Hilfe & Kontakt
Schnell einen Anwalt fragen:
 Antworten,  Bewertungen
503.740
Registrierte
Nutzer
Anwalt? Hier lang

92 Ergebnisse für „email werbung“

27.1.2014
563 Aufrufe
Es soll ein tägliche Informationsnewsletter weitergeführt werden (unproblematisch) und es sollen hin und wieder auch werbliche Email (Werbung von Dritten als sogenannte Standalone-Emails) versendet werden. ... Allerdings hat sich jetzt ergeben, dass nur wenige der registrierten Emails im sogenannten DoubleOptIn-Verfahren registriert wurden. ... Oder reicht in diesem Falle, dass die User seit Jahren registriert sind, die täglichen Newsletter abonniert hatten und Werbung bisher akzeptiert haben?
24.9.2007
4270 Aufrufe
von Rechtsanwältin Nina Marx
Unsere betroffene eMail-Adresse war info@XXX.de, die Unterlassungserklärung bezieht sich jedoch nicht auf unsere Firma, sondern lediglich auf alle eMail-Adressen mit der Domain @XXX.de Da wir noch div. weitere Domains und somit eMail-Adressen haben, forderten wir eine Nachbesserung der Unterlassungserklärung, hinsichtlich sämtlicher eMail-Werbung an unsere Firma. ... Meiner Meinung nach wird aber nicht das Postfach belästigt, sonder die Firma bzw. der Mitarbeiter, unabhängig über welche eMail-Adresse eine unerlaube Werbung hereinkommt. ... Kleine Zusatzfrage: kann man (unabhängig von einer Unterlassungserklärung) eine Firma wegen unerlaubter eMail-Werbung auch anzeigen?

| 9.4.2006
2496 Aufrufe
von Rechtsanwalt Elmar Dolscius
Daher wollte ich Schulen per Email anschreiben und die Plattform in der Email vorstellen. ... Die Emailadressen würde ich aus Datenbanken wie zum Beispiel www.schulweb.de herraussuchen, und die Email würde ohne Einwillgung der Empfänger verschickt werden. ... Und es heißt ja: "Eine solche Werbung ist nur dann ausnahmsweise zulässig <&#x2F;b>, wenn der Empfänger ausdrücklich oder konkludent sein Einverständnis erklärt hat, E-Mail-Werbung zu erhalten, oder wenn bei der Werbung gegenüber Gewerbetreibenden auf Grund konkreter tatsächlicher Umstände ein sachliches Interesse des Empfängers vermutet werden kann.
13.12.2012
1715 Aufrufe
von Rechtsanwalt Mathias F. Schell
Inhalt der email warben war eine Rabattaktion auf unsere Jahres-Kalender. Die Werbung an diese Firma war unzulässig, da wir kein Einverständnis vorliegen hatten..

| 9.7.2014
602 Aufrufe
von Rechtsanwalt Robert Weber
Wir wollen keine Spam-Mails im Sinne von automatisch Massenhaft generierten Emails an Gott und die Welt verschicken. ... topic_id=6135& AG Buxtehude Urteil vom 07.06.2011 (31 C 789&#x2F;10) Gibt es eine Möglichkeit Emails zu verschicken die nicht Abmahnfähig nach deutschem Recht sind. Was darf in einer Email stehen ohne das wir abgemahnt werden können?
16.12.2014
368 Aufrufe
Guten Tag, dürfen wir unseren Kunden Mitteilungen (keine Werbung oder Angebote!!!) per Email senden, obwohl wir keine Einwilligung von diesen haben? ... Wir versenden keine Werbung, es handelt sich um Mitteilungen, z.B. über unsere geänderten Öffnungszeiten zu den Feiertagen oder zu Preisanpassungen.
31.7.2014
616 Aufrufe
von Rechtsanwalt Dr. Danjel-Philippe Newerla
Im Falle einer Dame erfolgte dies ohne vorherige Einwilligung, sie droht nun mit dem Anwalt. a) Handelt es sich um Werbung, wenn wir lediglich eine Stellenausschreibung versenden?
28.8.2009
2892 Aufrufe
Vor einigen Tagen erhielten wir Emails von Mitgliedern der Plattform ob wir unsere Email Adressen verkauft hätten weil sie Werbung von einer lokalen Firma erhalten haben. Daraufhin forschten wir nach und stellten sehr schnell fest das auch Leute die Ihre Email Adresse nicht im Internet verbreitet haben diese Email bekommen haben. Nun meine Frage, welche techtlichen Schritte können wir nun einleiten um ein wiederholtes verwenden der Email Adressen zu unterbinden?

| 20.4.2010
2532 Aufrufe
von Rechtsanwalt Mathias Drewelow
Hallo, Sachverhalt: als kleine Einzelfirma (Bereich Musik) habe ich eine andere kleine Firma (Bereich Musik) per Email (angegeben unter "contact" auf deren Seite) angeschrieben, um auf unser neues Produkt aufmerksam zu machen. Es war eine sehr kurze Email mit einem Link auf meine Webpage. ... Ich verstehe zwar nicht, welchen Sinn die Angabe der Emailadresse auf der "Contact"-Seite haben soll, aber die Rechtsprechung ist wohl gegen mich.

