Willkommen beim Original und Testsieger.
Online seit 2004, mit über 140.000 Fragen & Antworten. 
00.000
Bewertungen
0,0/5,0
Günstige Rechtsberatung für alle.
Anwalt? Mitmachen

41 Ergebnisse für „grundbuch grundschuld löschungsbewilligung bank“

23.10.2014
von Rechtsanwältin Liubov Zelinskij-Zunik
Der Gläugiber an ABT III Nr. 1 hat die Löschungsbewilligung bereits erteilt. ... Laut Abtretungsurkunde wurde die Grundschuld ende September diesen Jahres von der Bank an den Bürgen abgetreten. ... Somit wurde also keine Grundschuld mit Brief an den Bürgen (jetzt Gläubiger) abgetreten, so dass die Wirksamkeit der Abtretung von der Eintragung im Grundbuch abhängt.
6.2.2019
| 50,00 €
von Rechtsanwalt Marcus Schröter
Die 1.Bank hat mir nach telefonischer Kontaktaufnahme, nach dem Versteigerungstermin, den zu zahlenden Betrag genannt ( Grundschuld zzgl. im Grundbuch eingetragene Zinsen ). ... Es reiche nicht aus, den Betrag der im Grundbuch steht an die Bank zu zahlen um dann von Ihnen eine Löschungsbewilligung er erhalten, weil Vertragspartner die Erbengemeinschaft sei. ... Meine finanzierende Bank gibt mir die Zusage nur, wenn das Grundbuch bereinigt wird und nicht nur der 1.

| 7.1.2017
von Rechtsanwältin Liubov Zelinskij-Zunik
Dieser wurde bei Abschluss des Kreditvertrages mit einer Grundschuld in Höhe der gesamten Kreditsumme auf ein anderes Grundstück gesichert. ... Dieser wurde mit einer Grundschuld auf meine Eigentumswohnung iHv 150T gesichert. ... Die Frage ist, ob die Bank die Löschung der GS aus dem GB meiner Wohnunh selbst dann noch verweigern kann, wenn die Grundschuld iHv 150T durch den Wohnungsverkauf vollständig abgelöst wird.
7.10.2010
von Rechtsanwalt Sascha Steidel
1.)Fristen Uns liegt eine Löschungsbewilligung einer Bank vom 6.2.1990 vor. Die Löschung im Grundbuch wurde noch nicht vorgenommen. ... 2.)Kosten Löschungsbewilligung /Übertragung Grundschuld Gem.
16.4.2012
von Rechtsanwalt Marcus Schröter
Nun steht aus früherer geschichte meines mannes seit 10/11 eine Zwangssicherungshypthek in höhe von 100.000 Euro im grundbuch. Wie verhält es sich mit der Löschungsbewilligung der Bank?

| 9.3.2016
von Rechtsanwalt Jörg Klepsch
Für mich besteht ein im Grundbuch Abtl. ... Wegen Ausübung dieses Vorkaufsrechtes bitten ich um Ihre rechtliche Würdigung der unter § 1 des Notarvertrages formulierten Vertragspassage die wie folgt lautet: „Der Käufer hat unter Anrechnung auf den Kaufpreis die in Abteilung III des Grundbuches verzeichnete Belastungen abzulösen gegen Übersendung der Löschungsbewilligung der Gläubiger nebst Antragsrücknahmeerklärung zum Zwangsversteigerungsverfahren durch die vollstreckungsbetreibenden Gläubiger an den amtierenden Notar zu treuen Händen mit üblichem Treuhandauftrag. ... II ablösen bevor die Löschungsbewilligung durch die Gläubigerin erteilt wird, oder reicht die im letzten Absatz gewählte Formulierung aus (Die Parteien...).
13.6.2006
von Rechtsanwalt Karlheinz Roth
Die betreibende Bank hatte eine nachrangige Grundschuld. ... Diese hat keine Forderungen mehr und hat die Grundschuld an den Eigentümer abgetreten. ... Ich möchte nun wissen, wie ich die Grundschuld löschen lassen kann und ob ich mit etwaigen Zinsen auf die Grundschuld zu rechnen habe.

| 2.8.2018
von Rechtsanwalt Dr. Andreas Neumann
Das Darlehen ist nun getilgt und ich habe von der Bank eine Löschungsbewilligung angefordert. Ob ich die Grundschuld löschen lasse und wann, bin ich mir noch nicht im klaren. Erstmal liegt mir an der Löschungsbewilligung als offiziellen Beleg, dass die Bank kein Recht mehr an der Grundschuld hat.
1.12.2016
von Rechtsanwalt Michael Böhler
Das Grundstück ist mit einer von mir aufgenommenen Grundschuld, die mit Zustimmung des anderen Miteigentümers ins Grundbuch eingetragen wurde, belastet. ... Mir liegt auch eine Löschungsbewilligung der Bank vor. ... Die neue Eigentümergemeinschaft ist, da nicht klar ist, ob die Bank am Versteigerungserlös zu beteiligen ist, auch bereit die nicht valutierende Grundschuld zu übernehmen.

