Willkommen beim Original und Testsieger.
Online seit 2004, mit über 140.000 Fragen & Antworten. 
00.000
Bewertungen
0,0/5,0
Günstige Rechtsberatung für alle.
Anwalt? Mitmachen

457 Ergebnisse für „darlehen bank“

Filter Kredite

| 14.9.2013
(nicht einmal in zahlungsverzug) die bank sagt aber, ich soll unbedingt innerhalb einer woche ein schuldanerkenntnis beim notar machen. meine frage: warum wollen die das??? ... 2. wenn ja, dann kündigen doch meine andere banken mit dene ich ebenso geschäftliche darlehen habe bestimmt innerhalb kurzer zeit ebenso die darlehensverträge..oder? 3. ist die bank dazu verpflichtet, die kündigung der schufa mitzuteilen auch wenn ich beim notar schuldanerkenntnis abgebe.???
25.6.2012
von Rechtsanwältin Dr. Corina Seiter
Weder zum Darlehen und gleich gar nicht zum Girokonto (Dispo). ... und 3. die Bank erfolglos eine Frist zum Ausgleich der Rückstände stellt (nicht erfolgt, s.o.). ... Sowohl vom Darlehen als auch vom Dispo?
21.11.2016
von Rechtsanwältin Doreen Prochnow
Im Oktober 2015 hat mein Sohn ein Darlehen (Auto-Kredit) in Höhe von 17.000 EUR abgeschlossen, um ein Gebraucht-Kfz im Wert von 13.500 EUR zu erwerben. Das Fahrzeug wurde als Sicherheit eingetragen und die Zulassungsbescheinigung II an die Bank übergeben. ... Für die Bank bin ich nun alleiniger Darlehensnehmer und muss die restlichen 14.600 EUR Kreditbetrag abzahlen.
27.6.2017
von Rechtsanwalt Krim.-Dir. a.D. Willy Burgmer
Mein Grundschuld Formular für den Notar zur Eintragung habe ich erst 3 Wochen später von meiner Bank bekommen. ... Jetzt wird mir das Darlehen gekündigt und für mich wird''''s teuer.

| 20.3.2015
Kann eine Bank die vorzeitige Ablösung eines Hypothekendarlehns verweigern, obwohl man Ihr über die Vorfälligkeitsentschädigung hinaus den kompletten angefallenen Zins als Einmalzahlungen vorweg angeboten hat. Der Bank würde als keinerlei Schäden entstehen, im Gegenteil man hätte dort einen Zinsvorteil, da ich heute schon die Zinsen zahlen würde, die bis 2019 angefallen wären Es handelt es sich hier um eine Hypothek mit einer Restalufzeit bis April 2019 und eine gesamt Darlehenssumme von 8000 €

| 10.1.2012
Leider hat die Bank bis heute noch immer kein Geld ausbezahlt obwohl nach meiner Meinung alle geforderten Unterlagen der Bank vorliegen. Ich habe den Eindruck, dass die Bank kein Interesse hat die Vertragsleistung zu erbringen. ... Wie kann ich die Bank dazu bringen, dass Sie mir das bewilligte Geld ausbezahlt?

| 29.8.2012
von Rechtsanwältin Jana Michel
Entweder die Eltern kaufen uns Anteile der Immobilie ab (wobei diese die Grundschuld nicht bei dieser Bank eingetragen haben möchten) oder wir müssten bei unserer Hausbank noch ein weiteres Darlehen aufnehmen. ... Als Antwort haben wir erhalten, dass die Bank uns bei einem anteiligen Verkauf der Immobilie nicht vorzeitig aus den bestehenden Darlehen entlässt. Weiter heißt es: "Einem Antrag auf Ausreichung eines weiteren Darlehens, gleich welchen Betrages, können wir derzeit leider nicht entsprechen."
20.6.2009
von Rechtsanwalt Dennis Meivogel
Wir haben ein Baufianzierung bei einer Bank für ein MFH. ... Die Bank will das Darlehen nicht verlängern. ... Aber die Bank ist nicht kompromissbereit.
20.11.2014
von Rechtsanwalt Daniel Hesterberg
Beratende Bank: Deutsche Bank Filiale Stadtlohn Es wurden Darlehensverträge unterzeichnet, u.a. 1 Darlehen ca. 89tsd €, welches nicht getilgt wurde, sonderen lediglich die Zinsen wurden belastet. ... Gleichzeitig wurde seinerzeit ein Foreward-Darlehen unterzeichnet mit dem Inhalt, dass bei Beendigung der Laufzeit des obigen Darlehens hier ein neues Darlehen über die Deutsche Bank eingerichtet werden soll mit dem Zinssatz 4,5 %. ... Jetzt erhebt die Deutsche Bank Schadensersatzanspruch aus der Nichtinanspruchnahme des Darlehens 89tsd € in Höhe von ca. 22tsd €, da die Zinsen doch stark gefallen sind.

