Willkommen beim Original und Testsieger.
Online seit 2004, mit über 140.000 Fragen & Antworten. 
00.000
Bewertungen
0,0/5,0
Günstige Rechtsberatung für alle.
Anwalt? Mitmachen

516 Ergebnisse für „bank haus immobil“

7.12.2016
412 Aufrufe
von Rechtsanwalt Heiko Tautorus
Ich habe ein Haus gekauft bzw. wurde der notarielle Vertrag bereits am 06.10. durch beide Parteien unterzeichnet und als Stichtag für die Fälligkeit der 17.11. vereinbart. ... Wir standen auch sehr unter Zeitdruck, da das Haus aufgrund schwerer Krankheit schnellstmöglich verkauft werden musste. ... Die Bank habe noch 10.000€ vom Kaufpreis zu bekommen, damit das Haus lastenfrei sei; die DSL Bank könne aufgrund der falschen IBAN nicht überweisen.
11.6.2015
566 Aufrufe
von Rechtsanwalt Raphael Fork
meine mutter(67) hat ein bereits bezahltes haus (wert ca. 80000 euro), welches sie alleine bewohnt. aufgrund dessen hat sie in einer anderen stadt ein EFH finanziert, welches ich offiziell als mieter bewohne. 150000 euro zu 3,05% hat sie vor 3 jahren für mich aufgenommen. ich zahle regelmässig 760 euro incl. nebenkosten. ich bin offiziell alleinerziehend mit 2 kindern(15/13). ich arbeite aus gesundheitlichen gründen nur 20 stunden die woche und habe ca. 800-900 euro netto. zzgl kindergeld 378 und unterhalt 540 plus ergänzende unterstützung vom amt von ca. 220 euro. wir kommen ganz gut hin. nun mache ich mir gedanken, wenn meine mutter mal sterben wird, ob die bank mich weiterhin finanziert. ich hatte eine insolvenz im jahre 2004, die eigentlich durch ist. die bank weiss das und hat auch schon durchblicken lassen, dass sie mich nicht finanzieren, auch wenn ich seit jahren pünktlich meine miete zahle. meine mutter beabsichtigt, ihr haus, in dem sie selbst wohnt, auf leibrente zu verkaufen. d.h., ich werde da nichts erben, was ich in die finanzierung stecken könnte. was mach ich dennn nun....bzw kann meine mutter etwas tun? ich selbst bewohne dieses haus seit 14 jahren. wegen scheidung vor 3 jahren hat sie es für mich gekauft, weil ich es alleine nicht von der bank finanziert bekommen hätte.

