Willkommen beim Original und Testsieger.
Online seit 2004, mit über 140.000 Fragen & Antworten. 
00.000
Bewertungen
0,0/5,0
Günstige Rechtsberatung für alle.
Anwalt? Mitmachen

14 Ergebnisse für „rente nießbrauch“


| 16.7.2017
von Rechtsanwalt Roger Neumann
Es gibt ein Nießbrauch-Recht. ... Da meine Eltern nur eine kleine Rente haben, will meine Schwester, die das Hause unserer Eltern kostenfrei bewohnen wird, die Mietzahlung (Kaltmiete) der Eltern übernehmen. ... Macht es Sinn, den Eltern den Nießbrauch abzukaufen und wenn ja, was ist der wert?
4.7.2011
von Rechtsanwalt Guido Matthes
Die Haushälfte wird bewohnt von einer Dame mit Nießbrauchsrecht. Der ehemalige Eigentümer hat sich 1993, bevor er Eigentümer wurde (1994), ebenfalls ein Nießbrauchsrecht eintragen lassen. Kann ein Eigentümer für sein eigenes Grundstück ein Nießbrauchsrecht haben?
18.9.2015
von Rechtsanwalt Marcus Schröter
Die Nießbraucherin möchte selbst keine großen Modernisierungsmaßnahmen durchführen, sondern das Haus wie es ist aktuell erhalten und durch den Verkauf und die daraus resultierende "Rente" ihren Lebensstandard erhöhen (Reisen etc.) ... Könnte der Nießbrauch vertraglich so gestaltet werden (bspw. dass die Renovierungspflichte bei der Nießbraucherin verbleiben), so dass die EnEv nicht einschlägig wäre. ... Variante 2b) Man vereinbart nach den 15 Jahren eine sehr kleine lebenslange Rente, so dass durch dieses Vertragskonstrukt die Kaufpreiszahlung quasi erst mit dem Ableben der Nießbraucherin vollumfänglich geleistet wurde Eine Anmerkung noch zu 2.

| 16.11.2020
| 52,00 €
von Rechtsanwältin Patrycja Lienau
Verrentung eines Nießbrauchsrechtes Hallo, erbitte Tipps. Ich besitze ein lebenslanges unentgeltliches Nießbrauchsrecht für ein Mittelhaus, gegenüber meinen Zwei Stiefkindern.
2.5.2019
von Rechtsanwältin Andrea Brümmer
Ihre Rente von über 1700,- reicht nicht für den Eigenanteil der Pflegekosten aus, der nahezu 2500,- Euro beträgt. ... Natürlich wurde der Nießbrauch auch im Grundbuch eingetragen. ... Meine Fragen dazu: 1) Haben die Sozialbehörden (hier Schleswig-Holstein) bei einem Antrag auf eine „Übernahme ungedeckter Heimkosten" ein Anrecht auf diesen Nießbrauch, bzw. würde dieser Nießbrauch bei Sozialleistungen mit angerechnet?
15.1.2019
von Rechtsanwalt Daniel Hesterberg
Ich gehe bald in Rente und müsste dann steuern zahlen aufgrund der Mieteinnahmen, erziele aber keinen Gewinn, da das Haus noch mit Hypothek belastet ist, der Tilgungsanteil wesentlich höher als Schuldzinsenabzug . ... Meine Frage: hat ein solcher Vertrag (ohne Notar) für mich vor dem Finanzamt Bestand hinsichtlich meiner Mieteinnahmen wenn sie die Mieteinnahmen , verständlich ohne Afa beim Finanzamt angibt, oder muss das notariell und vielleicht ein Nießbrauchrecht eingeräumt werden?

| 24.9.2018
von Rechtsanwalt Daniel Saeger
Die Gelder der Pflegekasse und die Rente genügen, um alle Kosten zu decken - es ist kein Sozialamt oder ähnliches im Spiel.
26.3.2013
Oder nur im Grundbuch ein Wohnrecht und im Notarvertrag, (der jedoch nur bis zum Rentenbeginn läuft) nur für 3 Jahre gilt,.ein mietfreies Wohnrecht eingeräumt wird.
4.5.2009
von Rechtsanwalt Mirko Ziegler
Mein Mann hat das Haus vor ca. 10 Jahren seinen Kindern übertragen und Nießbrauch bis zu seinem Tod.
2.4.2012
von Rechtsanwalt Markus Koerentz
Ihre Rente beträgt ca. 350 €.
12.3.2019
von Rechtsanwalt Thomas Henning
Sehr geehrte Damen und Herren, ich bin als Vorstand einer börsennotierten AG ggf. auch mit meinem Privatvermögen haftbar. Ich verfüge zwar über eine Haftpflichtversicherung, aber man weiß ja nie was diese im Schadensfall wirklich leisten. Ich möchte in Kürze ein Mehrfamilienhaus erwerben.
25.2.2007
von Rechtsanwalt Karlheinz Roth
In unserem Grundbuch steht eine Schuld vom 16.10.1936 in RM. Laut meinem Vater ist die Schuld zurückgezahlt worden und die Unterlagen wurden im Zweiten Weltkrieg bei einem Bombenangriff vernichtet. Der Kreditgeber ist vor dem Krieg unbekannt nach Berlin gezogen und seine Spur verliert sich schon im Elternhaus.

| 26.6.2012
von Rechtsanwältin Dr. Corina Seiter
Mein Opa und meine Oma haben sich jedoch ins Grundbuch ein Wohnrecht auf Lebenszeit (kein Nießbrauchrecht) eintragen lassen. 1992 starb dann die Oma. ... Er hat eine gute Rente und noch ein gutes Barvermögen, so dass er diese Betreuung auch bezahlen könnte, jedoch sieht er diese Notwendigkeit nicht ein.
1