Willkommen beim Original und Testsieger.
Online seit 2004, mit über 140.000 Fragen & Antworten. 
00.000
Bewertungen
0,0/5,0
Günstige Rechtsberatung für alle.
Anwalt? Mitmachen

131 Ergebnisse für „grundschuld löschung“

13.6.2006
von Rechtsanwalt Karlheinz Roth
Die betreibende Bank hatte eine nachrangige Grundschuld. ... Diese hat keine Forderungen mehr und hat die Grundschuld an den Eigentümer abgetreten. ... Ich möchte nun wissen, wie ich die Grundschuld löschen lassen kann und ob ich mit etwaigen Zinsen auf die Grundschuld zu rechnen habe.
7.10.2010
von Rechtsanwalt Sascha Steidel
Die Löschung im Grundbuch wurde noch nicht vorgenommen. ... Kann man diese Löschung selbst veranlassen oder nur über einen Notar? 2.)Kosten Löschungsbewilligung /Übertragung Grundschuld Gem.
25.10.2019
von Rechtsanwältin Sonja Stadler
Hallo, wir haben im September 2019 das Hypothekendarlehen für unsere Wohnung vollständig abbezahlt und auch von der Bank die gewünschte Löschungsbewilligung zur Löschung der Grundschuld erhalten. Gäbe es Probleme/Konsequenzen, wenn wir trotz Erhalt der Löschungsbewilligung NICHT tätig werden, also den Eintrag im Grundbuchamt einfach stehen lassen?

| 8.2.2017
von Rechtsanwalt Lars Winkler
Auf der Wohnung ist noch eine Grundschuld eingetragen, die gelöscht werden soll. ... Es fehlt noch die Löschungsbewilligung der Bank. ... Leider steht im notariellen Kaufvertrag kein Termin für die Beibringung der Löschungsbewilligung, sondern nur „Der Löschung der nicht übernommenen Grundpfandrechte wird hiermit allseits zugestimmt und deren Vollzug beantragt".
15.4.2020
von Rechtsanwalt Mikio Frischhut
Letztes Jahr kam eine Anfrage einer Löschung dieser Sich.... Jetzt wurde ich von einem Anwalt angeschrieben der eine Löschung dieser Hyp. fordert. meine Fragen: - Habe ich nach so langer Zeit noch Ansprüche? - Ist die Forderung einer Löschung der Sicherungshypothek bei dieser Ausgangslage zivilrechtlich durchsetzbar, oder habe ich das Recht die Löschung zu verweigern?

| 27.9.2016
von Rechtsanwalt Marcus Schröter
Guten Tag, Hintergrund: während der Ehezeit gab es eine Schenkung meiner Eltern gebunden an den Zweck der Ehe zur Finanzierung gemeinsamen Wohneigentums. Ich bin im Trennungsjahr. Meine Eltern möchten eine Sicherheit, dass sie das Geld im Zuge der Scheidung zurückbekommen.

| 17.9.2009
von Rechtsanwalt Dennis Meivogel
Da die ETW aber noch mit einer Grundschuld von 40.000€ belastet ist, kann offensichtlich beim Grundbuch die Auflassung/Vormerkung nicht eingetragen werden. ... Gemäß Auskunft bei unserer Bank liegt die Löschung der Grundschuld bei ihrem Notar und wird noch mindestens 10 Tage dauern.

| 28.7.2015
von Rechtsanwalt Thomas Henning
Der Käufer ( GmbH) bzw. sein Makler verlangt von mir , dass ich ihm zwecks Finanzierung eine Vollmacht erteile zur Eintragung einer Grundschuld zugunsten eines oder mehrerer Kreditinstitute mit beliebigen Zinsen und Nebenleistungen. ... Er erkennt mit Annahme der Grundschuld an, dass er, soweit er nicht geleistet, hat zur Herausgabe und Löschung verpflichtet ist. Hat er Teilbeträge geleistet, ist er im Falle der Rückabwicklung des Kaufvertrages Zug um Zug gegen Rückzahlung zur Herausgabe und Löschung verpflichtet.