| 29.1.2010
2004 Aufrufe
von Rechtsanwältin Carolin Richter
Meine Eltern haben uns 5 Kindern ihr Haus (BJ ca 1936) vor ca. 10 Jahren überschrieben. Meine Schwester hat bei der Bank über 200.000 € Schulden. ... Ihr wurde von einem Beamten des Grundbuchamtes gesagt, dass die Bank nun die Möglichkeit hat (evtl. auch durch Trickserei), die Zwangsversteigerung des gesamten Hauses zu erwirken.
7.2.2015
856 Aufrufe
von Rechtsanwältin Liubov Zelinskij-Zunik
Nun kaufe ich mir gemeinsam mit meiner neuen Lebensgefährtin ein Haus. Mein Haus ist verkauft. ... Die Bank hab zugestimmt.
12.11.2006
15370 Aufrufe
von Rechtsanwalt Karlheinz Roth
Mittlerweile hat sich unsere Einkommenssituation deutlich verbessert und es sind zusätzliche Sicherheiten (geerbtes Haus) hinzugekommen. Da alle Bemühungen eine andere Bank zu finden aus dem Grund der vorliegenden Darlehenskündigung bisher gescheitert sind, besteht nun die Bank doch auf einem schnellen Verkauf bzw. ... Kann die Zustimmung zu nachrangige Eintragung einer Grundschuld auf das von meiner Frau geerbten Haus von ihr zurückgezogen werden.
17.6.2007
6861 Aufrufe
von Rechtsanwalt Stefan Steininger
Das Haus wird von meinen Schwiegereltern sowie von meiner Familie (Frau, 4 Kinder und ich) bewohnt; im EG ist das Geschäft, welches meine Frau seit 2003 als Pächterin betreibt, und mein Büro ist ebenfalls im selben Haus. ... Nachdem nun - nach Einreichung unserer Unterlagen etc. - mehrere Monate vergangen sind, ist nun plötzlich von der Kreditzusage keine Rede mehr; vielmehr erhält meine Schwiegermutter plötzlich Mahnungen, die ausstehenden Raten zu bezahlen; auf den Eigentümerwechsel, der ja u.a. auch auf Betreiben der Bank durchgeführt wurde, wird überhaupt nicht mehr (schriftlich) eingegangen, in der Korrespondenz mit meiner Schwiegermutter schreibt die Bank "bezüglich Ihrer Immobilie" etc.; telefonisch heißt es, es sei doch gar nicht wesentlich, wem denn das Haus gehöre, usw. ... Die Frage des Eigentums ist für uns von entscheidender Bedeutung, insbesondere unter Berücksichtigung der Tatsache, dass wegen der nicht gesicherten Finanzierung möglicherweise eine Privatinsolvenz (meiner Schwiegereltern) ins Haus steht, die u.U. auch das Geschäft meiner Frau mit in die Insolvenz treiben könnte, da sie schon größere Beträge - auf Forderung der Bank - aus dem Betriebsvermögen für die Zinszahlungen ihrer Eltern aufwenden musste.
27.9.2017
128 Aufrufe
von Rechtsanwalt Marcus Schröter
Nach fast 9 Wochen Telefonaten und Abstimmung einer Lösung zwischen den Banken und uns, wird diese nicht umgesetzt. ... Allerdings beschuldigen sich die Mitarbeiter beider Banken gegenseitig, die erforderliche Voraussetzung nicht zu schaffen. ... Muss ich die Bank in Verzug setzen um ggfs. die gezahlten Bereitstellungszinsen als Schadenersatz zurückfordern zu können?

| 10.11.2017
121 Aufrufe
von Notarin und Rechtsanwältin Anja Holzapfel
Nach der Scheidung sollen jetzt die beiden gemeinsamen Immobilien übertragen werden: Das Haus in Deutschland auf die Ehefrau inkl. kompletter Übernahme der Finanzierung durch die Bank, Grundbuchumschreibung etc. Das Haus auf Mallorca geht an den Ehemann. ... Wie sichere ich mich gegen Ansprüche gegen der Bank, die das Haus auf Mallorca finanziert, bestmöglich ab?
20.9.2013
958 Aufrufe
von Rechtsanwalt Tobias Rösemeier
Er hat ein Haus (Neubau) für mich und die Kinder gebaut. ... Frage: Stimmt es, das eine Bank ein Haus auf dem ein notarielles Wohnrecht eingetragen ist nicht oder anderst als Sicherheit bewertet? ... Wenn er konkurs anmeldet und das Haus als Sicherheit der Bank gehört, kann diese mich rauswerfen?
17.11.2012
1215 Aufrufe
von Rechtsanwältin Dr. Corina Seiter
Guten Abend, nachfolgender Fall liegt zwar im Jahr 2004, ist aber dennoch wieder aktuell geworden: Im Jahr 2004 haben wir unser Haus gebaut und deshalb bei einer Bank einen Kredit aufgenommen. Nach Fertigstellung wurde seitens der Bank ein Gutachter beauftragt, der unsere Immobilie schätzte. Das ist zunächst nachvollziehbar, weil die Bank den genauen Beleihungswert kennen muss (Zinssatzfestlegung u.ä.).

