Willkommen beim Original und Testsieger.
Online seit 2004, mit über 140.000 Fragen & Antworten. 
00.000
Bewertungen
0,0/5,0
Günstige Rechtsberatung für alle.
Anwalt? Mitmachen

9 Ergebnisse für „domain abmahnung impressum webseite“

28.1.2015
von Rechtsanwalt Robert Weber
Er hat eine .com Domain und ich die .de Domain. ... Er hat mir gestattet seinen Domainnamen auf mich zu registrieren und mich beauftragt seine deutsche Webseite zu erstellen und einen OnlineShop für ihn einzurichten. ... Ich weiß bereits, dass Impressum, Widerruf, AGB''''s und Garantiebedingungen deutscher Rechtssprechung entsprechen müssen.

| 5.5.2017
von Rechtsanwalt Andreas Schwartmann
Ich bitte nun darum die Webseite/Impressum auf Verstöße gegen rechtliche Bestimmungen zu prüfen, um ggf. durch eine Abmahnung die Löschung und Freigabe der Domain zu erwirken. Meine Frage: Kann die Webseite www.bi-ba-butzemann.de wegen nicht mehr gültiger Angaben z.B. im Impressum (rechtssicher) abgemahnt werden? Kann ICH eine solche Abmahnung aussprechen, wenn ich ein Interesse an dieser Domain habe?
28.5.2013
Wer ist Betreiber einer Webseite und muss nach deutschem Recht ins Impressum? ... A kann oder will aber nichts weiter mit dieser Domain anfangen und überlässt den Zugang seinem Kumpel B, der diese Domain mit Inhalten füllt und als Webseite online stellt und mit dieser Webseite Einkünfte als affiliate-Partner generiert. Wer ist nun Betreiber dieser Webseite und muss nach deutschem Recht ins Impressum?
1.8.2012
von Rechtsanwalt Thomas Mack
Rein technisch gesehen handelt sich um eine DOT.com Domain, wobei mir ebenfalls die gleichnamige DOT.es Domain gehört, diese aber nur als Weiterleitung zur DOT.com fungiert. ... Ich bin mir unsicher ob Impressum und Datenschutzangeben nach den deutschen oder spanischen Richtlinien erstellt werden müssen. ... Im Allgemeinen geht es mir darum so wenig wie möglich Angriffsfläche für Abmahnungen zu geben.

| 12.2.2010
von Rechtsanwalt Robert Weber
Die Blogs und Webseiten werden lediglich Artikel (selbst geschrieben oder von anderen Autoren) zu best. ... Soweit ich weiß, benötge ich nun aber trotzem ein Impressum und eine Datenschutzerklärung, die deutschem Recht entspricht. Wie verhält sich aber, wenn die Domains einem Ausländer (z.B. einem Amerikaner) gehören und dieser erlaubt mir, dass ich die Domains nutzen darf?
24.2.2009
von Rechtsanwalt Christian Joachim
Sicher vor Abmahnungen sein. Die Webseite / Domaine soll hier nicht auf den eigenen Namen laufen. ... Zweite Frage: Sollte eine Webseite / Webshop einen Grund für eine Abmahnung bieten, hat der Abmahnende rechtliche Handhabe um von Internet Providern / Zahlungsanbietern die Herausgabe der Betreiber Daten zu verlangen?

| 4.12.2006
von Rechtsanwalt Andrej Wincierz
Guten Tag, ich möchte mein Internetprojekt, einen gut eingeführten Onlineshop, vor kostspieligen und unkalkulierbaren Abmahnungen bestmöglich schützen. ... Um das Kostenrisiko gering zu halten und um die persönliche Haftung in dem Fall zu minimieren wollte ich folgende Konstellation schaffen: - Gründung einer englischen Limited mit ausschließlicher Tätigkeit in England - Domain und Impressum auf diese Limited umschreiben. Die Limited ist dann der Verwalter und Inhaber der Domain.
4.5.2006
Aus dem Impressum von snakecity.cc: "Impressum" An dieser Stelle müßte eigentlich ein Impressum stehen, das den gesetzlichen Anforderungen genügt. ... Mögliche Abmahnungen oder einstweilige Verfügungen, die womöglich noch ohne mündliche Verhandlung ergehen, können diese Seite und unsere - und IHRE - Arbeit schnell zunichte machen. ... Wir sind Privatleute, die hier ehrenamtlich tätig sind und die ihre Zeit und ihr Geld (Domain, Webspace) "verbraten".
1