Willkommen beim Original und Testsieger.
Online seit 2004, mit über 140.000 Fragen & Antworten. 
00.000
Bewertungen
0,0/5,0
Günstige Rechtsberatung für alle.
Anwalt? Mitmachen

207 Ergebnisse für „gemeinde grundbuch grundstück haus“

2.7.2018
von Rechtsanwalt Krim.-Dir. a.D. Willy Burgmer
Der Grundstücksbesitzer hat vor der Erschliessung mit der Gemeinde einen Vertrag abgeschlossen in dem die Gemeinde ein Ankaufsrecht erhalten hat, das auch im Grundbuch eingetragen wurde. ... Wir wollen der Gemeinde einen Vorschlag unterbreiten, so dass wir das Grundstück doch kaufen dürfen: Unser Vorschlag wäre, dass wir das Grundstück kaufen und ein Haus darauf bauen. ... Da wir ja das Haus bauen und der aktuelle Grundstücksbesitzer eine Eigentumswohnung in unserem Haus erhält?
11.11.2015
von Rechtsanwalt Daniel Hesterberg
Sehr geehrte Damen und Herren, ich beabsichtige, ein Grundstück zu kaufen. ... In den Grundbüchern sind diese beiden Flurgrundstücke ebenfalls als Verkehrsflächen ausgewiesen. ... Ein Wegerecht ist weder in "meinem" Grundbuch, noch in denen der Nachbargrundstücke eingetragen.

| 3.2.2013
von Rechtsanwalt Heiko Tautorus
Hallo, ich besitze gemeinsam mit meinem Bruder ein Grundstück. Ich habe 20/100 des Grundstückes, was auch im Grundbuch eingetragen ist. ... Im Jahr 2010 kam die Gemeinde ohne vorherige Absprache und Ankündigung und hat das gemeinsame Abwasserrohr in zwei geteilt.

| 24.6.2009
von Rechtsanwalt Stefan Musiol
Die Eltern behalten somit Haus und Grundstück (die Schwester wird nicht eingetragen). In 2 - 3 Jahren will der Bruder dann auch in diesem Haus ausbauen und einziehen, dazu soll dann das Grundstück mit Haus vermessen werden und es wird eine Grundstücksteilung vorgenommen, jeder erhält somit sein "eigenes Grundbuch". Ist es möglich, dass die Grundschuld oder besser gesagt, die Kreditbelastung, welche bis dahin auf dem ganzen Haus und Grundstück lag, dann nur auf eine Hälfte zu übertragen, explizit auf die Hälfte der Schwester, damit der Bruder, völlig unbelastet das hälftige Haus mit Grundstück übernehmen kann?

| 7.3.2012
von Rechtsanwalt Marcus Schröter
Beide Flurstücke sind unter der gleichen laufenden Nummer im Grundbuch eingetragen. Mir wurde erklärt, es handelt sich in diesem Fall um ein Grundstück im bürgerlich-rechtlichen Sinne und hat uns angeraten die Flurstücke als 2 Grundstücke im bürgerliche-rechtlichen Sinne im Grundbuch eintragen zu lassen. ... An- oder Umbauten am Haus, den Beitrag der Abwasseranschlussgebühren bzw.
21.8.2011
Sehr geehrte Fachleute, Nach einem langen Verfahren wurde uns vor ca. einem Jahr der Erbschein für ein Grundstück im ehemaligen Gebiet der DDR ausgestellt und wir sind nun als Eigentümer im Grundbuch ausgewiesen. ... Im Grundbuch ist verzeichnet: Vorläufige Verwaltung gemäß § 6 der Verordnung vom 17. ... Hieraus ergeben sich für uns folgende Fragen: - Können wir die Gemeinde zur Beräumung des Grundstücks (Gebäude) auffordern oder kann uns die Gemeinde zur Beräumung (Gebäude) auf unsere Kosten zwingen ?

| 25.5.2013
Vor nicht ganz 10 Jahren hat ein Ehepaar ein Grundstück erworben, das heute etwa TEUR 100 wert ist. Da sie es nicht selbst brauchten und gleich ein steuerschonendes Erbe für eine Nichte vorbereiten wollten, hatte das Ehepaar das Grundstück bezahlt, aber die Nichte als Eigentümerin eintragen lassen. ... Nun hat sich die persönliche Situation geändert und das Ehepaar möchte nach etwa 10 Jahren doch selbst über das Grundstück verfügen.

| 13.7.2016
von Rechtsanwalt Dr. Felix Hoffmeyer
In einem öffentlichen Bieterverfahren auf ein Grundstück von Gemeinde habe ich als Person ein Gebot abgegeben. ... Die Geimeinde kann aber das Grundstück angeblich rechtlich nur an den Höchstbietenden verkaufen, sonst verstoßen die gegen das Bieterverfahren. ... Stimmt die Aussage der Gemeinde?

