Willkommen beim Original und Testsieger.
Online seit 2004, mit über 140.000 Fragen & Antworten. 
00.000
Bewertungen
0,0/5,0
Günstige Rechtsberatung für alle.
Anwalt? Mitmachen

61 Ergebnisse für „verkauf grundbuch notarvertrag zahl“


| 7.3.2016
von Rechtsanwalt Jörg Klepsch
Diese Grunddienstbarkeiten sind auch in unserem Grundbuch eingetragen. Außer diesen Grunddienstbarkeiten sind keine weitere Leitungsrechte im Grundbuch eingetragen. ... Meine Fragen sind nun: Müssen Leitungsrechte im Grundbuch eingetragen sein oder reicht es, wenn auf einem Plan die Leitungen ersichtlich sind und darauf im Notarvertrag zur Bestellung der Grunddienstbarkeiten als Anlage verwiesen wird?

| 25.8.2017
von Rechtsanwalt Martin Schröder
"Der Verkäufer verpflichtet sich, die Bebaubarkeit des Kaufgegenstands durch den Käufer" bis zum Ende des Jahres herzustellen. ... Die Rechtskraft des Bebauungsplan ist wiederum als Voraussetzung für den Kaufpreis im Notarvertrag genannt. ... FRAGE 3: Wie stellen wir sicher, dass der Verkäufer wirklich sämtliche Kosten für die Ersterschließung trägt?
23.10.2017
von Rechtsanwalt Carsten Neumann
Liebe Anwältin / lieber Anwalt, Wir sind Käufer K einer Immobilie mit Grundstück von Verkäufer V. ... Der Notarvertrag sieht vor, dass von K die Grundschulden abzulösen sind und die restliche Kaufpreissumme auf das Konto des V zu erfolgen hat (Kontonummer im Notarvertrag aufgeführt). ... (wie Notarvertrag auf das Konto des V oder auf das Konto der Bank_neu?)

| 7.11.2018
| 50,00 €
von Rechtsanwalt Krim.-Dir. a.D. Willy Burgmer
Zur Situation: Notarvertrag/Kaufvertrag ist bereits unterschrieben. Vormerkung ins Grundbuch ist erfolgt. ... Damit der Kaufvertrag erfüllt wird und der Eigentumsübergang (Eintragung ins Grundbuch) erfolgen kann, möchte ich zum Fälligkeitstermin des Kaufpreises die Kaufsumme zahlen.
18.1.2010
von Rechtsanwalt Christian Joachim
Ich soll mit ins Grundbuch eingetragen werden, ohne das ich was dazu zahlen muss.

| 17.9.2009
von Rechtsanwalt Dennis Meivogel
Wir haben am 4.9. unsere ETW per Notarvertrag verkauft. Da die ETW aber noch mit einer Grundschuld von 40.000€ belastet ist, kann offensichtlich beim Grundbuch die Auflassung/Vormerkung nicht eingetragen werden. Die Bank des Käufers geht natürlich auf Nummer sicher und zahlt nicht und das ganze Prozedere zieht sich in die Länge.
12.1.2010
von Rechtsanwalt Thomas Bohle
Hierzu haben wir einen Kaufantrag dem Makler zugesandt mit dem schriftlichen Hinweis (laut Auskunft des Maklers), dass uns im Falle einer Absage Kosten für Grundbuchauszug und Notarvertrag entstehen, max aber 100 EUR. Nachdem wir den Kaufantrag zugesandt haben, kam wenige Tage später die Zusage der Verkäufer. ... Somit haben wir beim ersten Notartermin ein Rücktrittsrecht den 5 Verkäufern persönlich vorgeschlagen.

| 18.2.2012
von Rechtsanwalt Markus Koerentz
Ich habe mein Haus 1998 verkauft und der neue Besitzer hat jetzt einen Bescheid über Altanschließergebühren für den Abwasseranschluss erhalten. Er ist der Auffassung, dass der Verkäufer diese Gebühren zu zahlen hat und verlangt diese Gebühren von mir.
28.12.2009
von Rechtsanwalt Dennis Meivogel
Seitdem zahle ich alle anfallenden Kosten und die Kredittilgung allein. ... Wie aber ist der Wert zu bestimmen, den mein jetztiger Partner an mich zahlen muss, um eine Ausgleichszahlung festzulegen, die die von mir bisjetzt gezahlte Tilgungssumme abgleicht? ... Worauf muss ich in dem auszustehenden Notarvertrag noch achten, wenn wir beide hälftig ins Grundbuch eingetragen werden und zukünftig ein Verkauf dann nur noch gemeinsam durchgeführt werden kann?