| 3.7.2018
von Rechtsanwalt Sascha Lembcke
Laut Notarvertrag heißt es bezüglich der alten Grundschuld (Zitat): "Die in Abteilung III unter lfd. Nr. 3 und 3a eingetragenen Grundschulden werden vom Käufer nicht übernommen. Die hierdurch gesicherten Verbindlichkeiten des Verkäufers sind aus dem Kaufpreis Zug um Zug gegen Löschung des Grundschulden im Grundbuch abzulösen".
30.1.2014
Für die Sicherung des Darlehens wird eine Grundschuld eingetragen und zwar im 3. ... D möchte jedoch nach Zahlung auf die vorrangig im Grundbuch eingetragenen Grundschulden die Löschung dieser Grundschulden, um sodann über eine erstrangige Grundschuld zu verfügen. ... Welche Ansprüche/Möglichkeiten stehen dem D zu, um die Löschung der vorrangig eingetragenen Grundschulden zu erlangen?
26.6.2017
von Rechtsanwalt Nicolas Reiser
Der Veräußerer hat bei einem Gespräch erwähnt, falls gewünscht könnte die Grundschuld übernommen werden. ... Kaufpreis: 250. 000 € alte Grundschuld: 50.000 € dann müsste "nur" 200.000 € an den Veräußerer überwiesen werden, oder ?

| 26.4.2010
Als Sicherheit wurde für den Verkäufer eine Grundschuld im Grundbuch eingetragen. ... Wegen der Löschung der Restgrundschuld möchte ich vor dem Amtsgericht klagen. ... Oder kann ich nur beantragen, den Verkäufer zu verurteilen, die Zustimmung zur Löschung zu erteilen?
8.5.2018
von Rechtsanwalt Marcus Schröter
Ein gemeinsames Haus gekauft, zwei hälftige Eigentümer. im Rang nach der Bank ist eine brieflose Grundschuld zu Lasten des einen hälftigen Eigentümers eingetragen. Jetzt möchte der eine Miteigentümer, der diese Grundschuld zu seinen Gunsten eintragen lassen hat, den entsprechenden Betrag zurück von dem anderen Miteigentümer, weil es sich um eingebrachtes Eigenkapital gehandelt hat und dieses jetzt anderweitig gebraucht wird. Kann er das eingebrachte Kapital zurückfordern und trotzdem Eigentümer bleiben und muss er die eingetragene Grundschuld mittels Belege (Nachweis über Verwendung) vorlegen, bevor er das Geld zurückfordert per Kündigung ?
8.8.2014
von Rechtsanwalt Robert Weber
Folgender Fall: A ist EIgentümer einer Immobilie (Gründstück+Haus), welche er an seine Tochter B verschenken will, abzüglich einer Grundschuld, die wie folgt in Abteilung III des Grundbuchs eingetragen ist: "80.000 EUR Buch-Grundschuld für A. ... Im Schenkungsvertrag steht "Die Grundschuld bleibt erhalten. ... Unter welchen Umständen kann sie die Grundschuld löschen lassen?
23.9.2016
von Rechtsanwalt Marcus Schröter
Im Grundbuch sind 10 Erben eingetragen.Davon sind 2 und 7 Erben vom Eintrag in Abt.III des GB von der Begünstigen Grundschuld, der einst betroffenen minderjährigen Kinder von 1932 jetzt zu klären.
6.2.2019
von Rechtsanwalt Marcus Schröter
Zu dem Bargebot musste ich auch 2 Grundschulden übernehmen. Die 1.Bank hat mir nach telefonischer Kontaktaufnahme, nach dem Versteigerungstermin, den zu zahlenden Betrag genannt ( Grundschuld zzgl. im Grundbuch eingetragene Zinsen ). ... Die Bank würde einer Löschung zustimmen, egal ob ein Betrag gezahlt wird ( da das eigentliche Darlehen ja auf einem anderen Grundstück besichert sei und das Darlehen auch immer bedient wird )oder der Betrag der im Grundbuch des ersteigerten Objektes bezahlt wird oder irgendeine Summe die die Erbengemeinschaft fordern würde.
14.5.2020
| 25,00 €
von Rechtsanwalt Thomas Henning
Folgender Sachverhalt: Wir haben vor fünf Jahren eine Immobilie durch einen Immobilienkredit finanziert und durch eine Grundschuld abgesichert. ... Allerdings war dies so nicht abgesprochen und die alte Grundschuld (plus Nebenleistungen und Zinsen) plus die neue Grundschuld sind etwa 50t€ niedriger als der zu erwartende Erlös. Die Frage ist daher: Kann die Bank zur Bewilligung der Löschung der Grundschulden auf der alten Immobilie einen höheren Betrag als die Grundschulden plus Zinsen und Nebenleistungen verlangen?
23.10.2014
von Rechtsanwältin Liubov Zelinskij-Zunik
(Laut Bürgen(jetz Gläubiger) gab es eine Abtretung der Grundschuld. ... Laut Abtretungsurkunde wurde die Grundschuld ende September diesen Jahres von der Bank an den Bürgen abgetreten. ... Im Grundbuch sind rund 22.000€ in Abt III Nr.2 eingetragen, der Gläubiger verlangt aber 41.000€, so lange wie die Vorbesitzer diesen Betrag nicht bezahlen, erteilt er keine Löschung.
123·5·7