Willkommen beim Original und Testsieger.
Online seit 2004, mit über 140.000 Fragen & Antworten. 
00.000
Bewertungen
0,0/5,0
Günstige Rechtsberatung für alle.
Anwalt? Mitmachen

638 Ergebnisse für „kaufvertrag verkäufer vertrag käufer“

17.4.2013
von Rechtsanwalt Jürgen Vasel
Kann ich von einem geschlossenen Kaufvertrag zurücktreten wenn die NLG ihr Vorkaufsrecht ausüben will ich aber nicht an die NLG verkaufen möchte da ich so das Land verlier und nicht wie im Kaufvertrag vorgesehen langfristig zu einem günstigen Pachtzins pachten kann?

| 25.9.2015
von Rechtsanwalt Marcus Schröter
Mir als Vorkaufsberechtigtem wird ein Grundstückskaufvertrag nebst vorgefertigter Verzichtserkärung zugestellt, der die Klausel enthält "Verkäufer kann ohne Begründung innerhalb von zehn Wochen vom Vertrag zurücktreten". ... Es ist durch zusätzliche Informationen vollkommen sicher, dass der Verkauf nur an den bevorzugten Käufer im Vertrag stattfinden und andernfalls der Vertrag nachträglich aufgehoben werden soll. ... Kann man so einfach jedes Vorkaufsrecht faktisch außer Kraft setzen oder ist die Rücktrittsklausel nichtig, wenn der Vorkaufsberechtige den Kaufvertrag anerkennt und sein Vorkaufsrecht ausübt?
18.7.2015
von Rechtsanwalt Steffan Schwerin
Nr. 9: Baubeschränkung aus § 5 des Kaufvertrages vom MM.AA.1882 zu Gunsten der Nebengrundstücke Berlin Blatt XXXX und Blatt XXXXX. ... Soweit nicht ausdrücklich etwas anderes in diesem Vertrag vereinbart ist, übernimmt der Käufer keinerlei im Grundbuch eingetragene oder sonstige bis zur Eigentumsumschreibung ohne seine Mitwirkung beantragten oder eingetragenen Belastungen. ... Diesen Kaufvertrag sowie etwa vom Käufer bestellte Finanzierungsgrundpfandrechte entsprechend anzupassen.
16.4.2016
X bestätigt, dass er/sie den Entwurf dieses Kaufvertrages durch das Notariat am 12.04.2016 per Mail und somit mindestens zwei Wochen vor der Beurkundung erhalten und dadurch ausreichend Gelegenheit gehabt hat, sich vorab mit dem Inhalt des Vertrags vertraut zu machen. ... Darauf hat der Käufer bereits eine Anzahlung in Höhe von xxxx Euro an den Verkäufer geleistet. ... III eingetragenen Grundschuld nebst Zinsen beantragt der Verkäufer die Löschung/ pfandfreie Abschreibung der mit diesem Vertrag veräußerten Fläche.

| 10.5.2016
von Rechtsanwalt Robert Weber
Später einigen sich Mietinteressent und Vermieter auf einen Kauf des Objekts. Zwischen dem Vermieter und dem Makler besteht kein schriftlicher Vertrag, sondern lediglich eine Handschlagvereinbarung über die Zahlung von 3 Monatskaltmieten im Vermietungsfall. Hat der Makler einen Provisionsanspruch gegenüber dem Mietinteressenten, der jetzt Käufer ist.
31.1.2011
von Rechtsanwalt Mathias Drewelow
Käufer an den 2. Käufer bereits im Oktober 2010 das Haus weiterverkauft hat, hat der 2. ... Stattdessen meldete sich ein Immobilienmakler, der das Haus erneut "verkaufen" wolle!!!

| 1.3.2015
von Rechtsanwalt Marcus Schröter
Sehr geehrte Damen und Herren, im Jahr 2012 beauftragte mein Vater einen Makler ihn beim Verkauf des hinteren Teilgrundstückes zu unterstützen. Der Vertrag kam mündlich zustande. ... Sollten sie die Drohung des Rücktritts vom Kaufvertrag wahr machen - wie ist das möglich (da Zustimmung des Verkäufers nötig) und inwieweit wären wir den Käufern gegenüber wegen Nichterfüllung des Vertrages schadensersatzpflichtig?
10.2.2013
von Rechtsanwalt Carsten Neumann
Wir wollen ein Grundstück kaufen, um darauf ein Einfamilienhaus zu errichten. Der Verkäufer ist eine Stiftung des öffentlichen Rechts. ... Der Verkauf/Kauf war für Oktober 2012, nach Ablauf des Pachtverhältnisses, vorgesehen.

| 15.4.2013
von Rechtsanwalt Daniel Hesterberg
- Was passiert eigentlich, wenn nach Unterschrift des Kaufvertrags beim Notar und vor Übergabe des Hauses Schäden am/im Haus auftreten: a. ... Kratzer in Türen oder Treppenstufen) b. große Schäden wie Brandschäden, Wasserschäden (alle diese Schäden sollen VOR der Unterschrift des Kaufvertrags NICHT vorhanden gewesen sein) Hier der Text: "Der Verkäufer übernimmt keinerlei Gewähr für Größe, Güte, Altlastenfreiheit, Beschaffenheit und eine bestimmte Grenze des Grundbesitzes. Der Käufer hat den Grundbesitz besichtigt, er kauft ihn im gegenwärtigen Zustand.

