Willkommen beim Original und Testsieger.
Online seit 2004, mit über 140.000 Fragen & Antworten. 
00.000
Bewertungen
0,0/5,0
Günstige Rechtsberatung für alle.
Anwalt? Mitmachen

206 Ergebnisse für „haus immobilie grundbuch kredit“

23.3.2016
von Rechtsanwalt Robert Weber
Meine Schwester hat vor 10 Jahren das Haus gekauft und Sie ist auch im Grundbuch eingetragen. ... Meine Schwester und mein Schwager wollen das Haus nicht, da es Ihnen zu klein ist und suchen eine Immobilie mit Anliegerwohnung. ... Ich hatte jetzt vor einen Bausparkredit von 120000,-€ bis 145000,-€ zu nehmen und das Haus sanieren und zusätzlich mich in das Grundbuch eintragen lassen.
18.4.2019
| 60,00 €
von Rechtsanwältin Andrea Brümmer
Nicht er (B.), sondern S. habe Kredit aufgenommen. ... (mit dem ich gar keinen Vertrag habe und den ich auch gar nicht kenne) aufgenommenen Kredit, als Grundschuld ins Grundbuch eintragen ließ. Wie ist es überhaupt möglich, dass eine fremde Grundschuld auf meine Immobilie, für die ich nach wie vor die Eigentümerin bin, eingetragen wurde?

| 3.6.2016
von Rechtsanwältin Daniela Désirée Fritsch
Ich besitze mit meinem Ex-Partner zusammen ein Haus, das Haus ist geteilt in Büro (gehört mir) und Wohnung (gehört uns beiden anteilig). Im Grundbuch ist die Teilung jedoch nicht eingetragen, d.h. ihm gehören 361/1000, mir der Rest. Auf dem Haus gibt es Hypotheken zugunsten der Hausbank, die restlichen Kredite belaufen sich auf 100.000 Euro gesamt für die Wohnung und 92.000 für das Büro.

| 30.8.2017
von Notarin und Rechtsanwältin Anja Holzapfel
Sein Name steht im Grundbuch. Im Falle einer Trennung wird er weiterhin in dem Haus leben. ... Hafte ich dann für den Kredit?

| 25.11.2008
von Rechtsanwältin Karin Plewe
.- belastetes) Haus. ... ins Grundbuch I eingetragen. ... A und B haben gemeinsam das Haus auf Großfamiliengröße ausgebaut, wobei A die Kredite aufgenommen hat.

| 4.8.2012
Meine Eltern möchten in ca. einem halben Jahr, altersbedingt, ihr Haus verkaufen. Da ich gerne die Immobilie behalten möchte, würde ich das Haus kaufen, hierfür würde ich einen Kredit aufnehmen. ... Das ermöglichte mir, den Kredit zu tilgen.
29.5.2018
von Rechtsanwältin Dr. Corina Seiter
Frage: Wie werden die eingezahlten Anteile für die Immobilie im Falle einer Trennung einberechnet. Der aktuelle Verkehrswert der Immobilie hat sich auf ca. 175k€ erhöht. Kann ich der Frau die Anteile des Hauses abkaufen, wenn ja zu welchem Preis.

| 3.11.2017
von Rechtsanwältin Doreen Prochnow
Dafür haben wir Kredit genommen. ... Die Frau nie am Haus beteiligt gewesen. ... Verlangt aber von mir 30000 e. sonst kommt aus dem Grundbuch nicht raus.
3.1.2018
von Rechtsanwalt Lars Winkler
Bislang sind beide Ehegatten Eigentümer und stehen 50/50 im Grundbuch. Das Haus ist durch 3 Kredite bei der Bank fremdfinanziert, beide Ehegatten sind Kreditschuldner und bis zur Trennung wurde der Kredit gemeinsam bedient. ... Der andere soll dann aus dem Grundbuch ausgetragen und aus den Krediten nach Rücksprache mit der Bank entlassen werden.

