Hilfe & Kontakt
Schnell einen Anwalt fragen:
 Antworten,  Bewertungen
508.766
Registrierte
Nutzer
Anwalt? Hier lang

9 Ergebnisse für „haftung webdesign“


| 14.12.2016
170 Aufrufe
von Rechtsanwalt Jan Wilking
Ich bin allerdings kein Webdesigner und kann auch nicht programmieren. ... Ich bin kein Webdesigner.

| 15.7.2005
3975 Aufrufe
Hallo, folgendes Szenario: Ein Kleingewerbetreibender hat in 2004 als Gefälligkeit gegenüber einem ihm über zwei Ecken bekannten Existenzgründer eine Website erstellt. Für diese Arbeit, die sich über insgesamt ca. 8 Monate und viele Stunden hinzog, hat er einen Betrag von € 200 in bar und € 200 per Überweisung auf sein Privatkonto erhalten, der Betrag bewegt sich also in einem Rahmen, der weit entfernt von einer "üblichen" Entlohnung dafür ist. Die Leistung als wurde auf Bitten des Existenzgründers und mit dem Wohlwollen des Kleingewerbetreibenden als Gefälligkeit erbracht und nicht als regulärer Auftrag mit Rechnung und entsprechend erheblich höheren Beträgen.

| 12.6.2009
2578 Aufrufe
von Rechtsanwalt Dr. Danjel-Philippe Newerla
Sehr geehrte Damen und Herren, mein Unternehmen erstellt im Auftrag von Kunden Internetseiten. Zukünftig möchte ich für diese Auftritte auch Fotos aus Fotodatenbanken (z.B. Photocase, Pixelio) verwenden; diese treten laut deren AGBs nur als Vermitter auf.
11.11.2011
966 Aufrufe
Meine Frage bezieht sich auf die Haftung für die auf den Seiten gemachten Angaben insbesondere das Impressum und den Datenschutz.
22.5.2018
| 25,00 €
76 Aufrufe
von Rechtsanwältin Dr. Corina Seiter
Hallo, als selbständiger Webdesigner bat mich ein Kunden seine Webseite für die kommende DSGVO fit zu machen.
17.11.2009
1592 Aufrufe
von Rechtsanwalt Christian Joachim
Zumal dieser den kostenlosen Dienst nur anbietet um auf seine Webdesignfirma aufmerksam zu machen.

| 7.1.2015
639 Aufrufe
von Rechtsanwalt Stefan Steininger
Sehr geehrte Damen und Herren, Ich habe folgendes Problem: Ich bin als Einzelunternehmer im Webdesign tätig (Kleinunternehmer im Nebenwerber) und habe im Juni 2014 eine Website für einen Kunden erstellt. ... In wie weit bin ich als Webdesigner für diese Kosten verantwortlich/haftbar zu machen?
15.4.2015
542 Aufrufe
von Rechtsanwalt Jan Wilking
Situation: Geschäftsbeziehung zerstört (aus verschiedenen Gründen, Unzufriedenheit auf beiden Seiten, Zahlungsziele nicht eingehalten etc). Daten und Software liegen noch auf meinem Server. Arbeitsleistung aus November immer noch 300 EUR offen, Januar, Feb, März offen (jeweils ca 1200 EUR pro Monat).
1