Willkommen beim Original und Testsieger.
Online seit 2004, mit über 140.000 Fragen & Antworten. 
00.000
Bewertungen
0,0/5,0
Günstige Rechtsberatung für alle.
Anwalt? Mitmachen

20 Ergebnisse für „grundbuch wegerecht zaun“


| 20.10.2017
von Rechtsanwalt Alex Park
Durch unseren Garten ist ein Wegerecht für Ihn im Grundbuch eingetragen. ... Wir hatten dort einen Zaun gesetzt , weil diese Mieter einen großen Hund hatten.Das Wegerecht würde somit auch durch den Garten seiner Mieter in unseren Garten führen. ... Uns droht er, wir sollen die Bäume entfernen und den Zaun, damit er mit dem Auto durch unseren Garten fahren kann.

| 22.12.2014
von Rechtsanwältin Liubov Zelinskij-Zunik
Daher sollten sie mindestens dadurch von dem Inhalt des Wegerechts wissen. ... Ich habe gelesen, dass Mängel, die aus dem Grundbuch zu ersehen sind, nicht unter die Aufklärungspflicht des Verkäufers fallen? Mir war aber vor dem Grundstückskauf nicht klar, dass ein Wegerecht auch für das herrschende Grundstück ins Grundbuch eingetragen wird.

| 17.1.2018
von Rechtsanwalt Daniel Saeger
Da wir wegen einer anderen Sache mit dem Nachbarn, der das Wegerecht hat, einen Konflikt haben, fordert er auf einmal, dass wir diesen Zaun beseitigen sollten. ... Gibt es nicht eine 3-jährige Verjährungsfrist zur Beseitigung von einem Zaun, wenn dieser das Wegerecht nur geringfügig beeinträchtigt? ... Kann man auch, falls die Pflicht zur Beseitigung des Zauns verjährt sein sollte, versuchen, das Geh- und Fahrrecht im Grundbuch in ein ausschließliches Geh-Recht umzuwandeln, da Fahren eh nicht mehr möglich ist?
9.1.2013
von Rechtsanwalt Jürgen Vasel
Für mein Flurstück gibt es ein im Grundbuch eingetragenes Wegerecht auf einem nach Süden und Osten angrenzenden Grundstück. ... Mein Grundstück hat eine Grösse von 696 qm und waere mit dem Wegfall des Wegerechtes zwar noch ueber eine Zufahrt auf einer Breite von etwa 10 m erreichbar, waere aber am Grossteil der südlichen Längsseite durch einen Zaun abgetrennt und ich muesste den Bau einer Garage in der nordöstlichen Ecke des Grundstückes mit einer Zufahrt auf der Nordseite verbinden. ... Ich möchte auf die Zuwegung in östlicher Richtung nicht verzichten, muss ich auf Wegerecht verzichten, weil es bereits eine ZUwegung gibt?
15.5.2013
von Rechtsanwalt Karlheinz Roth
Das Wegerecht am Flst. c wurde 1919 ebenfalls im Grundbuch eingetragen. ... Mit Vollzug dieses Vertrages und der damit zusammenhängenden Überführung des Grundstückes in Volkseigentum wurde das Wegerecht 1979 im Grundbuch gelöscht. Eine Berichtigung des Grundbuchs gemäß § 22 GBO scheidet daher aus."

| 26.7.2016
von Rechtsanwalt Michael Böhler
Im Grundbuch ist für unser Gartengrundstück (nur Rasen, ohne besondere Bepflanzung, ohne Zaun etc.), das direkt an unserem Haus liegt, ein Geh- und Fahrtrecht für die jeweiligen Eigentümer des Nachbarhauses eingetragen. ... Sie selbst besitzen an dieser Stelle nur ca. 1 - 1,5 m Grund (Breite), ebenfalls nur Rasen, ohne besondere Bepflanzung, ohne Zaun etc., an ihr Haus grenzend.
18.5.2015
von Rechtsanwältin Liubov Zelinskij-Zunik
Heute steht an dieser Stelle ein Zaun, aufgebaut vom Eigentümer des herrschenden Grundstücks, ohne Tor, Eingang, o.ä. Es wird keine Wegerecht mehr umgesetzt. ... Kann ich den Passus aus dem Grundbuch löschen lassen?

