Hilfe & Kontakt
Schnell einen Anwalt fragen:
 Antworten,  Bewertungen
509.068
Registrierte
Nutzer
Anwalt? Hier lang

1.341 Ergebnisse für „abmahnung e mail“

20.1.2006
3490 Aufrufe
Sehr geehrte Anwälte, wir haben mehrer Abmahnungen erhalten, da wir ein E-Mail als News-Latter versendet haben. ... Frage : Ist es grundsätzlich verboten E-Mail als Werbung zu versenden? ... Lässt das neue UWG nicht eine solche Werbung (e-mail) zu ??
24.1.2011
2125 Aufrufe
von Rechtsanwalt Karlheinz Roth
Guten Tag, wir erhielten eine Abmahnung bezüglich eines Newsletters, den wir per Mail verschickt haben. Als Grund für die Abmahnung wird angeführt, dass der Newsletter unerwünscht wäre. Die Mailadresse, an welche die Mail ging, haben wir im vergangenen Jahr im Rahmen einer Neukunden-Akquise telefonisch erfragt.
26.11.2013
537 Aufrufe
von Rechtsanwalt Christian Joachim
Zitate enthält, einen speziellen E-Mail-Dienst für die Website-Besucher/innen anzubieten. ... Es gibt eine kleine E-Mail-Vorschau, und wenn alles passt, kann der User die Nachricht abschicken. ... Allerdings ist der Unterschied der, dass man auf dem Zitateportal seine bestehende E-Mail-Adresse angibt, und ebenso eine E-Mail-Adresse des Empfängers der Seite.
12.7.2013
552 Aufrufe
von Rechtsanwalt Robert Weber
Ich habe mir selber auf den Homepages der verschiedenen Karnevalsvereine, Schützenvereine, Jungesellenvereine, Dorfgemeinschaften, Freiwillige Feuerwehren, Interessengemeinschaften usw. den Ansprechpartner mit E-Mail Adresse herausgesucht, der für die Programmgestaltung der Feierlichkeiten verantwortlich ist. ... Mit einer E-Mail Werbeaktion will ich nun auf unsere Band aufmerksam machen indem ich auf unsere Homepage mir weiteren Informationen verweisen möchte. ... Darf ich die E-Mail Aktion machen oder muss ich mit Abmahnungen rechnen?
13.9.2005
2283 Aufrufe
von Rechtsanwältin Nina Marx
Darf man einen Handel mit sogenannten E-Books betreiben wenn dieses in einem Verteilungssytem passiert?Eine Bewerbung erfolgt über E-Mails oder Webseite.

| 8.1.2009
2308 Aufrufe
Die Eintragung läuft nach dem Double-Opt-In Verfahren, d.h. der Proband erhält nach seinem eigenen Eintrag seiner E-Mail Adresse eine erste Bestätigungsmail von unserem Server und muss den dort angegebenen Link folgen, bevor er sich dann mit seinen persönlichen Daten eintragen kann. Das stellt sicher, dass nicht fremde Personen beliebige E-Mail Adressen eingeben können. ... Problem: Nach der letzten Sendung eines Newsletters bekamen wir eine Abmahnung mit der Begründung, der Betroffene hätte sich nie in unser Panel eingetragen.
2.1.2008
1258 Aufrufe
von Rechtsanwältin Nina Marx
Hierfür wollen wir demnächst, auch per E-Mail gezielt werben. Unsere domain lautet: "wir-drucken-guenstiger.de" Die Zusendung einer unverlangten E-Mail zu Werbezwecken verstößt bekanntlich gegen die guten Sitten im Wettbewerb. ... Mit welchen Kosten müßte man im Falle einer Abmahnung rechnen?
5.5.2017
161 Aufrufe
von Rechtsanwalt Robert Weber
Die E-Mail Adressen entnehme ich von folgenden Webressourcen : Gelbe Seiten, Das Telefonbuch, etc. Das E-Mail sieht folgendermaßen aus: Kopfzeile: mein Firmenname und Firmenlogo Guten Tag! ... Wenn Sie keine Interesse daran haben, ignorieren Sie einfach diese E-Mail.
22.8.2012
540 Aufrufe
von Rechtsanwalt Steffan Schwerin
Ich habe eine geschäftliche Email an mehrere Empfänger gesendet, leider habe ich vergessen die Empfängeradressen auszublenden. ... Leider ohne Erfolg. Es waren insgesamt 19 Empfänger.
27.1.2017
222 Aufrufe
von Rechtsanwalt Tobias Rath
Ich bekam übrigens keine Mitteilung per Nachricht über eBay oder per E-Mail, dass ich bald eine Abmahnung erhalten werde. ... Die Abmahnung ist datiert auf den 23.01.2017. ... Nun meine Frage: Ist die Abmahnung überhaupt berechtigt?

