Willkommen beim Original und Testsieger.
Online seit 2004, mit über 140.000 Fragen & Antworten. 
00.000
Bewertungen
0,0/5,0
Günstige Rechtsberatung für alle.
Anwalt? Mitmachen

66 Ergebnisse für „abmahnung erhalten firma“

10.4.2006
Guten Tag, ich habe heute eine Abmahnung erhalten und mich danach in Internet auf die Suche nach Tipps begeben. ... Bzw. was zwingend in einer Abmahnung enthalten sein muss, damit diese formell korrekt ist. ... Im Schreiben selbst findet sich kein Wort über "Abmahnung" oder eine Kostennote.
7.1.2009
von Rechtsanwalt Robert Weber
Ich habe eine Abmahnung wegen Verstoß gegen das Buchpreisbindungsgesetz erhalten. ... Die Abmahnung habe ich am 6.01 erhalten und eine Frist bis zum 10.01 bekommen. ... Die Firma ist übrigens wegen ihrer dubiosen Abmahnungen bekannt, in diesen Falle leider gerechtfertigt.

| 3.2.2008
von Rechtsanwalt Christian Mauritz
Muss ich im Rahmen einer Abmahnung vom Original-Domain Inhaber: - trotz obiger Umstände eine strafbewehrte Unterlassungserklärung unterschreiben?
22.8.2008
Abmahnungen sind mir bisher nur aus dem UrHG und auf Grund wettbewerbsrechtlicher Differenzen bekannt. Diese Firma ist aber kein Forenbetreiber und somit auch kein direkter Mitbewerber. ... Meine Frage lautet daher wie folgt: Auf Grund welcher Rechtsnorm kann ich in diesem Fall eine Abmahnung formulieren?
18.12.2009
von Rechtsanwalt Steffan Schwerin
Eine Abmahnung wegen Verletzung des Markenrechts wurde an die bei Denic genannte natürliche Person geschickt. ... Offensichtlich hat der Großhändler schon vorher eine Abmahnung bekommen, da er das Produkt in seinem Shop nun umbenannt hat. Zum Zeitpunkt des Erhalts der Abmahnung war dieser Begriff bereits geändert.
11.11.2006
von Rechtsanwalt Jens Jeromin
Ich habe wegen einer Werbe-E-Mail (Spam) folgende Unterlassungserklärung von einem Anwaltsbüro erhalten, die ich unterschrieben zurückschicken soll: Die Firma A ... verpflichtet sich gegenüber der Firma B, vertreten durch die Geschäftsführerin ..., I. es ab sofort zu unterlassen, unaufgefordert im geschäftlichen Verkehr zu Werbezwecken Emailschreiben gewerblichen Inhalts an Personen und Institutionen zu versenden, zu denen keine geschäftlichen Beziehungen bestehen, und zwar bei Meidung einer für jeden Fall der Zuwiderhandlung unter Ausschluß der Einrede des Fortsetzungszusammenhanges fälligen Vertragsstrafe von 3000 Euro; II. der Firma B eine Schadenpauschale von 20 Euro zu zahlen; III. anzuerkennen, die bei den Rechtsanwälten C und D angefallenen Gebühren sowie die Schadenpauschale unter Verzugs- und Schadensersatzgesichtspunkten zu übernehmen und diese bis zum 00.11.2006 zu begleichen. ... Ist Absatz I nicht zu weit gefasst, weil er sämtliche Personen und Institutionen umfasst und nicht nur Firma B?
18.3.2008
von Rechtsanwalt Robert Weber
Sehr geehrte Damen und Herren, Am 17.03 habe ich von RA Schindler&Boltze eine Abmahnung erhalten. Mir wird von der Firma Gedast GmbH vorgeworfen, Anfang März 08 einen Film durch die nutzung eines sogenannten Peer-to-Peer-Netzwerkes heruntergeladen bzw zum Upload zur verfügung gestellt zu haben. ... Was mich jedoch besorgt ist die folgende Aussage in der Abmahnung: "...Da es sich bei dem Filmmaterial um solches handelt, welches nicht an Personen unter 18 jahren abgegeben werden darf, ist bei einer Verbreitung über das Internet strafrechtlich auch der Tatbestand des §§184, 184c StGB relevant" Wenn ich die UE nun unterschreibe und den Betrag bezahle, habe ich dann noch weitere Konsequenzen diesbezüglich zu erwarten?
10.12.2013
von Rechtsanwalt Jan Wilking
Abmahnung wegen Urheberrechtsverletzung und Aufforderung zur Abgabe einer Unterlassungserhlärung.

| 29.9.2017
von Rechtsanwalt Jan Wilking
Sehr geehrte Anwälte, ich erhalte von einer Firma nun seit mehreren Jahren (2011, 2014, 2017) immer jeweils Spam. ... Vielleicht hilft ja eine kostenpflichte Abmahnung.
8.3.2008
von Rechtsanwalt Christian Mauritz
In einem dieser Einträge wird ein Begriff genannt, welcher mir jetzt in Form einer Abmahnung mit Unterlassungsverpflichtung als markenrechtlich geschützter Begriff bekannt gemacht worden ist.