| 28.1.2017
von Rechtsanwalt Martin Schröder
Im Grundbuch ist lediglich das Geh-, Fahr- und Leitungsrecht für mein Hinteriiegergrundstück eingetragen. ... Ist die Breite meines Schiebeeinfahrttores am Ende des 3m-Durchfahrstreifens limitiert oder darf es auch breiter sein (Tor und anschließender Zaun wurde von mir gesetzt und bezahlt)?

| 10.9.2016
von Rechtsanwalt Robert Weber
Dieses ist als "landwirtschaftliche Fläche, Mäder" ausgewiesen im Grundbuch. ... Im Grundbuch steht nichts davon, auch zB in Bayernatlas.de findet man nichts darüber. ... Und allgemein respektiert wird dass es Privateigentum ist. zB man könnte sich mit der Gemeinde einigen, dass die Bürger Urlauber etc weiterhin den Weg nutzen können, aber die Gemeinde mir einen Zaun baut auf beiden Seiten, so dass keine Leute bei mir rumspringen.

| 22.1.2015
von Rechtsanwalt Andreas Wehle
Zäune zwischen Grundstücken sind hier bis auf ganz wenige Ausnahmen ortsüblich. ... Der "Zaun auf dem rechten Wegrand" sollte ursprünglich unser Grundstück gegen den Fahrweg absichern. ... Und nach gängiger, juristischer Auffassung sind damit Hecke, Mauer oder Zaun gemeint.
15.3.2010
von Rechtsanwalt Karlheinz Roth
Zum Torbereich: 1.Kann ein Wegerecht nachträglich verengt werden?

| 15.11.2013
von Rechtsanwalt Andreas Wehle
Ihnen wurde ein "zeitlich unbegrenztes Geh- und Fahrtrecht" im Grundbuch eingeräumt. ... Gleichberechtigte - im Grundbuch eigetragene - Eigentümer der Sackgasse sind die Hauseigentümer vom 3. - 6. ... Allerdings nicht am Zaun von Egentümer 1.
23.1.2020
| 60,00 €
von Rechtsanwältin Brigitte Draudt
Die Zufahrt soll zum Beispiel nach Fertigstellung mit einem 1m hohen Zaun auf beiden Seiten von den Nachbargrundstücken auf unsere Kosten abgetrennt werden, ist das dann noch möglich?

| 21.7.2017
von Rechtsanwalt Thomas Bohle
Dort konnte man mir keine Auskunft geben da anscheinend noch keine Eintragungen im Grundbuch vorliegen.

| 28.2.2013
Im Notarvertrag werden wir auch zum Errichten eines Zauns entlang der Grundstücksgrenze zum Verkäufer verpflichtet, somit ist eine "Durchfahrt" auf sein Grundstück auch gar nicht möglich. ... Da wir ja zum Errichten des Zauns verpflichtet sind darf/kann dann ein Neuerwerber überhaupt eine Zufahrt über unsere Zufahrt umsetzen? ... II des Grundbuchs nächstoffene Rangstelle erhalten.
24.7.2017
von Rechtsanwalt Andreas Wehle
Ein Wegerecht für den N über unsere 3m Zufahrt ist im Grundbuch nicht eingetragen. ... Auf der Vorderseite ist ein Zaun aus Betonelementen, den wir auch ersetzen wollen, was aber nur bei einer Gesamtlösung Sinn bringt. Meine Frage: Kann ich auf der rechten Seite(Zufahrt) entlang unser 3m einen Zaun ohne Zustimmung des N bauen ?

| 9.11.2009
Weil der Kauf relativ kurzfristig entschieden wurde,habenwir die Klausel zunächst übernommen, geplant war, das Wegerecht löschen zu lassen wegen Verjährung. Vor drei Tagen nun stellte sich der neue Eigentümer des Nachbargrundstückes vor und droht uns die sofortige Nutzung seines Wegerechtes an.Er habe schon mit der Vorbesitzerin unseres Hauses gestritten, die ihm den Zugang verwehrt habe. ... Frage 2:Kann das Wegerecht jetzt gelöscht werden oderrwie können wir uns anders zur Wehr setzen?
12.11.2019
| 57,00 €
von Rechtsanwalt Fabian Fricke
Geht diese auf die neuen Käufer über, obwohl diese noch nicht im Grundbuch eingetragen wurde?
1