Willkommen beim Original und Testsieger.
Online seit 2004, mit über 140.000 Fragen & Antworten. 
00.000
Bewertungen
0,0/5,0
Günstige Rechtsberatung für alle.
Anwalt? Mitmachen

567 Ergebnisse für „kaufvertrag grundbuch“


| 22.12.2014
von Rechtsanwältin Liubov Zelinskij-Zunik
Bei einer späteren Einsicht ins Grundbuch und den bei der Grundlast genannten Kaufvertrag für das abgeteilte Grundstück C stellte ich fest, dass das Wegerecht doch vorsah, dass der Weg in einem befahrbaren Zustand zu erhalten sei und, dass den Eigentümern das Recht eingeräumt wurde, die Toilette des Hauses auf meinem jetzigen Grundstück zu nutzen. ... Ich habe gelesen, dass Mängel, die aus dem Grundbuch zu ersehen sind, nicht unter die Aufklärungspflicht des Verkäufers fallen? Mir war aber vor dem Grundstückskauf nicht klar, dass ein Wegerecht auch für das herrschende Grundstück ins Grundbuch eingetragen wird.

| 4.9.2015
von Rechtsanwalt Dr. Felix Hoffmeyer
Ein notarieller Kaufvertrag über eine Immobilie wurde unterschrieben. ... D.h. die Eigentumsumschreibung im Grundbuch fand nicht statt. ... Der Notar soll die eingetragene Auflassungsvormerkung im Grundbuch löschen lassen.
14.7.2018
von Rechtsanwalt Andreas Krueckemeyer
Guten Tag, mein ehemaliger Partner und ich haben vor ein paar Jahren ein günstiges altes Häuschen gekauft (165.000, stark Ren.bedürftig, weit auf dem Land), gemeinsamer Kredit, gemeinsam im Grundbuch. ... Ich möchte aber so schnell wie möglich aus der Grundschuld raus und aus dem Kaufvertrag.
17.3.2012
von Rechtsanwalt Markus Koerentz
Im Kaufvertrag war nichts von einer Zwangssicherungshypothek die Rede. Auch wurde im Kaufvertrag vereinbart "Sämtliche im Grundbuch in Abteilung III eingetragenen Belastungen werden im Zuge der Abwicklung dieses Kaufvertrags gelöscht, soweit bei ihrer Bestellung der Käufer nicht mitgewird hat". ... Nun erhalte ich vor ein paar Tagen Post vom Notar der schreibt, dass der Eigentumswechsel im Grundbuch erfolgt sei.

| 13.6.2014
von Rechtsanwalt Robert Weber
In der Kaufurkunde meiner Mutter (Notariell beglaubigt,befindet sich oben erwähnte Zeichnung).Der jetzige Käufer von Haus A erhielt vom Vorbesitzer nur eine Kopie der "Erstzeichnung" mit zwei Stellplätzen.Die Originalurkunde sei verloren gegangen.Im Grundbuch findet sich auch nur die "Erstzeichnung".Nun möchte ich gerne vorhandenen Stellplatz nutzen, dies verweigert mir jedoch Hauseigentümer A, mit der Auskunft, was im Grundbuch steht ist Recht und bei ihm fährt kein Auto lang!
20.12.2013
von Rechtsanwalt Peter Dratwa
Sehr geehrte damen und Herren, wir haben ein Grundstück erworben und im Kaufvertrag unter §12 Eigentumsverschaffungsvormerkung, Löschungen, Grunddienstbarkeit findet sich unter Punkt 3 folgender Text: (Text ist eingekürzt um nur die Fakten darzustellen die Details sind nicht relevant für die Fragestellung) "Der Verkäufer bewilligt und beantragt, auf dem Kaufgegenstand die Eintragung einer Grunddienstbarkeit folgendes Inhaltes: Der jeweilige Eigentümer des Grundstückes .... ... Die Dienstbarkeit soll erstrangig in Abteilung 2 und im Rang noch vor zu bestehenden Grundpfandrechten gem. §.. dieses Vertrages eingetragen werden" Frage: Der Verkäufer hat schlichtweg vergessen vor Abschluss des Kaufvertrages diese Grunddienstbarkeit zu beantragen, uns zur Unterschrift vorzulegen und ins Grundbuch notariell eintragen zu lassen. ... Denn der Grundbuchauszug weist diese Grunddienstbarkeit nicht aus und wir als Käufer haben kein Interesse diese zu Gunsten des Nachbargrundstückes zu beantragen bzw. zuzustimmen.
21.7.2015
von Rechtsanwalt Alex Park
Notartermin hat stattgefunden, dass heisst kaufvertrag wurde notariell abgeschlossen mit der praemisse, ohne auflassungsvormerkung und, dass die sofortige eigentumsumschreibung an den erwerber beantragt werden soll. ... Eine eintragung im grundbuch ist noch nicht erfolgt. Ob der antrag auf eigentumschreibung bereits beim grundbuchamt vor versterben eingegangen ist, ist unklar.

