Willkommen beim Original und Testsieger.
Online seit 2004, mit über 140.000 Fragen & Antworten. 
00.000
Bewertungen
0,0/5,0
Günstige Rechtsberatung für alle.
Anwalt? Mitmachen

81 Ergebnisse für „nutzung nutzungsentschädigung“


| 7.10.2015
von Rechtsanwalt Alex Park
Meine Fragen: Ab welchem Zeitpunkt kann ich Nutzungsentschädigung für das dritte Zimmer beantragen (ab Klageeinreichung oder ab Zuschlagsbeschluss? Bemisst sich die Nutzungsentschädigung nach den mir entgangenen Mieten (ich vermiete Zimmerweise) oder ist auf die vom Nachbarseigentümer gezogenen Nutzungen abzustellen?

| 28.6.2016
von Rechtsanwalt Michael Böhler
Es handelt sich um die Frage, ob im vorliegenden Fall ein Gesamtschuldverhältnis der unberechtigten Nutzer für die Zahlung einer Nutzungsentschädigung vorliegt. Wegen des jetzt bestehenden unterschiedlichen Gerichtsstandes stellt sich die Frage welches Gericht für die Klage auf Zahlung einer Nutzungsentschädigung sofern es sich um Gesamtschuldner handelt, zuständig ist. ... Es geht jetzt um die Frage ob A und M dem Eigentümer als Gesamtschuldner für die Nutzungsentschädigung haften oder ob diese getrennt gegen A und M eingeklagt werden muss.

| 23.1.2015
Beim Abschluss des notariellen Kaufvertrags wurde dies schon berücksichtigt und in § 6 heißt es, dass im Falle einer verspäteten Übergabe anteilig eine Nutzungsentschädigung von 1 100,-- Euro zu zahlen sei. ... Die Käufer wollen die Nutzungsentschädigung anteilig, was ja vollkommen i. ... Wie ist die genaue rechtliche Lage, bzw. schließt eine Nutzungsentschädigung, wenn nichts anderes erwähnt ist, die Neben- und Betriebskosten mit ein?

| 8.6.2011
von Rechtsanwalt Guido Matthes
Wir zahlen an Ihren Ex-Ehemann Nutzungsentschädigung (über die Höhe gab es eine gerichtliche Auseinandersetzung).

| 22.11.2020
| 25,00 €
von Rechtsanwalt Jürgen Vasel
Ich zahlte ihr freiwillig jeden Monat 600,-€ Nutzungsentschädigung. ... Die Ex-Frau besteht noch auf die Zahlung der Nutzungsentschädigung für Dezember und Januar 2021. ... Ich möchte keine weitere Nutzungsentschädigung für die nächsten Monate zahlen.
19.1.2009
Meine Lebensgefährten und ich haben im vorigen Jahr zu gleichen Anteilen ein Haus gekauft.Gemeinsame Finanzierung auf beide Namen.Im Dezember ist Sie ausgezogen.Seit diesem Zeitpunkt erfolgen keine Zahlungen mehr von Ihr ,Sie verlangt sogar Nutzungs entschädigung.Sie besitzt noch Schlüssel vom Haus ,kann dieses auch jederzeit benutzen ,da ich nur ca 20% bewohne.Außerdem sind noch Möbel etc von Ihr im Haus .Meine Fragen; Kann Siein diesem Fall Nutzungsentschädigung verlangen?
1.8.2011
von Rechtsanwalt Daniel Hesterberg
Man sagte mir, ich könne dann aber noch anschließend eine Nutzungsentschädigung einklagen für die Zeit zwischen Auszug und Verkauf meines Grundbuchanteiles (also so ca. 6 Jahre). ... Folgende Fragen habe ich deshalb: - welche Dokumente genau sind ausschlaggebend für die genaue Berechnung der Nutzungsentschädigung (Abmeldung Einwohnermeldeamt, Grundbuchübertragung) ? - kann ich auch nach der Grundbuchübertragung noch die Nutzungsentschädigung einklagen ?

| 28.9.2012
-Ist es rechtens, dass die Nutzung nachträglich so eingeschränkt wird, dass nur Wege begangen werden dürfen? ... -In welcher Größenordnung dürfte eine finanzielle Nutzungsentschädigung verlangt werden? -Ist es rechtens, dass wir keinen Einfluss auf die Entwicklung der Nutzungsentschädigung haben und nicht an Entscheidungen beteiligt werden?
2.1.2021
| 30,00 €
von Rechtsanwältin Simone Sperling
Mit Zeugen habe ich folgende Nutzungen festgestellt. ... Weiterhin steht mir, solange ich die unerlaubte Nutzung dulden muss, eine Entschädigung in Form von Schadenersatz zu.

