Willkommen beim Original und Testsieger.
Online seit 2004, mit über 140.000 Fragen & Antworten. 
00.000
Bewertungen
0,0/5,0
Günstige Rechtsberatung für alle.
Anwalt? Mitmachen

773 Ergebnisse für „grundstück kaufvertrag kosten verkäufer“

17.4.2013
von Rechtsanwalt Jürgen Vasel
Kann ich von einem geschlossenen Kaufvertrag zurücktreten wenn die NLG ihr Vorkaufsrecht ausüben will ich aber nicht an die NLG verkaufen möchte da ich so das Land verlier und nicht wie im Kaufvertrag vorgesehen langfristig zu einem günstigen Pachtzins pachten kann?

| 14.2.2016
von Rechtsanwalt Johannes Kromer
Wir haben das Glück, ein Grundstück von der Sparkasse kaufen zu können. Nach Abgabe des "Bewerbungsbogens" auf dem wir vermerkt haben, dass wir das Grundstück und den neuen Hausbau über die Sparkasse finanzieren und unser jetziges Haus über die Sparkasse verkaufen lassen, bekamen wir die Zusage. ... Nun konnten wir unser jetziges Haus privat verkaufen.

| 22.12.2014
von Rechtsanwältin Liubov Zelinskij-Zunik
Die Verkäufer schwiegen zu der Frage. ... Zu dem Grundstück B, das ich gekauft habe, ist zu sagen, dass die Verkäufer (eine Erbengemeinschaft ) zuvor versucht hatten, das Grundstück in mehrere Grundstücke zu teilen, um diese Grundstücke einzeln zu verkaufen. ... Als ich davon erfuhr, teilte mir der Notar aufgrund meiner Nachfrage mit, dass er nicht verpflichtet sei, sich über die Lage des Grundstücks, das Gegenstand des Kaufvertrags sei zu informieren.
1.10.2012
von Rechtsanwalt Steffan Schwerin
Ich möchte von einer Gemeinde ein 1000 qm großes komplett erschlossenes Grundstück kaufen, um demnächst auf der Hälfte ein Häuschen zu bauen und die andere Hälfte irgendwann als Bauplatz zu veräußern (so habe ich es mit der Gemeinde mündlich vereinbart). ... Auf dem Standardvertrag, den mir nun die Gemeinde zur Unterschrift vorgelegt hat steht Folgendes: xxxxxxxxxxxxxxxxxxxxxxxxxxxxxxxx 1.Der Käufer verpflichtet sich gegenüber der Gemeinde XXX: a)auf dem hier gekauften Grundstück innerhalb von fünf Jahren ab heute mit dem Wohnhausbau zu beginnen und diesen innerhalb von zwei weiteren Jahren zu vollenden, b)vor Fertigstellung des Wohnhauses das Baugrundstück nicht zu veräußern. ... Die Hausanschlusskosten für Kanal und Wasser für jeweils einen Hausanschluss innerhalb des öffentlichen Verkehrsraumes sind im Kaufpreis enthalten. 3.In dem festgesetzten Kaufpreis sind die Erschließungsbeiträge nach dem Baugesetzbuch, der einmalige Kanalbaubeitrag nach dem Kommunalabgabengesetz und der Entgeltsatzung Abwasserbeseitigung der Verbandsgemeinde XXX sowie der einmalige Beitrag für die Hauptwasserleitung enthalten. xxxxxxxxxxxxxxxxxxxxxxxxxxxxxxxx Da der Standardvertrag sich auf den Regelfall bezieht, nämlich den Kauf eines Grundstücks für einen einzigen Bauplatz, stellen sich in meinem Fall folgende Fragen: 1.Zu Abs.1: Muss am Vertrag eine Änderung vorgenommen werden, die mir explizit das Recht einräumt, einen Teil des gekauften Grundstücks ohne zeitliche Begrenzung zu verkaufen?
10.2.2013
von Rechtsanwalt Carsten Neumann
Der Verkäufer ist eine Stiftung des öffentlichen Rechts. ... Dadurch sind uns bereits zusätzliche Kosten entstanden. ... Welche Rechte können wir gegenüber dem Verkäufer geltend machen, der uns den Verkauf eines geräumten Grundstücks schriftlich zugesichert hat?
28.7.2010
Wir haben ein Grundstück erworben. Im Kaufvertrag steht, dass der Verkäufer alle Erschließungsbeiträge gezahlt hat und keine rückständig sind (der Standardtext sozusagen). ... Der Vermerk "voll erschlossen" steht allerdings nicht im Kaufvertrag.

| 25.5.2013
Vor nicht ganz 10 Jahren hat ein Ehepaar ein Grundstück erworben, das heute etwa TEUR 100 wert ist. ... Nun hat sich die persönliche Situation geändert und das Ehepaar möchte nach etwa 10 Jahren doch selbst über das Grundstück verfügen. ... Kann sie es dem Ehepaar für einen Euro verkaufen oder wie hoch mindestens muss der Kaufpreis sein?
20.6.2016
von Rechtsanwalt Marcus Schröter
Das Flurstück X ist derzeit Grünfläche und verfügt über keinen Zugang zu öffentlichen Straßen, es ist gefangen zwischen weiteren Grundstücken. ... Dieser Sachverhalt spielte für einen ersten Entwurf des Kaufvertrages keine Rolle, bzw. fand er keine Beachtung. ... Dennoch bin ich verwundert über die Formulierung im Kaufvertrag.
15.12.2011
von Rechtsanwalt Andreas Schwartmann
- Verkäufer XY (=Bauunternehmer) kauft Grundstück 1 und teilt es in Grundstück 1a und 1b - Auf Grundstück 1a befindet sich eine Bestandsimmobilie die wir (Käufer A) erworben und saniert haben, Grundstück 1b verkauft er an Käufer B zusammen mit dem Auftrag dort ein Doppelhaus zu errichten. - Von Grundstück 1a führen Abwasser und Regenwasserleitung über (oder besser unter) Grundstück 1b (dort befand sich ein ehemals ein Gästehaus/Garage plus einer Sickergrube). ... In unserem Kaufvertrag ist soweit nichts explizit bzgl. der Abflußleitungen aufgezeigt (vielleicht gibt es einen allgemeinen Passus ?). Der Verkäufer schien (?)