| 1.2.2009
Ich habe am 20.08.2008 eine Abmahnung der Kanzlei xxxxx erhalten und diese mit einer modifizierten Unterlassungserklärung per Einschreiben mit Rückschein beantwortet. ... Es zu unterlassen, bei Vermeidung einer von der Firma ... nach billigem Ermessen festzusetzenden und vom zuständigen Gericht im Streitfalle auf deren Angemessenheit zu überprüfende Vertragsstrafe für jeden Fall der Zuwiderhandlung das ... der Firma ... im Internet oder auf sonstige Art und Weise der Öffentlichkeit zugänglich zu machen, öffentlich zu verbreiten und/oder zu verwerten und/oder wiederzugeben sowie öffentlich verbreiten und/oder verwerten und/oder wiedergeben zu lassen. 2. ... f=6&t=26&sid=d06493ae1f322ba51a4cf8a153656552 benutzt und auf den entsprechenden Fall umgeschrieben (weiss leider, da die Abmahnung nicht vor Ort ist, den zur Last gelegten Dateinamen nicht, deshalb habe ich zur rechtzeitigen Fritswahrung dies mit "die zum ... streitgegenständliche Datei" umschrieben.

| 26.4.2016
Sehr geehrte Damen und Herren, wir sind eine kleine Firma Heizung und Sanitär, wir haben letzte Woche eine Abmahnung wegen einer fehlenden Steuernummer auf unserer Inet-Seite erhalten von einem Mietbewerber der ca. 300KM entfernt wohnt. Darf ein Mitbewerber der soweit von unserer Firma weg ist uns abmahnen???

| 23.11.2020
| 47,00 €
von Rechtsanwalt Michael Epping
Sehr geehrte Anwälte, ich erhalte seit Jahren wiederholt E-Mails mit (ausschließlichem) Werbecharakter, obwohl ich diese mehrmalig explizit (04/17, 12/18, 01/19 und 06/19), zuletzt unter Androhung rechtlicher Schritte, verboten habe und diese Verbote auch bestätigt wurden. Im letzten Monat endete mein Vertragsverhältnis mit der Firma, prompt erhielt ich heute wieder ungefragt ein Vertragsverlängerungsangebot. Ich denke, dass langsam nur noch eine Abmahnung hilft.

| 10.1.2009
von Rechtsanwalt Stefan Steininger
Da ich diesen Unternehmer nicht leiden mag, suche ich eben jemand der Ihm einen Abmahnung dafür zukommen lässt. ... Ich möchte dabei natürlich nicht namentlich erwähnt werden, würde mir nur wünschen eine Kopie der Abmahnung zu erhalten.
31.7.2005
von Rechtsanwalt Klaus Wille
. - eingetragener Kaufmann) die einzige Firma ist, die meinen Nachnamen in Deutschland in der Firma hat, ruhte Mitte 2003 bis Mitte 2004, so daß unbemerkt blieb, daß die Firma YY-Network GmbH, welche damals die Registrierung und die Einrichtung der Seite im Jahr 2000 für mich vorgenommen hatte, den Inhalt verändert hatte, bzw. statt des früheren Inhaltes eine Art Beispieltext reinstellte. Als ich das monierte und sagte, daß das nicht ginge, da die Firma wieder ihren Geschäftbetrieb aufgenommen habe, sagte die Firma YY-Network GmbH, daß ich die Adresse, die diese im Jahr 2000 für meine Firma mit meinem Nachnamen (der zugleich Firmenname ist) registriert und eingerichtet hatte, folgendes: Ich könne die Adresse ja kaufen, aber nur zusammen mit einem GmbH-Mantel einer durch YY-Network GmbH neu gegründeten oder umbenannten Mein-Nachname Consulting GmbH und solle hierfür 6.500 Euro zahlen. ... Bei Recherche im deutschen Handelsregister ergab sich, daß eine Mein-Nachname Consulting GmbH gar nicht vorhanden ist (anders als auf der Seite angegeben, nach der solch eine Firma im Frühjahr 2005 gegründet worden sei).
7.7.2007
Sehr geehrte Damen und Herren, heute habe ich Schreiben von der Firma DP (Name geändert) erhalten. ... Die Firma hat im Rahmen eines "Testdownloads" Dateinamen, Datum und IP-Adresse ermittelt und hat im Rahmen eines Auskunftverlangen bei der Staatsanwaltschaft meinen Namen und Adresse in Erfahrung gebracht. ... Da die Firma Schadensersatz verlangt, müsste diese ihren tatsächlich entstandenen Schaden nicht auch beweisen?
31.10.2012
Sehr geehrte Damen und Herren, ich habe von der Rechtanwaltskanzlei Richter Süme eine kostenpflichtige Abmahnung erhalten. ... Die Abmahnung kam gestern vorab per Email und soll mir wohl auch per Einwurf-Einschreiben zugehen!
13.12.2012
von Rechtsanwalt Mathias F. Schell
Anfang Dezember haben wir eine Firma, die ebenfalls Werbeartikel vertreibt, angemailt. ... Die Werbung an diese Firma war unzulässig, da wir kein Einverständnis vorliegen hatten.. Der Anwalt dieser Firma schickte uns daraufhin eine Abmahnung die wir auch akzeptierten.
123·4