| 24.6.2009
2902 Aufrufe
von Rechtsanwalt Stefan Musiol
Die Eltern behalten somit Haus und Grundstück (die Schwester wird nicht eingetragen). In 2 - 3 Jahren will der Bruder dann auch in diesem Haus ausbauen und einziehen, dazu soll dann das Grundstück mit Haus vermessen werden und es wird eine Grundstücksteilung vorgenommen, jeder erhält somit sein "eigenes Grundbuch". Ist es möglich, dass die Grundschuld oder besser gesagt, die Kreditbelastung, welche bis dahin auf dem ganzen Haus und Grundstück lag, dann nur auf eine Hälfte zu übertragen, explizit auf die Hälfte der Schwester, damit der Bruder, völlig unbelastet das hälftige Haus mit Grundstück übernehmen kann?
6.9.2018
| 50,00 €
110 Aufrufe
von Rechtsanwalt Johannes Kromer
Der Darlehnsvertrag kam nicht zu Stande, obwohl die Grundschuld bereits für die Bank eingetragen wurde. ... Angebliche interne Probleme des Kundenberaters im Haus der Genossenschaftsbank haben dazu geführt, dass der Vertrag nicht zu Stande kam. ... Dem Vorstand der Bank wurde dies alles mitgeteilt.
4.8.2016
595 Aufrufe
von Rechtsanwalt Dr. Felix Hoffmeyer
Hallo, wir haben ein Haus inkl. ... Die Bank fordert, dass wir unser Eigenkapital einsetzen bevor eine Zahlung von der Bank fließen kann. ... Jetzt steht natürlich die Bank des Bauträgers erste Rangstelle und meine Bank verweigert die Auszahlung!

| 4.7.2011
3295 Aufrufe
von Rechtsanwalt Peter Dratwa
Um rechtlich auf der sicheren Seite zu sein: Wie ist der korrekte Ablauf: Muss zuerst die (finanzierende) Bank der Übertragung / Schenkung zustimmen oder muss der Übergabevertrag zuerst notariell beglaubigt sein (inkl. Grundbuchänderung) um dann die Mitteilung an die Bank ergehen zu lassen bzw. die Zustimmung erwirken zu können? Ist der Übergabevertrag ohne Zustimmung der Bank überhaupt wirksam bzw. kann die Bank den Übergang der Immobilie verhindern?

| 13.4.2015
333 Aufrufe
von Rechtsanwältin Stefanie Lindner
Ich bin verheiratet und wir möchten eine Immobilie kaufen. ... Ist es ratsam, dass ich alleine das Haus kaufe ( finanziere), somit gehört es mir und wäre von der Haftung ausgeschlossen? ... Person aufgeführt und nur ich stehe im Grundbuchamt mit Haus und Hof?

| 25.9.2018
| 25,00 €
87 Aufrufe
von Rechtsanwalt Thomas Henning
Wir (eine UG) besitzen mehrere Immobilien, die durch dieselbe Bank finanziert wurden. ... Jetzt wurde eine Immobilie aus dem Bestand verkauft und die Löschungsbewilligung schon von der Bank an den Notar des Käufers geschickt. ... Ist dieses Vorgehen der Bank (APO Bank) rechtens?

| 13.5.2016
457 Aufrufe
von Rechtsanwalt Thomas Bohle
Guten Tag, folgendes Problem: Geschieden, gemeinsames Haus noch zu je 50% im Grundbuch eingetragen, fest verzinstes Darlehen läuft auf mich und Ex-Partner seit 3 Jahren Jetzt möchte ich aber meinem Ex-Partner seine 50% des Hauses abkaufen. Die Bank entlässt meinen Ex-Partner aber nicht aus der Schuldhaft, da ich alleine nicht kreditwürdig bin. ... Bei einer einfachen Umschuldung kann die Bank ja ihre Zustimmung verweigern - bei einem ersten Telefonat mit der Bank wurde mir dann auch gleich unterstellt, dass ich nur wegen der besseren Konditionen umschulden will.

| 3.6.2016
320 Aufrufe
von Rechtsanwältin Daniela Désirée Fritsch
Ich besitze mit meinem Ex-Partner zusammen ein Haus, das Haus ist geteilt in Büro (gehört mir) und Wohnung (gehört uns beiden anteilig). ... Auf dem Haus gibt es Hypotheken zugunsten der Hausbank, die restlichen Kredite belaufen sich auf 100.000 Euro gesamt für die Wohnung und 92.000 für das Büro. ... Wenn jedoch alle Kredite aufgeführt werden (wobei mein neuer Partner nach Umschreibung durch die Bank nur für die 100.000 Euro gesamtschuldnerisch haftet - das wollte die Bank so - für den Bürokredit nicht), nimmt das Finanzamt das dann als Bemessungsgrundlage?
123·5·10·15·20·25·26