Willkommen beim Original und Testsieger.
Online seit 2004, mit über 140.000 Fragen & Antworten. 
00.000
Bewertungen
0,0/5,0
Günstige Rechtsberatung für alle.
Anwalt? Mitmachen

755 Ergebnisse für „grundstück wert“


| 20.1.2010
Im Grundbuch wurde ich als alleiniger Eigentümer des Grundstückes eingetragen. ... Kann der ursprüngliche Wert des Grundstückes und der Scheune aus dem Zugewinn herausgerechnet werden, da der Wert ja im prinzip schon vor der Ehe vorhanden war? ... Oder wird der ermittelte Werde des jetzigen Hauses mit Grundstück einfach durch 2 geteilt.

| 25.5.2013
Vor nicht ganz 10 Jahren hat ein Ehepaar ein Grundstück erworben, das heute etwa TEUR 100 wert ist. Da sie es nicht selbst brauchten und gleich ein steuerschonendes Erbe für eine Nichte vorbereiten wollten, hatte das Ehepaar das Grundstück bezahlt, aber die Nichte als Eigentümerin eintragen lassen. ... Nun hat sich die persönliche Situation geändert und das Ehepaar möchte nach etwa 10 Jahren doch selbst über das Grundstück verfügen.

| 14.8.2012
von Rechtsanwalt Ulas Avanas
Hallo, ich möchte ein Grundstück kaufen. ... ein Grundstück zu erwerben?

| 8.2.2009
von Rechtsanwalt Dennis Meivogel
Hallo, folgende Situation besteht: - mein Bruder und ich sind gemeinsam Eigentümer eines Grundstücks (1.000 qm, Wert ca. € 450.000) - das Grundstück ist mit einem Mehrfamilienhaus bebaut, in dem mein Bruder sowie ich mit meiner Familie wohnen - mein Bruder ist seit ca. 8 Jahren arbeitslos und bezieht aktuell Harz4 - mein Bruder hegt nur ein Interesse am Nutzungsrecht nicht aber am Eigentumsrecht des Besitzes. ... Hierzu habe ich die folgenden Fragen: - ist es möglich, eine Schenkung des Grundstücksteils meines Bruders an mich durchzuführen? ... Hintergrund der Frage(n) ist folgender: - Ich beabsichtige, an dem Haus wertsteigernde Maßnahmen durchzuführen, möchte aber vermeiden, dass sich hierdurch das Erbteil der Erben meines Bruders (Pflichtteil) vergrößert und ich damit mehrfach belastet würde - Im Falle des Todes meines Bruders müsste das Grundstück geteilt werden, um das Pflichtteil seiner Erben sowie die Erbschaftssteuer zu decken.
15.12.2015
von Rechtsanwalt Robert Weber
Da das Grundstück sehr groß ist (1600qm), wollten wir uns die Möglichkeit offenhalten, das Grundstück nachträglich zu teilen und einen Teil zu veräußern. ... Wie ließe sich der Verkauf des belasteten Grundstücks regeln? ... Oder könnten die Grundstückskäufer die Grundschuld für das von ihnen erworbene Grundstück einfach übernehmen?
19.3.2017
von Rechtsanwalt Karlheinz Roth
Wir haben ein Grundstück am 1.4.2014 auf Erbbaurecht von einer Stadt erworben. Dieses Grundstück haben wir nun zum 9.3.2017 käuflich erworben. Unsere Frage: wie errechnet und wie hoch ist in diesem Fall die Grunderwerbsteuer (beim nachträglichen Kauf des Grundstückes)?
18.5.2011
von Rechtsanwalt Peter Dratwa
Mich interessiert die Ausgestaltung eines Übergabevertrages für ein Grundstück. Meine Eltern möchten mir ihr Grundstück+Haus übertragen, wobei sie ein lebenslanges Wohnrecht/Nießbrauchsrecht behalten. ... Der Wert orientiert sich am heutigen Verkehrswert (Gutachten liegt vor) Meine Fragen: 1.

