Willkommen beim Original und Testsieger.
Online seit 2004, mit über 140.000 Fragen & Antworten. 
00.000
Bewertungen
0,0/5,0
Anwalt? Mitmachen

106 Ergebnisse für „darlehen verjährung“

Filter Kredite

| 9.11.2010
9829 Aufrufe
von Rechtsanwalt Wolfram Geyer
Der Anwalt des Bruders macht die Einrede der Verjährung meiner Cousine gegenüber geltend.
30.7.2012
2596 Aufrufe
Guten Tag, ich habe als Inhaber einer Kneipe von einem anderen Unternehmer 2004 ein Darlehen in Höhe von 4000,00 Euro erhalten. ... Ich habe nun einen gerichtlichen Mahnbescheid erhalten und frage mich, ob ich einen Widerspruch damit begründen kann, dass die Darlehensforderung verjährt ist. Wenn das Darlehen durch den Vertrag wegen meiner Nichtzahlung in 2005 gesamtfällig war, sind doch seither 7 Jahre vergangen!

| 27.9.2018
| 48,00 €
108 Aufrufe
von Rechtsanwältin Wibke Türk
Höhe des Darlehens incl. ... Habe ich ein Problem mit eventueller Verjährung? ... Reicht es, wenn die Höhe des Darlehens incl.
12.6.2012
1519 Aufrufe
1.dann Einrede der Verjährung 2. oder muss ich bezahlen. Ist dieses Darlehen nicht Verjährt nach 3 Jahren (von Beginn 1.10.2007) sprich Ende 2010 oder greift die Verjährung erst nachdem das Darlehen hätte getilgt sein müssen, also 01.09.2009 ist aber nicht festgeschrieben nur 24 Raten. Dann wäre das Ende 2012 Habe gelesen Wie bei allen Rechtsgeschäften gibt es auch bei Darlehen eine Verjährung.
26.4.2018
| 40,00 €
89 Aufrufe
von Rechtsanwalt Jürgen Vasel
Ein Darlehen welches inzwischen verjährt ist (GmbH an GmbH) wurde nun gekündigt und die Auszahlung gefordert. Um die Einrede der Verjährung sicher zu gestalten benötige ich eine "sichere" Formulierung .

| 24.8.2009
1853 Aufrufe
von Notarin und Rechtsanwältin Sonja Richter
Oder ist die Verjährungsfrist abgelaufen?
12.7.2012
3662 Aufrufe
von Rechtsanwalt Peter Eichhorn
Ausgangslage: Im April 2003 habe ich einen Darlehensvertrag abgeschlossen. ... Aufgrund hoher Verpflichtungen aus Zahlungen für Unterhalt (Gehaltspfändung). konnte ich die Darlehensraten nicht bezahlen. ... Was kann / sollte ich ggfs. tun oder unterlassen, um jetzt eine Verjährung der Forderung zu erreichen?
23.1.2018
152 Aufrufe
von Rechtsanwalt Jürgen Vasel
Am 02.01.2018 machte ich von der Einrede der Verjährung gemäß Paragraph 214 abs.1 bgb Gebrauch. ... Die verjährung sei durch die Kündigung seitens der Bank eingetretene inverzugsetzung für 10 Jahre gehemmt. Nun meine frage: ist nun Verjährung eingetreten oder ist die Verjährung für 10jahre gehemmt?

