Hilfe & Kontakt
Schnell einen Anwalt fragen:
 Antworten,  Bewertungen
505.147
Registrierte
Nutzer
Anwalt? Hier lang

59 Ergebnisse für „abmahnung widerrufsbelehrung“


| 17.2.2015
792 Aufrufe
von Rechtsanwalt Kai-Uwe Dannheisser
Abmahnung wg. veralteter Widerrufsbelehrung" Nun zur eigentlichen Sache: ich wurde gleich 2 mal abgemahnt, wegen veralteter Widerrufsbelehrung.
27.1.2017
208 Aufrufe
von Rechtsanwalt Tobias Rath
Nun habe ich von einem Mitbewerber eine Abmahnung erhalten, weil ich in meiner Auktion keine Widerrufsbelehrung angegeben hatte. ... Die Abmahnung ist datiert auf den 23.01.2017. ... Nun meine Frage: Ist die Abmahnung überhaupt berechtigt?

| 2.2.2009
2446 Aufrufe
von Rechtsanwalt Robert Weber
Die Abmahnung bezieht sich nur auf meine Informationsseite.

| 12.2.2013
2556 Aufrufe
von Rechtsanwalt Dr. Felix Hoffmeyer
- Muss ich auf der Homepage eine Widerrufsbelehrung haben? - Oder reicht es, wenn ich AGB und Widerrufsbelehrung mit der Bestellbestätigung zusende?
19.10.2014
487 Aufrufe
von Rechtsanwalt Jan Wilking
Muss ich die Widerrufsbelehrung auch auf einer Maklerseite aufführen oder ist dies nur beim Vertragsabschlus bzw.
3.11.2012
1437 Aufrufe
Guten Abend, in diesen Tagen erhielt ich von einer Kanzlei eine Abmahnung wegen meines gewerblichen Ebay-Shops. ... Ist die Abmahnung angesichts dessen rechtskräftig oder kann ich diese anfechten?

| 28.2.2008
2568 Aufrufe
von Rechtsanwalt Martin Kämpf
Guten Tag, ich bekam eine Abmahnung wegen Angabe der Telefonnummer in der Widerrrufsbelehrung.

| 16.11.2004
3055 Aufrufe
Hallo Heute morgen habe ich einen Brief von der WBZ erhalten mit der Forderung von 189 Euro und einer Unterlassungserklärung (in dieser steht, dass ich bei weiteren Verstössen 4000 Euro zahlen darf) mit der Begründung, dass ich die Widerrufsbelehrung in meinen Auktionen nicht aufgeführt hab. Diese Widerrufsbelehrung sowie Impressum wurden nun nachgeholt und sind nun in zwei Sprachen auf der Artikelbeschreibung in einem Scrollkasten, sowie nochmals in der Artikelbschreibung verlinkt auf meine Mich-Seite, in der es nochmals zweisprachig geschrieben steht.
23.11.2007
1861 Aufrufe
von Rechtsanwalt Martin Kämpf
Daraufhin habe ich meine AGB bezüglich Rückgabebelehrung und Widerrufsbelehrung angepaßt. ... Reichen Rückgabebelehrung sowie Widerrufsbelehrung nicht aus? ... Meine Frist in der Abmahnung ist der 19.
7.11.2007
1153 Aufrufe
von Rechtsanwalt Michael Euler
Den Vertrag vermitteln wir an ein Partnerunternehmen, dass die weitere Abwicklung übernimmt (Aktivierung des Vertrages bei dem Netzbetreiber, Versand der SIM-Karte und des Mobilfunkgerätes an den Endkunden, sowie Auszahlung einer Provision an den Endkunden) In den Vertragsunterlagen (PDF-Datei) haben wir auf einer Seite, die unterschrieben an uns zurückgesandt wird, folgende Widerrufsbelehrung: Widerrufsrecht Du kannst die Vertragserklärung innerhalb von zwei Wochen ohne Angabe von Gründen in Textform (z. ... Widerrufsbelehrung ausreichend ist, bzw. was geändert werden müsste um Abmahnungen zu vermeiden.
5.6.2007
2278 Aufrufe
Da ich mich selbstständig gemacht habe als Keinunternehmer nach gemäß § 19 möchte ich sie bitten meine AGB, Widerrufsbelehrung und Impressum zu überprüfen, damit ich keine Abmahnung erhalte. Aufgabe Überprüfung und Überarbeitung der AGB,Widerrufsbelehrung und Impressum (kann per E-mail zugesandt werden Mit freundlichen Grüßen)
29.3.2007
2266 Aufrufe
von Rechtsanwalt Ingo Bordasch
Ich erhielt von einer Kanzlei eine wettbewerbsrechtliche Abmahnung mit folgender Begründung: Die von mir als Rückgabefrist von 14 Tagen (im ebay-Angebot genannt) entspreche nicht den gesetzlichen Vorgaben, da die Frist hier einen Monat betrage (Entscheidung Kammergericht Berlin 5 W 156/06; OLG Hamburg 3 U 103/06). Meines Wissens ist das umstritten, erst bei einer Widerrufsbelehrung nach Vetragsschluss tritt eine einmonatige Frist in Kraft, sonst genügen 14 Tage (das OLG Flensburg hat m.W. so entschieden). ... Frage: Soll ich die Unterlassungserklärung abgeben und die Kosten bezahlen oder soll ich der Abmahnung widersprechen und wie kann ich das tun?
7.4.2008
2283 Aufrufe
von Rechtsanwältin Dr. Corina Seiter
Unsere Widerrufsbelehrung findet man in angewendeteter Form auf vielen Shop-Seiten.
19.5.2007
2715 Aufrufe
von Rechtsanwältin Dr. Corina Seiter
. - Ende der Widerrufsbelehrung - Impressum: Vorname, Nachname Strasse - Nr PLZ .
1.9.2007
2149 Aufrufe
Am 30.08.2007 habe ich eine Abmahnung von einem Rechtsanwalt bekommen, weil ich in meiner Widerrufsbelehrung eine Rückgabefrist von 14 Tagen statt 1 Monat angegeben hatte. (wurde zwischenzeitlich von mir geändert) In dieser Abmahnung ging es um eine 3 Jahre alte, gebrauchte Festplatte.

