Willkommen beim Original und Testsieger.
Online seit 2004, mit über 140.000 Fragen & Antworten. 
00.000
Bewertungen
0,0/5,0
Günstige Rechtsberatung für alle.
Anwalt? Mitmachen

83 Ergebnisse für „kunde anzeige“

5.2.2011
Nun droht mir ein Kunde mit Anzeige. ... Trotzdem will der Kunde nicht von einer Anzeige absehen. ... Nun meine Frage: Sollte der Kunde wirklich eine Anzeige machen - was habe ich dann zu befürchten?
3.11.2005
von Rechtsanwalt Stefan Steininger
Der Kunde hat hierzu Verträge handschriftlich unterschrieben. ... Der Kunde zahlt jedoch meine Rechnung nicht. ... Als ich Strafanzeige stellte, wurde mir dann von der Kriminalpolizei mitgeteilt, dass es sich bei dem Herrn um einen Betrüger handelt, der einen eigenen Ordner voller Anzeigen von anderen geprellten Mitmenschen besitzt.
11.4.2011
Die Daten meiner Kunden habe ich in einer Datenbank abgelegt. ... Was kann mir nun schlimmstenfalls passieren, wenn ein Kunde das gemerkt hat? Oder wenn ein Konkurrent das gemerkt hat, kann der mich abmahnen oder anzeigen?
13.12.2013
Die DDoS-Attacken wurden laut ihm durch die Kunden-vServer ausgelöst. ... Auch hat der Anbieter eine Anzeige gegen die Kunden erstattet, durch diese wurden die echten Adressdaten der Kunden anscheinend schon heraus gefunden. ... Soll ich gegen die Kunden auch Anzeige erstatten, das Aktenzeichen liegt mir vom LKA Baden-Würtemberg vor?
24.6.2005
von Rechtsanwalt Markus Timm
Es müsste doch möglich sein gegen die Benutzung und das Anzeigen der Seite vorzugehen? ... Ich habe dem Bekannten vor ein paar Tagen per eMail eine Frist bis zum 24.06.2005 gesetzt (die heute abgelaufen ist) die Seite vom Netz zu nehmen, da ich sonst Anzeige wegen Urheberrechtsverletzung gegen ihn erstatten würde.
13.7.2007
Die Firma XYZ betreibt im Internet eine Plattform, auf der Kunden Anzeigen aufgeben können. Nach Zahlung einer kleinen Gebühr wird die Anzeige 30 Tage freigeschaltet und kann von anderen usern gelesen werden. ... diese Anzeigen länger als 30 Tage speichern und falls ja, wie lange ?
21.10.2011
Guten Tag, ich habe folgendes Problem mit einem Kunden aus meinem Online Shop (den ich nebenbei als Nebengewerbe betreibe). Der Kunde hat ein Produkt am 13.10.2011 mit einer Lieferfrist von 3-11 Werktagen gekauft und hat den Artikel am 14.10. bezahlt bzw. ... Da es in der Vergangenheit zu ein paar schlechten Bewertungen gegen meinen Shop gekommen ist, weil Lieferzeiten nicht beachtet worden sind, welche klar und deutlich angegeben worden sind, hat der Kunde gleich alles Überzogen und mich als Betrüger abgestempelt und mich als solches Bezeichnet und setzte mir eine Frist zum 26.11.2011 und stornierte seinen Auftrag, was auch am gestrigen Tag passiert ist und auch auf seinem Konto sein muss.
29.10.2009
Um neue Kunden zu gewinnen, gab ich einer Agentur (vermutlich eine 1-Mann Firma) den Auftrag, für mich zu werben. Ich bekam ein Angebot mit Rechnung, auf welcher 125 neue Kunden garantiert sind. ... Jedoch haben sich jetzt nach einem Monat lediglich 10 neue Kunden angemeldet.
6.5.2017
von Rechtsanwalt Jan Wilking
Der potenzielle Kunde gibt seine E-Mail Adresse und Namen an, um eine Dienstleistung beim entsprechenden Unternehmen anzufragen. Wir (als Branchenbuch) versenden im Auftrag des Kunden eine E-Mail an das entsprechende Unternehmen. ... 2) Dürfen wir die auf der Internetseite des Unternehmens angegebene E-Mail Adresse in unserem Branchenbuch anzeigen?
20.4.2007
von Rechtsanwalt Andreas Hoyer
Habe ein Problem,ich arbeite im Esoterikbereich und biete übers Internet meine Dienste an Kartenlegen,Pendeln,Partnerzusammenführung,ich habe viele Kunden die sich melden und mir einen Auftrag geben wofür ich Geld von den Leuten bekomme um ihnen zu helfen. Mein Problem ist das jetzt 3 Leute für die ich eine PZF genacht habe eine Anzeige wegen Betrug gemacht haben, weil der Partner nicht zurück gekommen ist,ich hatte noch nie mit dem Gericht zu tun und habe nun Angst was mir passieren kann,wie soll ich mich verhalten?
18.12.2014
von Rechtsanwalt Jan Wilking
Diese wird bei jedem Login des Kunden protokolliert (natürlich mit Hinweis) - und der Kunde loggt sich fast täglich ein. ... Wird bei einer Anzeige zwischen Straf- und Zivilrecht unterschieden, oder? ... (Ggf. bis zur fristgerechten Kündigung durch den Kunden, wenn ich den Kunden NICHT kündigen möchte?)

