Willkommen beim Original und Testsieger.
Online seit 2004, mit über 140.000 Fragen & Antworten. 
00.000
Bewertungen
0,0/5,0
Günstige Rechtsberatung für alle.
Anwalt? Mitmachen

56 Ergebnisse für „haus eigentümer stehen grundbuchamt“


| 29.3.2009
von Rechtsanwalt Lars Liedtke
Nachforschungen Grundbuchamt / Kataster bestätigen das. Das Haus auf dem Grundstück wurde 1928 von unserem Opa gebaut, 1994 von mir um- und ausgebaut, immer im Glauben, das Grundstück wäre meines. ... Nun will er viel Geld und wenn ich mich richtig belesen habe, gehört ihm ja rein theoretisch auch noch unser Haus.

| 19.8.2012
von Rechtsanwalt Peter Dratwa
Sehr geehrte Damen und Herren, in einer typischen Reihenhaus-Reihe (8 Häuser, jeweils 5,50 m breit, Garten auf der Rückseite, Baujahr 2012), die von zwei Seiten (vorne und links) an das öffentliche Straßennetz in NRW angeschlossen ist, ist vorgegeben, dass jeder Eigentümer auch von der rückwärtigen Seite (also nicht durch das Haus, sondern durch die Nachbargärten) in seinen eigenen Garten gehen kann. Dazu ist im Kaufvertrag folgender Absatz eingetragen: Dem Käufer ist bekannt, dass die jeweiligen Eigentümer der Grundstücke xy (Anm.: Nachbargrundstücke) berechtigt sind, im rückwirkenden Teil des Gartens entlang einer Grundstücksgrenze einen 1 m breiten Streifen zum Gehen zu benutzen, um vom eigenen Grundstück auf die öffentliche Straße zu gelangen. ... Der zuständige Notar hat für das Flurstück folgendes im Grundbuch eintragen lassen: Grunddienstbarkeit (Gehrecht) für die jeweiligen Eigentümer der Grundstücke xy als Gesamtberechtigte gemäß § 428 BGB.

| 14.1.2014
von Rechtsanwalt Michael Pilarski
Die ältesten Grundbuchauszüge sind aus der Zeit, als mein Vater "Eigentümer" war. ... Nachfragen im Grundbuchamt ergaben, daß die Flächen irgendwann in Staatsbesitz übergegangen sein müssen.

| 21.5.2017
von Rechtsanwalt Lars Winkler
Nach dem Tod meiner Mutter sind mein Bruder und ich kürzlich Erben eines kleinen Häuschens geworden, stehen inzwischen auch als Eigentümer im GB. Das Haus wollen wir verkaufen. ... Ansonsten würde das Haus möglicherweise bis zur Eintragung des Käufers ca. ein Jahr ungenutzt bleiben müssen.
13.2.2017
von Rechtsanwalt Dr. Holger Traub
Hallo, ich bin 60 Jahre alt und habe letztes Jahr ein wohnhaus mit Scheune (200 Jahre alt) von meinem Bruder vererbt bekommen.es ist mein Elternhaus.Mein Bruder hatte sich das Erdgeschoss behindertengerecht umgebaut und die Eltern wohnten im oberen Stock.Das Haus hat nur ein Bad unten.Ich möchte nun die obere Haushälfte meinem Sohn übetragen und der Tochter einen entsprechenden Geldbetrag geben. ... Das Haus hat eine Strom- und eine Wasseruhr, kann as auch bei Übetrag der Haushälfte so belassen werden??
18.9.2014
von Rechtsanwalt Raphael Fork
Wie können wir uns zu dem Zugang zum Haus Sichern, da uns am Haus Schäden in den letzten Jahren Entstanden sind. ... Da der Eigentümer keine Lkws auf das Grundstück zulässt. ... Eigentümer will sich nicht Gütig einigen.

| 26.6.2012
von Rechtsanwalt Lars Liedtke
Information zum Sachverhalt: Meine Schwester und ich haben das Haus meiner Mutter verkauft. ... Zu bemerken ist, dass die Käufer bis zum heutigen Zeitpunkt noch nicht als Eigentümer im Grundbuch stehen, da sie die Grunderwerbsteuer noch nicht bezahlt haben und somit die Unbedenklichkeitsbescheinigung vom Finanzamt noch nicht vorliegt. Somit konnte es im Grundbuchamt nicht bearbeitet werden.

