Willkommen beim Original und Testsieger.
Online seit 2004, mit über 140.000 Fragen & Antworten. 
00.000
Bewertungen
0,0/5,0
Günstige Rechtsberatung für alle.
Anwalt? Mitmachen

26 Ergebnisse für „grundstück grundbuch vorkaufsrecht wert“


| 31.7.2009
14790 Aufrufe
In Abteilung II des Grundbuchs eines bebauten Grundstücks, das zu kaufen erwogen wird, steht ein Vorkaufsrecht: "Vorkaufsrecht; bedingt; für A, geb. ... Was bedeutet dies für mich als potentiellen Käufer dieses Grundstücks? Unter welchen Umständen (Voraussetzungen, Fristen) kann der A dann statt mir das Grundstück kaufen?

| 13.11.2016
263 Aufrufe
von Rechtsanwalt Martin Schröder
Sehr geehrte Fachanwälte, ich habe das Vorkaufsrecht auf ein Grundstück welches im bauplanungsrechtlichen Außenbereich liegt, es ist eine Wiese. ... Ich fühle mich genötigt eine Wiese zum vielfachen des aktuellen Wertes zu kaufen und ein Risiko einzugehen. ... Bleibt mein Vorkaufsrecht für die Zukunft bestehen, falls der aktuelle Käufer das Grundstück dann später verkaufen möchte?
25.2.2019
| 60,00 €
74 Aufrufe
von Rechtsanwalt Robert Weber
Für ein Grundstück ist auf mich ein Vorkaufsrecht im Grundbuch eingetragen. ... Das Grundstück ist zwischenzeitlich auf zwei Geschwister aufgeteilt. Jetzt will der Erbe der einen Hälfte die andere Hälfte dazukaufen und fragt nach meinem Verzicht auf das Vorkaufsrecht. a) Wie wäre der Wert anzusetzen?

| 31.5.2017
188 Aufrufe
von Rechtsanwalt Pascal Gratieux
Sehr geehrte Damen und Herren, es besteht folgende Situation: a)zwei meiner Brüder sind hälftige Miteigentümer eines Grundstückes. ... Er hatte bereits vor seiner Eheschließung das Eigentum an dem Grundstück, es zählt also zu seinem Anfangsvermögen. d)Mein zweiter Bruder lebt in „Wilder Ehe". e)Das Grundstück ist frei von Belastungen, die vollständig getilgte Grundschuld zugunsten einer Bank ist nach wie vor im Grundbuch eingetragen. f)Mein verheirateter Bruder vertritt die Meinung, dass zum gegenseitigen Schutz der Miteigentümer Eheverträge geschlossen werden müssen. ... 3.)Sind gegenseitige Vorkaufsrechte unter den Miteigentümern (notariell beurkundet), möglicherweise mit fest vereinbartem Verkaufspreis zum aktuellen Bodenwert, nicht der bessere Schutz?
17.12.2013
2823 Aufrufe
von Rechtsanwalt Thomas Bohle
Die Gemeinde möchte nun für den unbebauten Teil jenseits des Baches von ihrem Vorkaufsrecht Gebrauch machen. ... Ich möchte natürlich gerne das ganze Grundstück behalten. ... Kann denn das Vorkaufsrecht auch nur auf einen Teil eines Grundstückes ausgeübt werden?

| 25.5.2013
2034 Aufrufe
Vor nicht ganz 10 Jahren hat ein Ehepaar ein Grundstück erworben, das heute etwa TEUR 100 wert ist. ... Dem Ehepaar wurde ein Vorkaufsrecht eingetragen. Nun hat sich die persönliche Situation geändert und das Ehepaar möchte nach etwa 10 Jahren doch selbst über das Grundstück verfügen.
13.11.2009
8222 Aufrufe
von Rechtsanwalt Christian Joachim
Wir möchten ein Vorkaufsrecht eintragen lassen, falls diese innerhalb der nächsten 7 Jahre das Grundstück veräussern sollten. Da jedoch die Eintragung im Grundbuch zum einen Wertminderung bedeuten würde und die Käufer sich die Möglichkeit erhalten möchten an Familienmitglieder oder Freunde gegebenenfalls auch zu einem niedrigeren Preis zu verkaufen, lautet die Frage: Gibt es eine andere, möglichst rechtlich verbindliche, Form ein Vorkaufsrecht zu vereinbaren und wenn nicht, wie kann man die Möglichkeit eines Verkaufs an Familienmitglieder und/oder Freunde formal korrekt formulieren?
9.2.2015
820 Aufrufe
.-), jetzt ist uns aufgefallen, dass im Grundbuch der Vater des Verkäufers mit einem Wohnrecht/Nutzungsrecht eingetragen ist. ... Wir haben nun mit dem Verkäufer einen Mietvertrag unterschrieben, wollen gleichzeitig aber von einem Notar ein Vorkaufsrecht im Grundbuch eintragen lassen.

| 18.3.2016
340 Aufrufe
von Rechtsanwalt Alex Park
Gekauft vor 8 Jahren mit einem festen Vorkaufsrecht für seinen Partner. ... Bei der Wertermittlung zum Zugewinn rechnet mein Mann den Wert unseres Hauses, gekauft für 150 mit 400 K heute und das Gewerbe, gekauft für ca 1 Mio , Wert heute ca. 3 Mio mit dem damaligen Preis. Nur weil er ein festes Vorkaufsrecht damals eingeräumt hatte.

