Willkommen beim Original und Testsieger.
Online seit 2004, mit über 140.000 Fragen & Antworten. 
00.000
Bewertungen
0,0/5,0
Günstige Rechtsberatung für alle.
Anwalt? Mitmachen

125 Ergebnisse für „daten datenbank“


| 20.10.2010
von Rechtsanwalt Steffan Schwerin
Sehr geehrte Damen und Herren, wir bauen zur Zeit eine Datenbank auf, beinhaltend die Daten aller gekörten Deckhengste in Europa. ... Dabei kommt es uns auf die Daten des Pferdes an, die Besitzer und deren persönliche Daten sollen nicht veröffentlicht werden, stattdessen soll als Kontakt eine Verlinkung zu der Zuchtverbandsseite gezeigt werden. ... Keine persönlichen Daten, nur Hengstdaten.
11.4.2011
Die Daten meiner Kunden habe ich in einer Datenbank abgelegt. Nun habe ich bemerkt, das diese Datenbank leider völlig ungeschützt im Internetabrufbar ist, und zwar wenn man nach meiner Internetadresse sucht ist es der 3.
5.7.2010
von Rechtsanwalt Dr. Felix Hoffmeyer
Meine Frage: Fallen diese Daten evtl. unter das Datenschutz- oder Persönlichkeitsrecht oder gibt es sonst etwas was gegen eine Erstellung und Publizierung einer solchen Datenbank spricht. Welche Daten dürften nicht veröffentlicht werden? Könnte von einem Züchter oder Besitzer untersagt werden, entsprechende Daten zu seinen Hund in dieser Datenbank zu veröffentlichen.
15.2.2008
von Rechtsanwalt Kay Fietkau
Situation: Ziel ist es, dass möglichst viele Daten in der Datenbank eingetragen werden. ... Frage: Ich bin eine private Person, darf ich die Daten in der Datenbank dann in einer Suchmaschine zum Abruf bereit stellen wie es viele andere Suchmaschinenbetreiber auch machen.
12.9.2007
von Rechtsanwalt Christian Mauritz
Eine ganz wichtige Frage für das Vorhaben ist für mich ob ich z.B. an Hand des Internets gezielt nach Firmen aus einer Branche suchen darf und diese dann in meine Datenbank aufnehmen darf um selbige dann von meinen Besuchern bewerten zu lassen? Benötige ich von den Firmen schriftliche Einverständnisserklärungen um sie in meine Datenbank aufzunehmen?

| 2.7.2014
von Rechtsanwalt Jan Wilking
Hallo, ich entwickle zur Zeit eine App die Daten einer Webseite verwendet die nicht mir gehört. ... Die App speichert diese Daten nicht und leitet die Daten auch nicht an einen dritten Webservice weiter sondern zeigt sie ausschliesslich dem Benutzer auf seinem Smartphone an. ... Meine Frage ist nun, kann ich die Daten verwenden oder sollte ich weiter versuchen eine Erlaubnis einzuholen?
30.5.2007
Diese Daten kann man kostenlos abrufen. ... Diese Daten wurden von mir selber zusammengestellt und in meine Datenbank selbständig eingetragen. ... Diese Daten sind frei zugänglich.

