Willkommen beim Original und Testsieger.
Online seit 2004, mit über 140.000 Fragen & Antworten. 
00.000
Bewertungen
0,0/5,0
Günstige Rechtsberatung für alle.
Anwalt? Mitmachen

161 Ergebnisse für „nutzung nutzungsrecht“


| 12.8.2016
von Rechtsanwalt Robert Weber
Nachdem diese Maßnahmen offenbar nicht ausreichten, wurde die beabsichtigte Nutzung aufgegeben, d.h. der Bunker steht im Moment leer. ... 3)Muss ein so alter Bunker nicht baurechtlich bzw. sicherheitstechnisch geprüft werden, bevor er einer Nutzung zugeführt wird? ... Können wir Einfluss nehmen auf die Art der künftigen Nutzung?

| 2.12.2017
von Rechtsanwalt Carsten Neumann
Ich habe dann mal darauf aufmerksam gemacht, dass ich hier ja ein Nutzungsrecht habe, und dass ich möchte, das dieses abgelöst wird. ... Wenn ich die Nutzung nachweisen will, wie mache ich das am Besten? ... Wenn ich die Nutzung nachweisen kann?
3.11.2017
von Rechtsanwalt Dr. Andreas Neumann
Nutzungsrecht vorliegen. Das Nutzungsrecht ist für ein Ehepaar eingetragen, die Frau ist verstorben. ... Laut Auskunft unseres Notar ist das Nutzungsrecht verwirkt, es bedarf aber zur Löschung des Nutzungsrechts trotzdem der Unterschriften des Ehemanns und der Erben.
19.6.2017
von Rechtsanwalt Daniel Saeger
Im Haus hat meine Oma ein Wohnungsrecht, außerdem hat sie ein Nutzungsrecht für alle Gemeinschaftsräume inkl. ... Dazu benötige ich aber ein Grundstück welches frei von Nutzungsrechten ist. ... Erlischt das Nutzungsrecht bei Teilung?
24.7.2011
von Rechtsanwalt Heiko Tautorus
Person ein Nutzungsrecht hat, ohne weiteren Angaben wie spezielle oder zeitlichen Angaben.Also wirklich nur Nutzungsrecht.

| 10.9.2011
von Rechtsanwalt Thomas Bohle
Es besteht im Prinzip Einigkeit darüber dass wir ein lebenslanges Nutzungsrecht für einen PKW-Stellplatz auf diesem Grundstück erhalten. Gibt es verschiedene Arten von Nutzungsrechten in diesem Fall?
21.2.2014
von Rechtsanwalt Lorenz Weber
Nachdem meine Eltern gestorben sind, habe ich das Haus meiner Grossmutter geerbt und bin durch die eingetragenen Nutzungsrechte quasi zum Vermieter meiner Grossmutter geworden, die dort unentgeltlich lebt(e). ... Sie ist aber nicht bereit auf die im Grundbuch eingetragenen Wohn- und Nutzungsrechte zu verzichten. ... Dieses Wohn-und Nutzungsrecht kann aber nur durch ihr Ableben aus dem Grundbuch entfernt werden weil sie nicht gewillt ist dieses vorzeitig loeschen zu lassen.
9.10.2007
Problem: Das Problem, das sich nun für mich stellt, liegt in der zukünftigen Nutzung des Baugrundstückes meiner Frau. ... c) Wie vermeide ich, dass derartige Pachtverträge oder Nutzungsrechte durch Kündigung oder ähnliches „ausgehebelt“ werden??? d) Muss ich bei einem Pachtvertrag oder Nutzungsrecht das Betreten des Grundstückes durch meine Frau zulassen?
16.1.2012
von Rechtsanwalt Daniel Hesterberg
Meine Eltern haben beide lebenslanges Wohnrecht für ihre Wohnung im Wohnhaus und lebenslanges Nutzungsrest für den Rest der Immobilie. ... Er will diese Scheune in ein Wohnhaus umbauen, erhält aber nun kein Geld mehr von der Bank, da meine Eltern immer noch mit ihrem Nutzungsrecht im Grundbuch eingetragen sind. ... Können meine Eltern sich die Löschung des Nutzungsrechts dennoch entsprechend bezahlen lassen?
27.4.2017
von Rechtsanwalt Roger Neumann
Er will z Zt. noch keine Klärung, Ich möchte das Nutzungsrecht der Immobilie und alle Schulden übernehmen. ... Frage: Kann mein Mann sein Nutzungsrecht einklagen? ... Steht ihm eine Nutzungsentschädigung rückwirkend und zukünftig zu?
5.4.2015
von Rechtsanwalt Marcus Schröter
OG des Objektes soll ausschließlich Frau xxx zur Nutzung zur Verfügung stehen." ... Daraus ergibt sich die Frage, wie „Nutzung" zu verstehen ist? Ist unter „Nutzung" (Eigennutzung?)

