Willkommen beim Original und Testsieger.
Online seit 2004, mit über 140.000 Fragen & Antworten. 
00.000
Bewertungen
0,0/5,0
Günstige Rechtsberatung für alle.
Anwalt? Mitmachen

854 Ergebnisse für „grundbuch eintrag“

18.7.2021
| 57,00 €
von Rechtsanwalt Dr. Andreas Neumann
Den vereinbarten und erforderlichen Eintrag in das Grundbuch für das Grundstück hat die Kommune nicht veranlasst. Wie lange gilt die schriftliche beiderseitige Vereinbarung wenn kein Grundbucheintrag erfolgt?
9.5.2019
von Rechtsanwältin Andrea Brümmer
Hallo, Situation: Im Grundbuch meines Wochenendhauses hat der damalige Verkäufer ein 15% Ankaufsrecht im Grundbuch. ... Kann man zwei Ankaufsrechte im Grundbuch eintragen lassen? ... Somit sollte das hinzugekommene Ankaufsrecht vorrangig im Grundbuch stehen?

| 1.2.2011
von Rechtsanwalt Dennis Meivogel
Im Grundbuch wurde unter III.1 eine Rückauflassungsvormerkung für den Vater und III.2 eine aufschiebend bedingte Auflassungsvormerkung für die Mutter eingetragen, beides unbefristet. ... Kann unter diesen bestehenden Sachverhalten ein Dritter (nicht die Bank), z.B. das Finanzamt, Sicherungshypotheken eintragen und/oder gar die Zwangsversteigerung gegen mich betreiben, oder stehen dem die genannten Vormerkungen entgegen und ggf. mit welchen zu tätigenden Schritten?
7.11.2011
Es geht uns um die Eintragung als Miteigentümer im Grundbuch. Wir sind unverheiratet, haben gemeinsam 2002 gebaut, gemeinsam finanziert aber nur einer von uns ist als Eigentümer im Grundbuch eingetragen. Jetzt wollten wir das ändern und meinen Partner als 50% Eigentümer eintragen lassen.
13.2.2013
von Rechtsanwalt Michael Pilarski
Haus kostet 247000.Mein EK betraegt 60000€ mein Freund nimmt ein Darlehen ueber eine Hoehe von 190000€(Sein Bausparkasse).Hat gesichertes Einkommen.jetzt ist es so, das die Bausparkasse nur ihn als alleinigen Darlehensnehmer eintragen , da ich ja selbständig bin(aber erst zwei Jahre)Ebenso soll ein Grundbucheintrag nur auf ihn erstellt werden und danach kann erst eine aenderung erfolgen . Ich moechte als Miteigentuemerin von 50/50 im Grundbuch stehen, da wir uns je zur haelfte an den kosten beteiligen .

| 31.10.2018
von Rechtsanwalt Martin Schröder
Die WBG ist berechtigt diese als SNR eintragen zu lassen. ... In der WEG gibt es nun also im Grundbuch eingetragene SNR und nicht eingetragene für die Stellplätze. ... Kann ich es im Grundbuch eintragen lassen?

| 7.2.2013
von Rechtsanwalt Carsten Neumann
Guten Abend wir haben eine Objekt gemietet, den wir jetzt als Gastronomie umbauen. jetzt beim Brauerei suche haben wir mitbekommen das im Grundbuch dieses Satz unter Lasten und Beschränkung steht. Verbot, Bier, Weißbier, Limonade herzustellen oder herstellen zu lassen, zu vertreiben oder vertreiben zu lassen sowie Lagern oder lagern zu lassen für den jeweiligen Eigentümer des Grundstücks Flst.Nr. - ; gemäß Bewilligung vom 10.10.1968; eingetragen am 15.1.1969; geändert gemäß Bewilligung vom 5.10.1979: eingetragen am 13.11.1979; hierher übertragen am 12.11.1982 Auflassungsvormerkung, bedingt, für die Stadt Neuötting, Neuötting; gemäß Bewilligung vom 26.2.1981 und 7.5.1982 eingetragen am 12.11.1982. unsere Frage ist 1. eine örtliche brauerei hat gemeint das der Grundstück vorher ihm gehört und wir jetzt nur das bier von ihm beziehen und keine andere bier auschenken dürfen, ist das so. 2. musste der eigentümer uns vor der mietvertrag unterzeichnung uns das sagen, das in den Grundbuch diese Satz steht. wir bedanken uns im voraus fürs eine schnelle Antwort

