Willkommen beim Original und Testsieger.
Online seit 2004, mit über 140.000 Fragen & Antworten. 
00.000
Bewertungen
0,0/5,0
Günstige Rechtsberatung für alle.
Anwalt? Mitmachen

243 Ergebnisse für „zahlung titel“


| 16.3.2020
von Rechtsanwalt Malek Shaladi
Es wurden schon mehrere Wohnungen in dem Haus zwangsversteigert, ich habe meine Wohnung auch über diesen Weg gekauft und jetzt fast komplett fertig renoviert. 1a) =Muss= man mir den Titel zuschicken (wenn ich dazu auffordere), nach Zahlung? 1b) Was kann ich tun falls, das ich den Titel nicht zurückbekomme? 2a) Wenn mir den Titel zugeschickt wird, kann man dann trotzdem noch Vollstrecken in der Zukunft?
24.3.2013
Die Zahlung des offenen Betrages erfolgte innerhalb der 14-tägigen Frist. ... Im Vollstreckungsbescheid finden sich keinerlei Hinweise auf die erfolgte Zahlung.
12.5.2013
von Rechtsanwalt Marcus Schröter
Es gibt ein rechtskräftiges Urteil vom 28.03.1972 bezogen auf einen Schuldtitel gegen mich, welcher m.E. seit 2003 verjährt ist. Die Anwaltskanzlei des Gläubigers hat 2012 das Mandat niedergelegt, trotzdem betreibt diese weiterhin die Durchsetzung der Forderung, indem ein Inkassobüro hinzugezogen wurde. Der Anwalt ist sowohl von der Kanzlei als auch vom Inkassobüro der Geschäftsführer.

| 14.6.2016
von Rechtsanwalt Dr. Felix Hoffmeyer
Offenbar wurden meine Zahlungen nicht richtig zugeordnet. ... 2) Sind die "Festsetzungsbescheide" vollstreckbare Titel, wie darin behauptet wird, obwohl ich den Erhalt nicht unterzeichnen musste, und der Brief auch nicht als Einwurfeinschreiben erkenntlich war? ... 4) Habe ich vor Durchführung einer Zwangsvollstreckung eine Chance, diese durch Nachweis der geleisteten Zahlung abzuweisen?

| 30.9.2011
Hallo, guten Tag. Seit einigen Wochen verhandel ich schon mit einem Inkasso-Unternehmen zwecks eines Vergleichs, um den laufenden Gehaltspfändungen entgegenzuwirken. Dieses Inkasso Unternehmen hat bei meinem Arbeitgeber ein von mir unterschriebenes Schuldanerkenntnis (in Kopie) vorgelegt, mit der Aufforderung den pfändbaren Teil meiner Lohn-und Gehaltsansprüche zur Sicherung der Einziehung übertragenen Forderung abzutreten.

| 17.10.2014
von Rechtsanwalt Andreas Schwartmann
Ich habe gestern von einen Inkasso Unternehmen eine Forderung erhalten diese stellt sich wie folgt dar: 1.Hauptforderung gemäß Titel 13.06.20031309,11 Euro 2.Unverzinsliche Nebenforderung gemäß Titel:28,12 Euro 3.Zinsen aus Hauptforderung (tituliert und laufend)1496,38 Euro 4.Gesamtschuldnerische Verfahrenskosten verzinst151,17 Euro 5.Gesamtschuldnerische Verfahrenskosten unverzinst39,83 Euro 6.Prozesszinsen aus Pos. 2 und 527,60 Euro 7.Auslagen268,41 Euro 8.Gesamtforderung aktuell3320,62 Euro In den letzten 10 Jahren wurde ich weder angeschrieben noch angerufen bzgl. des Vollstreckungsbescheides.

| 4.1.2021
Ich bekomme ein Schreiben eines Inkasso Büros mit einer Forderung von 3200 € gegen meine verstorbene Mutter, mit Kopie vom Titel. ... Bevor ich jetzt zahle, will ich nur sicher gehen ob die den Titel eigentlich durchzusetzten ist, weil er ist 38 Jahre alt! ... (gezahlt hat sie bisher 3800€ wegen der Zinsen) Es geht mir also nur darum: Ist der Titel nach 38 Jahren noch von den Kindern einklagbar, wenn die ganze Zeit Raten gezahlt wurden.

