Willkommen beim Original und Testsieger.
Online seit 2004, mit über 140.000 Fragen & Antworten. 
00.000
Bewertungen
0,0/5,0
Günstige Rechtsberatung für alle.
Anwalt? Mitmachen

133 Ergebnisse für „bank bgb grundbuch grundstück“

11.11.2015
von Rechtsanwalt Daniel Hesterberg
Sehr geehrte Damen und Herren, ich beabsichtige, ein Grundstück zu kaufen. ... In den Grundbüchern sind diese beiden Flurgrundstücke ebenfalls als Verkehrsflächen ausgewiesen. ... Ein Wegerecht ist weder in "meinem" Grundbuch, noch in denen der Nachbargrundstücke eingetragen.
17.6.2007
von Rechtsanwalt Stefan Steininger
Die finanzierende Bank ist natürlich (neben der Eigentümerin, meiner Schwiegermutter) auch im Grundbuch eingetragen, da die Immobilie als Sicherheit für den Kredit steht. ... Im Grundbuch steht meine Schwiegermutter - und die Bank natürlich, die sich weigert, ihre Zustimmung zu einer Änderung des Grundbucheintrags zu geben. Andere Banken, die wir ebenfalls wegen einer Finanzierung angefragt haben, zögern bzw. haben abgelehnt, weil wir keine Sicherheiten haben - da meine Frau ja noch nicht im Grundbuch steht...

| 28.7.2015
von Rechtsanwalt Thomas Henning
Ich bin Verkäufer eines Grundstückes. ... Im Wortlaut laut KV Entwurf: "Der Verkäufer verpflichtet sich, bei der Bestellung von Grundpfandrechten in beliebiger Höhe für beliebige Gläubiger, die der europäischen Bankenaufsicht unterliegen, mit beliebigen Zinsen und Nebenleistungen vor Eigentumsübergang mitzuwirken und deren Eintragung im Grundbuch samt dinglicher Zwangsvollstreckungsunterwerfung zu bewilligen. Zu diesem Zweck bevollmächtigt der Verkäufer den Käufer - jeden einzeln - unter Befreiung von den Beschränkungen des § 181 BGB und mit dem Recht, Untervollmacht zu erteilen, den Kaufgegenstand schon vor Eigentumsumschreibung mit Grundpfandrechten zugunsten eines oder mehrerer Kreditinstitute mit Sitz im Inland in beliebiger Höhe zuzüglich Zinsen bis zu xx % p.a. und einer einmaligen Nebenleistung von bis zu xx % zu belasten.
27.12.2018
| 75,00 €
von Rechtsanwalt Marcus Schröter
Das Problem allerdings besteht hier bei allen ca. 60 Grundstücken, da alle Grundstücke die Straße überschneiden, müsste also jeder von jedem ein Wegerecht erhalten (dieses hat keiner der Anwohner). ... Würde man vom Verkehrswert das Grundstück abziehen wäre der Verkehrswert immer noch 2x so hoch wie die ausstehenden Kredite. Kann die Bank eine solche Bewertung einfach ablehnen ?

| 30.10.2014
Können wir das Grundstück verschenken an die Gemeinde zum Beispiel die hat großes Interesse . ... Einerseits sind ja die Foderungen durch das Insollvenzverfahren persönlich entfallen.Es fällt mir aber schwer zu glauben das wir überhaupt nicht tun können um das Grundstück nun bald ohne Haus nicht wennigstens an jemand Gemeinnützigen verschenken,überetragen usw können.Die Höhe der eingetragenen Grundschulden überstegt den Wert des Grundstücks nach Abriß um das 10 Fache.

| 4.6.2016
von Rechtsanwältin Doreen Prochnow
Das Hinterliegergrundstück ist nur über das vordere Grundstück zu erreichen. ... Die vereinbarten Rechte wurden als Grundddienstbarkeiten im Grundbuch eingetragen. ... Falls das eingetragene Geh- und Fahrtrecht nicht greift, habe ich dennoch ein Recht, auf das Grundstück zu gelangen?

| 12.5.2017
von Rechtsanwalt Daniel Saeger
Dieses Recht ist nicht im Grundbuch eingetragen. ... Die finanzierende Bank verlangt gegenwärtig den Eintrag des Wegerechts in Grundbuch. ... Gibt es Alternativen, die evtl. die Bank zufriedenstellen könnten?

| 31.7.2009
In Abteilung II des Grundbuchs eines bebauten Grundstücks, das zu kaufen erwogen wird, steht ein Vorkaufsrecht: "Vorkaufsrecht; bedingt; für A, geb. ... Was bedeutet dies für mich als potentiellen Käufer dieses Grundstücks? Unter welchen Umständen (Voraussetzungen, Fristen) kann der A dann statt mir das Grundstück kaufen?

| 14.6.2012
von Rechtsanwältin Jana Michel
"Bank B" - Eintragung der Grundschuld - im Grundbuch steht, dass die Grundschuld Rang vor der Vormerkung hat – also Rang 1. 4. ... Der Fall stellt sich nun so dar, dass der "Eigentümer A" das Grundstück vor Jahren an "XY" verkauft hat, aber dieser Eigentümerwechsel nicht im Grundbuch eingetragen wurde. ... "Eigentümer A" ist nicht Schuldner der "Bank B".

| 11.4.2012
von Rechtsanwalt Raphael Fork
Sie hat keine Sicherheiten und will die Bank in mein Grundbuch eintragen lassen.