| 27.1.2009
3218 Aufrufe
von Rechtsanwalt Christian Mauritz
Im Laufe der Zeit habe ich ca. 2000 E-Mailadresse von Kunden erhalten, die ein Handypaket bestellt haben. Die E-Mailadressen mussten vom Kunden während der Kaufabwicklung angegeben werden, damit den Kunden die erforderlichen Vertragsunterlagen per E-Mail zugesandt werden konnten. ... Ist es richtig, dass ich Kunden, die sich NICHT im Double-Opt-In angemeldet haben, aber schon einmal in unserem Webshop bestellt haben, weitere E-Mail-Angebote schicken darf, wenn das neue Angebot vermuten lässt, dass es den Kunden interessiert, da er etwa Ähnliches schon einmal bestellt hat ???

| 15.3.2012
1501 Aufrufe
Ich habe den Shopbetreiber daher per E-Mail angeschrieben und angewiesen, meine E-Mail-Adresse aus seinem Verteiler zu entfernen. Außerdem habe ich nachgefragt, woher er die E-Mail-Adresse hat. ... Sämtliche E-Mail-Kommunikation liegt vor, inklusive Headerzeilen.
9.6.2008
3949 Aufrufe
Die E-Mailadressen mussten vom Kunden während der Kaufabwicklung angegeben werden, damit den Kunden die erforderlichen Vertragsunterlagen per E-Mail zugesandt werden konnten. ... Wenn ja, darf ich allen Kunden, die bei mir bestellt haben solch eine E-Mail schicken, auch denen, die ordnungsgemäß schon einen Vertrag und Hardware erhalten haben ??? ... Kann nun auch ein Handyvertrag mit einer ganz anderen Zugabe angeboten werden ohne Gefahr zu laufen eine Abmahnung wegen unerlaubten E-Mailversands zu erhalten ??

| 11.12.2009
1619 Aufrufe
von Rechtsanwalt Michael Kohberger
Ich kannte und kenne die Empfänger nicht und hatte auch keinerlei Einfluss auf Auswahl der Empfänger. Nun erhalte ich überraschenderweise vom Anwalt eines der Empfänger eine Abmahnung mit dem Hinweis, dass der Empfänger sich gestört fühlte aufgrund der unverlangten Zusendung einer Werbemail und deshalb dies als verbotene Spam betrachtet und deshalb um Unterzeichnung einer Unterlassungserklärung sowie Übernahme der Kostennote des Anwaltes bittet. Nun reibe ich mir verwundert die Augen, denn ich bin ja weder Absender der Mail noch konnte ich die Empfänger auswählen oder ausschließen.
24.1.2006
3655 Aufrufe
von Rechtsanwalt Karlheinz Roth
Hallo, ich betreibe nebenberuflich einen Onlineshop und habe eine Abmahnung von der Wettbewerbszentrale inkl. einer Unterlassungerklärung erhalten, wegen 2-3 Punkten in meinem AGB´s. ... Ich suche einen Anwalt der 1.meine AGB´s prüft und ausbessert, so dass diese zukünftigen Abmahnungen standhalten. ... Es sollen nicht nur die in der abmahnung angsprochenen Punkte begutachtet werden, sondern alle Punkte.
23.11.2007
1871 Aufrufe
von Rechtsanwalt Martin Kämpf
Mängelrüge Beanstandungen sind spätestens innerhalb von 2 Wochen nach Empfang der Ware an den Verkäufer abzusenden. ... In diesem Fall muss ebenfalls VERKÄUFER umgehend über den Sachverhalt informiert werden. ... Meine Frist in der Abmahnung ist der 19.

| 17.8.2007
3465 Aufrufe
Ist eine Abmahnung rückwirkend möglich nach dem die fehlerhafte Klausel (geht mal wieder um die unfreien Rücksendungen) geändert wurde, bzw. gibt es festgelegte Zeiträume für die rückwirkende Abmahnungen? ... Nach der Unterlassungerklärung verwendeten wir stattdessen die Formulierung "Zur Vermeidung unnötig hoher Versandkosten bitten wir, Rücksendungen nicht unfrei zurückzusenden" Nach Erhalt der Rechnung mit der Vertragsstrafe haben wir sicherheitshalber ersatzlos von dem Satz Abstand genommen. ... Und ist eine zweite (rückwirkende) Abmahnung von der gleichen Klägerin erneut möglich?
22.11.2007
2102 Aufrufe
Diese Mail geht an die angemeldete Emailadresse und auch nur an diese Emailadresse. ... Nun zur eigentlichen Problematik. ... Nun zu meiner Frage: Ist diese Abmahnung rechtens und habe ich etwas falsch gemacht?
123·15·30·45·60·68