| 22.4.2009
von Rechtsanwalt Holger J. Haberbosch
Ich habe bei einer Bank zwei Darlehensverträge abgeschlossen: Zunächst Vertrag A für Immobilie A, einige Jahre später Vertrag B für Immobilie B. ... Die Bank bestreitet telefonisch (schriftlich möchte sie sich nicht äußern) die Wirksamkeit der Kündigung, da Vertrag B eine weite Zweckerklärung enthält und damit Immobilie B auch für Vertrag A als Sicherheit diene. ... Insbesondere würde die Argumentation der Bank ja bedeuten, dass das unabdingbare Kündigungsrecht nach §489 BGB durch eine weite Zweckerklärung ausgehebelt werden kann.
24.2.2014
von Rechtsanwalt Robert Weber
Da das restliche faktisch aus dem Nichts geschaffene Geld und somit -unter Berücksichtigung dieser Giralgeldschöpfung - der Vermögensschaden einer Bank bei einem Kreditausfall als viel zu hoch angenommen wird wenn man zudem davon ausgeht, dass die Banken weder das Geld Ihrer Sparer noch geliehenes Geld von anderen Banken oder Zentralbanken als Kredit weitergeben. Wenn ein selbst vergebener Kredit ausfällt schulden Banken niemals Sparern, Banken. ... Wie beurteilen Sie die Chancen bei einem Kreditausfall in Höhe von insgesamt 1250TE - abgegebene persönliche Bürgschaften in gleicher Höhe - bei 3 verschiedenen Banken (Bank 1 - 1 Mill Euro Kredit, Bank 2- 200TE, Bank 3 50TE Kredit) den Banken gegenüber 1. darauf zu bestehen nur den tatsächlich entstandenen Schaden zu ersetzen. 2. die Bürgschaften als siittenwidrig anzusehen da diese -der Höhe nach- in keinem Verhältnis zum tatsächlich entstandenen Schaden stehen.
24.11.2012
Ich habe vor 2 Jahren zur Anschlussfinanzierung für unser Haus einen Darlehensvertrag als Forward-Darlehen bei einer neuen Bank abgeschlossen, aufgrund einer im Angebot der Bank angegebenen, sehr günstigen Monatsrate. Diese Monatsrate wurde in mehreren Schreiben der Bank bestätigt und ist auch im dann abgeschlossenen Darlehensvertrag fixiert. Da die Anschlussfinanzierung in 3 Monaten fällig wird, habe ich jetzt auch ein Verlängerungsangebot meiner jetzigen Bank erhalten, dabei ist im Vergleich aufgefallen, dass in dem von mir abgeschlossenen Vertrag für das Forward-Darlehen die Monatsrate durch die anbietende Bank falsch ausgewiesen ist und um etwa 200 Euro niedriger liegt, als sich nach dem ebenfalls im Vertrag festgelegten Effektivzins und der Anfangstilgung ergeben würde.

| 5.1.2012
von Rechtsanwalt Steffan Schwerin
Ich habe einen Darlehensvertrag (Hypothek) über 75T €, Laufzeit 1.1.2008 bis 30.12.2014 (Volltilgung, eff. ... Die Bank behauptet, dies sei nur bei Objektverkauf möglich.

| 14.1.2009
von Rechtsanwalt Marcus Schröter
Ich habe ein Forward Darlehen abgeschlossen mit der Laufzeit von 10 Jahren, aber erst ab Mai 2010, es sollte den dann abgelaufenen Kredit von einer anderen Bank übernehmen. ... Nun will die Bank für das damit hinfällig gewordene Darlehen eine Nichtabnahmeentschädigung in Höhe von über 12% der Darlehenssumme, obwohl dafür die Leistung, sprich Auszahlung, erst in 16 Monaten zu erbringen gewesen wäre. Das Darlehen wurde bisher nicht durch ein Grundpfandrecht gesichert.
21.12.2016
von Rechtsanwalt Jannis Geike
Die Bank bietet mir einen veränderlichen Sollzinssatz von 7,9 % an. Auf Nachfrage sagte die Bank, das läge an ihrer Refinanzierung. Im Vertrag steht " Es gilt der von der Bank für Darlehen dieser Art festgesetzte Zinssatz, der sich an der aktuellen Geld- und Kapitalmarktlage orientiert (derzeit 8,75% p.a."

| 6.5.2009
von Rechtsanwalt Daniel Hesterberg
Die Renault Bank will von mir einen Ablösebetrag von € 6400 zum 1.6.09. ... Der Kfz-Brief liegt bei der Renault Bank. Ist es rechtens, dass ich diese hohe Ablösesumme an die Renault Bank zahlen muss?
9.2.2009
von Rechtsanwalt Marcus Schröter
Guten Abend, um die Berechnung der Vorfälligkeitsentschädigung (VFE) meiner Bank zu 2 von mir wg. ... Welchen Wiederanlage-Zinssatz für die Berechnung der VFE darf die Bank bei einer Berechnung zum 15.12.2008 ansetzen? ... Ist es rechtmäßig, wenn die Bank bei der Berechnung der VFE für ein erstrangiges Darlehen den gleichen Wiederanlage-Zinssatz ansetzt, wie für ein drittrangiges Darlehen (Drittrangige Darlehen werden schließlich aufgrund ihrer schlechteren Absicherung und des damit höheren Ausfallrisikos auch zu einem schlechteren Zinssatz angeboten, d.h. dieses erhöhte Ausfallrisiko ist für die Bank schließlich weggefallen)?
21.12.2014
von Rechtsanwalt Michael Pilarski
Sehr geehrte Damen und Herren, ich habe 2011 ein Darlehen der ILB erhalten. ... Ich habe am 02.12.2014 bei der Bank einen Antrag auf die Erstattung diesen Gebühren gestellt, dabei habe ich mich auf den Urteil des BGH vom 13.05.2014 berufen. Am 15.12.2014 habe ich von der Bank eine Ablehnung erhalten.
123·5·10·15·20·23