Willkommen beim Original und Testsieger.
Online seit 2004, mit über 140.000 Fragen & Antworten. 
00.000
Bewertungen
0,0/5,0
Günstige Rechtsberatung für alle.
Anwalt? Mitmachen

47 Ergebnisse für „e mail werbemail“

22.11.2007
Zur Refinanzierung des kostenlosen Dienstes versende ich in unregelmäßigen Abständen Werbemails. ... Unser Dienst ist kostenlos und refinanziert sich durch die unregelmäßige Versendung von Werbemails.
11.4.2007
von Rechtsanwältin Gabriele Koch
Der Sachverhalt und einige bereits geklärte Fragen finden Sie in der Kategorie „Recht & Justiz - Internet-, Computerrecht„ unter dem Betreff: „Spam - Unterlassungserklärung - Werbemail oder nicht Werbemail?... Der Berufsverband Z darf seinen Mitgliedern relevante Werbemails weiterleiten. ... Ich weiß nicht, dass der Berufsverband keine Werbemails an Herrn Y senden darf.

| 14.3.2007
Sehr geehrte Damen und Herren, Ich habe eine unverlangte Werbemail erhalten und den deutschen Versender per Einschreiben um Auskunft nach §34 BDSG gebeten.
2.6.2010
von Rechtsanwalt Dr. Felix Hoffmeyer
Sehr geehrte Damen und Herren, in einer vorbezeichneten Frage wurde mir bereits signalisirt, dass Werbemails, bzw.

| 18.1.2011
von Rechtsanwalt Andreas Schwartmann
In welcher Höhe wird eine Strafzahlung im Zusammenhang mit Werbemails bei den Gerichten als angemessen betrachtet? Es geht NICHT um den Streitwert bei unverlangter Werbemail sondern um Strafzahlungen wenn eine Unterlassungserklärung nach Hamburger Brauch abgegeben wurde!
31.5.2010
von Rechtsanwalt Martin Kämpf
Heute bin ich im Internet darauf aufmerksam geworden, dass Werbemails untersagt sind.

| 10.4.2007
Sehr geehrte Dame! Sehr geehrter Herr! Ich habe im Zuge meiner Diplomarbeit eine größere Anzahl an E-Mails verschickt.
5.6.2006
von Rechtsanwalt Christian Joachim
Hallo, ich habe eine Frage zum Versand von Mails. So ganz schlau werde ich aus der ganzen SPAM-Sache nicht. Nach SPAM ist ja so ziemlich jede Anfragemail unerwünschte Werbung.
19.10.2009
von Rechtsanwalt Andreas Schwartmann
Guten Tag, ich möchte an Kunden meines Unternehmens einen Newsletter verschicken. Nun ist es so, dass mir beim Lesen des § 7 Abs.1, Abs.2 UWG die Problematik durchaus bewusst geworden ist. Für mich bleibt ungeklärt ob man einem Gewerbetreibenden (Unternehmer, nicht Verbraucher) bei einer laufenden Geschäftsbeziehung einen Newsletter( mit sehr ähnlicher wie die bereits gekaufte Ware) zusenden kann.
21.7.2009
von Rechtsanwalt Mathias Drewelow
Eine Mail von "xxxxx" habe ich geöffnet und habe nach 14 Tagen nicht gekündigt.(Urlaub) Ich habe nie damit gearbeitet. Dann kam erste Rechnung von 83,88 € für 1 Jahr im Voraus!
11.11.2008
von Rechtsanwältin Dr. Corina Seiter
Ich betreibe ein Portal für Autohändler. Nach kostenloser Registrierung können die Autohändler viele Informationen usw. kostenlos abrufen. Dort befindet sich u.a. auch ein Verzeichnis, in dem Firmen und Behörden (z.B.

| 3.4.2019
| 48,00 €
von Rechtsanwalt Diplom Kaufmann Peter Fricke
Die Firma Hennes & Mauritz (kurz "H&M". H&M Hennes & Mauritz B.V. & Co. KG Spitalerstraße 12, 20095 Hamburg) sendet mir schon seit Monaten(!)

| 9.4.2006
von Rechtsanwalt Elmar Dolscius
Guten Tag, ich betreibe eine e-Learning Plattform für Lehrer und Schüler, welche noch sehr unbekannt ist. Daher wollte ich Schulen per Email anschreiben und die Plattform in der Email vorstellen. Die Nutzung der Plattform ist kostenlos, ich bin Student und betreibe die Seite ehrenamtlich als Hobby- und Referenzprojekt.
3.9.2007
Als Betreiber eines Versandhandels verschicke ich regelmäßig Werbemails an gewerbliche Kunden. ... Die Kunden haben sich im Rahmen der Werbeaktionen dazu bereiterklärt, Werbemails zu empfangen. ... Kritisch ist allerdings, dass sich das Werbemail aufgrund der offenen Mailingliste verselbständigt hat.
21.4.2019
| 30,00 €
von Rechtsanwalt Dr. Lars Maritzen LL.B MLE
Ich habe eine Werbemail bekommen. Da ich mich für diese Werbemail nie angemeldet habe bzw. über andere Wege meine Zustimmung gegeben habe, ist es also eine SPAM-Mail. ... Vergleichbares; sodass der Werbetreibende sich nicht hinter dem „Fehlverhalten" seines Affiliate-Partners verstecken kann. 2.Da ich kein Einverständnis für das Erhalten von Werbemails gegeben habe, sehe ich eine Zahlung von 50-100 € als gerechtfertigt an.
3.3.2006
An diese eMail-Adresse habe ich nun eine unaufgeforderte Werbemail erhalten. ... Jetzt habe ich jedoch an die Adresse, von der aus ich die Nachricht geschreiben habe wieder eine Werbemail dieser Firma erhalten.

| 15.3.2012
Im März 2011 erhielt ich eine E-Mail von einem Onlineshop für Haarpflegeprodukte, in der ich zu meinem Geburtstag beglückwunscht wurde (der an einem ganz anderen Tag ist) und animiert wurde, "erneut" in dem genannten Onlineshop einzukaufen. Dabei wurde ich als "Sandra Mustermann" angesprochen. Ich heiße allerdings "Sven Mustermann" (Nachname also identisch, erster Buchstabe vom Vornamen auch).

| 15.4.2008
Ich hatte in der Vielzahl der Werbemails unter anderem eine der Seite www.Genealogie.de.
123