| 13.6.2016
511 Aufrufe
von Rechtsanwalt Henning Twelmeier
Wir möchten wir alle Kunden nun mittels einer automatischen Email informieren, dass wir auf einen neuen Onlineshop umgestellt haben, und hier einen direkten Link mit anbieten, bei dem der Kunde ein neues Passwort für sein übernommenes Benutzerkonto im neuen Onlineshop vergeben kann. Ob der Kunde damals der Newsletter-Werbung zugestimmt hat, kann nicht nachvollzogen werden. ... - Wenn ja, darf die Email noch mit einem Rabattgutschein oder 1-2 Angeboten versehen werden?
31.1.2011
1975 Aufrufe
von Rechtsanwalt Michael Euler
Hin und wieder schreibe ich meine Kunden per eMail an. ... Das jedoch der Kunde eine quasi allgemeine eMail-Adresse angegeben hat, dafuer kann ich ja nichts. ... Die Kundendaten mit der eMail-Adresse liegen mir natuerlich vor (Adresse, eMail-Adresse und die damalige Rechnung).
28.4.2014
490 Aufrufe
von Rechtsanwalt Christian Joachim
Angenommen, der Portalsbetreiber informiert die bewertete Instanz mit einer Email über die Bewertung, mit einem Link auf die entsprechende Seite. Angenommen, das geschieht in der stillen Hoffnung, dass die bewertete Instanz auf diese Weise von dem Portal erfährt und dort die Werbemöglichkeiten prüft: Wäre diese Info-Email als unerlaubte Werbe-Email einzuschätzen oder sicher legal?
20.3.2014
920 Aufrufe
von Rechtsanwalt Stefan Steininger
Sehr geehrte Damen und Herren, darf ich selbst öffentlich zugängliche e-mail-Adressen recherchieren, zusammentragen und für Werbe-emails nutzen ?

| 10.4.2007
6584 Aufrufe
(Ist es Werbung nach § 7 UWG?)
2.2.2009
2249 Aufrufe
von Rechtsanwältin Dr. Corina Seiter
&#x27;&#x27;&#x27;&#x27;xxx&#x27;&#x27;&#x27;&#x27; erhält von Person &#x27;&#x27;&#x27;&#x27;A&#x27;&#x27;&#x27;&#x27; die Emailadresse von Person &#x27;&#x27;&#x27;&#x27;B&#x27;&#x27;&#x27;&#x27;. ... &#x27;&#x27;&#x27;&#x27;xxx&#x27;&#x27;&#x27;&#x27; verschickt an Person &#x27;&#x27;&#x27;&#x27;B&#x27;&#x27;&#x27;&#x27; eine Email mit Bitte um eine Information, wobei für Person &#x27;&#x27;&#x27;&#x27;B&#x27;&#x27;&#x27;&#x27; offensichtlich ist, daß es eine Person &#x27;&#x27;&#x27;&#x27;xyz&#x27;&#x27;&#x27;&#x27; gibt, die der anonyme Auftraggeber ist.
11.1.2018
| 30,00 €
88 Aufrufe
von Rechtsanwalt Nicolas Reiser
Nun würde ich gern noch wissen, ob dies auch für E-Mail Werbung gilt, sprich wenn der Eintrag im Branchenbuch auch eine Email-Adresse beinhaltet. ... Sollte die E-Mail Werbung nicht erlaubt sein, wäre es möglich das sozusagen mit einer &quot;Meinungsforschung&quot; zu umgehen? ... Unter der Umfragen biete ich dem Empfänger eine URL an, unter der er seine von mir aus dem Branchenbuch recherchierten Daten sieht, diese korrigieren kann und sich dann für einen Newsletter bzw. eine Infomail registrieren kann, damit er eine Info &#x2F; Werbung erhält, sobald diese Dienstleistung erhältlich ist.
5.6.2006
2069 Aufrufe
von Rechtsanwalt Christian Joachim
Nach SPAM ist ja so ziemlich jede Anfragemail unerwünschte Werbung. ... Darf man überhaupt irgendwas per Mail fragen oder zählt das dann auch gleich unter unerwünschte Werbung?
2.8.2006
1492 Aufrufe
von Rechtsanwalt Thomas Bohle
Sehr geehrte Damen und Herren, bitte klären Sie für mich verbindlich folgende Frage: Ist es in Deutschland bzw. in anderen Ländern erlaubt, über Internet ein Multi-Level-Programm mit folgenden Bedingungen zu starten: - Man tritt dem Programm bei, indem man 50 Euro spendet - 15 Euro werden an ein Hilfswerk überwiesen, 5 Euro werden als Verwaltungsgebühr einbehalten, 30 Euro werden für die Partnerstruktur verwendet (in 5 Ebenen werden monatlich Provisionen für zahlende Programmteilnehmer bezahlt) - solange man pro Monat weiterhin 50 Euro einzahlt, ist man provisionsberechtigt für zahlende Partner unter der eigenen Multilevel-Struktur (10 Euro für direkt geworbene Partner, 5 Euro für darunterliegende Partner) - darf man für dieses Programm auch legal am telefon kalt aquirieren bzw. frei Email-Werbung versenden (bzw. inwieweit gilt hier das UWG ?)
123·5