Willkommen beim Original und Testsieger.
Online seit 2004, mit über 140.000 Fragen & Antworten. 
00.000
Bewertungen
0,0/5,0
Günstige Rechtsberatung für alle.
Anwalt? Mitmachen

16 Ergebnisse für „kauf agb website kunde“

28.1.2015
von Rechtsanwalt Christian Mauritz
Zweite Frage: Wer genau braucht AGBs? Nur Shopbetreiber oder auch jemand der als Händler registriert ist, aber über seine eigene Website keine konkretes Produkt anbietet bzw. nichts per Button zum Kauf anbietet? Dritte Frage: Wenn ein Kunde keine oder fehlerhafte AGBs auf seiner Website veröffentlicht haben möchte, kann ich als Webentwicklerin dafür haftbar gemacht werden?

| 14.5.2010
von Rechtsanwalt Dr. Felix Hoffmeyer
Ich erstelle gerade eine neue Website, die Sonntag Abend online gehen soll (u. a. wegen der neuen DL-InfoV). ... Hier findet sich auch das Kundenmenü, mit dem meine Kunden ihre Webhosting-Pakete verwalten können. ... Oder sollten auf der Subdomain auch nur die für das Webhosting relevanten AGB und sonstigen Dokumente zu finden sein (es befindet sich dort ein Menüpunkt "Zur <Meine Geschäftsbezeichnung>-Website")?

| 21.8.2011
Am 15.08.2011 erhielt ich nun folgende Email: Sehr geehrter Kunde, vielen Dank für Ihre Bestellung während unseres Urlaubes. ... Die evt. relevanten AGB- Teile finden Sie unten. ... Ein Auszug aus den AGB: § 3 Angebot , Zustandekommen des Vertrages An mir unbekannte Besteller erfolgt der Versand nur per Nachnahme oder Vorauskasse.

| 12.2.2013
von Rechtsanwalt Dr. Felix Hoffmeyer
Kunden, die sich etwas von mir anfertigen lassen wollen oder fertige Artikel kaufen wollen, müssen per Postweg, Telefon oder Mail mit mir in Kontakt treten. ... - Müssen auf meiner Homepage AGB stehen? ... - Oder reicht es, wenn ich AGB und Widerrufsbelehrung mit der Bestellbestätigung zusende?
14.4.2008
Außerdem erhält der letzte Käufer einen Anteil am Gewinn. ... Muss ich Käufern von Werbeflächen ein Widerrufsrecht gewähren? ... AGB, Impressum etc.) komplett in englischer Sprache verfasst ist, obwohl ich die Seite von Deutschland aus und nach deutschem Recht betreiben möchte?
23.10.2007
von Rechtsanwalt Christian Mauritz
Sollte darauf hingewiesen werden, daß die AGBs Bestandteil des kaufvertrages sind? ... Reicht es, wenn der Kunde die AGBs auf unserer website nachlesen kann, oder sollten die, wenn möglich, auch auf der Anbieterseite auf der Handelsplattform verankert sein?
14.11.2005
Der Kaufvertrag wird nur zwischen Werksangehörigen (Verkäufer) und Käufer geschlossen. ... Ist es sinnvoll hier mit AGB zu arbeiten.
17.3.2006
Auszug aus AGB: Rücksendung &#x2F; Rückgabe 1.) ... Aber auf solch entstehende Ausnahmen, die erst im Zuge eines sonst normalen Bestellvorganges auftreten, muss doch besonders hingewiesen werden (nicht nur in den auf der Website angegebenen AGBs) - oder nicht? ... Meine Frage ist nun, ob die daraus resultierenden Folgen mir als dem Käufer weiterhelfen.

| 25.10.2018
| 47,00 €
von Rechtsanwalt Alexander Dietrich
Am 18.10. habe ich diese Mitgliedschaft im Rahmen der AGB genauso wie es dort verlangt wird gekündigt. ... Ich habe in den AGB aber nur von 2 Wochen gelesen, bzw wird darauf hin gewiesen das sich diese je nach Vertrag verlängern kann.

| 21.4.2012
Jemand stellt sein Atelier in einer Webseite aus. Es gibt, je nach Objekt (Gemälde, Schmuck, Modellierobjekte) Preisrahmen und Einzelpreise. Es gibt keinen Shop.
29.6.2015
von Rechtsanwalt Christian D. Franz
Sehr geehrte Damen und Herren, ich wende mich an Sie mit einer Frage. Vorige Woche habe ich von einer Anwaltskanzlei eine e-mail bekommen, in der ich aufgefordert werde, eine von mir nicht geleistete Zahlung von 179,40 € an C-Date zu tätigen, zusätzlich auch Kosten der Anwaltskanzlei zu begleichen, insgesamt 262,10 EURO.C-Date hat die Summe 179,40 € (HalbjahresAbo) von meiner Kreditkarte Ende März 2015 abgebucht, obwohl ich den Vertrag vom 22.9.2013 am 18.7. 2014 gekündigt habe (die Kündigung per Fax und entsprechende Fax-Bestätigung liegt vor). Diese Zahlung habe ich rückgängig gemacht .
13.4.2014
von Rechtsanwalt Michael Pilarski
Sehr geehrte Damen und Herren, wir werden auf unserer Website (in Entwicklung: http:&#x2F;&#x2F;dev.gamehelix.net) ein Forum für Spiele Accounts und Virtuelle Güter anbieten. ... Der Käufer überweist den Betrag plus 10 Dollar Bearbeitungsgebühren per Paypal an uns und wir bestätigen den Geldeingang an den Verkäufer. Danach übergibt der Verkäufer die Logindaten an den Käufer.
16.7.2008
von Rechtsanwalt Robert Weber
Folgendes: Habe einer Programier und Webdesign Website den Auftrag gegeben eine Website zu designen, zu Programieren und habe auch noch Suchmaschinenoptimierung und ein Trackingsystem beansprucht. ... Auch bei Auftragsvergabe war nie ein Hinweis auf die AGB&#8217;s zu finden. 2. ... Dies alleine halte ich schon für Betrug, dem Kunden mit falschen Aussagen zu locken.

| 1.3.2006
Ich wäre Ihnen dankbar, wenn Sie die Webseiten auf Rechtmäßigkeit prüfen würden, so dass ich nicht Ziel irgendwelcher Abmahner werde die Käufer wissen woran sie sind.
24.9.2008
von Rechtsanwalt Martin Kämpf
Enthalten war ein Link zur Nutzung des downloads sowie ein Teil der AGB. ... Offensichtlich in den AGB erkennbar ist ein Widerrufsrecht von 1 Monat nach Vertragsabschluss. ... Komplette AGB siehe http:&#x2F;&#x2F;www.xxx-contents.com&#x2F;popup.php?
1