| 12.9.2019
| 50,00 €
von Rechtsanwalt Lars Winkler
Als Miteigentümer in einer WEG möchte ich das benachbarte Grundstück erwerben und bekomme von der zuständigen Behörde die Auskunft, dass dieses Grundstück sog. ... Der bisherige Eigentümer hat nach §928 BGB das Eigentum an dem Grundstück aufgegeben. ... - ist ein Erwerb/Aneignung des Grundstückes ohne die Forderungen möglich?

| 28.9.2015
von Rechtsanwalt Alex Park
Kaufverträge über diesen Grundeigentum und sonstige obligatorische Verträge mit beliebigen Bestimmungen abzuschließen. 2 Auflassungserklärungen abzugeben und Eintragungen zum Grundbuch zu bewilligen und zu beantragen. 3. das genannte Grundeigentum real zu teilen oder nach § 3 oder 8 WEG aufzuteilen, alle Rechte bezüglich der Wohnungs-und Teileigentümer auszuüben und an Wohnungseigentümerversammlungen teilzunehmen und Stimmrecht auszuüben, sowie Zustimmungen für den Verwalter gem. §12 WEG zu erteilen; 4. die Berichtigung von Grundbüchern zu betreiben, Anträge zu diesem Zweck beim Grundbuchamt zu betreiben, auch die Zustimmung zur Löschung von Grundpfandrechten im sine des §27 GBO zu erteilen; 5. die Eintragung und Löschung von Grundpfandrechten, Dienstbarkeiten, Reallasten und anderen dinglichen Rechten zu bewilligen und zu beantragen; 6. den Vollmachtgeber der dinglichen Zwangsvollstreckung gem. § 800 ZPO, zu unterwerfen; 7. die Eintragung und Löschung von Rangänderungen und Vormerkungen zu bewilligen und zu beantragen; 8. ... Benachrichtigungen, Zustellungen und Bekanntmachungen im Umfang dieser Vollmacht entgegenzunehmen und auf Rechtsmittel zu verzichten; II Schlussbestimmungen Von den Beschränkungen des § 181 BGB ist der Bevollmächtigte befreit. ... Und kann der Bauunternehmer Grundbuch neu belasten, und sich selbst ins Grundbuch eintragen.
13.10.2016
von Rechtsanwalt Dr. Felix Hoffmeyer
Im Grundbuch sind zwei offene Grundschulden eingetragen: 115,000 DM (1988) und 35,000 DM (1998). ... Ich habe mich dann bei der Bank erkundigt, dort konnte man keine Verträge auf meine Mutter, meinen leiblichen Vater oder mich und meine Schwester lautend finden. ... Der Vertrag ist von 2007 und wurde zwischen der Bank und A. abgeschlossen, meine Schwester und ich sind nicht erwähnt.
17.10.2009
von Rechtsanwalt Karlheinz Roth
Folgender Fall: Die Eltern haben an ihren Sohn Haus (2 Wohnungen, 1 Ladengeschäft) und Grundstück vor 20 Jahren geschenkt und sich im Grundbuch vorrangig jeweils ein Nießbrauchrecht eintragen lassen. Einer der Nießbraucher hat sich im Schenkungsvertrag verpflichtet, die erforderlichen Hypothekenzahlungen an die Bank zu leisten. Die entsprechenden Darlehensverträge mit der Bank haben beide Nießbraucher unterschrieben.
22.3.2012
von Rechtsanwalt Raphael Fork
Es geht uns um die Eintragung als Miteigentümer im Grundbuch. ... Nur die Partnerin steht im Grundbuch. ... Bank lehnt nur einen Schuldner ab.

| 31.5.2017
von Rechtsanwalt Pascal Gratieux
Sehr geehrte Damen und Herren, es besteht folgende Situation: a)zwei meiner Brüder sind hälftige Miteigentümer eines Grundstückes. ... Im Grundbuch werde nur ich, nicht meine Frau, stehen, so dass (nehme ich an), der Grundstücksanteil nur meinem Vermögen als Zuwachs zuzurechnen wäre. c)Ein Bruder ist verheiratet, 1 Kind, gesetzlicher Güterstand der Zugewinngemeinschaft. Er hatte bereits vor seiner Eheschließung das Eigentum an dem Grundstück, es zählt also zu seinem Anfangsvermögen. d)Mein zweiter Bruder lebt in „Wilder Ehe". e)Das Grundstück ist frei von Belastungen, die vollständig getilgte Grundschuld zugunsten einer Bank ist nach wie vor im Grundbuch eingetragen. f)Mein verheirateter Bruder vertritt die Meinung, dass zum gegenseitigen Schutz der Miteigentümer Eheverträge geschlossen werden müssen.
11.12.2017
von Rechtsanwältin Doreen Prochnow
Mir teilte der Gebäudebesitzer nun mit, dass er das Grundstück nicht erworben hat sondern per Erbpacht betreibt. ... Ist dies so korrekt bzw. könnten Sie mir kurz erklären, was die Besonderheit des Grundbuches bei Erbpacht ist? ... Anlageninstallationen auf eigenen Grundstücken der Verpächter liefen immer reibungslos bei der Eintragung der Dienstbarkeiten.
16.2.2009
von Rechtsanwalt Marcus Schröter
Ich war Eigentümer eines mit einem Haus und einem Wochenendhaus im Garten bebauten Grundstücks. Ich habe dann das Grundstück parallel zur öffentlichen Straße geteilt und das an der Straße liegenden Grundstück als dienendes Grundstück mit einem Wege- und Leitungsrecht belastet, das auch ins Grundbuch eingetragen wurde. ... Nach drei Jahren wurde das verkaufte Haus durch die finanzierende Bank versteigert.
123·5·7