Willkommen beim Original und Testsieger.
Online seit 2004, mit über 140.000 Fragen & Antworten. 
00.000
Bewertungen
0,0/5,0
Günstige Rechtsberatung für alle.
Anwalt? Mitmachen

26 Ergebnisse für „internet abmahnung rechnung abmahnen“

9.4.2016
von Rechtsanwalt Robert Weber
Dieses in Form einer "Abmahnung" oder vielleicht eher - Rechnung für unsere Geschäftliche Aktivität,... b) Einen Abmahnverein gründen, welcher sich mit der "Aufdeckung" von Verstößen gegen das TMG beschäftig um so "Einnahmen" zu verbuchen. ... Wenn der Betreffende dann den Fehler nicht behebt und auch nicht die Rechnung für den Kostenaufwand oder den Netten Hinweis auf den Fehler bezahlt - erst dann die Angelegenheit an einen Rechtsanwalt für eine "ordentliche Abmahnung" ohne "Gewinnbeteiligung" abgeben? ... Darf Er/Ich Fehler im Internet bei anderen "Abmahnen" oder den Hinweis darauf in Rechnung stellen oder ist dieser "Geschäftsbereich" ein geschützter Tätigkeitsbereich NUR für Rechtsanwälte?!

| 17.8.2007
Ist eine Abmahnung rückwirkend möglich nach dem die fehlerhafte Klausel (geht mal wieder um die unfreien Rücksendungen) geändert wurde, bzw. gibt es festgelegte Zeiträume für die rückwirkende Abmahnungen? ... Konkreter Fall: eine Unterlassungserklärung wurde unterzeichnet mit dem Inhalt "es zu unterlassen über das Internet im Rahmen der AGB beim Widerruf festzulegen, daß unfreie Sendungen nicht angenommen werden". ... Und ist eine zweite (rückwirkende) Abmahnung von der gleichen Klägerin erneut möglich?

| 11.12.2018
| 50,00 €
von Rechtsanwalt Robert Weber
Bekam dann am 01.12.2018 von einem Konkurrenten eine Wettbewerbsrechtliche Abmahnung (zu Recht, 5 Fehler wurden begangen). ... Gestern (Montag) fand ich dann in meinem Briefkasten noch mal eine Wettbewerbsrechtliche Abmahnung mit Datum vom 06.12.18 von einem für Abmahnungen bekannten deutschen Verband. ... Die gleichen Verstöße, die schon in der Abmahnung des Mitbewerbers angezeigt worden sind.
29.3.2007
von Rechtsanwalt Ingo Bordasch
Ich betreibe bei ebay einen Internethandel. Ich erhielt von einer Kanzlei eine wettbewerbsrechtliche Abmahnung mit folgender Begründung: Die von mir als Rückgabefrist von 14 Tagen (im ebay-Angebot genannt) entspreche nicht den gesetzlichen Vorgaben, da die Frist hier einen Monat betrage (Entscheidung Kammergericht Berlin 5 W 156/06; OLG Hamburg 3 U 103/06). ... Frage: Soll ich die Unterlassungserklärung abgeben und die Kosten bezahlen oder soll ich der Abmahnung widersprechen und wie kann ich das tun?
22.8.2008
Ich möchte nun diese Firma abmahnen und eine Unterlassungserklärung fordern, zukünftig mein Forum nicht mehr für ihre gewerblichen Interessen zu missbrauchen. Abmahnungen sind mir bisher nur aus dem UrHG und auf Grund wettbewerbsrechtlicher Differenzen bekannt. ... Meine Frage lautet daher wie folgt: Auf Grund welcher Rechtsnorm kann ich in diesem Fall eine Abmahnung formulieren?

| 26.8.2014
von Rechtsanwalt Jan Wilking
Guten Tag, im Frühjahr dieses Jahres erhielt ich von einer Hamburger Anwaltskanzlei eine Abmahnung, da von meinem Anschluss angeblich im November 2013 ein Computerspiel downgeloadet, und illegal weiterverbreitet wurde. Es wurde mir eine Rechnung in Höhe von 250€ Anwaltshonorar zzgl 700€ für die Unterlassungserklärung in Rechnung gestellt. ... Auf Anraten unseres Familienanwaltes benannten wir diesen jedoch nicht mit Namen gegenüber der Gegenseite, sondern baten um Minderung der Rechnung, da der Täter (mein Sohn) sich im 1.
24.2.2011
Hallo, kurz gefasst: - Schreiben von Anwaltskanzlei Kruse datiert 21.02.2011; - Im Schreiben ist die Rede über einen russischen Film im digitalen AVI-Format; - Die Rechte für den Film solle dem "OOO Ruskoe Stschaste Houm Video GmbH nach russichem Recht" gehören; - Mir wurde vorgeworfen dass ich diesen Film von meinem PC in die Internet-Tauschbörse freigegeben haben sollte; - Als Beweis ist die Erfassung meiner Internet-Verbindung am 08.10.2010!!! ... - Ist es der "Kruse" berechtigt diesen Betrag mir nach fast sechsmonatige Verspätung im Rechnung zu stellen?
22.6.2006
von Rechtsanwalt Marc N. Wandt
Aber jeden weiteren Fall per Anwalt abmahnen zu lassen ist voellig uebertrieben (gerade bei kleinen privaten Webseiten). ... Die mit einer anwaltlichen Abmahnung verbundenen Kosten sind aber zu hoch verglichen mit dem Aufwand, den der Anwalt mit serienmaessig erstellten Abmahnungen hat. ... Das stellt einen Missbrauch des Instrumentes der Abmahnung dar.
25.6.2012
von Rechtsanwalt Maximilian A. Müller
Ein Anwalt hat den Fall vorher geprüft und uns hierfür eine Rechnung in rechnung gestellt die von uns bezahlt wurde. Meine Frage: Kann diese Rechnung von uns beim Unternehmen das abgemahnt wird geltend gemacht werden? Wenn ja wie muss diese Rechnung von uns geltend gemacht werden?