| 14.9.2014
von Rechtsanwalt Carsten Neumann
Die Gläubigerin hat an mich (Eigentümer) vor 10 Jahren vollständig abgetreten. ... Das Grundbuchamt hat auf Antrag im September 2014 die Abtretung an mich im Grundbuch und auf der Rückseite des Grundschuldbriefes eingetragen. ... Hätte das GBA nicht einen neuen Grundschuldbrief auf meinen Namen (Eigentümer) erstellen müssen, um den Datenschutz gegenüber dem alten Gläubiger zu gewährleisten?
21.10.2011
von Rechtsanwalt Markus Koerentz
Die Firma AAA war ursprünglich Eigentümer des gesamten Grundstückes mit Auflassung vom 28.7.1993, eingetragen im Grundbuch am 22.8.1994. ... Die Auflassung war am 11.8.1995, die BBB als Eigentümer wurde erst am 6.3.1996 eingetragen. ... Eventuell müsste man beim Grundbuchamt noch das "Datum des jeweiligen Posteingangsstempels" der Urkunden prüfen?
7.6.2009
In meiner Stadt im Osten Deutschlands gibt es ein Haus, welches nun seit ca 20 Jahren leersteht. ... Nun habe ich von einem anderen Fall gehört, dass jemand (nach der Wende) ein leerstehendes Haus besetzt hat und nach 15 Jahren sei es nun offiziell in seinen Besitz übegegangen. ... Welche legalen Mittel (abgesehen vom geplanten In-Kontakt -Treten mit Kaufinteresse mit dem Liegenschafts- und dem Grundbuchamt) stehen mir zu Verfügung?
25.4.2007
von Rechtsanwalt Ingo Bordasch
Guten Tag, vor 5 Jahren haben wir, sowie zwei weitere Personen, ideelle Anteile an einem Grundstück erworben, einen Anteil hat der ursprüngiche Eigentümer behalten. ... Jeder hat dann, unabhängig vom anderen, seinen Grundstücksteil mit einem Haus bebaut. ... Wir haben das Grundbuchamt um Berichtigung gebeten.

| 13.4.2015
von Rechtsanwältin Stefanie Lindner
Ist es ratsam, dass ich alleine das Haus kaufe ( finanziere), somit gehört es mir und wäre von der Haftung ausgeschlossen? ... Person aufgeführt und nur ich stehe im Grundbuchamt mit Haus und Hof?

| 30.10.2014
Einer Verwertung stehen die von den ehemaligen Gläubigern eingetragenen Grundschulden entgegen.Und die wie ich weiß trotzdem bestehen bleiben. ... Mit den Eiintragungen ist das aber eher problematisch denke ich.Oder kann man das Eigentum abtreten.? Einerseits sind ja die Foderungen durch das Insollvenzverfahren persönlich entfallen.Es fällt mir aber schwer zu glauben das wir überhaupt nicht tun können um das Grundstück nun bald ohne Haus nicht wennigstens an jemand Gemeinnützigen verschenken,überetragen usw können.Die Höhe der eingetragenen Grundschulden überstegt den Wert des Grundstücks nach Abriß um das 10 Fache.
16.4.2016
von Rechtsanwältin Daniela Désirée Fritsch
Ich weiss, dass das Haus vor der Sanierung Probleme mit Feuchtigkeit hatte. ... Der jeweilige Eigentümer der dienenden Flurstücke ist berechtigt, diese Wegfläche für die gleichen Zwecke mitzubenutzen. ... Der jeweilige Eigentümer der dienenden Flurstücke ist berechtigt, diese Wegfläche für die gleichen Zwecke mitzubenutzen.

| 15.7.2011
von Rechtsanwalt Dennis Meivogel
Nun habe ich Ihre Anteile vom Haus (Grundbuchblatt 2)abgekauft (nur das Haus) Grunstück will Sie Ihre 40% zu Ihrem Blatt 1.bekommen. ... Haus? ... Haus.?

| 10.3.2010
Wie jetzt festgestellt wurde ist der Zaun zum Nachbargrundstück nicht nach dem Plan des Grundbuchamtes und unser Nachbar nutzt jetzt seit über 5 Jahren einen Teil unseres Grundstücks. Da höfliche Anfragen, er solle dies bitte beseitigen (er hat Blumen und Sträuche darauf beplanzt) meinte er, dass sich seit Jahren niemand hierfür interessiert hat und er hätte dies seit dem Kauf seines Hauses in guten Glauben so bepflanzt als wäre es sein Grundstück.
29.8.2011
von Rechtsanwalt Jan Wilking
Hallo eine Frage zum Grundbucheintrag muss der name der im Grundbucheintrag gleich sein wie der name auf den die hpothek läuft" Click to Verify - This site has chosen a VeriSign SSL Certificate to improve Web site security
11.6.2018
von Rechtsanwältin Doreen Prochnow
Seitdem zahle ich dazu die Hausgelder. Bis heute bin ich noch nicht grundbuchlich als Eigentümer eingetragen, da das Grundbuchamt nicht zeitnah arbeitet. ... In den Kaufverträgen ist jeweils der Übergang Nutzen Lasten geregelt. trotz alledem ist das Wohnungsverwaltungsunternehmen der Auffassung, dass ich bis zur Umschreibung auf den neuen Eigentümer die Hausgelder zahlen soll.
123