| 15.4.2013
von Rechtsanwalt Daniel Hesterberg
Hallo, ich möchte ein Grundstück + Haus zur Selbstnutzung erwerben und mir liegt nun der Kaufvertragsentwurf vor. ... - Was passiert eigentlich, wenn nach Unterschrift des Kaufvertrags beim Notar und vor Übergabe des Hauses Schäden am/im Haus auftreten: a. ... Kratzer in Türen oder Treppenstufen) b. große Schäden wie Brandschäden, Wasserschäden (alle diese Schäden sollen VOR der Unterschrift des Kaufvertrags NICHT vorhanden gewesen sein) Hier der Text: "Der Verkäufer übernimmt keinerlei Gewähr für Größe, Güte, Altlastenfreiheit, Beschaffenheit und eine bestimmte Grenze des Grundbesitzes.
30.9.2009
Hallo, wir sind dabei ein Grundstück im süden Bayerns zu kaufen. Das ursprünglche Grundstück wurde geteilt. ... Der Notar hat darauf hingewiesen, dass diese Vereinbarung nur das Verhältnis zwischen Verkäufer und Käufer betrifft, dass die Gemeinde in der Regel den jeweiligen Eigentümer des Grundstücks zur Zahlung heranzieht und dass dieser mit dem Grundstück auch für Verpflichtungen seiner Rechtsvorgänger haftet.
27.3.2017
von Rechtsanwalt Dr. Tim Greenawalt
Die Verkäufer (Erbengemeinschaft X + Y) haben sich wohl intern geeinigt, dass Parzelle A sowie teilweise B verkauft werden sollen. ... Falls wichtig: die Grundstücke liegen in Rheinland- Pfalz. ... Irgendwie finde ich den Verkauf einer teilweise bebauten Parzelle seltsam?

| 1.3.2015
von Rechtsanwalt Marcus Schröter
Sehr geehrte Damen und Herren, im Jahr 2012 beauftragte mein Vater einen Makler ihn beim Verkauf des hinteren Teilgrundstückes zu unterstützen. ... Dann kontaktierten 2013 die heutigen Käufer den Makler wegen eines Grundstückes. ... Wir fühlten uns wirklich bedroht und genötigt und müssen jetzt irgendwie Pflege unseres Vaters regeln, Anträge, Kosten, Pflege unserer Mutter sicherstellen usw.

| 14.5.2014
von Rechtsanwalt Krim.-Dir. a.D. Willy Burgmer
Folge davon waren zusätzliche Kosten, insbesondere auch durch die zeitliche Verzögerung der Baugenehmigung und des Baubeginns. Meine Frage: Muss der Verkäufer des Grundstücks für diese zusätzlichen Kosten haften, wenn die Ausweisung der Schutzzone des Trinkwasserschutzgebietes per Amtsblatt des Landkreises bereits im Jahr 2003 erfolgte (Schutzgebietsverordnung), also 10 Jahre vor dem Kauf? Der Verkäufer sagt, er habe von dieser Schutzgebietsverordnung nichts gewusst, weswegen er mir das vor dem Grundstückkauf nicht mitteilen konnte.
15.2.2012
von Rechtsanwalt Guido Matthes
Hallo, folgender Sachverhalt liegt vor: Der Käufer hat ein Haus mit Grundstück vom Verkäufer erworben. ... Der Kaufvertrag sieht vor, dass der "Verkäufer den Kaufgegenstand geräumt übergibt". ... Meine Fragen: 1) Ist der Verkäufer laut der oben genannten Passage im Kaufvertrag verpflichtet seinen Unrat zu räumen?
2.4.2015
von Rechtsanwalt Michael Pilarski
Die Vermessung im Rahmen der Erstellung der Teilung des Grundstückes hat eine Grundstücksgröße von 312m2 ergeben. Der Verkäufer möchte nun die Differenz von 12m2 entsprechend des Preises vergütet bekommen. ... Wie genau ist die Angabe ca. im Kaufvertrag zu beurteilen?

| 13.1.2014
Wir hatten heute mit dem Verkäufer einen weiteren Notartermin. Bei diesem stellte der Notar fest, daß die Schwiegermutter unseres Verkäufers 1995 dieses Grundstück mit dieser eingetragenen Dienstbarkeit im Kaufvertrag gekauft hat. ... Der Verkäufer stellt sich jedoch auf den Standpunkt: „Wir haben ein lastenfreies Grundstück, in dem nichts eingetragen ist."

| 3.10.2012
Es liegt ein notariell zu beurkundender Kaufvertrag über ein Grundstück vor. ... Der Kaufpreis ist bei Fälligkeit an den Verkäufer auf dessen Konto bei der &#8230;, Kto.... Frage: wäre die Aufnahme des &#8222;Ausschlusses von §454 BGB<&#x2F;a>&quot; in der Urkunde für mich als Verkäufer zweckdienlich um eine Aufhebung des Vertrages zu erreichen, falls Probleme auftauchen oder hilft nur die Festlegung eines festen Termins, bis zu dem der Vertrag zu erfüllen ist, ansonsten ist dieser nichtig?
1
23·5·10·15·20·25·30·35·39