Willkommen beim Original und Testsieger.
Online seit 2004, mit über 140.000 Fragen & Antworten. 
00.000
Bewertungen
0,0/5,0
Günstige Rechtsberatung für alle.
Anwalt? Mitmachen

13 Ergebnisse für „kosten bgb bauträger übergabe“

22.11.2014
Sehr geehrte Damen und Herren, wir bauen mit Bauträger eine DHH, der not. ... Der KV verweist nicht auf die VOB, daher sollte BGB gelten. ... Der Bauträger ist mit seinen geschuldeten Leistungen fertig (es fehlen lediglich noch ein paar Restarbeiten von selbstständig beauftragten Sonderwünschen).
13.2.2016
von Rechtsanwalt Peter Eichhorn
Die Übergabe des Bauträgers an den Käufer fand im Februar 2012 statt. ... Der Versicherer empfiehlt dem neuen Käufer einen Bausachverständigen zu beauftragen (Kosten ca.700 €), um die genaue Ursache zu identifizieren. ... Aufgrund der 5 jährigen Gewährleistungsfrist gemäß BGB muss der Bauträger reagieren, jedoch nach vorheriger Beauftragung eines Sachverständigen zum Nachweis durch den neuen Käufer/ jetzigen Eigentümer.

| 8.3.2021
| 33,00 €
von Rechtsanwältin Brigitte Draudt
Wir haben im Jahr 2016 eine vom Bauträger erstellte Doppelhaushälfte übernommen. ... Hierzu habe ich folgende Fragen: - Gilt bezüglich dieser Kosten die regelmäßige Verjährungsfrist nach §195 BGB oder die besondere nach §196 BGB? ... Der Zeitpunkt der Übergabe des Hauses, der Zeitpunkt an dem der Bauträger die entsprechenden Rechnungen erhalten hat oder der Zeitpunkt der Umschreibung des Hauses?

| 23.6.2017
von Rechtsanwalt Marcus Schröter
Sehr geehrte Rechtsanwälte, Wir haben eine ETW erworben die derzeit vom Bauträger errichtet wird. ... Meine Fragen nun dazu: a) Wie gehen wir mit Mängelbeseitigung um, über die keine Nachweisführung besteht. b) Reicht hier eine schriftliche Bestätigung aus, dass der Mangel behoben wurde.Papier ist ja bekanntlich geduldig. c) Wir verhalten wir uns, wenn am Tag der Übergabe, weiterhin ein Teil der Mängel nicht behoben wurde. d) Können wir einen Teil der Schlusszahlung bzw. des Sicherheitseinbehalts zurückhalten bis die Mängel behoben wurden bzw Nachweis über die Beseitigung erbracht wurde.
31.8.2019
von Rechtsanwalt Peter Eichhorn
Wir haben eine Neubauwohnung von einem Bauträger gekauft. ... Haben wir Anspruch auf eine Zahlung des Bauträgers, die über den Schadenersatz für uns tatsächlich entstandene Kosten hinaus geht, also praktisch eine Vertragsstrafe? ... Könnten wir auch nach Bezugsfertigkeit dem Bauträger eine Vertragsstrafe in Rechnung stellen, wenn die Wohnung nicht vollständig nutzbar ist, z.B. durch fehlenden Bodenbelag in einem Raum?
17.1.2016
von Rechtsanwalt Dr. Felix Hoffmeyer
Die Fertigstellung des Baus erfolgt durch einen Bauträger. ... Laut Kaufvertrag haben wir ab einem Monat Verzug, also per 30.4.2016 ein Anrecht auf eine Erstattung der zusätzlich angefallenen Kosten. Jedoch haben wir Sonderwünsche in unserer Wohnung geplant die zu einer Verzögerung der Übergabe von 4 Wochen führen.

| 10.10.2015
von Rechtsanwalt Dr. Holger Traub
Ich habe beim Bauträger folgenden Schaden Mitte September mit Zahlungsziel Ende September und daraufhin monatlich angezeigt und nachgewiesen: - aktuelle Nettokaltmiete unserer Mietwohnung von 380 € monatlich - Bereitstellungszinsen von 720€ monatlich für den Immobilienkredit Der Bauträger bestätigte generell den Sachverhalt und antwortete daraufhin, dass zur Berechnung des wirklichen Schadens von den 1100 € monatlichen Gesamtkosten auf unserer Seite noch die Tilgungszinsen abzuziehen wären, die von uns ja zu zahlen wären, sollten wir jetzt bereits in der Wohnung wohnen.
13.12.2017
von Rechtsanwalt Dr. Holger Traub
Wir haben eine Wohnung gekauft und im notariellen Kaufvertrag mit dem Bauträger eine Vertragsstrafe vereinbart. ... Was aber, wenn der Bauträger uns den Termin für die Abnahme schlicht verweigert und seit Monaten die Abnahme hinauszögert, so dass wir die Vorbehalte nicht äußern können. ... Sollte der Bauträger aufgrund des Schreibens nicht fristgerecht zahlen - können wir dann einen Rechtsanwalt mit der Wahrung unserer Interessen beauftragen, und dabei davon ausgehen, dass dann die Kosten der Beauftragung wegen Verzugs in jedem Fall der Bauträger zahlen muss?

| 13.12.2018
von Rechtsanwältin Doreen Prochnow
Hallo, ich habe eine Frage bezüglich der Übernahme der Bereitstellungsprovision durch meinen Bauträger: Ich habe den Vertrag für meine Eigentumswohnung am 26.02.2016 unterschreiben. ... Die Übergabe der Wohnung hat am 05.12.2017 stattgefunden. ... Ich will das der Bauträger die Kosten von 5779,81 trägt er lehnt dieses aber ab und ist der Meinung das er diese nicht zahlen muss.
6.12.2018
von Rechtsanwalt Krim.-Dir. a.D. Willy Burgmer
Sehr geehrte Damen und Herren Rechtsanwälte/innen, zur Frage: wir haben 2013 einen Bauvertrag für ein Doppelhaus unterschrieben, Übergabe war Mai 2015. ... Ich habe den Bauträger vorab nicht über den verkauf informiert. ... Wir sollen das Geld nehmen weil jeder Bauträger würde sagen prima verkauft und erledigt.

| 27.5.2015
Kaufvertrag über eine Eigentumswohnung enthält die Klausel: " Der Erwerber ist vor Eigentumsumschreibung nicht berechtigt, seine Ansprüche aus diesem Vertrag an Dritte abzutreten" Sachverhalt: Der Kaufvertrag = Bauträgervertrag beinhaltet: ---Übergabe der bezugsfertigen Wohnung gegen Teil-Kaufpreis.
17.5.2015
von Rechtsanwalt Daniel Hesterberg
Bei der Wohnungsübergabe hat sich eine gewisse Anzahl an Mängeln ergeben, die es laut mündlicher Aussage des Bauträges innerhalb von 14 Tagen zu beseitigen galt. ... Der Bauträger versucht zunächst alle Wohnungen mit der geringen Handwerkerbelegung zur Übergabe fertigzustellen und erst in einem Nachgang die Mängel zu beseitigen.
1