Willkommen beim Original und Testsieger.
Online seit 2004, mit über 140.000 Fragen & Antworten. 
00.000
Bewertungen
0,0/5,0
Günstige Rechtsberatung für alle.
Anwalt? Mitmachen

17 Ergebnisse für „domain löschung löschen domains“

23.7.2009
von Rechtsanwalt Sascha Steidel
Nun stellt sich uns seit längeren die Frage ob es möglich ist die Domains mit den Endungen zu bekommen: .de .com Diese Domains sind seit Juni 2000 von einer Privatperson registriert auf welcher er ein schrillen Hintergrund darstellt und ein Foto mit sonst keinem weiteren Inhalt. Auf einer schon weiter zurückliegenden Nachfrage stellte sich heraus das dieser nur darauf aus ist das jemand diese Domain abkauft. ... Uns stellt sich nun folgende Frage: Welches Recht hätten wir an diesen Domains, können wir diese kostengünstig einfordern?
23.6.2017
von Rechtsanwalt Robert Weber
Guten Tag, ich bin Domain- und Hostingreseller. ... Ich schickte dem Gesellschafter ein entsprechendes Template mit der Bitte dieses zu unterzeichnen (um Rechtssicherheit zu haben, dass die Domains wieder freigegeben und die gespeicherten Dateien und Websites nach Löschung des Accounts nicht mehr verfügbar sind). ... verpflichtet einen CLOSE-Antrag unterschreiben zu lassen oder bin ich (trotz entsprechend fehlendem Hinweis in den AGB) mit der Kündigung automatisch dazu berechtigt die Domains zu löschen resp. anders zu verwenden und die DateienWebsites des Kunden zu löschen?
19.5.2012
von Rechtsanwalt Dr. Aljoscha Winkelmann
Lediglich die Domain www.tabletop-store.de war vergeben. ... Nun wollen Sie, dass ich die Domain lösche oder eine Übergabe zustimme. ... Habe ich das Recht die Domain zu behalten bzw. auch zu benutzen?
7.6.2019
von Rechtsanwalt Kai-Uwe Dannheisser
ich habe eine Domain Registriert mit dem Namen Firmennamen registriert Ein bekannten in Augsburg hat vor kurzer Zeit eine Fima mit dem gleichen Namen gegründet, die Domain aber nicht registriert und fordert mich jetzt auf Stellung zu nehmen warum ich diese Domain registriert hätte und behält sich rechtliche Schritte vor. Muss ich die Domain jeztzt abgeben und kann er rechtliche Schritte gegen mich einleiten ?

| 5.4.2015
von Rechtsanwalt Christian Mauritz
DAFÜR wurde eine Domain bei Jimdo gebucht, welche UNSEREN Firmennamen und unser Tätigkeitsfeld enthält. Beispiel: Angenommen unsere Firma würde "ERGO Inc" heißen, so haben sich diese Personen bei Jimdo die Domain "ERGO-Kredite.jimdo.com" reserviert.
21.10.2014
von Rechtsanwalt Robert Weber
Kurze Zeit später (am 14.10. vormittags) wurde ich darauf aufmerksam gemacht, dass sich unter den Domains einige Firmennamen befinden und habe selbstverständlich sofort einen Antrag zur Löschung besagter Domains ausgefüllt. ... Ich vereinbarte mit ihm bei diesem Anruf am Telefon, dass er bitte alle registrierten .sexy Domains löschen solle, da ich so meine Willenserklärung nicht abgegeben habe. ... (also als ich die Löschung vereinbarte) wurde der Eintrag geändert.

| 3.2.2012
von Rechtsanwalt Steffan Schwerin
Nun möchte die Meier-Mueller GmbH diese Domain nutzen. ... Der momentane Besitzer der Domain ist weder per E-Mail (keine Adresse bei der Denic hinterlegt) noch per Post erreichbar (Schreiben kam mit "unbekannt" zurück). ... Wie muss die Meier-Mueller GmbH weiter vorgehen um die Domain zu bekommen?

| 18.4.2013
Nun hat sich ein Anwalt im Auftrag des Vereins gemeldet und schreibt: Frau xxxxxxx hat uns darauf aufmerksam gemacht, dass Sie eine Domain errichtet haben, die der Domain des Vereins sehr ähnelt, lediglich fehlt bei Ihrer Domain der Bindestrich Des Weiteren haben Sie die gleichen "Unterpunkte" übernommen, die auf der Homepage des Vereins zu finden sind. ... Ferner verlangen wir die Übertragung der Domain probetreuungsgeld.de, zumindest deren Löschung bei DENIC. ... WIr fordern Sie daher auf, bis zu 01.05.2013 die Domain zu beseitigen, zu übertragen oder zu löschen, bzw. dergestalt zu verändern, dass keine Verwechsulngsgefahr mehr besteht.