| 12.3.2012
von Rechtsanwalt Sascha Steidel
Sehr geehrte Damen und Herren, ein Kunde meldet einen Transportschaden erst nach gut vier Wochen. ... Der Artikel wurde vom Hersteller (direkt vom Band) an den Kunden ausgeliefert. ... Muss der Kunde eine Sendung nicht "umgehend" kontrollieren?

| 12.5.2011
von Rechtsanwalt Ingo Bordasch
Konkretes Beispiel: VW Polo BJ 2010 - Öffentlich sichbarer Kundenpreis brutto 14.925,- EUR, intern sichtbarer und somit angebotener Händlerpreis brutto 2.135,- Das Vertauschen oder "versehentliche" Vergessen einer Ziffer bei der Eingabe kann bei dieser Zahlenkombination ausgeschlossen werden.
7.4.2013
von Rechtsanwalt Steffan Schwerin
Seit August 2012 ist die Button-Lösung in Kraft: http://www.e-recht24.de/artikel/ecommerce/7045-neue-buttonloesung-was-shopbetreiber-ebay-haendler-und-dienstleister-jetzt-wissen-muessen.html Unterliegt ein solches statisches Anmeldeformular von Reiseveranstaltern auch der Button-Lösung, d.h. kann man ein solches gar nicht mehr verwenden, weil man nun den Preis genau berechnen und anzeigen muss genauso wie weitere Punkte?
19.12.2011
von Rechtsanwalt Peter Trettin
Hallo, ich betreibe ein Unternehmen, welches eine Menge an Kundenservice betreibt, so wird man aber auch hin und wieder beleidigt. ... Auch für andere rechtliche Fragen, sowie Anfragen von Anwälten unserer Kunden.

| 2.6.2011
von Rechtsanwalt Jan Wilking
Die Kundengruppen sind sowohl privat als auch geschäftlich Nun möchten wir den Shop übersetzen und in anderen Ländern der EU bewerben. ... Reicht es als Währung Euro anzugeben, bzw ist es zwingend erforderlich, dass in Ländern wie Polen der Shop Zloty anzeigen muss ? ... Wenn der ausländische Kunde bei uns in Deutschland bestellt und wir von hier fakturieren und versenden, gelten dann die deutschen Widerrufs und Rücksendebedingungen und auch unsere (deutschen) AGB`s ?

| 7.3.2007
Ich bekomme die Leitung erst wieder frei, wenn die Zahlung geleistet ist. 1und1 empfiehlt mir Anzeige gegen Unbekannt bei der Polizei zu stellen, da eventuell jemand anderes mit meinen Daten ins Netz gelangt ist.
22.8.2012
von Rechtsanwalt Steffan Schwerin
Ein Kunde hat sich prompt gemeldet, und die Email an seinen Anwalt weitergeleitet. ... Der Kunde selbst hat seine geschäftliche Email angegeben, die auch auf seiner Homepage öffentlich angegeben ist.
123·5