| 1.11.2010
von Rechtsanwalt Ralf Morwinsky
Ich selbst habe nur Kenntnis darüber, dass der Gerichtsvollzier einmal in den letzten Jahren erfolglos wegen des Titels über 10.000 DM bei meinen Eltern erschienen ist. ... -Ist es üblich, dass nur ein Teilbetrag (10.000 DM) einer großen Forderung (178.000 DM) per Gericht eingeklagt wird, oder handelt es sich evtl. nur um eine Teilforderung (Teil-Titel)?
1.4.2011
von Rechtsanwalt Guido Matthes
Ich habe von einer Rechtsanwaltsgesellschaft einen Brief mir einer Zahlungsaufforderung erhalten, die eine Zahnarztrechung betrifft.

| 22.1.2009
von Rechtsanwältin Dr. Corina Seiter
Kann ich aktiv den Titel einfordern?

| 22.2.2014
von Rechtsanwalt Robert Weber
Nach mehreren Zahlungsaufforderungen haben die nun meinen zuständige Stadtkasse mit der Zwangsvollstreckung beauftragt. Ich habe zuerst eine Vollstreckungsankündigung von der Stadtkasse erhalten, die ich per Einschreiben zurückgewiesen habe, und wenige Tage später dann ein Schreiben, das den Titel "Forderungspfändung, Zahlungsverbot, Überweisungs- und Einziehungsverfügung" trägt und meine Bank als so genannte Drittschuldner angibt. ... Nun zur eigentlichen Frage: ### Darf die Stadtkasse einfach mein Konto pfänden und müsste sie hierfür nicht im Besitz eines vollstreckbaren und von einem Richter unterschriebenen Titels sein?

| 2.2.2010
Es kam zum Rechtsstreit in dessen Folge wir den Händler verklagen mußten und später einen vollstreckbaren Titel erhielten.
1.9.2010
Sehr geehrte Rechtsanwältin, sehr geehrter Rechtsanwalt, Nach einer Geschätsgründung verließ mein Geschäftspartner unsere OHG nach 2 Jahren, ohne sich an den angefallenen Schulden bzw. laufenden Kosten sich zu beteiligen. Zudem gibt es jetzt noch Nachforderungen von Seiten unseres ehemaligen Vermieters bezüglich Nebenkostenabrechungen, Mietforderungen ect. Eine entsprechende Klageschrift wurde bereits eingereicht.

| 24.10.2017
von Rechtsanwalt Michael Wübbe
Diesen Titel habe ich angefochten (einsetzen in den vorherigen Stand). ... und wer erstattet die unrechtmäßigen Zahlungen über 1350 €. ... Mein monatlicher Zahlungsrahmen für Anwalt u.ä. beträgt 15-20€monatlich, da wäre sicher keine Anwaltsvertretung in dieser Angelegenheit möglich und Prozesskostenhilfe wohl auch nicht.
3.10.2016
von Rechtsanwältin Doreen Prochnow
Hallo, es hatte jemand ein Titel gegen mich welcher reguliert worden ist durch eine Lohnpfänung. Nun habe ich den Gläubiger mehrmals angeschrieben auch mit Fristsetzung das ich gerne ein Erledigungsschreiben haben möchte sowie den Titel zurück.

| 23.3.2015
von Rechtsanwalt Mikio Frischhut
Ich habe eine Titel über 40.000€ + 5% seit 2009. ... -genutztes Auto in Norddeutschland Riesterrenteguthaben 18.022 €, Sparbuch an Familie in unbekannter Höhe abgetreten Meine Einschätzung: Wohnung und Auto gegen Zahlung?

| 27.1.2014
Daraufhin überwies ich nur die noch offene Forderung des VB als Schlusszahlung und forderte die Herausgabe des Titels, da die Gläubigerin die Schadensminderungspflicht nicht beachtet hätte und statt die (für mich) günstige Variante der Vollstreckung, die teure Variante des Inkasso gewählt habe. Natürlich habe ich bis heute den Titel nicht ausgehändigt bekommen, sondern nur weitere Zahlungsaufforderungen der Creditreform mit einer offenen Forderung von inzwischen 175.- €.

| 4.9.2020
von Rechtsanwalt Marcus Schröter
Sehr geehrte Damen und Herren, mein Mann hat am 16.06.2020 ein Schreiben vom Inkassobüro Creditreform bekommen mit der Aufforderung eine Zahlung zu leisten aus einer nicht bezahlten Rechnung einer Versicherung vom Jahr 2004. Angeblich wurde damals ein Titel erwirkt in 58097 Hagen. ... Gibt es eine Möglichkeit den Betrag der Hauptforderung bei dem Gericht in Hagen einzusehen, wo ja angeblich 2004 der Titel erwirkt wurde?
123·5·10·13