Willkommen beim Original und Testsieger.
Online seit 2004, mit über 140.000 Fragen & Antworten. 
00.000
Bewertungen
0,0/5,0
Günstige Rechtsberatung für alle.
Anwalt? Mitmachen

22 Ergebnisse für „erbengemeinschaft grundstück wohnung“


| 29.12.2008
Sehr geehrte Damen und Herren, Ich habe einige Fragen zu folgender Situation: Zwei Schwestern erben von ihrem Vater zu gleichen Teilen ein Grundstück mit Haus und Nebengebäude. ... Schwester A möchte nun ausziehen und ihre Wohnung vermieten. Folgende zu klärende Fragen treten nun auf: 1.Darf A ihre Wohnung ohne Zustimmung von B vermieten?

| 23.12.2018
| 70,00 €
von Rechtsanwalt Sascha Lembcke
Mehrfamilienhaus/noch nicht entstandene Erbengemeinschaft Aktuelle Eigentumsverhältnisse: 20% ich, 20% Bruder, 60% verwitwete Mutter. Das Gebäude ist nicht in Wohnungseigentum aufgeteilt,.sondern wie erwähnt prozentual.

| 4.5.2018
von Rechtsanwalt Thomas Henning
Wir sind eine Erbengemeinschaft bestehend aus zwei Personen (A besitzt 3/4, B besitzt 1/4). ... Eine reelle Teilung des Grundstücks ist vermutlich nicht möglich, es sei denn man reißt das Bestandshaus ab und baut ein Doppelhaus drauf.

| 7.10.2017
von Rechtsanwalt Dr. Andreas Neumann
Lediglich die Dachgeschossanteile konnten nicht zwischen A, B und mir aufgeteilt werden, da wir dort wie gesagt Untererben einer vorgängigen Erbengemeinschaft (Geschwister meiner Mutter) sind. Nun wollen A und ich unsere Wohnung verkaufen. ... Wir haben nun einen Makler mit dem Verkauf der Wohnung beauftragt und ihm die Situation des Dachgeschosses geschildert.
18.5.2015
Sehr geehrte Frau Anwältin, sehr geehrter Herr Anwalt Folgender Fall: Meine Großmutter G erwarb vor ca. 40 Jahren ein Zweifamilienhaus mitsamt Grundstück. ... Über das restliche Grundstück (Innenhof, Wiesen, Schuppen etc.) wurde keine Vereinbarung getroffen. ... Wäre die Zustimmung der Erbengemeinschaft um T erforderlich?

| 18.2.2015
von Rechtsanwalt Thomas Bohle
Ich bilde nach dem Tod meines Vaters eine Erbengemeinschaft mit meiner Mutter und meinem Bruder. Wir haben jeweils den Pflichtanteil an einem Haus mit zwei Wohnungen geerbt. ... Meine Mutter bewohnt mit 140 qm die größere der beiden Wohnungen.

| 25.4.2018
von Rechtsanwalt Robert Weber
Wir sind in einer Erbengemeinschaft Eigentümer eines landwirtschaftlich genutzten (verpachteten) Grundstücks. Das Grundstück grenzt über eine Länge von ca. 600m an eine kommunale Straße. ... Mittlerweile wurde ohne unser Einverständnis die Leitung doch in unserem Grundstück verlegt.
5.3.2015
von Rechtsanwalt Krim.-Dir. a.D. Willy Burgmer
Hallo, ich habe gemeinsam mit meinen drei Schwestern eine Wohnung von meiner im August 2014 verstorbenen Großtante geerbt. ... Inzwischen habe ich mich allerdings entschieden, meinen drei Schwestern ihren Anteil von insgesamt 120.000 auszubezahlen und die Wohnung selbst auf eigene Rechnung zu vermieten. ... Kann ich die Wohnung dennoch grunderwerbssteuerfrei übernehmen?
16.5.2019
| 40,00 €
von Rechtsanwalt Dr. Felix Hoffmeyer
Guten Tag, es wurde ein Mehrfamilienhaus mit 10 Wohnungen verkauft. Nachträglich stellt sich heraus, dass es für die 2 im Dachgeschoss befindlichen Wohnungen keine Baugenehmigung gibt. ... Verkäufer selbst war eine Erbengemeinschaft die nicht besonders involviert war mit dem Haus, daher werden sie sich sicher darauf berufen können, dass sie von diesem Mangel nichts wussten.
15.9.2010
von Rechtsanwalt Daniel Hesterberg
Im Kaufvertrag steht , dass ich die Hälfte vom Grundstück besitze, Statt Teilung heißt es : ideelle Teilung . Besitzer sind eine Erbengemeinschaft und ich (= insgesamt 3 Personen). ... Ich weiß nicht , wie das Grundstück geteilt werden könnte.

