Willkommen beim Original und Testsieger.
Online seit 2004, mit über 140.000 Fragen & Antworten. 
00.000
Bewertungen
0,0/5,0
Günstige Rechtsberatung für alle.
Anwalt? Mitmachen

7 Ergebnisse für „grundstück nutzung erbpacht eigentum“

11.12.2017
von Rechtsanwältin Doreen Prochnow
Mir teilte der Gebäudebesitzer nun mit, dass er das Grundstück nicht erworben hat sondern per Erbpacht betreibt. ... Ist dies so korrekt bzw. könnten Sie mir kurz erklären, was die Besonderheit des Grundbuches bei Erbpacht ist? ... Anlageninstallationen auf eigenen Grundstücken der Verpächter liefen immer reibungslos bei der Eintragung der Dienstbarkeiten.

| 12.1.2011
Generelle Frage: -welches Risiko geht der Käufer der Immobilie ein, wenn sein Eigentum (Haus) auf dem Eigentum eines anderen (Pachtgrundstück) steht? Spezielle Fragen: - hinsichtlich "Erbpacht": welches Risiko geht der Käufer ein, wenn die "Erbpacht" noch 10 Jahre läuft, alternativ 40 Jahre? ... - ist es zulässig, dass alle Pflanzen, die in den Boden eingebracht werden, in das Eigentum des Verpächters übergehen und diese auch nach Platzaufgabe nicht entfernt werden dürfen. - ist es richtig, dass nach Ablauf des Pachtvertrages das Haus ein Bestandteil des Grundstückes wird und somit quasi in das Eigentum des Verpächters übergeht?
9.8.2012
von Rechtsanwalt Heiko Tautorus
Wir beabsichtigen für den Neubau einer Wohnimmobilie ein Grundstück zu erwerben. ... Wir möchten auch nicht den Eigentümer des Weges erst auf Inspirationen / Denkanstössen zu möglichen Versagensgründen (im Zuge einer Nichtzustimmung) aufmerksam machen. ... Vorstellbar unsererseits wäre auch der Erwerb dieser Fläche (Erbpacht, Kauf, …), wo zum Inhaber jedoch noch kein Kontakt besteht, weder durch uns - noch durch den derzeitigen Eigentümer des Grundstücks..
4.11.2018
von Rechtsanwalt Krim.-Dir. a.D. Willy Burgmer
Der Grundstücksbesitzer :/ erbpachtgeber und wir sind uns einig geworden und wir kaufen das Grundstück ab. Wir möchten das Grundstück teilen, die Hälfte verkaufen und Neubauen. ... Wie ist die Vorzeit als erbpachtberechtigte und unsere seit Jahren selbstbewohntes Eigentum zu unseren Gunsten gerechnet ?
6.5.2011
von Rechtsanwalt Daniel Hesterberg
Der für mehrere Parteien zu nutzende Weg inklusive eines Platzes wurde zu einem separaten Grundstück gemacht. Diese Grundstück mussten die Anwohner anteilig in Erbpacht übernehmen, wobei sich die Stadt vorbehält es jederzeit zurückzunehmen. Auf diesem Grundstück ist zudem eine Baulast "öffentlicher Weg" eingetragen.
19.3.2012
Das Haus ( Kaufpreis 80.000€ ) steht auf auf einem Pachtgrundstück ( KEINE ERBPACHT ) an einen Angelteich. Für die Nutzung des Grundstückes zahlen die Eigentümer der Häuser eine jährliche Pacht an den Verpächter.
1