| 1.8.2005
von Rechtsanwalt Hans-Christoph Hellmann
Als Schlusssatz schrieb ich folgendes: "Falls Sie nicht weiter über unsere Sonder-Aktionen informiert werden möchten, bitten wir um kurze Nachricht per Mail" Kann mich ein Empfänger nun abmahnen, in dem er mir auch noch die dafür entstandenen Anwalts- und Post-/Telekommunikationspauschale in Rechnung stellt?
4.11.2008
von Rechtsanwalt Mathias Drewelow
Der Abmahner war der original Autor des Artikels. ... Jetzt ist wieder ein Schreiben angekommen: ---------------------------------- Nach §101a des Urheberechts sind sie verpflichtet, bei vermuteten Rechtsverletzungen Auskunft über den Klarnamen und die vollständige Adresse des betreffenden Einsenders zu erteilen. […] Sie [die Auskunftspflicht] gilt ausdrücklich auch für Hosting-Anbieter (LG-Berlin, AZ 27 0 616/05) […] Sie als Hoster sind weiterhin verpflichtet, meiner hiermit ausgesprochenen Abmahnung nachzukommen: Ich ermahne sie hiermit es fortan zu unterlassen, ohne meine schriftliche Einwilligung eine ähnliche unerlaubte Publikation oder Nutzung meiner Texte zu dulden. ---------------------------------- Bei der Anmeldung für ein Forum wird lediglich die Email, gespeichert. ... Der Abmahner hat mich dazu aufgefordert ihm alle Daten innerhalb einer Frist von 2 Wochen zu geben, sonst wird er rechtliche Schritte einleiten, deren Kosten angeblich ich tragen muss.

| 16.11.2005
Hallo, sind die folgenden von mir selbst geschriebenen Angaben korrekt und ausreichend, wenn man im Internet gewerblich verkaufen möchte oder könnte man dafür eine Abmahnung bekommen? ... Die Ausstellung einer Rechnung mit ausgewiesener Mehrwertsteuer ist daher nicht möglich.
27.9.2006
von Rechtsanwalt Markus Timm
Hallo ich habe eine Internetseite auf der ich auf einem zugangsbeschränkten Bereich einen Link zu einem Ausschnitt eines Stadtplans gestellt. ... Der Inhaber der Domain hat nun eine Abmahnung wegen Urheberrechtsverletzung bekommen. ... Macht es Sinn, den Abmahnenden mitzuteilen, dass ich diejenige bin, die dafür verantwortlich ist, um Zeit zu gewinnen (und evt Rechtsbeihilfe beantragen zu können), oder zieht man damit nur noch mehr Gebühren an?
24.2.2009
von Rechtsanwalt Christian Joachim
Es geht lediglich darum ein kostenpflichtiges Internet Potal / Webshop zu betreiben ohne das man direkt damit in Verbindung gebracht wird. ... Sicher vor Abmahnungen sein. ... Zweite Frage: Sollte eine Webseite / Webshop einen Grund für eine Abmahnung bieten, hat der Abmahnende rechtliche Handhabe um von Internet Providern / Zahlungsanbietern die Herausgabe der Betreiber Daten zu verlangen?

| 19.9.2009
von Rechtsanwalt Steffan Schwerin
Ich habe eine 6-seitige Abmahnung (Datum 16.09.2009) von der Kanzlei Nümann + Lang Kriegsstr. 45, 76133 Karlruhe, Mandant: Uptunes GmbH, Tonträger Viva Club Ratation Vol. 42 bekommen. ... Die Personendaten sollen angeblich von meinem Internet Provider stammen, dies kann nicht sein, denn als Anschrift wurde der Standort des Internetanschlusses angegeben, dieser ist aber nicht mit meiner Geschäfts/Rechnungs-Adresse identisch. Meine Fragen: Sind Kanzlei und deren Mandant irgendwie schon in Sachen solcher Abmahnungen aktenkundig?
19.5.2007
von Rechtsanwältin Dr. Corina Seiter
Darf er mich dann über einen Anwalt dann überhabt abmahnen? ... Rechnung (per Mail).

| 15.6.2012
von Rechtsanwalt Thomas Mack
Außerdem hat seine Frau seit 2 Monaten beobachtet, dass ich mich nur noch privat im Internet aufhalte. ... Nun meine Frage: meines Wissens ist eine fristlose Kündigung aufgrund privater Internetaktivität (ohne vorherige Abmahnung) nicht rechtens. ... Er meinte auch, dass ich ja eigentlich ihm Geld schulde, da ich ja "nur" im Internet gesurft habe und ich mir bei der Erstellung der Juni-Rechnung Gedanken machen soll, wieviel Zeit ich wirklich gearbeitet habe.
10.7.2009
von Rechtsanwältin Dr. Corina Seiter
Können wir den Anbieter in irgendeiner Form abmahnen? ... Können unsere Kunden abmahnen? ... Können wir Sie wegen der Domainähnlichkeit ( Name ) abmahnen?
12