| 30.6.2010
2255 Aufrufe
von Rechtsanwalt Sebastian Belgardt
Ich betreibe nebenberuflich einen Shop bei Ebay und habe jetzt eine Abmahnung erhalten. ... Meine Widerrufsbelehrung war nicht aktualisiert. ... Die Widerrufsbelehrung wurde ja erst am 11.06. geändert und ich hatte die Abmahnung bereits am 19.06. im Briefkasten.

| 18.5.2008
3103 Aufrufe
Liebe Anwälte, habe eine Abmahnung wegen u.a. fehlender Widerrufsfolgen erhalten. ... Abmahnung also nicht berechtigt - in allen Punkten, oder? Zweite und letzte Frage: Da/Falls die Abmahnung unrechtmäßig ist, steht mir der Ersatz, der hier an Sie gezahlten RA-Gebühren zu?

| 11.6.2014
729 Aufrufe
Wir würden trotz der grundsätzlichen "Aufbürdung" der Rücksendekosten auf die Kunden in der Widerrufsbelehrung gerne einen kostenlosen "Kulanzservice" für unsere Inlandskunden hinsichtlich der Rücksendung anbieten, wenn 2 Bedingungen erfüllt sind: 1. ... Da es wohl nicht möglich (oder jedenfalls nicht angebracht) ist, die Widerrufsbelehrung selbst entsprechend zu modifizieren, soll die Widerrufsbelehung hinsichtlich Rücksendekosten wie folgt lauten: ________________ „Sie haben die Waren unverzüglich und in jedem Fall spätestens binnen vierzehn Tagen ab dem Tag, an dem Sie uns über den Widerruf dieses Vertrags unterrichten, an uns zurückzusenden oder zu übergeben. ... Gerne können Sie dazu unser für Sie kostenfrei zur Verfügung gestelltes DHL-Retourenportal nutzen, wo Sie die Möglichkeit haben, eine für Sie kostenlose Freipaketmarke für einen Inlandsversand innerhalb Deutschlands zu erstellen und downzuloaden: Link zum DHL-Portal Bitte beachten Sie, dass es sich hierbei um eine reine Serviceleistung für unsere Inlandskunden handelt durch welche insbesondere das gesetzliches Widerrufsrecht [nach Anlage 1 zu Artikel 246a § 1 Absatz 2 Satz 2 EGBGB] nicht berührt wird. ______________ Unsere Frage: Ist dies so machbar, oder läuft man Gefahr, dass einem seitens der Konkurrenz "widersprüchliches Verhalten" (oder ähnliches) vorgeworfen wird (im Rahmen einer Abmahnung) ?
123