Willkommen beim Original und Testsieger.
Online seit 2004, mit über 140.000 Fragen & Antworten. 
00.000
Bewertungen
0,0/5,0
Günstige Rechtsberatung für alle.
Anwalt? Mitmachen

149 Ergebnisse für „grundstück pacht pachtvertrag“

28.6.2010
von Rechtsanwalt Michael Böhler
Noch vor notariellem Kaufvertrag - stellt sich heraus, dass der Grundstücksnachbar auf dem besagten Grundstück einen Stellplatz mit Betonsteinen angelegt hat. ... Ein auch nur mündlicher Pachtvertrag zwischen Vorbesitzer und Nachbarn ist nicht der Gemeinde nicht bekannt, auch wurde nie eine Pacht vom Nachbar an die Gemeinde gezahlt. ... Daher meine Fragen, wenn der Nachbar sich nun auf einen mündlichen pachtzinsenfreien Pachtvertrag mit dem Vorbesitzer beruft (Nachweisspflicht?)
30.7.2010
von Rechtsanwalt Felix Schäfer
Die verstorbene Vorbesitzerin hatte einen unentgeltlichen Pachtvertrag für eine Teilfäche des Grundstücks (Stellplatz) mit dem Grundstücksnachbar abgeschlossen. ... Am 29.07.2010 erfolgte ein schriftlicher Widerspruch vom Pächter, mit dem Hinweis, dass die Gründe für eine fristlose Kündigung nicht genannt wurden und nach § 584 BGB die Zustellung erst am 4 Werktag erfolgte, "er nun davon ausgeht, dass der Pachtvertrag fristgerecht zum 31.12.2011 gekündigt ist". ... 2) Falls der Pachtvertrag noch länger gültig ist, kann ich den gepachteten Stellplatz auch auf einen anderen Teil des Grundstückes verlegen - notfalls auch ohne Zustimmung des Pächters (außerhalb des Baufensters - wäre somit beim Bau nicht störend)?
7.9.2009
von Rechtsanwalt Dr. Danjel-Philippe Newerla
Zu DDR Zeiten wurden Grundstücke enteignet und darauf ein Wasserwerk errichtet. ... Trotz intensiver Gespräche bietet der Versorger als letztes Angebot weiterhin nur 10 Euro/m2 für das Grundstück, alternativ eine Pacht von 1,2 Euro/m2, die wiederum auf den 10 Euro/m2 Grundstücksangebot basiert. ... - Kann man diese Pacht auch die zurück liegende Jahre einfordern?

| 21.4.2010
Entsprechend des mir spätestens mit dem SchRAnpG zustehenden Rechtes, habe ich einem der Grundstückspächter insbesondere aus verhaltensbedingten Gründen den Pachtvertrag fristgemäß gekündigt. ... Bis jetzt habe ich von dem Pächter keinerlei Reaktion auf mein Schreiben erhalten. ... Pächter zurückfordern Vielen Dank im Voraus für Ihre Bemühungen

| 17.2.2016
Der alte Pachtvertrag (unseres Wissens, ein Vertrag per Handschlag auf jährliche Verlängerung) wurde für diesen neuen Abschluss mit dem alten Pächter nicht verlängert. Das Vorkaufsrecht teilen wir uns mit eben diesem Pächter aus dem alten Pachtvertrag, so dass wir das besagte Grundstück nur zusammen erwerben können, wenn wir beide unser Vorkaufsrecht wahrnehmen. ... Da wir ja quasi unser gekauftes Grundstück, auf 25 Jahre nicht nutzen könnten. 3.Darf ein Nichtlandwirt, eine landwirtschaftliche Fläche von mehr als 2 Ha in Brandenburg pachten?
9.9.2014
von Rechtsanwalt Raphael Fork
Laut dessem Exposé wurde ein "Grundstück Eigenland von einer Größe x sowie restliches Grundstück Pacht, vertraglich abgesichert, somit Grundstück gesamt ca. ... Auf dem mir von dem Makler und dem Verkäufer übergebenen Lageplan ist auf der Pachtfläche vermerkt "30 Jahre Pacht". ... Die Formulierung des Maklers "restliches Grundstück Pacht, vertraglich abgesichert" wäre nichtssagend- darauf könne ich mich nicht berufen.

