Willkommen beim Original und Testsieger.
Online seit 2004, mit über 140.000 Fragen & Antworten. 
00.000
Bewertungen
0,0/5,0
Günstige Rechtsberatung für alle.
Anwalt? Mitmachen

846 Ergebnisse für „grundstück nachbar“


| 10.3.2010
Wie jetzt festgestellt wurde ist der Zaun zum Nachbargrundstück nicht nach dem Plan des Grundbuchamtes und unser Nachbar nutzt jetzt seit über 5 Jahren einen Teil unseres Grundstücks. Da höfliche Anfragen, er solle dies bitte beseitigen (er hat Blumen und Sträuche darauf beplanzt) meinte er, dass sich seit Jahren niemand hierfür interessiert hat und er hätte dies seit dem Kauf seines Hauses in guten Glauben so bepflanzt als wäre es sein Grundstück. ... Können wir den Zaun nicht einfach entfernen (da er auf unserem Grundstück steht)?

| 30.8.2012
von Rechtsanwalt Dr. Danjel-Philippe Newerla
Wir haben vor 30Jahren gebaut.2004 ist die Grenze neu vermessen worden,sodaß sich unsere begrenzungsmauer,45cm an der höchsten Stelle hoch-35cm auf dem Nachbargrundstück befindet. ... Wir sind auch bereit,die Mauer abzureißen,aber müssen auch die Fundamente entfernt werden,zumal die Mauer als Stütze vor Erdrutsch(unser Grundstück liegt 50cm höher) und die Wurzeln der 30-jährigen Fichten,die an der Grenze stehen,schützt.Der Nachbar schreibt selbst,daß bei Abbau ,die Wurzeln stark beschädigt werden u.er um sein Eigentum bangt. Besteht eine Duldungspflicht u.geht die Mauer,die jetzt auf seinem Grundstück steht,in seinem Besitz über?

| 29.3.2009
von Rechtsanwalt Lars Liedtke
Grundbuch das Grundstück nur diese Größe besitzt. ... Das Haus auf dem Grundstück wurde 1928 von unserem Opa gebaut, 1994 von mir um- und ausgebaut, immer im Glauben, das Grundstück wäre meines. Nur durch den Zufall ist die Sache Sache bekannt und zum Problem geworden, denn der Nachbar, dem das Grundstück lt.
3.11.2014
von Rechtsanwalt Peter Dratwa
Wo und wie dürfte, der Nachbar seine eigene Wasserleitung über mein Grundstück verbauen? ... Der Nachbar kann bisher zu Fuß, an meiner Grundstücksgrenze entlang, ein eingetragenes Wegerecht nutzen, um zu seinem Grundstück zu gelangen. Kann der Nachbar nur entlang des Wegerechtes die Wasserleitung verbauen oder quer über mein Grundstück?
27.6.2014
Der Nachbar (A) hinter unserem Grundstück hat eine Hälfte seines Grundstücks verkauft und dort wurde ein neues Haus gebaut. Bei der Neuvermessung vor 8 Jahren kam anscheinend heraus das unser Grundstück 7x15 Meter zu weit in das Grundstück des ehemaligen Nachbarn geht (wir wurden da nicht informiert). ... Kann der Nachbar uns so einfach aus dem Schuppen rausschmeissen oder ggf. in unserer Abwesenheit unsere Sachen aus dem Schuppen räumen oder einen Durchbruch von seiner Seite im Schuppen machen?
12.7.2013
von Rechtsanwalt Reinhard Otto
Von da verläuft ein über 50 Jahre altes marodes Steinzeugrohr als Abluß ca. 20m durch unser Grundstück zum Dorfbach. Jetzt pflastert unser Nachbar seine Garageneinfahrt und seinen Hof, den er bis an die Grundstücksgrenze um etwa 0,50m erhöht hat, und der trotzdem noch ein beachtliches Gefälle von ca. 1m auf 10m Länge hat. Die Regenwassereinläufe verlegt er entsprechend des Gefälles und leitet sie in den Schacht der an der Grundstücksgrenze steht und entsorgt so sein Regenwasser durch das alte Steinzeugrohr durch unser Grundstück, obwohl genau das wir ihm untersagt haben.

| 18.10.2010
von Rechtsanwalt Daniel Hesterberg
Diese Hecke wurde vom Besitzer des linken Grundstückes bewusst auf unser Grundstück gepflanzt, in der Annahme, dass die Baulücke nicht mehr bebaut werden würde. ... Der Nachbar hingegen argumentiert, dass wir als Bauherren auf einem "Baulückengrundstück" kein Recht hätten, bereits bestehende Einfriedungen zu entfernen, bzw. zu ersetzen. ... Hinweis: Der Nachbar behauptet, dass er die Hecke unter Einwilligung eines früheren Vorbesitzers unseres Grundstückes errichtet hätte (die Eigentümer haben inzwischen mehrfach gewechselt).

