Willkommen beim Original und Testsieger.
Online seit 2004, mit über 140.000 Fragen & Antworten. 
00.000
Bewertungen
0,0/5,0
Günstige Rechtsberatung für alle.
Anwalt? Mitmachen

80 Ergebnisse für „kunde anzeige“

4.1.2023
| 47,00 €
von Rechtsanwältin Sonja Stadler
Es geht um den Kreditkartenbetrug mit der miles & more-Kreditkarte Ich habe Produkte bei eBay verkauft und habe den Link erhalten, dass mein Kunde mich über eine sichere Zahlungsmethode bezahlen möchte. ... Aufgrund der obigen Ausführungen habe ich bereits Anzeige bei der Polizei erstattet und meine Lastschrift von meinem Bankkonto zurückgefordert, da der Betrag von meinem anderen Bankkonto abgebucht wurde.
22.11.2022
| 30,00 €
von Rechtsanwalt Dr. Aljoscha Winkelmann
Ich hatte sehr große private Probleme und habe mich nicht darum gekümmert ( ich weiß geht gar nicht) am 17.11 habe ich eine E-Mail bekommen ich solle bitte den Betrag an die Plattform überweisen da der Kunde vom Kauf zurück getreten ist (unter 50€) ansonsten drohen mit Anzeige, Anwaltskosten und Inkassokosten. ... Ich solle lieber vorher mit der Plattform kooperieren da es ansonsten zu einer Anzeige kommt. ... Kann es wirklich zu einer Anzeige bzw Gericht kommen obwohl ich mich direkt gemeldet habe?
14.2.2022
| 30,00 €
von Rechtsanwältin Dr. Corina Seiter
Auf der Plattform Ebay-Kleinanzeigen gibt es Wohnungsgesuch-Anzeigen, in denen Wohnungssuchende um Mithilfe bei der Wohnungssuche bitten. ... :) Liebe Grüße Ich möchte Wohnungssuchende auf mein Angebot aufmerksam machen, indem ich die „Nachricht schreiben"-Funktion von Ebay-Kleinanzeigen nutze (ich habe keine E-Mail-Adressen von den potenziellen Kunden, sondern kontaktiere Nutzer auf der Plattform von meinem Benutzer-Account aus via Klick auf die Schaltfläche „Nachricht schreiben") und direkt dem Wohnungssuchenden folgende Nachricht zukommen lasse: Hallo EMPFÄNGER NAME, mein Name ist NAME.
28.5.2021
von Rechtsanwalt Christian Mauritz
Es war sowohl in der Anzeige worauf ich mich Beworben hatte als auch im ersten Telefongespräch die Rede davon, das das ganze erst einmal nichts Kosten würde...
4.12.2020
von Rechtsanwalt Alexander Dietrich
Es handelt sich um einen B2C Online Kaufvertrag. Ich, der Verkäufer (UG haftungsbeschränkt) verkaufte ein elektronisches Gerät über eine Plattform an einen Privatkäufer. Der Käufer ist innerhalb der Frist per E-Mail, ohne Angaben von Gründen, vom Kaufvertrag zurückgetreten.

| 28.8.2019
von Rechtsanwältin Sonja Stadler
Kurz nach Veröffentlichung erschien eine weiter Fanpage unter gleichem Namen (ohne Impressum) deren Betreiber behauptete, der richtige und einzige Inhaber des Namens Küstensilber 27 zu sein, und ich würde mit Billigimporten aus Fernost meine Kunden "verarschen". Ich habe das natürlich zur Anzeige gebracht, und die Staatsanwaltschaft bzw. die Polizei ermittelt auch fleissig - allerdings ohne greifbare Ergebnisse.
11.6.2019
von Rechtsanwalt Dr. Felix Hoffmeyer
Beispiel: Kunde nutzt meine Website, um ein Formular auszufüllen und wird dabei interaktiv unterstützt. ... Der Kunde bezahlt nun meine Dienstkleidung und erhält eine Bestätigungsmail. Frage ist: Ist das legal und kann mich jemand deswegen anzeigen?
24.9.2018
von Rechtsanwalt Alexander Dietrich
Müssen die Mitarbeiter Posts von Kunden unseres Unternehmens (B2B-Bereich) als Werbung kennzeichnen, wenn deren Leistung ausgelobt wird - allerdings zwischen dem Mitarbeiter und dem Kundenunternehmen kein Geld fließt (wohl aber zwischen dem Kundenunternehmen und dem Arbeitgeber des Mitarbeiters)?
3.8.2018
von Rechtsanwältin Brigitte Draudt-Syroth
Seine Kunden geben mir auch 1 Sterne Bewertungen ab.
3.4.2018
Sobald der Kunde auf den Shoplink geht sieht er das, dass Produkt 0€ kostet. ... Zusätzlich kommt noch folgender Text mit zur Anzeige, der bei Facebook über dem Bild steht und bei Instagram unter dem Bild steht: Wir geben für eine SEHR KURZE ZEIT unser beliebtes "Produktname" GRATIS heraus!