| 26.4.2010
von Rechtsanwalt Dennis Meivogel
Im vergangenen Jahr wurde ich kurzfristig arbeitssuchend und bezog das Haus für 4 Monate.Daraufhin schaltete er einen Anwalt ein,um von mir eine Nutzungsmiete zu verlangen.Diese wurde vom Gericht abgewiesen.Vermutlich in Rage geraten,rief er das Gericht an,dass er wieder nutzen möchte.Ich hatte ihm die Nutzung nicht entzogen. ... Meine Kostenrechnung für seine hälftige Nutzung läßt er unbeachtet.Er ist jetzt alle 10 Tage mal wenige Stunden auf dem Grundstück und macht nach wie vor nichts im Garten oder Haus.Er räumt mir meine Sachen und Schränke zusammen und betreibt einfach nur noch Schikane,stellt diese in mein Zimmer,dass ich kaum noch treten kann. ... Und kann ich für die Nutzung meiner Küche und Möbel ein Entgelt verlangen?
20.4.2010
von Rechtsanwalt Karlheinz Roth
Hallo, folgender Sachverhalt: Ich lebe seit 2 Jahren von meiner Ehefrau getrennt. Scheidung soll dieses Jahr abgeschlossen werden. Habe seit 11/2 Jahren eine neue Lebenspartnerin die 3 Kinder aus erster Ehe und ein Kind mit mir zusammen hat.

| 7.5.2009
von Rechtsanwalt Dr. Danjel-Philippe Newerla
A verkauft und der jetzige Eigentümer hat den Nutzungszustand der Anbauten so gelassen wie er war. ... Abriss, Nutzungsentschädigung oder Abkauf des entspr. ... Ein Vertrag über Nutzung der Anbauten durch Grundst.

| 15.11.2016
von Rechtsanwalt Heiko Tautorus
Gestern hatte ich ein Schreiben vom Eigentümer in der Post mit der Aufforderung 5.300,00€ Nutzungsentschädigung zu zahlen (für 2012-2016).
7.9.2009
von Rechtsanwalt Dr. Danjel-Philippe Newerla
Nach der Wende (ab 1992) erhielten die Grundstückseigentümer eine sehr geringe Nutzungsentschädigung, die einer Wiese entsprach (30 Pf/m2), obwohl das umliegende Land mittlerweile Bauland war und heute mit ca. 30 Euro/m2 bewertet wird.
27.4.2017
von Rechtsanwalt Roger Neumann
Als Nutzungsentschädigung will ich ihm anbieten auf alle Zugewinnansprüche zu verzichten. ... Frage: Kann mein Mann sein Nutzungsrecht einklagen? ... Steht ihm eine Nutzungsentschädigung rückwirkend und zukünftig zu?

| 16.12.2011
von Rechtsanwalt Heiko Tautorus
Es gibt derzeitig keinerlei vertragliche Vereinbarungen zur Nutzung, Wartung, und Klärung der Eigentumsverhältnisse sowie Regelung der Zugänglichkeit bezüglich der bereits erwähnten von B und C noch gemeinsam genutzten Trinkwasserleitung im Keller von Grundstück B. ... Welche Risiken (bei Havarien, Reparaturen, Wartungen usw.) in Bezug auf die im Keller befindliche Trinkwasserleitung bestehen für den zukünftigen Eigentümer von Grundstück B (mir) auch bei einer späteren geplanten alleinigen Nutzung dieser Wasserleitung durch Grundstück C und wie könnten diese Risiken für mich vertraglich ausgeschlossen bzw. minimiert werden? ... Wer trägt eventuelle Kosten für den Rückbau der im Keller von B verlegten Rohrleitungen, könnte B von C verlangen diese Leitungen außerhalb des Hauses zu verlegen, da die Nutzung des Kellers eingeschränkt wird und wer müsste dafür die Kosten tragen, könnte eine Nutzungsentschädigung von C für die Trinkwasserleitungen im Keller von B verlangt werden?
16.12.2013
von Rechtsanwalt Robert Weber
Kann ich die Nutzung durch den anderen Miteigentümer unterbinden? Wie weit kann ich über die Art der Nutzung und das Pachtentgelt bestimmen.

| 22.3.2015
von Rechtsanwalt Robert Weber
Ich habe zum Beispiel gelesen, dass es ein Notwegerecht gibt, welches bei keinem Anschluss des Grundstückes an die Straße (außer über ein anderes Grundstück) gegeben wird, bei dem eine bestimmte Summe pro Monat für die Nutzung vereinbahrt werden kann.
123·5