| 18.10.2016
von Rechtsanwalt Peter Eichhorn
Bislang finde ich nur Aussagen betreffend Wohnungseigentum (WEG).
27.6.2016
von Rechtsanwalt Dennis Meivogel
Muß ich die Sachverständigen in das Haus/-auf das Grundstück lassen? ... Kann Sie eine Person ihrer Wahl(zum Termin) in meine Wohnung mitbringen?

| 18.6.2016
von Rechtsanwalt Robert Weber
Sehr geehrter Rechtsanwalt, sehr geehrte Rechtsanwältin, wir sind eine zerstrittene Erbengemeinschaft, die seit 1 ½ Jahre versucht, eine Erbschaft aufzuteilen. ... Dafür komme ich für die Kosten des Leerräumens der Wohnung auf. ... Unabhängig vom Vertrag habe ich vorgeschlagen, ein Inserat in einem Immobilienportal im Internet aufzugeben und zunächst zu versuchen, die Wohnung ohne Makler zu verkaufen, um die Maklergebühren einzusparen und somit die hohen laufenden Kosten für die Wohnung (seit 1 ½ Jahren) möglichst wieder einzusparen.

| 23.6.2013
von Rechtsanwältin Daniela Weise-Ettingshausen
Vor über einem Jahr habe ich einen Kaufvertrag zum Kauf einer Eigentumswohnung unterschrieben, Verkäufer sind ein Erwachsener, mehrere minderjährige Kinder (vertreten durch den Erwachsenen) und ein geschäftsunfähiger Erwachsener dessen Aufenthaltsort und Betreuer sich während des Kaufs änderten. Dem Kauf müssen Gerichte zustimmen. Hätten die Zustimmungen nicht schon vorher eingeholt werden müssen?

| 12.12.2017
von Rechtsanwalt Evgen Stadnik
Sehr geehrte Damen und Herren, folgender Sachverhalt: Ein Angehöriger einer Erbengemeinschaft wird beauftragt, das bebaute Grundstück der Verstorbenen zu veräußern. ... Im Internet sieht ein Interessent (der spätere Käufer) diese Wohnung, die vom Makler auf seiner Homepage inseriert ist. ... Weitere Termine zwischen Makler mit diesem Interessenten wegen des bebauten Grundstücks gibt es nicht.
7.5.2006
Sehr geehrte Rechtsanwälte, seit einigen Jahren bin ich Mitglied einer Erbengemeinschaft (gemeinsames Haus)- wir sind z dritt. ... (Wahrscheinlich vom Notar, ich weiß nicht von wem) Da wir uns über eine Auszahlung nicht einigen konnten habe ich vor ca. 9 Monaten eine Teilungsversteigerung zur Aufhebung der Erbengemeinschaft beim Amtsgericht beantragt. Das Mitglied der Erbengemeinschaft, das das lebenslange Wohnrecht im Haus hat will nun, dass ich und das dritte Mitglied zum Notar gehen um schriftlich unsere Einwilligung zu geben, dass wir mit dem Eintag des Wohnrechts ins Grundbuch einverstanden sind.
18.9.2016
von Rechtsanwalt Dr. Felix Hoffmeyer
Mein Vater is vor kurzem verstorben er war dabei mit seinem Bruder eine Wohnung zu erkaufen der Kaufvertrag wurde schon unterschrieben vom Käufer und den Verkäufern und Notar.
12