| 26.5.2017
von Rechtsanwalt Henning Twelmeier
Wir wollen ein System entwickeln, mit dem man Daten aus einer ERP-Datenbank (zum Beispiel SAP Business ONE) per EXCEL auslesen, anzeigen, verändern und wieder zurückschreiben kann. ... Der Kunde kauft von einer Firma einen Microserver (PC) mit dem Betriebssystem MS Windows Server 2012 und dem Microsoft Office Home & Business Paket (Word, Excel, PowerPoint). Nachdem wir den Rechner per DHL erhalten haben, übertragen wir die von uns entwickelte Software (PPT-Präsentationen, EXCEL-Tabellen und VBScripte auf den Rechner und senden den PC per DHL an den Kunden zurück und erhalten dafür eine Lizenzgebühr.
6.5.2017
von Rechtsanwalt Jan Wilking
Der potenzielle Kunde gibt seine E-Mail Adresse und Namen an, um eine Dienstleistung beim entsprechenden Unternehmen anzufragen. Wir (als Branchenbuch) versenden im Auftrag des Kunden eine E-Mail an das entsprechende Unternehmen. ... 2) Dürfen wir die auf der Internetseite des Unternehmens angegebene E-Mail Adresse in unserem Branchenbuch anzeigen?
23.2.2016
von Rechtsanwalt Stefan Steininger
Hallo, ich habe eine kleine Webagentur und bei einem meiner Kunden wurde eben das Kontaktformular abgesendet: Anrede: Herr Name, Vorname: Peter, Bahn Anschrift: Bahnhofs.1 PLZ & Ort: 89231 Neu-Ulm Telefon: 07311234567 Mobil: Email: perter@bahnm.de Fahrzeug / Frage: Anregungen oder Fragen Gewünschte Mietzeit: keine Sie haben eine Frage? ... Meine Frage: Lohnt es sich dem nachzugehen und Anzeige zu erstatten, oder ist dies ein von Vorneherein sinnloses Unterfangen? Ich habe nämlich gute Lust das zur Anzeige zu bringen, da ich dahinter eine Mitbewerber Agentur vermute.
22.2.2016
von Rechtsanwalt Robert Weber
Der ehemalige Firmeninhaber wohnt in Deutschland - ist eine Anzeige wegen Betrug möglich?
18.12.2014
von Rechtsanwalt Jan Wilking
Diese wird bei jedem Login des Kunden protokolliert (natürlich mit Hinweis) - und der Kunde loggt sich fast täglich ein. ... Wird bei einer Anzeige zwischen Straf- und Zivilrecht unterschieden, oder? ... (Ggf. bis zur fristgerechten Kündigung durch den Kunden, wenn ich den Kunden NICHT kündigen möchte?)
17.3.2014
Hallo, Ich habe eine Frage zum Widerruf bei Immobilienangeboten online. Muss der Wiederuf bestätigt werden oder reicht es wenn die Erklärung unten in dem Immobilienangebot aufgezeigt ist. Und wann beginnt dann die Frist für den Wiederruf?

| 11.3.2014
von Notarin und Rechtsanwältin Sonja Richter
Ich habe niemandem zum Klicken aufgefordert, die Anzeigen nicht missbräuchlich platziert, den eingehenden Traffic regelmäßig überprüft und gesehen, dass er in Ordnung schien etc.. ... Ich wurde auch darauf hingewiesen, dass ich sogar noch mehr Anzeigen auf der Seite platzieren könne, was ich aber abgelehnt habe, um den Besucher nicht mit Werbung zu überfrachten. ... Und das obwohl ich seit über 10 Jahren AdSense-Kunde bin, nie negativ aufgefallen und komplett kooperativ bin. -- Lohnt es sich hier, Google auf die Auszahlung der Einnahmen zu verklagen?

| 25.1.2014
von Rechtsanwalt Michael Pilarski
Wenn jetzt jemand wie in diesem Fall um den es sich geht "Dohmen Immobilien" (ein Makler in meiner Region) eingibt, erscheint in meiner Google Anzeige folgendes: {KeyWord:Immoprofi XXXXX} XXXXX Immobilienmakler provisionsfrei in Heinsberg, Aachen, Mönchengladbach Das Keyword wird dann durch den Anzeige Text "Dohmen Immobilien" ersetzt. ... Ist das rechtens, darf ich nicht mit einem Suchbegriff werben obwohl in der Anzeige klar auch mein Name Immoprofi XXXXX erscheint?
123·4