Willkommen beim Original und Testsieger.
Online seit 2004, mit über 140.000 Fragen & Antworten. 
00.000
Bewertungen
0,0/5,0
Günstige Rechtsberatung für alle.
Anwalt? Mitmachen

172 Ergebnisse für „kündigung kunde“


| 24.9.2013
668 Aufrufe
von Rechtsanwalt Christian Joachim
Nun möchte ich in diese AGB noch Kündigungsregeln einbinden, die folgende Inhalte rechtssicher darstellen: a) Eine Kündigung sollte nur aus wichtigem Grund möglich sein b) Möglichkeit zur Kündigung, für den Fall, dass der Kunde seiner Mitwirkungspflicht (Überlassung von Inhalten) nicht oder nur schleppend nachkommt c) Möglichkeit zur Kündigung, wenn der Kunde die vereinbarte Abschlagzahlung nicht leistet Der Kunde sollte alle, bis zur Kündigung erbrachten Leistungen (welche ich ihm, im Kündigungsfall gesondert, anhand eines Stundensatzes berechnen würde), zahlen müssen.
20.9.2008
1498 Aufrufe
von Rechtsanwalt Christian Mauritz
Da es ein guter Kunde war, habe ich damals angeboten, einen Teil der Kosten (150,- EUR) zu übernehmen. ... Ich kann ja leider nicht mehr beweisen, daß ich für den Kunden gekündigt habe, würde also daher ohne Umstände die 14 x 9 Euro bezahlen, aber wieso soll ich die ganzen Folgekosten tragen, die der Kunde größtenteils selber verursacht hat? ... Hat eine Klage seitens des Kunden Erfolg?

| 7.8.2009
5022 Aufrufe
von Rechtsanwalt Stefan Musiol
Kündigungschreiben wortlaut: "Kündigung Vertrag - Nr.: 14...... ... Den Eingang dieses Schreibens sowie die Kenntnisnahme der fristgerechten Kündigung bitte ich Sie schriftlich auf postalischem Wege zu bestätigen. ... Ist meine Kündigung mit oben genannten Wortlaut rechtskräftig?
29.6.2015
690 Aufrufe
von Rechtsanwalt Christian D. Franz
Vorige Woche habe ich von einer Anwaltskanzlei eine e-mail bekommen, in der ich aufgefordert werde, eine von mir nicht geleistete Zahlung von 179,40 € an C-Date zu tätigen, zusätzlich auch Kosten der Anwaltskanzlei zu begleichen, insgesamt 262,10 EURO.C-Date hat die Summe 179,40 € (HalbjahresAbo) von meiner Kreditkarte Ende März 2015 abgebucht, obwohl ich den Vertrag vom 22.9.2013 am 18.7. 2014 gekündigt habe (die Kündigung per Fax und entsprechende Fax-Bestätigung liegt vor). ... - soll ich der Anwaltskanzlei meine Sicht der Dinge darstellen, -soll ich gar nicht reagieren und abwarten, Meiner Meinung nach, ist der Vertrag vom 22.09.13 mit meiner Kündigung nicht mehr aktuell Wie hoch ist trozdem die Gefahr, dass durch weitere Rechtsmittel die von mir zu zahlende Summe trotz der Kündigung weiter ansteigt.
17.3.2010
1268 Aufrufe
Der Fall kurz umrissen: - Anbieter A erstellt für Kunden K Mitte 2006 eine Website für eine Vergütung in Höhe von 1000,00€. ... Jetzt ist die Frage ob A dem Kunden die Sicherungskopie liefern muss, bzw.
4.4.2011
1254 Aufrufe
von Rechtsanwalt Robert Weber
Der Kunde hat eine Anzahlung in Höhe von 30% geleistet (etwa 1.000 EUR), ich habe an der Seite nachweislich über 70 Stunden gearbeitet. Der Kunde fordert die Anzahlung zurück, ein Rücktritt vom Vertrag wurde vertraglich nicht geregelt. ... B) Der Kunde möchte Schadensforderung stellen, da die Seite innerhalb von 6 Wochen fertiggestellt werden sollte.
23.6.2017
154 Aufrufe
von Rechtsanwalt Robert Weber
Mit einem Kunden besteht folgende Situation: - Kunde ist eine ehemalige GmbH bestehend aus mehreren Gesellschaftern - Kunde bezieht mehrere Domains und Hostingleistungen - Zum Zeitpunkt der Auflösung der GmbH hat einer der Gesellschafter formlos gekündigt, entsprechend stelle ich keine Lesitungen mehr in Rechnung - Der Kündigung wurde kein CLOSE-Antrag für die bestehenden Domains sowie für das Hosting beigelegt. ... verpflichtet einen CLOSE-Antrag unterschreiben zu lassen oder bin ich (trotz entsprechend fehlendem Hinweis in den AGB) mit der Kündigung automatisch dazu berechtigt die Domains zu löschen resp. anders zu verwenden und die DateienWebsites des Kunden zu löschen?

| 15.6.2012
1600 Aufrufe
von Rechtsanwalt Thomas Mack
Nun habe ich seit 2 Jahren einen Kunden, für den ich die erste Zeit telefonische Neukundenakquise auf reiner Provisionsbasis betrieb. ... Nun meine Frage: meines Wissens ist eine fristlose Kündigung aufgrund privater Internetaktivität (ohne vorherige Abmahnung) nicht rechtens. Darf mein Kunde dann einfach meine Adressdaten (die ich für meine Arbeit bei ihm zur Verfügung gestellt habe) behalten?

