Willkommen beim Original und Testsieger.
Online seit 2004, mit über 140.000 Fragen & Antworten. 
00.000
Bewertungen
0,0/5,0
Günstige Rechtsberatung für alle.
Anwalt? Mitmachen

8 Ergebnisse für „kaufvertrag verkäufer nutzungsrecht wohnung“

26.3.2018
von Rechtsanwalt Michael Böhler
Hallo, wir haben im September letzten Jahres einen notariellen Kaufvertrag für eine Wohnung unterschrieben. Der Verkäufer bewohnt die Immobilie noch, da sie gerade bauen und unsere Wohnung übergeben wenn ihr Bau abgeschlossen ist. ... Im Nutzungsrecht ist festgehalten, dass ausdrücklich kein Mietverhältnis bedingt ist und dass der Verkäufer eine monatliche Nutzungsgebühr von 1500 EUR zahlt.
8.12.2015
von Rechtsanwalt Thomas Bohle
Wir haben dern Verkäufern eine mündliche Zusage gegeben und eine Anzahlung in Höhe von einem Drittel des Kaufpreises sofort auf ein Anderkonto überwiesen. ... Eigentlich sollte am 04.12. die Unterzeichung des Kaufvertrages erfolgen, wir haben uns aber aufgrund des Nutzungsrecht-Problems ca. 10 Tage vorher nochmals mit den Eigentümern und der Maklerin getroffen, um die Problematik zu schildern. ... Uns wurde überhaupt keine Option mehr gelassen, trotz mündlichem Kaufvertrag.

| 15.11.2010
von Rechtsanwalt Peter Dratwa
Fest steht, dass ich die Wohnung nicht erworben hätte, wenn mir dieser Umstand bekannt gewesen wäre. Nun zu meinen Fragen: 1.Im Kaufvertrag ist zwar festgehalten, dass „die Parteien ausdrücklich auf das Verlesen und Beifügen [der Teilungserklärung] verzichten", aber ist nicht dennoch der Verkäufer, zumindest aber der beim Erwerb beteiligte Notar dazu verpflichtet, ausdrücklich auf die Unterschiede beider Eigentumsformen zumindest hinzuweisen? ... 3.Besteht eine Möglichkeit, vom Verkäufer oder Notar Schadensersatz zu verlangen?
29.10.2015
von Rechtsanwalt Robert Weber
Das Objekt waren früher Eisenbahnerwohnungen und es wohnen immer noch Altmieter aus diese Zeit im Haus (mit von Vermieterseite "unantastbaren" Mietverträgen), die Wohnungen gehören aber jetzt einer Wohnungsbaugesellschaft. ... Wie wäre das wenn einer der Mieter die Miete an die Wohnungsbaugesellschaft kürzt da er den Speicher nicht mehr nutzen kann: Würde der Anteil der Miete um die gekürzt wird nicht eigentlich mir zustehen (da es sich ja um ein Nutzungsentgelt für mein Eigentum handelt)?
1.2.2016
von Rechtsanwalt Alexander Busch
Der Käufer hat nun ab 2/16 die Wohnung vermietet, der Mieter soll in den nächsten Tagen einziehen, allerdings ist die AV noch nicht eingetragen und somit noch keine Fälligkeit der Kaufpreiszahlung und Übergabe. ... Deshalb meine Idee: Ich vermiete ihm als "Zwischenmieter" mit einem recht kurz gehaltenem Schriftstück die Wohnung mit Übergabe aller (!)

| 23.6.2017
von Rechtsanwalt Thomas Henning
2010 habe ich eine Wohnung gekauft. ... Inzwischen wurde mir klar, dass der Verkäufer mich getäuscht hat. Er schreibt nun, dass ich im Kaufvertrag die Eintragung der Dienstbarkeit für die Nachbarn und Nutzung des Abstellraumes zugesagt habe.

| 21.4.2009
von Rechtsanwalt Ingo Bordasch
Genau dieser Betrag wurde für den Verkauf - wohlgemerkt nur für die obere Wohnung - zugrunde gelegt und im Kaufvertrag so festgelegt. ... Der Vater machte ihr nun ein erneutes Angebot, sie solle das ihm zustehende Wohnrecht auf die untere Wohnung umschreiben und sich vertraglich verpflichten, das Haus die nächsten 5 Jahre nicht zu verkaufen. ... Ist der in 2005 geschlossene Kaufvertrag mit dem eingetragenen Wohnrecht anzufechten, weil sittenwidrig und unverhältnismäßig?
1