| 16.11.2016
von Rechtsanwalt Carsten Neumann
Zum Fall: Im Jahr 2012 kaufte ich (im Pachtvertrag "Pächter" genannt) eine Garage (nicht gemauert) auf einem Pachtgrundstück. ... Kündigungsfristen des BGB.". §8 Abs. 5 Rückgabe des Grundstücks: "Im Übrigen gelten ... die Vorschriften der §§ 12 ff SchuldRAnpG entsprechend." ... Das Grundstück wurde zum 01.10.2016 verkauft.
17.4.2017
von Rechtsanwalt Michael Böhler
Daraufhin erwiderte der Ehemann der Verkäuferin, dass das nicht gehe, weil der Pachtvertrag noch 9 Jahre weiterlaufe. ... Wir haben mit dem Pächter schon gesprochen und er beharrt auf seinem langjährigen Nutzungsrecht. Er könne uns angeblich auch keine anderen Grundstücke für unsere Pferde zur Verfügung stellen bzw. lässt er sich verleugnen, wenn wir Kontakt zu ihm suchen.
13.4.2015
Sachverhalt: Eine Familie möchte in Brandenburg zum Zwecke der Erholung ein Grundstück pachten, das für diese Art der Nutzung auch dafür vorgesehen ist (kein Verein o.ä.). ... Der Familie wird ein Pachtvertrag über 10 Jahre angeboten, der danach jährlich gekündigt werden kann. ... Die Familie möchte eine Abwassergrube auf dem Grundstück einbauen. 1.
3.6.2012
von Rechtsanwalt Heiko Tautorus
Sehr geehrte Damen und Herren , 1990 pachtete mein Vater von der Stadt einen Parkplatz für 99 Jahre . Dieses gepachtete Grundstück wurde von uns ,zum Betreiben des Parkplatzes in Verbindung mit einer gastronomischen Versorgung, mit Zustimmung und Willen des Verpächters , natürlich auch mit allen erforderlichen Baugenehmigungen ,im Bewußtsein einer 99 Jahre währenden Pacht bebaut. ... Da besonders die Investition in das Gebäude , als auch in das Grundstück selbst, von einer 99 jährigen Pachtzeit ausgeht und mit Ihr meine berufliche Existens als auch die Arbeitsplätze meiner Mitarbeiter davon abhängen und ich Planungssicherheit benötige , stelle ich hier die Frage , ob der Verpächter den Pachtvertrag na 30 Jahren , also in 8 Jahren ,kündigen kann und was mit dem Gebäude geschieht ( Entschädigung ) oder ob , wie vertraglich geregelt eine 99 jährige Pachtlaufzeit gilt.
25.9.2017
von Rechtsanwalt Roger Neumann
In dem Pachtvertrag steht, dass der Pächter auf Wildschadenersatz gegenüber dem Verpächter verzichtet. ... Der Pächter hat nun schriftlich am 22.09.2017 zum Jahresende den Pachtvertrag gekündigt mit der Begründung: Aufgabe der Rinderhaltung. ... Der Pächter hätte also ausreichend Zeit für eine fristgerechte Kündigung gehabt.

| 23.6.2011
von Rechtsanwalt Peter Dratwa
Das Grundstück gehört einer älteren Dame, im Pachtvertrag (nur 1/2 A4-Seite) steht folgendes: - Name, Anschrift Verpächter - Name, Anschrift Pächter - Grundstücksgröße - Höhe des jährlichen Pachzins, zahlbar jährlich zum 01.04. - Der Pachtvertrag wird auf unbefristete Zeit geschlossen - Der Pachtvertrag kann nur gekündigt werden, wenn der Pächter seinen Verpflichtungen nicht nachkommt (Anmerkung: die Verpflichtungen sind nicht weiter spezifiziert) Dazu haben wir folgende Fragen: 1. Welche Möglichkeiten hat der Verpächter, den Pachtvertrag zu kündigen? ... Was passiert, wenn der Verpächter stirbt (Kinder und Enkel gibt es), können die Erben den Pachtvertrag kündigen?

| 3.7.2012
von Rechtsanwalt Heiko Tautorus
Hallo, wir haben 2005 ein Grundstück vom Bundesamt für Regelung offener Vermögensfragen gekauft. Dieses Grundstück ist verpachtet und die Pächter sind 1990 bereits 60 Jahre alt gewesen. ... Nun beabsichtigen wir dieses Grundstück, da Bauland, selber zu bebauen.
22.4.2013
von Rechtsanwalt Thomas Bohle
Sehr geehrte Damen und Herren, ich überlege mir gerade ein Grundstück von 16.000m2 mit einem Weiher von 12.000m2 zu pachten. Das Grundstück ist nicht durch einen Zaun befriedet. ... Nun zu meiner Frage: Welche Pflichten habe ich als Pächter und welche Vorsorgen muss ich treffen damit ich abgesichert bin gegen Forderungen Dritter, welche sich unbefugt Zutritt verschaffen.
15.9.2010
Besitzer hatte drei Grundstücke, die in unmittelbarer Nachbarschaft liegen und diese bebaut. ... Von dort kam dann nur, dass er den Pachtvertrag nicht verlängert hat und ich ihm noch die Pacht für letztes Jahr erstatten müsste, da er die ja überzahlt hat. ... Im Pachtvertrag ist folgende Fälligkeit festgelegt: Die Pacht ist jeweils zum 03. eines Jahres für das folgende Jahr fällig.
22.1.2013
von Rechtsanwalt Carsten Neumann
Mit Erlaubnis und Unterschrift des Verpächters wurde ein seit 1989 gepachtetes leeres Grundstück 2009 für die Nutzung eines daraufgebauten Imibsscontainer von den Pächtern mit Wasser und Strom erschlossen und auch bezahlt (Kosten ca 10000 EUR). Die Aufträge wurden von dem Verpächter unterschrieben und nachweislich vom Pächter bezahlt. Jetzt wurde der Pachtvertrag vom Pächter gekündigt, muss der Verpächter nun die Kosten für die Erschließung an die Pächter zurückerstatten, da der Wert des Grundstückes ja nun um ein vielfaches erhöht wurde?
6.3.2016
von Rechtsanwalt Peter Eichhorn
Der Vorbesitzer sagte mir es gäbe keinen Pachtvertrag mehr für das Grundstück. Es gibt einen Landwirt der das Grundstück weiter bewirtschaftet. Er behauptet dagegen er hätte einen gültigen Pachtvertrag.
17.1.2018
von Rechtsanwältin Dr. Elke Scheibeler
Guten Tag Ich habe seit 09.2008 ein 570 qm großes Pachtgrundstück in Berlin Pankow.Es ist als Erholungsgrundstück verzeichnet. ... Dazu kommt noch die quartalsweise Grundsteuer für bebautes Grundstück(13,02 Euro) und die monatliche Pacht von 54 Euro. Ich hätte jetzt gerne gewußt,was günstiger wäre-die normale Pacht oder Erbpacht mit bis zu 99 Jahren.
123·5·8