Willkommen beim Original und Testsieger.
Online seit 2004, mit über 140.000 Fragen & Antworten. 
00.000
Bewertungen
0,0/5,0
Günstige Rechtsberatung für alle.
Anwalt? Mitmachen

23 Ergebnisse für „provision immobilienmakler zahl“

18.11.2020
von Rechtsanwalt Johannes Kromer
Ich bin Immobilienmakler und suche für einen bestimmten Kunden nach einer Immobilie, die seinen speziellen Anforderungen entspricht. ... MwSt.) zu zahlen bereit ist. ... Ich lese den Gesetzestext dagegen so, dass nur der Besteller mindestens 50% der Provision zu zahlen hat, also auch 100% möglich sind und dass ich, wenn ich dem Besteller nichts berechne, auch der anderen Vertragspartei des Kaufvertrags nichts berechnen darf.
9.2.2016
von Rechtsanwalt Dr. Felix Hoffmeyer
Desweiteren ist fraglich ob die Höhe der vollen Provision wirklich von uns zu bezahlen ist, wenn wider erwarten der Kauf nicht zu stande kommen sollte. ... Ebenso wie seine Provision von 4,76% inkl MwSt. ... In unserer Region, mussten Käufer bei anderen Immobilienmaklern, keine solche Ankaufsverpflichtung unterzeichnen.

| 3.2.2018
von Rechtsanwalt Johannes Kromer
Wenn wir so einen Käufer finden, muss er trotzdem Provision an den Makler zahlen oder geht das dann privat von statten?

| 21.6.2018
von Rechtsanwalt Krim.-Dir. a.D. Willy Burgmer
Es war nie die Rede davon, als Verkäufer die Provision zu zahlen, geschweige denn ein Prozentsatz der Provision besprochen. ... Zwischenzeitlich ist der Notarvertrag unterzeichnet worden, in dem kein Hinweis darüber enthalten ist, wer eine Maklerprovision in welcher Höhe zu zahlen hat. ... Muss ich die Maklerprovision unter diesen Umständen zahlen?

| 7.9.2010
Ich bin als Immobilienmakler tätig, und habe die Vermarktung eines Grundstücks nach mündlichem Auftrag übernommen. ... Nach meinen Informationen, hat der Eigentümer zwischenzeitlich auch einen Kaufvertragsentwurf für den begünstigten des Vorkaufsrechts durch einen Notar aufsetzen lassen, in dem teilweise andere Kaufbedingungen stehen sollen und indem der Käufer an mich eine Provision zahlen muss, was ursprünglich Sache des Eigentümers sein sollte.
4.2.2016
von Rechtsanwalt Alex Park
Sehr geehrte Damen und Herren, als Immobilienmakler habe ich eine Immobilie an einen Käufer vermittelt. ... Meine Frage ist, ob in diesem Fall mein Provisionsanspruch an den Käufer weiterhin bestehen bleibt oder muss dieser keine Provision zahlen?
10.8.2017
von Rechtsanwältin Dr. Corina Seiter
Er überlässt mir die Wohung für 120.000 € und ich soll meine Provision von der Käufer Seite bekommen. ... Doch was kann ich jetzt machen um an meine 15.000 € Provision (inkl. ... Bei 6% Provision inkl.
27.6.2009
Der im Internet (Immobilienbörse) angegebene Provisionssatz beträgt 3% + Steuer vom Käufer. ... Wäre es möglich, eine Verzichtserklärung aufzusetzten, in der folgendes steht: "Hiermit verzichte ich, Immobilienmakler XX, auf die vom Käufer zu zahlende Provision / Courtage in Höhe von X% für den Kaufvertrag für Grundstück XXXX" Wäre eine kurze Erklärung ausreichend, so dass der Makler keine späteren Forderungen mehr stellen kann?

| 20.9.2009
von Rechtsanwalt Michael Vogt
Ich habe in einem Immobilienportal ein Objekt (Haus auf grossem Grundstück) gefunden, an dessen Kauf ich interessiert bin. Ich hatte dann mit dem angegebenen Makler einen Besichtigungstermin. Nun bin ich zwar weiter am Kauf dieser Immobilie interessiert, muss aber feststellen, dass wesentliche Angaben des Maklers nicht stimmen.
12.2.2015
Wie sieht es hinsichtlich der Provision aus? Der Makler hat einen Käufer gefunden, der auch bereit war, den vom Eigentümer verlangten Kaufpreis zu zahlen, die Interessenten haben die Provision von 3% auf 2% heruntergehandelt.

| 14.7.2012
von Rechtsanwalt Steffan Schwerin
Meine Frage ist: Hat der Makler Anspruch auf die geforderte Provision bzw. nur auf einen Teilbetrag? Falls auf die volle Provision, stünde m.E.
9.3.2015
Auf einer Verkaufsanzeige bei ImmoScout hat am 29.06.2014 ein Kunde geantwortet und die genaue Adresse des Baugrundstückes angefordert. Somit ging Ihm automatisch der Inhalt der Standardwiderrufsbelehrung von Immoscout 24 zu. Wir haben Ihm per Mail die Adresse gesendet.
10.11.2009
Wir haben bei einem Immobilienmakler nach einem Grundstück für eine Eigenheimbebauung angefragt. ... Meine Fragen: 1) Was genau muß der Makler leisten, um Anspruch auf die Provision zu haben? ... Nachdem wir mitteilten, kein Haus mit ihnen bauen zu wollen, verzögerten bzw. verhinderten sie regelrecht die Vermittlung.) 2) Reicht es für die Provision tatsächlich aus, daß dem Eigentümer unser Name bekannt war?
8.10.2019
von Rechtsanwalt Johannes Kromer
Kann ich durch die Umfirmierung Vorkenntnis geltend machen und keine Provision zahlen, wenn ich mich privat mit dem Verkäufer einige?

| 7.10.2011
Werte(r) Anwältin/Anwalt! Vorgeschichte: Ich habe mich vor einiger Zeit im Internet für ein Grundstück interessiert! In der Anzeige war die Marklerprovision im Eurowert dargestellt, trotzdem habe ich weitere Infos angefordet.

| 15.3.2011
von Rechtsanwalt Sascha Steidel
Guten Tag, im November 2010 habe ich über einen Immobilienmakler ein Gartengrundstück mit Bungalow für 15.000,-- Euro verkauft. ... Von Woche zu Woche werde ich vertröstet, und es zeichnet sich ab, dass keine Zahlung erfolgen wird. Der Makler hat 1500,-- Provision kassiert und sich weiter um nichts gekümmert.

| 10.5.2016
von Rechtsanwalt Robert Weber
Folgender Sachverhalt: Ein Immobilienmakler für Gewerbeimmobilien bietet in einem bekannten Immobilienportal ein Gewerbeobjekt zur Miete an. ... Hat der Makler einen Provisionsanspruch gegenüber dem Mietinteressenten, der jetzt Käufer ist. Bezieht sich der Provisionsanspruch auf den Kaufpreis?

| 22.6.2018
von Rechtsanwalt Krim.-Dir. a.D. Willy Burgmer
Außerdem, dass im Erfolgsfall (Kaufvertragsabschluss) eine Provision fällig wird. Die Höhe der Provision stand hier noch nicht drin. 2. ... Im Expose wird darauf hingewiesen, dass der Erwerber die Provision zahlt mit Angabe der Provisionshöhe. 4.
12