| 18.6.2017
von Rechtsanwalt Dr. Andreas Neumann
Im Grundbuch wird der Erwerb - zu je 1/2 Anteil - vom Notar eingetragen. ... Der Verkäufer hat den Mietern (Erst,- und Einzigsterbezug) über den Verkauf informiert. ... Wir (Käufer) sind zeitlich flexibel und zahlen im Moment weniger Miete als was wir ab September von den Mietern bekommen werden (Diferenz ca. 150€).
23.3.2016
von Rechtsanwalt Robert Weber
Meine Schwester hat vor 10 Jahren das Haus gekauft und Sie ist auch im Grundbuch eingetragen. ... Was wäre wenn meine Schwester für das zukünftige Haus die Raten nicht mehr zahlen kann, geht die Bank dann an das Haus meiner Eltern, obwohl ich Eigentümer (50%) bin. ... Welche Kosten würden auf mich zu treffen bezüglich der Eintragung in das Grundbuch?

| 27.1.2018
von Rechtsanwältin Doreen Prochnow
Dazu wurde uns vom Notar des Verkäufers der Notarvertrag als Entwurf zur Verfügung gestellt. ... Der Notarvertrag: Urkundenrolle 2018 Nr. ... Der Verkäufer beantragt die Eintragung der Löschung im Grundbuch auf seine Kosten.

| 26.6.2012
von Rechtsanwalt Lars Liedtke
Ein Notarvertrag wurde mit dem Käufer am 15.03.2012 per Unterschriften abgeschlossen. ... Im Grundbuch steht die Auflassungsvormerkung für die Käufer (eingetragen am 03.04.2012). ... Die Antwort: Die Verwaltungsgemeinschaft handelt nach Kommunalrecht und da ich zum Zeitpunkt des Bescheides noch mit meiner Schwester im Grundbuch stehe muß ich das bezahlen.

| 13.1.2014
Als wir darauf hinwiesen, daß wir den vollständigen Kaufpreis erst zahlen würden, nachdem das Geh- und Fahrrecht gesichert wäre, teilte unser Verkäufer dem Notar und uns mit, daß es zwischen uns abgesprochen worden wäre, daß wir die obere Zufahrt benützen würden. ... Warum diese Dienstbarkeit im Grundbuch nicht eingetragen wurde, ist allen ein Rätsel. ... -Str. 45 soll mit dieser Einschränkung in das Grundbuch eingetragen werden.
14.1.2011
von Rechtsanwalt Ralf Morwinsky
Mir liegt der Entwurf der Urkunde zum Verkauf meines Hauses vor. ... 4) Muss der Verkäufer tatsächlich für die Gebühren der Grundpfandrechtsbestellung und evtl. ... W.: zweihundertdreißigtausend Euro) nebst beliebiger Grundschuldzinsen und beliebigen Nebenleistungen als derzeitiger Grundstückseigentümer mitzuwirken und deren Eintragung im Grundbuch samt dinglicher Zwangsvollstreckungsunterwerfung zu bewilligen, ohne jedoch eine persönliche Haftung für den Eingang des Grundschuldbetrages samt Nebenleistungen zu übernehmen.
29.1.2019
| 60,00 €
von Rechtsanwalt Thomas Bohle
Im Kaufvertrag ist festgehalten, dass der Verkäufer für Erschließungskosten aufkommen muss. ... Bezieht sich der im Kaufvertrag, erwähnte Punkt der Übernahme der Erschließungskosten, auf die Übernahme der Endgültigen Erschließungskosten durch Verkäufer?

| 23.6.2013
von Rechtsanwältin Daniela Weise-Ettingshausen
Vor über einem Jahr habe ich einen Kaufvertrag zum Kauf einer Eigentumswohnung unterschrieben, Verkäufer sind ein Erwachsener, mehrere minderjährige Kinder (vertreten durch den Erwachsenen) und ein geschäftsunfähiger Erwachsener dessen Aufenthaltsort und Betreuer sich während des Kaufs änderten. ... Ich habe nun Bereitstellungszinsen zu zahlen.
13.2.2019
| 55,00 €
von Rechtsanwalt Thomas Henning
Nach der Rechtsprüfung des Notarvertrages durch die Bank fiel dieser der Umstand auf und diese verlangte daraufhin, dass ich zu 50% im Grundbuch stehe: ich könne sonst jederzeit vom Kreditvertrag einseitig zurücktreten. ... Soweit komme ich erst mal nicht aus dem Grundbuch raus. Wir dachten auch an eine Schenkung oder etwas wie einen Verkauf, allerdings ist die anfallende (Schenkungs)steuer sehr hoch.
123·4