| 5.7.2012
von Rechtsanwalt Daniel Hesterberg
Diese Privatstraße wurde im Zuge von Verkäufen angrenzender Grundstücke an die Gemeinde verkauft. ... Nach dem zu erwartenden Satz von etwa 25 Euro/m² wird laut Ausage der Gemeinde bis zu einer Grundstücksgröße von 2.500 m² abgerechnet, dies ist das Maximum, größere Grundstücke zahlen nicht mehr als 2500 mal 25 Euro. ... Vermessung und Eintrag ins Grundbuch müssten natürlich rechtzeitig erfolgen.
17.12.2013
von Rechtsanwalt Thomas Bohle
Die Gemeinde möchte nun für den unbebauten Teil jenseits des Baches von ihrem Vorkaufsrecht Gebrauch machen. ... Ich möchte natürlich gerne das ganze Grundstück behalten. ... Es hieß zwischendurch auch, das Landratsamt hätte Interesse an der Fläche, nicht die Gemeinde.

| 20.6.2014
von Rechtsanwalt Thomas Henning
Wir haben ein Grundstück in Familienbesitz am Waldrand einer Gemeinde (Bundesland Sachsen) - Grundbucheintrag - Landwirtschaftsfläche. ... Im Grundbuch findet sich keine Eintragung dieser Belastung. ... Versorgt werden vermutlich anliegende Gartengrundstücke und einzeln stehende Häuser.
21.9.2014
Wir planen ein Haus auf einem Grundstück zu kaufen auf dem ein Geh- und Fahrtrecht sowie ein Abwasserleitungsrecht und das Recht auf Mitbenutzung eines Kulturkanals eingetragen ist (alles Rechte der Gemeinde). Ergibt sich daraus eine Wertminderung der Grundstücks? Müssen wir mit Bauarbeiten und Kosten rechnen, z.B. kann ein Weg durch unser Grundstück gebaut werden?

| 14.8.2012
von Rechtsanwalt Ulas Avanas
Hallo, ich möchte ein Grundstück kaufen. ... ein Grundstück zu erwerben? ... --> Oder wenn ein Treuhändler im Grundbuch steht, muss ich dann doppelt Grunderwerbssteuer zahlen, wenn er es an mich "weitergibt"?

| 30.10.2014
Können wir das Grundstück verschenken an die Gemeinde zum Beispiel die hat großes Interesse . ... Einerseits sind ja die Foderungen durch das Insollvenzverfahren persönlich entfallen.Es fällt mir aber schwer zu glauben das wir überhaupt nicht tun können um das Grundstück nun bald ohne Haus nicht wennigstens an jemand Gemeinnützigen verschenken,überetragen usw können.Die Höhe der eingetragenen Grundschulden überstegt den Wert des Grundstücks nach Abriß um das 10 Fache.
4.10.2012
Im September 2012 habe ich von der Gemeinde ein Schreiben erhalten, dass eine Dienstbarkeit für mein Grundstück im Grundbuch eintragen werden soll. ... Nun möchte die Gemeinde eine Eintragung im Grundbuch für die ca. 600 m Leitung und den 4 Schächten. ... Wenn überhaupt - würde ich gern nur einen Vertrag (ohne Grundbuch) abschließen, dass die Gemeinde nur in Absprache auf das Grundstück darf.

| 2.12.2017
von Rechtsanwalt Carsten Neumann
Der Hof wurde aufgegeben, jetzt stehen zwei Mehrfamilienhäuser auf dem Grund und mein Haus. ... Hierzu liegt mir eine Urkunde (Steuerkataster) aus 1913 vor, in dem sämtliche zum Hof gehörenden Grundstücke (Äcker etc.) aufgeführt sind und unter anderem auch das Nutzungsrecht (damals "Gemeinderecht") an dem gemeindlichen Grundstück "zu einem ganzen Nutzungsanteil an den noch unverteilten bei Haus XX in XX eingetragenen Gemeindebesitzungen". ... So, jetzt will die Gemeinde den kompletten Grund als Neubaugebiet ausweisen.

| 23.2.2011
Ich habe ein Grundstück gekauft, der Kaufpreis ist bezahlt, die Auflassungsvormerkung ist eingetragen - es fehlt jetzt nur noch die Unbedenklichkeitsbescheinigung des Finanzamtes. ... Jetzt zur Frage: Wenn ich jetzt schon das Grundstück bebaue, wem gehört dann das Haus?
8.4.2013
von Rechtsanwalt Heiko Tautorus
Im Grundbuch existiert eine Dienstbarkeit für das vorne liegende Grundstück (Geh- und Fahrtrecht) zugunsten des Eigentümers des hinteren Grundstücks, eine persönliche Dienstbarkeit zugunsten der Gemeinde fehlt jedoch. ... Der Eigentümer des vorderen Grundstückes ist gegen den Bau und verweigert die persönliche Dienstbarkeit zugunsten der Gemeinde. ... Sollte die Gemeinde dem Bauantrag auch ohne die o.g.
123·5·10·11