| 24.6.2009
von Rechtsanwalt Stefan Musiol
Die Eltern behalten somit Haus und Grundstück (die Schwester wird nicht eingetragen). In 2 - 3 Jahren will der Bruder dann auch in diesem Haus ausbauen und einziehen, dazu soll dann das Grundstück mit Haus vermessen werden und es wird eine Grundstücksteilung vorgenommen, jeder erhält somit sein "eigenes Grundbuch". Ist es möglich, dass die Grundschuld oder besser gesagt, die Kreditbelastung, welche bis dahin auf dem ganzen Haus und Grundstück lag, dann nur auf eine Hälfte zu übertragen, explizit auf die Hälfte der Schwester, damit der Bruder, völlig unbelastet das hälftige Haus mit Grundstück übernehmen kann?
18.7.2019
| 48,00 €
von Rechtsanwalt Thomas Bohle
Da ich laut aktuellem Stand im Falle einer Trennung kein Anrecht auf meinen zum Haus bezahlten Anteil habe würde ich gern anteilig mit ins Grundbuch eingetragen werden. ... Jetzt, bevor das Haus gebaut wird oder zu dem Zeitpunkt wo auch die Bank in das Grundbuch eingetragen wird, also in einem ''''Abwasch''''. ... Sollte es zu einer Trennung kommen würde ich aus dem Haus ausziehen, da ich nicht die Möglichkeit hätte den Kredit allein zu bedienen.
20.9.2013
von Rechtsanwalt Tobias Rösemeier
Er hat ein Haus (Neubau) für mich und die Kinder gebaut. Er steht allein im Grundbuch! Deshalb möchte ich ein notarielles Wohnrecht, er behauptet seit ewiger Zeit das er es mir geben möchte, momentan aber nicht kann weil er dieses Haus der Bank als Sicherheit für einen anderweiligen Kredit als Sicherheit zuerst beleihen muß.Und erst danach das Wohnrecht eintragen läßt.

| 11.4.2012
von Rechtsanwalt Raphael Fork
Meine Tochter will bauen und benötigt einen Kredit. Sie hat keine Sicherheiten und will die Bank in mein Grundbuch eintragen lassen. Ich habe Bedenken, obwohl sie ja das Haus (1/2 mit ihrer Schwester später sowieso erbt) was passiert bzw. was kann Alles passieren, wenn "etwas passiert" !!
7.12.2009
von Rechtsanwalt Steffan Schwerin
Die Eltern sind jeweils als hälftige Miteigentümer im Grundbuch eingetragen. ... Im Grundbuch ist für die kreditstellende Bank eine Grundschuld eingetragen. ... Jetzt soll diese Immobilie auf mich übertragen werden.
29.12.2011
Hinter dem Haus befand sich eine alte Scheune. ... Er beantragte bei der Bank einen Kredit über 175.000 Euro. ... Die Grundstücksbesitzerin ist laut Grundbuch die Mutter meines Lebensgefährten.
18.8.2014
Jetzt ist das Haus fast fertig und genau unsere gemeinsame Zukunft wird sich damit wohl erledigt haben. Der Kredit ist noch nicht ganz abgenommen, wir wohnen noch nicht drin. ... Für den Rest des Hauses ist ein Kredit von 300.000 € aufgenommen worden.

| 16.4.2015
von Rechtsanwalt Raphael Fork
Der Eigenkapitalanteil beim Erwerb unserer Immobilie beträgt 60/40 Prozent (mein Mann/ich). mein Mann ist der Hauptverdiener. ... Ist es sinnvoll nun die Anteile so auch als Eigentumsanteile im Kaufvertrag und damit im Grundbuch einzutragen. Es kann jederzeit sein, dass nochmal Kapital von meiner Seite(von meinen Eltern) fließt und dieses in die Immobilie investiert wird.
29.7.2019
| 50,00 €
von Rechtsanwalt Lars Winkler
Guten Tag, mit meinem Ex-Partner bin ich im Besitz einer gemeinsamen Immobilie. ... Folgende Eckdaten: Grundbuch: Ich 70/100, er 30/10 Kredit: 50/50 Ursprünglicher Kaufwert: 450.000 EUR Eigenkapital von mir: 200.000 EUR Eigenkapital von meinem Ex: Null EUR Aktueller Verkehrswert: 600.000 EUR Die 30 Prozent im Grundbuch hat er von mir bekommen, da wir zum Zeitpunkt als die Immobilie erstanden wurde, davon ausgegangen sind, wir würden eine Familie gründen, in der Wohnung als Familie leben und den Kredit bis zum Schluss gemeinsam bedienen. ... Seine Forderungen allerdings, gehen weit darüber hinaus, was fair wäre, da er kein Eigenkapital mitgebracht hat und bis dato auch „nur" 11.000 EUR vom Kredit getilgt hat.
123·5·10·11