| 20.5.2013
600 Aufrufe
von Rechtsanwalt Steffan Schwerin
Hallo, Mich interessiert nach wie vielen Jahren ein Grundstück in den Besitz der Stadt zurück fällt, sofern der Eigentümer dessen nicht ermittelbar ist. ... Sollte sich der Eigentümer tatsächlich eines Tages melden: Hätte ich dann ein Vorkaufsrecht? Sein Grundstück ist nicht erschlossen und viel zu schmal um dort zu bauen.
7.5.2018
100 Aufrufe
von Notarin und Rechtsanwältin Anja Holzapfel
Der Wert des Grundstücks kann derzeit nur geschätzt werden, da ich das Grundstück als Ackerland geschenkt bekommen habe. Wie kann hier das Miteigentum mit zeitanteiligen Wertzuwachs am Gesamtwert in der Zukunft geregelt werden, welches dann vertraglich fixiert und im Grundbuch einzutragen ist? ... Sollte zusätzlich ein Vorkaufsrecht für den Fall der Trennung vereinbart werden?
23.3.2016
411 Aufrufe
von Rechtsanwalt Robert Weber
Sehr geehrte Rechtsanwälte, ich möchte in das Haus (Baudenkmal Wert ca. 160000€) meiner Eltern ziehen und in dem Zuge müsste es auch Komplett Saniert beziehungsweise modernisiert werden. Meine Schwester hat vor 10 Jahren das Haus gekauft und Sie ist auch im Grundbuch eingetragen. ... Welche Kosten würden auf mich zu treffen bezüglich der Eintragung in das Grundbuch?

| 22.1.2014
556 Aufrufe
von Rechtsanwalt Thomas Henning
Die untere Naturschutzbehörde versucht nun per Verwaltungsakt Vorkaufsrecht auf die Flächennaturdenkmal-Flächen auszuüben. Laut § 31 NatSchG LSA – Vorkaufsrecht gilt: "(3) Anders als nach § 66 Abs. 3 Satz 5 des Bundesnaturschutzgesetzes ist das Vorkaufsrecht ausgeschlossen, wenn 1. der Bund, ein Land oder eine Kommune an dem Rechtsgeschäft beteiligt ist," Meine Frage: Gilt die BVVG als "Bund" und ist der Vorkaufs-Versuch der unteren Naturschutzbehörde somit unwirksam?
16.7.2015
592 Aufrufe
von Rechtsanwalt Stefan Steininger
Dazu die Falschinformation über die Nichtausübung des Vorkaufsrechts. ... 4) Und falls dieser KV nichtig wäre und nochmals NEU aufgesetzt würde, könnte der Erbpachtgeber mit den 50 % Anteil am Grundstück sein Vorkaufsrecht ausüben und MIR übertragen (würde er evt. machen), damit dies mit dem 1/30 Vorkaufsberechtigten nicht wieder passiert (dieser so abgehalten wird und ich Eigentümer werde)? 5) Denn falls es wie hier 12 Eigentümer gibt und jeder sein Vorkaufsrecht ausüben würde – WER würde es dann nach Gesetz erhalten (nicht automatisch der mit 50% Anteil am Grundstück gegenüber einem mit nur 1/30 = 3,3% am Grundstück)?
29.6.2010
4041 Aufrufe
von Rechtsanwalt Sascha Lembcke
Die KiGem verlangt die grundbuchl.

| 9.3.2015
649 Aufrufe
von Rechtsanwalt Thomas Henning
Der geschätzte Wert liegt bei etwa 200000€, die Wohnung ist noch mit ca. 50000€ belastet. ... Für beide Wohnungen besteht ein im Grundbuch eingetragenes Vorkaufsrecht meines Bruders. ... Weiterverkauf durch unseren Sohn bezüglich des Erbfalls und bleibt das Vorkaufsrecht bestehen.
30.9.2009
5828 Aufrufe
Hallo, wir sind dabei ein Grundstück im süden Bayerns zu kaufen. Das ursprünglche Grundstück wurde geteilt. ... Grundbuch- und Sachstand Im Grundbuch des Amtsgerichts *** Blatt *** ist eingetragen: Gemarkung *** FlNr. ***/7, Gebäude- und Freifläche, zu 455 qm, ½ Miteigentumsanteil an dem Grundstück FlNr. ***/28, Verkehrsfläche, zu 79 qm.

| 9.3.2016
368 Aufrufe
von Rechtsanwalt Jörg Klepsch
Für mich besteht ein im Grundbuch Abtl. ... Wegen Ausübung dieses Vorkaufsrechtes bitten ich um Ihre rechtliche Würdigung der unter § 1 des Notarvertrages formulierten Vertragspassage die wie folgt lautet: „Der Käufer hat unter Anrechnung auf den Kaufpreis die in Abteilung III des Grundbuches verzeichnete Belastungen abzulösen gegen Übersendung der Löschungsbewilligung der Gläubiger nebst Antragsrücknahmeerklärung zum Zwangsversteigerungsverfahren durch die vollstreckungsbetreibenden Gläubiger an den amtierenden Notar zu treuen Händen mit üblichem Treuhandauftrag.
12