| 28.9.2015
von Rechtsanwalt Alex Park
Es hat sich ein Bauunternehmer uns angeboten das Haus zu Verkaufen weil die Mängel nach seiner nicht so schlimm sind. ... Mit dem Käufer von Bauunternehmen wurde kein Kaufvertrag abgeschlossen. ... So jetzt die Frage welche Nachteile durch diesen Auftrag und Vollmacht uns gegenüber entstehen können, wenn der Kaufvertrag mit dem Käufer von Ihm, nicht erfolgt, und der Bauunternehmer kosten mit der Durchführung einigen Verbesserungen entstehen.
3.3.2017
von Rechtsanwalt Thomas Bohle
Wir wollen ein Haus kaufen. ... Daher hätte M1 auch gar keinen Vertrag vermitteln können. ... Hilft es uns, wenn der Verkäufer im notariellen Kaufvertrag versichert, dass M1 nicht an Neukunden vermitteln durfte?

| 22.12.2014
Dies verneinte der Notar im Beisein der Verkäufer. Die Verkäufer schwiegen zu der Frage. ... In wiefern begründet dieses Verschweigen einen Schadensersatzanspruch an die Verkäufer?

| 7.2.2018
von Rechtsanwalt Jörg Klepsch
Ehepaar verkauft werden, der damals beschlossene notarielle Vertrag wurde nun von Käufer und Witwe ratifiziert. ... Der Verkauf erfolgt In gegenwärtigem Zustand. ... Der Verkäufer garantiert dass 1.

| 13.1.2014
Der Verkäufer - unser zukünftiger Nachbar - hat sich für dieses ein Vorkaufsrecht eintragen lassen. ... Wir hatten heute mit dem Verkäufer einen weiteren Notartermin. ... Für mich war ganz klar, daß die heutige Eigentümerin die Pflichten aus diesem Kaufvertrag hätte übernehmen müssen.

| 28.1.2010
von Rechtsanwältin Isabelle Wachter
In diesem heisst es unter dem Punkt Provision: "Für den Nachweis oder die Vermittlung des Verkaufs des Objektes vereinbaren die Parteien eine Provision in Höhe von 3,48% einschliesslich der gesetzlichen Mehwertsteuer, die sich aus dem tatsächlichen Kaufpreis errechnet" Nun meine Frage: Ich bin der Käufer und die Bank möchte jetzt auch noch eine Provision in Höhe von 3,57% haben (also 3,48% vom Verkäufer und 3,57% von mir). ... MWST", die Käufer und Verkäufer zu gleichen Teilen zahlen (oder so ähnlich). ... Oder muss nur der Verkäufer zahlen?
8.12.2015
von Rechtsanwalt Thomas Bohle
Guten Tag, wir wollten ein Hausensemble in Alleinlage kaufen. ... Wir haben dern Verkäufern eine mündliche Zusage gegeben und eine Anzahlung in Höhe von einem Drittel des Kaufpreises sofort auf ein Anderkonto überwiesen. ... Uns wurde überhaupt keine Option mehr gelassen, trotz mündlichem Kaufvertrag.

| 1.9.2016
von Rechtsanwalt Alex Park
Wir hatten mit dem Verkäufer eines alten, ausser für handwerklich begabte Bastler nur noch zum Abriss taugenden Hauses mit kleinem Grundstück mündlich vereinbart dieses zu 45.000€ zu kaufen. ... Wir wollen daher vom Kauf zurücktreten. Der Verkäufer wird sein Grundstück ohne uns schwer verkaufen können, da unser altes Grundstück an seines angrenzt und ein neuer Käufer Mindestabstand zu uns halten müsste und so nur ein 4m schmales Haus bauen könnte (10m breites Grundstück, nach altem Recht ganz bebaut, nach neuem Recht je 3m Abstand rechts und links) - oder das alte Haus sanieren müsste.
6.6.2021
| 75,00 €
von Rechtsanwalt Daniel Saeger
Der Rest des Kaufvertrags ist aus meiner Sicht ok, daher Focus auf nur diese Absätze. ... Der Käufer – mehrere als Gesamtschuldner – unterwirft sich wegen der Verpflichtung zur Zahlung des Kaufpreises nebst Zinsen in Höhe von bis zu 10 Prozentpunkten per annum, zur Wahrung des Bestimmtheitsgrundsatzes beginnend drei Monate nach Beurkundung dieses Vertrages, gegenüber dem Verkäufer der sofortigen Zwangsvollstreckung aus dieser Urkunde. ... Kautionen sind gestellt, der Käufer und der Verkäufer werden gemeinsam mit dem Mieter die Übertragung veranlassen.
123·5·10·15·20·25·30·32