| 30.6.2020
| 58,00 €
von Rechtsanwalt Marcus Schröter
Können wir dem Anlieger der Doppelhaushälfte ein Nutzungsrecht des Streifens einräumen und dies im Grundbuch eintragen.
5.12.2012
von Rechtsanwalt Karlheinz Roth
Eine Gefahr ging von dem Grundstück weder durch seinen Zustand noch durch unsere Nutzung aus. ... Im Aushang heißt es: „Bis zum Abschluss des rechtskräftigen notariellen Kaufvertrages bin ich Eigenbesitzer und übe die Nutzung des Grundstücks allein aus."
3.11.2017
von Rechtsanwalt Daniel Hesterberg
Sehr geehrte Damen & Herren, ich bin im Besitz eines Grundstücks, welches von den neuen Nachbarn als Parkplatz und Abstellmöglichkeit genutzt wird. Wir waren bis vor kurzem Eigentümer beider Grundstücke, eins mit Haus, eins Grünland mit Parkplatz Das Grundstück mit Haus wurde Zwangsversteigert und in diesem Verfahren wurde mehrfach erwähnt, das zum besagten Grundstück keinerlei Parkmöglichkeiten gehören und diese ca 200m entfernt nur möglich sind. Nach Versteigerung haben wir das uns verbliebende Grundstück mit Absperrungen ( Band, usw) abgesperrt und die neuen Besitzer darauf hingewiesen das wir nicht möchten das unser Grundstück genutzt wird.

| 9.6.2020
| 40,00 €
von Rechtsanwalt Marcus Schröter
Unser gemeinschaftlicher Sohn xxx als Erbe des Überlebenden von uns wird mit folgendem Vermächtnis zu Gunsten unserer Tochter xxx belastet: Unsere Tochter xxx erhält ab dem Tod des Überlebenden von uns bis zu ihrer Verehelichung ein unentgeltliches Wohnungsrecht in einem von unserem Sohn xxx zu bestimmendes Zimmer in unserem , Auf dem Grundstück xxx Dieses Wohnrecht ist durch Eintragung einer beschränkten persönlichen Dienstbarkeit an diesem Grundstück dinglich zu sichern nun meine Frage: -Welches Nutzungsrecht hat meine Tante in diesem Fall bzw auf was kann sie Anspruch erheben?

| 20.7.2013
Für die Scheune wollte der Verkäufer ein Nutzungsrecht für Hobbyzwecke einberäumt bekommen. ... Die Nutzung ist kostenfrei. ... Er pocht auf sein Nutzungsrecht.
25.4.2015
von Rechtsanwältin Liubov Zelinskij-Zunik
In meinem Kaufvertrag wurde mir ein ausschließliches Nutzungsrwcht für einen PKW Stellplatz auf dem Dach einer darunter liegenden Garage zugesichert (der Parkplatz ist Terassenförmig angelegt ).Auf den Dächern befinden sich Parkplätze. Die gesamte Parkanlage und Garagen ist eine Teileigentümergemeinschaft.Ich besitze also nur ein Nutzungsrecht für meinen Stellplatz.
30.4.2016
von Rechtsanwalt Krim.-Dir. a.D. Willy Burgmer
Im Grundbuch wird dem Eigentümer des Nachbargrundstücks ein Nutzungs- u.
123·5·9