| 31.10.2018
von Rechtsanwalt Martin Schröder
Im Kaufvertrag hat der Notar folgenden Passus aufgenommenen: "lt. ... Dies steht auch so in seinem Kaufvertrag. ... Kann ich es im Grundbuch eintragen lassen?

| 28.9.2015
von Rechtsanwalt Alex Park
Mit dem Käufer von Bauunternehmen wurde kein Kaufvertrag abgeschlossen. ... So jetzt die Frage welche Nachteile durch diesen Auftrag und Vollmacht uns gegenüber entstehen können, wenn der Kaufvertrag mit dem Käufer von Ihm, nicht erfolgt, und der Bauunternehmer kosten mit der Durchführung einigen Verbesserungen entstehen. Und kann der Bauunternehmer Grundbuch neu belasten, und sich selbst ins Grundbuch eintragen.

| 12.2.2015
Hallo, wir haben von einem Notar den Kaufvertrag eines Hauses aufsetzen lassen (Wir wollen kaufen) Ich möchte nur, dass geprüft wird, ob alles soweit Standart ist und uns nicht extra benachteiligt.

| 3.6.2016
von Rechtsanwältin Daniela Désirée Fritsch
Im Grundbuch ist die Teilung jedoch nicht eingetragen, d.h. ihm gehören 361/1000, mir der Rest. ... Jetzt nach Erhalt des Vorvertrages durch den Notar tauchen jedoch erhebliche Rechtsfragen auf: Der Notar möchte die ganzen Restkredite in den Kaufvertrag aufnehmen. ... Und: woraus darf der Notar die Gebühren für den Kaufvertrag berechnen?
11.11.2015
von Rechtsanwalt Daniel Hesterberg
In den Grundbüchern sind diese beiden Flurgrundstücke ebenfalls als Verkehrsflächen ausgewiesen. ... Ein Wegerecht ist weder in "meinem" Grundbuch, noch in denen der Nachbargrundstücke eingetragen.
16.2.2021
| 56,00 €
von Rechtsanwalt Krim.-Dir. a.D. Willy Burgmer
Im Grundbuch sowie im alten Exposé beträgt die Wohnfläche 68qm. ... Besteht außerdem die Möglichkeit, diese Abweichung im Kaufvertrag festzuhalten? Oder ist die Änderung im Grundbuch zwingend erforderlich?
21.1.2009
von Rechtsanwalt Marcus Schröter
Beide im Grundbuch eingetragen. ... Bank aus dem Kreditvertrag raus, dann Überweisung an mich, dann möchte ich aus dem Grundbuch raus. ... Beim Grundbuchamt oder beides?

| 25.10.2017
von Rechtsanwalt Marcus Schröter
Der Kaufvertrag hat keine besonderen Wünsche der beiden Seiten beinhaltet. ... Denn laut Kaufvertrag gehen die Nutzen, Lasten sowie Gefahren des Untergangs erst mit Räumung der Wohnung und Besitzübergang auf die Familie A über.

| 7.3.2016
von Rechtsanwalt Jörg Klepsch
Bei der Unterzeichnung des Kaufvertrages haben wir eine beglaubigte Abschrift einer Urkunde bekommen, in der unser Bauträger die Grunddienstbarkeiten für unser Grundstück (und auch für die anderen Grundstücke des Bauprojektes der Reihenhausanlage) bestellt hat. ... Diese Grunddienstbarkeiten sind auch in unserem Grundbuch eingetragen. Außer diesen Grunddienstbarkeiten sind keine weitere Leitungsrechte im Grundbuch eingetragen.

| 12.5.2019
von Rechtsanwalt Daniel Saeger
Im Grundbuch eingetragen gem. sep. ... XX gemäß Bewilligung vom XX.XX.2018 (Kaufvertrag) und XX.XX.2019 (Auflassungsurkunde) Notar XXXX, eingetragen am XX.XX.2019. Der beurkundende Notar und Rechtsanwalt weigert sich, trotz mehrfacher Aufforderung, die Regelung der Verkehrssicherungspflicht im Grundbuch einzutragen zu lassen.
20.6.2016
von Rechtsanwalt Marcus Schröter
Der Kaufgegenstand Y ist nicht mit Baulasten, Geh-, Fahr- und Leitungsrechten belastet, auch im Grundbuch ist keine weitere Eintragung zu finden. Dieser Sachverhalt spielte für einen ersten Entwurf des Kaufvertrages keine Rolle, bzw. fand er keine Beachtung. ... Dennoch bin ich verwundert über die Formulierung im Kaufvertrag.
123·5·10·15·20·25·29