| 16.11.2007
von Rechtsanwalt Kai-Uwe Dannheisser
Nach einiger zeit bis ca. 12.07.2007 war das forum auf einem freien server abgelegt und hatte auch keine richtige domain, ich fragte sie ob wir das nicht machen sollten, da so eine domain leichter zu merken sei. sie war begeistert, sagte mir aber ich solle das alles auf meinen namen regestrieren weil sie nciht wolle das man ihren bürgerlichen namen raus finden könnte. ich machte es wie sie es sagte ohne nach zudenken. sie meinte ich solle dann ihre kontoverbindung angeben. auch das tat ich. die domains behinalteten fast alle, bis auf zwei, ihren kompletten künstlernamen. nun kam es zum streit, ich lies das forum aber so weiter laufen, nun meinte sie ich solle ihr alles überschreiben. dazu war ich abe rnicht bereit. es war ja meine arbeit und ich habe das forum ja eigentlich auch bis september administratorisch auf wunsch meiner schwester hin betreut. so hab ich ihr gesagt gegen eine abschlagszahlung könne sie alles haben. sie drohte mir mit rechtlichen folgen für mich , wie sie sagte schwerwiegend finanzielle folgen , regressverpflichtung usw ich habe keinen vertrag mit ihr betonte sie zu dem in einer ihrer emails. reden wolle sie mit mir nur noch ausschliesslich über anwalt. ich habe also eine freundin gefragt ( die baut gewerblich websiten) was ich tun kann, sie riet mir, die domains mit dem vollen künstlernamen an meine schwester zu überschreiben , das hab ich auch inzwischen getan, die domains die nur einen teil oder nichts von ihrem namen enthalten könne ich löschen! auch das hab ich gemacht, sowie den serverplatz beim hoster gekündigt, denn wie mir meine freundin sagte habe ich mich der geldwäsche strafbar gemacht weil ich die kontoverbindung meiner schwester angab und nicht meine eigene. dann rief heute die managerin meiner schwester an, redete was davon das ich verpflichtet gewesen wäre auch die beiden domains zu überschreiben die nicht oder nur einen teil ihres künstlernamens ( den vornamen, der in deutschland weit vertreten ist) enthält, und das sie mich regressverpflichten wird und ich hätte ja einen mündlichen vertrag mit meiner schwester. ich war sehr erstaunt wo doch meine schwester mir schriftlich zukommen lies, das wir keinen vertrag miteinander haben. was muss ich jetzt machen? ich habe ihr ein schriftliches angebot zukommen lassen das sie gegen eine geringe abschlagszahlung das forum so wie alle datenbackups von mir erhalten kann, bescheid geben soll sie nun bis zum 23.11.07 ansonsten lösche ich alle daten. mach ich mich nun strafbar?

| 11.1.2021
| 50,00 €
von Rechtsanwalt Jan Wilking
Ich habe eine eigene Domain die ausschließlich privat genutzt wird und auch eigentlich ausschließlich für Mailadressen angelegt wurde. Eigentümer dieser Domain bin ich. ... Die Kosten der Domain trage ich allein.
24.6.2017
von Rechtsanwalt Henning Twelmeier
Guten Tag, ich bin Hostinganbieter und Domain-Reseller. ... Insofern liegt mir keine Bestätigung vor, dass ich die Daten und E-Mails der GmbH löschen und die Domains wieder freigeben darf. ... Darf ich aufgrund der Auflösung der Gesellschaft die Daten löschen und die Domain freigeben oder benötige ich die Zustimmung vom Liquidator?

| 7.6.2009
Unsere Firma gibt es nicht mehr und wir sind auch zum Teil nicht mehr der Domaininhaber für die alte Domain. ... E-Mails und Briefzustellung für die Bitte um Löschung dieser Einträge werden weder beantwortet noch beachtet. ... Wie soll ich weiter vorgehen, sind die Inhaber Denic/Impressum verpflichtet meine Einträge auf Wunsch zu löschen, §xxx?

| 5.10.2012
Wir hatten einen Webmaster im Team der uns vor ein paar Wochen freiwillig verlassen hat, die kostenpflichtige Domain unserer Teamhomepage hatte er von seinem Vorgänger übernommen und ist bei Denic als Eigentümer eingetragen. ... Jetzt mußten wir feststellen, daß der Inhaber den gesamten Content des Teams gelöscht hat und wir somit keine Möglichkeit mehr haben, die Daten vielleicht auf eine andere Domain umziehen zu lassen. Die Frage lautet nun, ob es rechtens ist, eine ursprüngliche reine Teamseite auf Ersuchen des Teams nicht herauszugeben und dann anschließend die Daten zu löschen, obwohl die Person zur Zeit der Löschung eigentlich keine Rechte mehr am Content des Teams hatte, wohl aber an der Domain als eingetragener Eigentümer.
3.11.2005
von Rechtsanwalt Stefan Steininger
Ich habe die Seite daraufhin online gestellt, sodass die Seite seitdem unter der vom Kunden reservierten Domain erreichbar ist und anschließend die Rechnung gestellt. ... Meine Frage nun: da ich vollen Zugriff auf den Server habe, darf ich die Webseite einfach unkommentiert vom Online-Server löschen?
17.11.2009
von Rechtsanwalt Christian Joachim
Die Webseite "alte-freundin.de" gibt es nicht mehr, auch die dazugehörigen Domains wurden alle gelöscht.

| 14.5.2013
Für Jugendschutzverstöße (erotische Texte) ist der Autor selbst verantwortlich (müsste ich die auch löschen?) ... Die website mydirtyhobby ist über .com, aber auch .de Domains erreichbar. ... Jetzt registriere ich eine .com Domain auf der nur Englisch geschrieben wird.
1