Willkommen beim Original und Testsieger.
Online seit 2004, mit über 140.000 Fragen & Antworten. 
00.000
Bewertungen
0,0/5,0
Günstige Rechtsberatung für alle.
Anwalt? Mitmachen

5 Ergebnisse für „grundbuch änderung erbengemeinschaft“


| 27.9.2009
von Rechtsanwalt Holger J. Haberbosch
Als Mitglied einer Erbengemeinschaft bin ich im Grundbuch als Erbbauberechtigte eingetragen. ... Eine Benachrichtigung aus 2007 ist als Kopie beigefügt und lediglich an die Erbengemeinschaft, z.Hd. ... Muß denn in diesem Falle einer gesetzlichen Vorgabe überhaupt jedesmal eine Änderung im Grundbuch vorgenommen werden?
29.9.2013
von Rechtsanwalt Michael Hilpüsch
Guten Tag, ich bin zusammen mit 3 weiteren Personen in einer Erbengemeinschaft. ... Den Fehler hat das Grundbuchamt Kröslin gemacht. Nun stellt uns die Frage müssen wir die Kosten der Zivilklage, sowie das Umschreiben des Grundbuches tragen?

| 27.2.2013
von Rechtsanwältin Sylvia True-Bohle
Sehr geehrter Damen und Herren, nach dem Tod unserer Mutter müssen wir nun für unser Elternhaus einen Erbschein beantragen und die Grundbucheintragung ändern lassen. ... Um eine Erbengemeinschaft zu umgehen wollen wir jetzt einvernehmlich unseren Bruder als Eigentümer in das Grundbuch eintragen lassen, da er der einzige ist, der nach dem Tod meines Vaters ein Interesse an diesem Haus hat.

| 10.10.2014
von Rechtsanwalt Thomas Bohle
Von 1989 gibt es einen notariellen Entwurf (mit Urkundennummer) zur Änderung einer Teilungserklärung. ... Allein, diese Änderung der Teilungserklärung wurde nie notariell beurkundet und also auch nicht ins Grundbuch eingetragen. ... Nach dem Tod von B ging die Wohnung bzw. gingen die Miteigentumsanteile der WEG an dessen Erbengemeinschaft über.
30.10.2018
| 65,00 €
von Rechtsanwältin Vicky Neubert
XXX 2.XXX in Erbengemeinschaft eingetragen als Eigentümer des in BV 1 gebuchten Wohnungseigentumsrechts 76/1.000stel Miteigentumsanteil an dem Grundstück der Gemarkung XXX Gebäude- und Freifläche -: XXX verbunden mit dem Sondereigentum an der im Aufteilungsplan mit Nr. ... Der amtierende Notar hat das Grundbuch am 26.10.2018 elektronisch eingesehen. 3 § 2 Kaufgegenstand Die Erbengemeinschaft bestehend aus XXX - nachstehend „Verkäufer" oder „Veräußerer" genannt - v e r k a u f t hiermit an XXX - nachstehend „Käufer" oder „Erwerber" genannt - - zu Alleineigentum - das vorstehend § 1 näher bezeichnete Wohnungseigentumsrecht - nachstehend „Kaufgegenstand" oder „Vertragsgegenstand" genannt - und verpflichtet sich zur Übertragung des Eigentums. ... Der Erwerber b e a n t r a g t die Eintragung der Auflassungsvormerkung im Grundbuch.
1