| 1.2.2011
von Rechtsanwalt Peter Dratwa
Unser Nachbar hat Ende 1980 ein Grundstück von 1803 m² an einen Architekten verkauft. ... Die geteilten Grundstücke, incl. ... Da der überbaute Grund schuldhaft durch den Eigentümer (d.h. ohne amtliche Vermessung) verkauft wurde, erachten wir es legitim den Wert des Grundstücks entsprechend dem Bodenrichtwert von 1982, und eventuell zusätzlich die nach dem Verkauf erfolgten Entschließungskosten,als Entschädigung, bzw, als Basis für eine Überbaurente zu fordern.
21.7.2016
von Rechtsanwalt Torsten Vogel
Mein Mann und ich haben vor ca. 3 Jahren ein Grundstück gekauft und ein Haus darauf gebaut. Nicht ganz, seine Eltern haben uns für das Grundstück 75.000€ geliehen. ... Bzw. dürfen sie einfach das Grundstück abgrenzen und machen was sie wolle ?
25.2.2019
| 60,00 €
von Rechtsanwalt Robert Weber
Für ein Grundstück ist auf mich ein Vorkaufsrecht im Grundbuch eingetragen. ... Das Grundstück ist zwischenzeitlich auf zwei Geschwister aufgeteilt. Jetzt will der Erbe der einen Hälfte die andere Hälfte dazukaufen und fragt nach meinem Verzicht auf das Vorkaufsrecht. a) Wie wäre der Wert anzusetzen?

| 29.3.2009
von Rechtsanwalt Lars Liedtke
Grundbuch das Grundstück nur diese Größe besitzt. ... Das Haus auf dem Grundstück wurde 1928 von unserem Opa gebaut, 1994 von mir um- und ausgebaut, immer im Glauben, das Grundstück wäre meines. Nur durch den Zufall ist die Sache Sache bekannt und zum Problem geworden, denn der Nachbar, dem das Grundstück lt.
13.4.2006
Dieses Becken wurde teilweise auf mein Grundstück gebaut, sodass ich das Land nicht mehr nutzen kann.In den Brandenburgischen Wassergesetzen steht das ich zur Duldung gezwungen bin und Sie nicht verpflichtet sind das betroffene Stück abzukaufen.
6.2.2011
Folgende Frage : Meine Eltern, möchten meiner Frau, Ihr Grundstück mit darauf befindlichen Haus verkaufen,was so in Ordnung ist.

| 21.3.2010
von Rechtsanwalt Dennis Meivogel
Ein Grundstück, das mit Niessbrauch belastet ist, soll verkauft werden, weil die Renovierung des so nicht mehr vermietbaren Hauses aus ökologischen, familiären und wirtschaftlichen Gründen nicht sinnvoll ist. Wie wird in einem solchen Fall der Wert des Niessbrauchs ermittelt?
5.3.2014
von Rechtsanwalt Raphael Fork
Es gibt keinen konkreten/gutachterlichen Wert für das Grundstück und das Haus. ... Ist ein Verkauf unter Wert möglich? ... Wenn unter Wert verkauft wird, wie sieht die steuerliche Bewertung aus?

| 30.10.2014
Können wir das Grundstück verschenken an die Gemeinde zum Beispiel die hat großes Interesse . ... Einerseits sind ja die Foderungen durch das Insollvenzverfahren persönlich entfallen.Es fällt mir aber schwer zu glauben das wir überhaupt nicht tun können um das Grundstück nun bald ohne Haus nicht wennigstens an jemand Gemeinnützigen verschenken,überetragen usw können.Die Höhe der eingetragenen Grundschulden überstegt den Wert des Grundstücks nach Abriß um das 10 Fache.

| 11.11.2016
von Rechtsanwältin Doreen Prochnow
Auf der Webseite des Bundesfinanzministeriums wird die Gesetzeslage zur Immobilienertragssteuer allgemein wie folgt beschrieben: https://www.bmf.gv.at/steuern/immobilien-grundstuecke/private-grundstuecksveraeusserungen.html#heading_Ausnahmen_von_der_Immobilienertragsteuer Auf der Webseite des Bundesfinanzministeriums heißt es wie folgt: " ·"Neu-Grundstücken" (hier werden die tatsächlichen Anschaffungskosten – gegebenenfalls adaptiert – abgezogen) und ·"Alt-Grundstücken" (hier wird grundsätzlich ein großzügiger pauschaler Wert für die Anschaffungskosten angesetzt). ... S. d. dort beschriebenen Rechtslage vorliegt darauf an, wann der Verkäufer das Grundstück geerbt hat oder wann der/die Erblasser das Grundstück erworben bzw. gebaut hat/haben? ... Wäre der einkommenssteuerpflichtige Immobilienertrag die Differenz zwischen dem Wert des Grundstückes im Jahr der Erbschaft und dem Wert im Jahr der Veräußerung ?
25.9.2013
von Rechtsanwalt Michael Pilarski
Das Flurstück(leeres Grundstück) wurde bis zum Kauf zusammen mit dem benachbarten Flurstück(Grundstück&Haus) in einem Grundbuchblatt geführt. Nach dem Kauf wurde für das gekaufte Grundstück ein neues Grundbuchblatt angelegt. Jetzt soll das Grundstück verkauft werden.
123·5·10·15·20·25·30·35·38