| 26.5.2017
von Rechtsanwalt Henning Twelmeier
Wir wollen ein System entwickeln, mit dem man Daten aus einer ERP-Datenbank (zum Beispiel SAP Business ONE) per EXCEL auslesen, anzeigen, verändern und wieder zurückschreiben kann.
23.10.2004
von Rechtsanwalt Klaus Wille
Hallo, habe vor einiger Zeit einen Gästebucheintrag auf einer Homepage gemacht.Dieser wurde erst nach Freischaltung durch den Betreiber sichtbar.Dieser fügte neben meinem Namen und meinem Wohnort,den er vermutlich über eine Datenbankabfrage bei Denic erhalten hat,auch Texte bzw Aussagen dem Eintrag hinzu,die ich so nie getroffen habe und auch nicht werde. Auf der Denic Homepage ist ausdrücklich vermerkt,dass solche Adressabfragen nur zu technischen Zwecken oder zur Kontaktaufnahme mit dem Betreiber gemacht werden darf und sonst zu gar nichts.Ein Polizist meinte allerdings,er sehe keinerlei Relevanz,da ich ja indem ich meine Emailadresse hinterlassen habe irgendwie dann doch meine Daten hinterlassen hätte. ... Kann ich mich tatsächlich nicht gegen die Veröffentlichung meiner Daten wehren?
6.12.2011
Idee ist, Mannschaften, Spieler, Spielpläne manuell in einer eigenen Datenbank anzulegen und auch die Tabellen und Statistiken selbst zu errechnen. ... Statistiken, grafische Aufbereitungen und die manuell erfassten Daten sollen nicht von anderen Seiten kopiert werden, sondern nur die Spielergebnisse als Fakten. ... Drittens, welches Risiko besteht, wenn die genannten Daten per Screen Scraping ausgelesen werden und die rechtliche Sicht nicht eindeutig ist.
18.1.2011
Wir, eine nicht eingetragene Interessengemeinschaft haben eine Online-Datenbank (mit .de) über Zuchtdaten von Hunden zusammengestellt und im Internet veröffentlicht. Diese Datenbank ist frei Zugänglich, ebenso bietet sie einen erweiterten Zugang nach Registration der Nutzer (hierzu werden von uns Name, Mailadresse und Wohnort verlangtüber) über welchen die Nutzer weitere Informationen der Datenbank einsehen kann. Einen kommerziellen Zweck verfolgt die Datenbank nicht, ebenso enthält sie keine Werbung.
17.4.2008
Die Lizenz bezog sich auf die Datenbank und den Einsatz dieser Datenbank unter einer kleinen Liste einzeln genannter Domains D. ... Ich selber nutze die lizenzierte Datenbank auf einer von mir betriebenen Website W. ... Meine Fragen: - Wer ist mein Ansprechpartner, wer nutzt die Datenbank?
11.11.2008
von Rechtsanwältin Dr. Corina Seiter
Ich betreibe ein Portal für Autohändler. Nach kostenloser Registrierung können die Autohändler viele Informationen usw. kostenlos abrufen. Dort befindet sich u.a. auch ein Verzeichnis, in dem Firmen und Behörden (z.B.

| 3.4.2013
Es werden keine Daten bei uns gespeichert, sondern lediglich Informationen, die in der Anzeige stehen, angezeigt. Um die Daten zu bekommen, benutzt unser Service nicht nur offene Schnittstellen (API) des Anbieters, sondern scannt zusätzlich die entsprechende Seiten ("crawlen"). ... Ist es grundsätzlich erlaubt, die Daten von anderen Anbietern ohne deren Einwilligung zu "duplizieren"?

| 20.3.2015
von Rechtsanwalt Robert Weber
Hallo, ein Mitbewerber hat von meiner Software so einiges kopiert, so auch die Struktur meiner Datenbank. ... Es ist jedoch eindeutig ersichtlich, dass meine Datenbank hergenommen wurde. Die Datenbank bildet das Grundgerüst der webbasierten Software und nur durch einen sinnvollen Aufbau ist es möglich effektiv zu arbeiten und die Performance zu steigern.

| 26.1.2005
von Rechtsanwältin Sylvia True-Bohle
Die Daten kann ich aber nochmals vor dem letzten versenden wenn ich möchte ändern. ... Ich konnte ja die Datenbank noch nicht nutzen.

| 6.9.2011
Sehr geehrte Damen und Herren, zum Thema Daten auf Firmenrechner habe ich folgende Frage: Unter Verwendung einer kostenlos erhältlichen Software, die vom Arbeitnehmer mitgebracht wurde und mit Zustimmung des Niederlassungsleiters durch den Administrator auf dem Firmennetzwerk installiert wurde, wurden im Laufe mehrerer Arbeitsjahre umfangreiche Datenbanken erstellt. ... Da alle Administratoren jederzeit Zugriff auf alle Rechner haben und bereits mehrfach aufgrund unbemerkter Zugriffe seitens der Administratoren die Datenbanken Fehlermeldungen generierten, nicht aufrufbar waren, etc., ist es diesen also möglich, eine Löschung von Daten vom Rechner des Arbeitnehmers ausgehend durchzuführen. Netzwerk-Verlaufsprotokolle können vermutlich den Zeitpunkt und Ursprung der Löschung von Daten angeben, jedoch nicht die Person, die diese Löschung durchführte.

| 6.7.2006
von Rechtsanwalt Stephan Bartels
Hintergrund ist der, dass zwar historische Boersendaten auf diversen Internetseiten gratis zum Download zur Verfügung stehen, die Daten aber i.a. nicht weiterverbreitet werden dürfen.
123·5·7