| 17.1.2010
1319 Aufrufe
Frage Wie sieht es rechtlich aus, wenn der Kunde bereits sagen wir einmal - 10 Nachrichten über das System gesendet hat und sodann innerhalb der 14 Tagen kündigt? Meiner Meinung nach hat der Kunde sodann das Angebot in Anspruch genommen und die Zahlung würde fällig werden.

| 22.4.2010
1849 Aufrufe
von Rechtsanwalt Sascha Steidel
Nachdem nun bereits ca. 70% des Projekts fertig gestellt sind, hat mir der Kunde offenbart, dass er gerne zwei weitere, zusätzliche Funktionen auf seiner Website integriert hätte. ... Der Kunde glaubt mir jedoch nicht und besteht darauf, dass ich ihm die Hälfte der Anzahlung, die er an mich geleistet hat, zurückzahle. ... Soll ich dem Kunden nun tatsächlich Geld zurückzahlen oder ihm eine Rechnung über weitere 20% der Gesamtsumme schicken?
16.11.2012
541 Aufrufe
von Rechtsanwalt Aljoscha Winkelmann
Hallo, mein Kunde hat den Serverhostingvertrag bei mir gekündigt. ... Den Domainzugriff hat ebenfalls nur der Kunde. ... Hat der Kunde rechtlich Anspruch darauf?
12.10.2010
2215 Aufrufe
von Rechtsanwalt Christian Mauritz
Das bedeutet, dass der Kunde oder Anbieter jeweils nach 1 Monat (somit "zum Ablauf jeden Vertragsmonats" = Kündigungstermin) eine ordentliche Kündigung vornehmen kann, wobei die Kündigung dem anderen Vertragspartner 96 Stunden vor diesem Zeitpunkt bereits zugegangen sein muss (= Kündigungsfrist). Geht die Kündigung dem anderen Vertragspartner nicht rechtzeitig zu, so erfolgt die Kündigung zum nächsten Kündigungstermin. ... ACHTUNG: Erklärt der Kunde bei der Kündigung nicht ausdrücklich auch die Kündigung seiner Mitgliedschaft als "Freeuser", so kommt nach Beendigung des Tarifmodells "START PAKET" das Tarifmodell "Freeuser" auf die Mitgliedschaft des Kunden zur Anwendung.

| 1.3.2012
1476 Aufrufe
Hallo, eine Kunde wollte von mir eine Webseite erstellt haben. ... Aufgrund von privaten Angelegenheiten konnte ich den Auftrag nicht fertigstellen (ca. 60% waren zum Zeitpunkt der Kündigung des Vertragspartnes fertig). ... Ist der Kunde hier im Recht?
23.11.2010
1491 Aufrufe
Der Support führte dies darauf zurück, dass die Hardware meines Servers zu alt sei (ich bin seit 7 Jahren Kunde). ... Meine Fragen: Liegt hier ein wichtiger Kündigungsgrund vor, der es mir erlaubt, fristlos zu kündigen? ... Ich habe schon ein Kündigungsschreiben gesendet, allerdings geht die Firma davon aus, dass der Vertrag eine 12-monatige Laufzeit hat, also bis Aug. 2011 und hat dies auch in einer Kündigungsbestätigung geschrieben.
2.4.2008
1405 Aufrufe
von Rechtsanwalt Christian Mauritz
.: Sämtliche Rechte an der Software und dem dahinterliegenden Application-Framework verbleiben bei der Agentur, alle gesammelten Kundendaten gehen in das Eigentum des Kunden über. Die Umsatzbeteiligung greift ab Anmeldung des ersten zahlenden Kunden. ... Die Mindestvertragslaufzeit beträgt 2 Jahre, die Kündigungsfrist 4 Wochen zum Quartalsende.

| 24.5.2010
2361 Aufrufe
von Rechtsanwalt Steffan Schwerin
Mit Ablauf des Tages, an dem 1 die fristlose Kündigung erhalten hatte, habe ich die Internetverbinung getrennt und seither nicht mehr genutzt. ... Der außerordentlichen Kündigung wurde nicht entsprochen. 1 beruft sich darauf, dass ich den Vertrag durch meinen Umzug einseitig geändert hätte und eine niedrigere Geschwindigkeit am neuen Wohnort zu vertreten hätte. ... - Gibt es zusätzliche Argumente, mit der ich die Rechtmäßigkeit meiner Kündigung unterstreichen könnte?

| 23.12.2008
3573 Aufrufe
von Rechtsanwalt Christian Mauritz
Davor war ich etwa 8 Jahre Kunde von AOL bzw. ... Die Kündigung wurde mir telefonisch bestätigt, es wurde aber trotzdem im nächsten Monat der Grundbetrag i.H.v. 29;90 € von meinem Konto abgebucht. ... Jetzt habe ich auf einmal im Dezember eine Belastung auf meinem Konto i.H.v. 189,07€ und eine email das meine Kündigung zum 09.12.08 rechtskräftig wäre.
27.11.2005
24151 Aufrufe
von Rechtsanwältin Nina Marx
Guten Tag, ich bin seit 5 Jahren ISDN-Kunde bei Arcor. ... Ich zog also meine Kündigung zurück mit dem Vermerk dass der DSL-Auftrag bestehen bleiben soll. ... Mich interessieren im Wesentlichen 2 Antworten: - Sind die angegebenen Gründe für eine außerordentliche Kündigung ausreichend?
123·5·9