| 27.9.2016
von Rechtsanwalt Marcus Schröter
Einfache Frage: welche Möglichkeit gibt es, meinen Eltern die Wohnung über eine Eintragung im Grundbuch als Sicherheit anzubieten. ... Es sollte ähnlich wie bei einem Hypothekendarlehen einer Bank sein.
3.1.2014
von Rechtsanwalt Jörg Klepsch
Zur Absicherung des Kredites war im Grundbuch eine Grundschuld zu Gunsten dieser Bank eingetragen. Jetzt möchten wir die Grundschuld von der der Bank auf mich als Privatperson übertragen lassen. Welche Schritte müssen hierfür in welcher Reihenfolge duchgeführt werden, welche Verträge bedürfen der Schriftform und ggf. der notariellen Beglaubigung und wer setzt sich idealerweise wann mit der derzeit in der Grundschuld begünstigten Bank in Kontakt?

| 27.7.2019
| 40,00 €
von Notarin und Rechtsanwältin Anja Holzapfel
Im Grundbuch stehen mehrere Grundschuld-Einträge, die meisten davon bereits gelöscht. Der letzte Eintrag (siehe unten) wurde allerdings nicht gelöscht: "Grundschuld zu 205.000 (zweihundertfünftausend) Deutsche Mark zugunsten xxx Bank, mit 16 von Hundert Zinsen jährlich und 10 vom Hundert einmaliger Nebenleistung: vollstreckbar nach Paragraf 800 ZPO, Rang vor Apt. ... Müsste ich dann: 1. den Kaufpreis PLUS Grundschuld bezahlen 2. die Grundschuld plus Differenz zum Kaufpreis bezahlen 3. nur den Kaufpreis bezahlen; die Grundschuld muss weiterhin von den jetzigen Eigentümer beglichen werden Bitte beachten Sie, dass mich nur das interessiert was auch gesetzlich vorgegeben ist.
28.5.2015
von Rechtsanwalt Marcus Schröter
Der Kaufvertrag mit den Verkäufern wird unterzeichnet, sowohl Makler-, Notar- und Grundbucheintragungskosten werden gezahlt, ebenso die entsprechenden Grundschulden erfolgreich vorgemerkt. Alles was zur finalen Zahlungsaufforderung fehlt, ist laut dem zuständigen Notariat die Löschung eines Vorkaufrechts aus dem Grundbuch aus dem Jahr 1937. ... Ist es legitim, dass die Bank für die (Teil-)Auszahlung des Darlehens auf die Zahlungsaufforderung wartet?

| 3.6.2013
von Rechtsanwalt Karlheinz Roth
Herr V. ist alleine im Grundbuch eingetragen. ... Für die Ablösung der Grundschuld verlangt die Bank trotz Vorlage des Notarvertrages, indem der Verkauf beurkundet ist, auch eine Unterschrift von der geschiedenen Ehefrau. ... Der Betrag würde für die Löschung der Grundschulden bei der damaligen finanzierenden Bank ausreichen, damit ist der Notar beauftragt.
22.5.2016
von Rechtsanwalt Marcus Schröter
Im zugehörigen Grundbuch stehen zwei Grundschulden zugunsten der lokalen Sparkasse über insgesamt 280.000DM zzgl. ... Werden die Grundschulden automatisch gelöscht in Zusammenhang mit dem Kauf (im Kaufvertragsentwurf steht, dass sie gelöscht werden "sollen")/ was können wir tun, um unbelastetes Eigentum zu erwerben und keine böse Überraschung in Gestalt von Zahlungsforderungen der Sparkasse zu erleben?
2.6.2017
von Rechtsanwalt Dr. Felix Hoffmeyer
Die Immobilie wird nun im Juni/2017 verkauft, die Grundschuld von 51.000 € soll dazu aus dem Grundbuch der Immobilie entfernt werden. ... Um nun dennoch die Grundschuld sofort freizubekommen, wird der Darlehen gebenden Bank ein Sperrkonto mit 90.000 € zzgl. den bis dahin noch fälligen Zinsraten (15 x 405 € = 6.075 €) also insgesamt über 96.075 € sofort als Absicherung des Darlehen bis September/2018 übereignet, dieses dient dann auch gleich zur Tilgung des Darlehen zu diese Termin. Nun die Kernfragen: darf die Bank sich dem Austausch der Sicherheit (Sperrkonto statt Grundschuld) für das Darlehen verweigern und die Vorfälligkeit von ca. 27.000 €, die im Juni/2017 mit Zwangsablösung des Darlehen fällig wird einfordern?
28.2.2015
von Rechtsanwalt Marcus Schröter
Zur Besicherung hat sich die Bank in meinem privat genutztem Grundstück mit Haus eine Grundschuld eintagen lassen. ... Ich würde gern meine ETW an meine Frau überschreiben, sowie die auf das private Grundstück laufende Grundschuld zu Gunsten der finanzierenden Bank ablösen und dann dies Grundstück ebenfalls an meine Frau übertragen. ... a - grundsätzlich b - nach der Eintragung im Grundbuch c - nach der Auflassungsvormerkung d - überhaupt nicht e - Verjährung bzw.

| 8.2.2017
von Rechtsanwalt Lars Winkler
Auf der Wohnung ist noch eine Grundschuld eingetragen, die gelöscht werden soll. ... Es fehlt noch die Löschungsbewilligung der Bank. ... (der Notar unternimmt nichts weiter – hat nur bei der Bank nach der Löschungsbewilligung nachgefragt).
123