| 28.10.2016
197 Aufrufe
von Rechtsanwalt Daniel Hesterberg
Guten Tag, im Dezember 2007 haben sich meine Eltern von meiner Großmutter mütterlicherseits eine Summe in Höhe von 11.000€ in Form eines Darlehens geliehen. ... Im Februar 2008 wurden von meiner Großmutter weitere 9.000€ gezahlt, hierfür aber der bestehende Darlehensvertrag nicht erweitert und auch kein neuer Darlehensvertrag abgeschlossen. ... Ich war ja selbst nie Darlehensnehmer und – wenn auch im Nachgang mündlich beschlossen – sollte im Einvernehmen von Darlehensnehmer und Darlehensgeber nicht involviert werden.
25.6.2010
1647 Aufrufe
von Rechtsanwalt Holger J. Haberbosch
Das Darlehen ist ja lange überfällig. ... Kann ich - sofern dies noch möglich ist - die Verjährung verhindern? Welche Umstände unterbrechen die Verjährung?
11.10.2010
1760 Aufrufe
von Rechtsanwalt Maximilian A. Müller
Dies stimmt ja rein theoretisch auch, aber habe ich die Möglichkeit vom Recht auf Verjährung gebrauch zu machen ?
3.1.2011
1863 Aufrufe
Eine Laufzeit für das Darlehen wurde nicht vereinbart. Nun möchte ich das Darlehen kündigen: - Was muss ich bei der Kündigung berücksichtigen, gibt es Fristen? - Muss der Darlehensnehmer das Darlehen tilgen, kann er die Rückzahlung verweigern?
13.10.2015
422 Aufrufe
Sehr geehrte Damen und Herren, im Dez. 2014 habe ich einen Mahnbescheid an eine Bank eingereicht, zwecks Hemmung der Verjährung, eine andere Möglichkeit brachte im Vorfeld nichts. ... Ich habe bei dieser Bank noch weitere grundbuchlich abgesicherte Darlehen laufen, u.a. ein Darlehen mit einem variablen Zinssatz z.Zt. unter 1 %, das Darlehen ist nicht über eine feste Laufzeit gebunden, dass Darlehen ist über ca. 250 TEURO. ... Zinssatz von unter 1 %, kein Geschäft zu machen ist, das bestehende Darlehen läuft seit 2007 variabel.

| 28.12.2015
748 Aufrufe
von Rechtsanwalt Marcus Schröter
Darauf erklärte die SB, dass sei ihr egal, man werde die Versicherung kündigen, mit 120.000 € das Darlehen teilweise ablösen und eine Entschädigung von 15.000 € berechnen. ... Dennoch stellte die Sparda-Bank im Juni 2006 das Darlehen fällig. ... Meine Frage ist nun, gilt hier die Verjährung von drei oder von 10 Jahren.
28.8.2014
554 Aufrufe
von Rechtsanwalt Thomas Bohle
Der Opa ist Schuldner diverser Darlehen gegenüber seinem Sohn von rund 800.000,00 Euro und Zinsen von rund 300.000,00 Euro hierauf. In den Darlehensverträgen ist als Fälligkeit für Tilgung und Zinsen "bei Tod" des Schuldners geregelt. ... Frage: Sind die 700.000,00 Euro als Tilgung der Darlehen zu verbuchen oder als Erfüllung der Zinsen?
26.2.2015
425 Aufrufe
von Rechtsanwalt Robert Weber
Es wird folgende Vereinbarung zur Rückzahlung festgelegt: Herr Y verpflichtet sich, jeweils zum 5. eines jeden Monats eine Rate von 75 € an Herrn X zur Rückzahlung des Darlehens zu leisten. ... Ich habe Herrn Y bis zum Januar 2015 weder gemahnt, noch zur Rückzahlung des Darlehens und der Zinsen aufgefordert. ... Ist die Verjährung gehemmt.

| 3.3.2011
4107 Aufrufe
von Rechtsanwalt Karlheinz Roth
In einem weiteren Schreiben berief ich mich auf die Einrede der Verjährung und bat um Mitteilung der Rechtsgrundlage warum das nicht so sein soll.

| 12.1.2018
219 Aufrufe
von Rechtsanwältin Vicky Neubert
guten tag betrift: darlehensvertrag von 1997 von privat zu privat. 1. darlehen . juni 96 35 tausen DM und rückzahlung juni 96 8500 DM 2. darlehen juni 97 0 rückzahlung 3. darlehen okt. 97 0 rückzahlung. ... "nach ableben der darlehensgeberin tritt die schwester des darlehensnehmers an stelle der darlehensgeberin". lt. ehem. rechtsanwalt, der den darl.... möchte wissen, ob verjährung eingetreten ist. auf mein einschreiben v. juni 2017 "..ich bin mit montl. ratenzahlunen i.h.v. 100 euro einvestanden, und die erste rate soll bis zum 30. juni 2017 auf meinem u.a. konto sein. und jede weitere rate soll jeweils zum letzten eines monats auf meinem konto verbucht sein", kam keine antwort . bei menem anruf von gestern wurde hörer v. schuldner aufgelegt mit bemerkung " die sache interessiert mich nicht". , kann ich ohne mahnung , evtl.mit jur. hilfe, meine momentane forderung aus juni 2017 bis jan. 2018 eintreiben?
123·5·6