| 27.9.2009
Als Mitglied einer Erbengemeinschaft bin ich im Grundbuch als Erbbauberechtigte eingetragen. ... Mein Bruder versichert mir, er habe sowohl die damalige Zustimmung für die Eintragung ins Grundbuch unterschrieben als auch die Erhöhung bezahlt. ... Muß denn in diesem Falle einer gesetzlichen Vorgabe überhaupt jedesmal eine Änderung im Grundbuch vorgenommen werden?
27.3.2011
von Rechtsanwalt Thomas Mack
Zur Sicherung hat die Bank natürlich Grundschuldlasten im Grundbuch eintragen lassen. ... Frage 1: Kann ich in diesem Stadium, es werden wohl schon Verhandlungen mit einem potenziellen Käufer geführt, noch eine Dienstbarkeit eintragen lassen?
18.11.2016
Ich und meine Schwester haben vor kurzen ein Mehrfamilienhaus als Kapitalanlage gekauft ( 50/50). Das Haus ist vollständig vernietet, muss aber renoviert und modernisiert werden. Da meine Schwester mehrere Hundert Kilometer von der Immobilie wohnt und nicht mit den Renovierungsarbeiten und Vermietung und Verwaltung zutun haben möchte.
18.7.2019
von Rechtsanwalt Thomas Bohle
Das Grundstück (ca. 33.000 €) hierfür hat mein Partner alleine gekauft und somit wird vorerst auch nur er im Grundbuch eingetragen. ... Da ich laut aktuellem Stand im Falle einer Trennung kein Anrecht auf meinen zum Haus bezahlten Anteil habe würde ich gern anteilig mit ins Grundbuch eingetragen werden. ... Jetzt, bevor das Haus gebaut wird oder zu dem Zeitpunkt wo auch die Bank in das Grundbuch eingetragen wird, also in einem ''''Abwasch''''.
18.4.2019
von Rechtsanwältin Andrea Brümmer
Im Grundbuch wurde neben der Auflassungsvormerkung eine Grundschuld in Höhe von 220 000 Euro (Commerzbank) eingetragen. ... (mit dem ich gar keinen Vertrag habe und den ich auch gar nicht kenne) aufgenommenen Kredit, als Grundschuld ins Grundbuch eintragen ließ.
23.3.2016
von Rechtsanwalt Robert Weber
Meine Schwester würde mich auch in das Grundbuch eintragen lassen das wäre nicht das Problem. ... Ich hatte jetzt vor einen Bausparkredit von 120000,-€ bis 145000,-€ zu nehmen und das Haus sanieren und zusätzlich mich in das Grundbuch eintragen lassen. ... Meine Schwester würde mich in das Grundbuch eintragen und Sie sich austragen (wenn das möglich ist) oder wir bleiben beide Eigentümer.

| 23.6.2021
| 60,00 €
von Rechtsanwalt Thomas Henning
Ich bin Alleinerbin und im Grundbuch alleinig eingetragen. ... Wie kann ich den Eintrag löschen lassen, wenn es keinen Vertrag gibt und es auch keine Zeugen dazu mehr gibt, die darüber Auskunft geben können? ... Da der Vertrag definitiv nicht mehr existiert, habe ich jetzt ein Problem, da das Grundbuchamt den Eintrag nicht einfach so löscht und sich immer auf den Vertrag bezieht, der dort genannt wird, den es aber nicht mehr gibt.
13.12.2014
von Rechtsanwalt Robert Weber
Dieses Nießbrauchrecht soll nicht im Grundbuch eingetragen werden. ... Frage: Handelt es sich wirklich um ein Nießbrauchrecht - ohne den Eintrag im Grundbuch?

| 28.9.2015
von Rechtsanwalt Alex Park
Kaufverträge über diesen Grundeigentum und sonstige obligatorische Verträge mit beliebigen Bestimmungen abzuschließen. 2 Auflassungserklärungen abzugeben und Eintragungen zum Grundbuch zu bewilligen und zu beantragen. 3. das genannte Grundeigentum real zu teilen oder nach § 3 oder 8 WEG aufzuteilen, alle Rechte bezüglich der Wohnungs-und Teileigentümer auszuüben und an Wohnungseigentümerversammlungen teilzunehmen und Stimmrecht auszuüben, sowie Zustimmungen für den Verwalter gem. §12 WEG zu erteilen; 4. die Berichtigung von Grundbüchern zu betreiben, Anträge zu diesem Zweck beim Grundbuchamt zu betreiben, auch die Zustimmung zur Löschung von Grundpfandrechten im sine des §27 GBO zu erteilen; 5. die Eintragung und Löschung von Grundpfandrechten, Dienstbarkeiten, Reallasten und anderen dinglichen Rechten zu bewilligen und zu beantragen; 6. den Vollmachtgeber der dinglichen Zwangsvollstreckung gem. § 800 ZPO, zu unterwerfen; 7. die Eintragung und Löschung von Rangänderungen und Vormerkungen zu bewilligen und zu beantragen; 8. Vorkaufs-, Wiederkaufs- und Ankaufsrechte zu vereinbaren und im Grundbuch eintragen bzw. durch Vormerkungen sichern zu lassen; 9. überhaupt Eintragungs- und Löschungsbewilligungen und Anträge jeder art zu erklären, die nach seiner Ansicht erforderlich sind; 10. den Vollmachtgeber in Genehmigungs- einschließlich Rechtsmittelverfahren, in Flurbereinigungs,- Umlegungs-, Grenzregelungs- und Sanierung -und ähnlichen Verfahren einschließlich der jeweiligen Rechtsmittelverfahren gegenüber allen Behörden in jede denkbare Richtung zu vertreten, auch Vermessungen zu veranlassen und anzuerkennen sowie Baugenehmigungen herbeizuführen; 11. ... Und kann der Bauunternehmer Grundbuch neu belasten, und sich selbst ins Grundbuch eintragen.

| 14.6.2012
von Rechtsanwältin Jana Michel
"XY" hat ein Haus gebaut und damit die Grundschuld eintragen lassen. ... Kann sich "XY" kurz vor der Zwangsversteigerung ins Grundbuch eintragen lassen und die Situation damit ändern? Giebt es einen "rechtlichen" Grund vom "XY", sich nicht in das Grundbuch eintragen zu lassen?
25.9.2013
von Rechtsanwalt Michael Pilarski
Das Flurstück(leeres Grundstück) wurde bis zum Kauf zusammen mit dem benachbarten Flurstück(Grundstück&Haus) in einem Grundbuchblatt geführt. Nach dem Kauf wurde für das gekaufte Grundstück ein neues Grundbuchblatt angelegt. ... Wäre das Grundbuchamt verpflichtet gewesen, Auskünfte beim Katasteramt einzuholen oder wäre ich als Käufer in der Pflicht gewesen, mich darüber zu informieren ?
123·5·10·15·20·25·30·35·40·43