| 1.2.2016
Nun haben wir im Zuge der Einholung von Unterschriften zu unserer Bauplanung vom südlich liegenden Nachbarn erfahren, daß dieser einen Regen- und Quellwasserschacht direkt an unserer südlichen Grundstücksgrenze (mittig auf halber Höhe unseres Grundstücks) betreibt, in den er von Westen eine Drainageleitung seines Grundstücks einführt sowie von Osten Quellwasser (u.U. auch Niederschlagswasser) – teilweise durch Pumpen zuführt, das er dann von besagtem Schacht nach Norden in ca. 80cm Tiefe über unser Grundstück und durch unser Baufenster leitet. ... Der Nachbar liegt wie wir direkt an der kanalführenden Straße an. ... Der Nachbar verhält sich abwartend, obwohl er weiß, daß wir in ca. 3 Monaten mit unserem Bau beginnen möchten und die Entfernung der Leitung aufgrund der offensichtlichen Führung quer durch unser Baufenster Voraussetzung für den Baubeginn ist.

| 11.12.2010
von Rechtsanwalt Jan Wilking
Habe ich eine Räumpflicht auf dem Grundstück des Nachbarn, welches ich durchfahren muss, um zu meinem Grundstück zu kommen und den Bürgersteig neben seinem Grundstück? ... Nachbar selber räumt kaum, nur ein Pfad zur Haustür wird wirklich geräumt. Der Nachbar liegt mit seinem Grundstück an Straße mit Bürgersteig, er hat nach der hiesigen Gemeindeordnung den Schnee zu räumen.
14.4.2009
von Rechtsanwalt Dr. Danjel-Philippe Newerla
Auf einem ideel geteilten Grundstück wurde vor 15 Jahren ein Wegerecht zu einem Gemeinschaftsweg umgewandelt. ... Jetzt möchten wir das Grundstück real teilen. ... Unser Nachbar ist der Meinung, der Wegeanteil richte sich nach den Grundstücksgrößen, egal ob es sich um ein Ein- oder Zweifamilienhaus handelt.
15.4.2011
von Rechtsanwalt Steffan Schwerin
Abgesehen davon, dass dieses Monstrum in nur 3m Abstand von unserem Grundstück entstanden ist, hat der Nachbar tiefer als wir gebaut. Sein Grundstück liegt ca. 30-40 cm tiefer. Das Schlimmste ist aber, dass der Nachbar praktisch über Nacht einen Streit vom Zaun gebrochen hat.

| 28.7.2010
Zur Sache: Wir haben im Rahmen einer Grenzbebauung an unserem Grundstück (Errichten einer Stützmauer) das Grundstück unseres Nachbarn mit dessen Wissen für 3 1/2 Tage benutzt (Befahren mit Maschinen, LKW, Bagger). ... Unser Nachbar hat aus uns unerklärlichen Gründen diese Maßnahme beanstandet und verlangt nun von uns, die Herstellung des Ursprungszustandes und das Abtragen der von uns aufgebrachten Erde. ... Hinweis: Es scheint so, als ob das Grundstück in Bälde bebaut wird.

| 18.11.2010
von Rechtsanwalt Robert Weber
Mittlerweile steht auf diesem Grundstück ein EFH. ... Jetzt kommt unser Nachbar, der vor unserem Grundstück sein Grundstück hat und behauptet, dass die Grenzmarkierungen falsch sei.

| 27.10.2006
von Rechtsanwalt Andreas M. Boukai
Hallo, wir haben vor einiger Zeit ein Grundstück gekauft, auf dem ein Gemeinderohr liegt, um das Oberflächenwasser in einen Bach abzuleiten. Im Rahmen unserer Baumassnahme wurde das Gemeinderohr inmnerhalb des Grundstückes verlegt - und es wurden weitere Rohre gefunden. ... Jetzt haben wir festgestellt, das die Rohre den Nachbarn gehören und auch noch benötigt werden.

| 11.3.2011
Er macht jetzt eine "erhebliche Wertminderung" seines Grundstückes geltend. ... der Nachbar hat das Grundstück in 2010 gekauft. Der Abstand zwischen Haus und Grundstück beträgt ca. 2,5 Meter.
21.9.2019
| 57,00 €
von Rechtsanwalt Gero Geißlreiter
Mein Nachbar hat an der Grenze eine Garage errichtet.
23.8.2013
von Rechtsanwalt Andreas Wehle
Das Grundstück befindet sich in NRW- Düsseldorf, es existieren keine Bebauungsvorschriften für die Flur des Grundstücks bzw. für unsere Straße. Bei dem Sachverhalt handelt es sich um die Entfernung der Ligusterhecke, die mit allen Stämmen auf unserem Grundstück jedoch entlang der Grenze zu unserer Nachbarin stand. ... Hecke wurde entfernt und stattdessen wurde ein Doppelstabzaun (Höhe: 2,4 m ) mit Sichtschutz - PVC- Streifen entlang der Grenze allerdings aus unserem Grundstück gesetzt.

| 28.2.2015
von Rechtsanwalt Peter Dratwa
Hierzu hat man mir folgendes gesagt: Der Nachbar darf auf unseren Grundstück weder parken noch anhalten (noch nicht mal zum Be- und Entladen) sowie Gegenstände abstellen. ... Unser Problem: der Nachbar (wenn er mal vorbei kommt, da er in einer anderen Stadt wohnt) parkt ständig auf unseren Grundstück und erlaubt es auch seinen Mietern (die in der Nähe unseres Hauses wohnen). ... Vor allem die laufen ja nicht über unseren Grundstück um den Nachbar zu besuchen (ist nur ein Garten, da wohnt niemand), sondern nur um Äpfel zu pflücken oder ihre Hunde Gassi zu führen.
123·5·10·15·20·25·30·35·40·43