Willkommen beim Original und Testsieger.
Online seit 2004, mit über 140.000 Fragen & Antworten. 
00.000
Bewertungen
0,0/5,0
Günstige Rechtsberatung für alle.
Anwalt? Mitmachen

202 Ergebnisse für „zahl zwangsvollstreckung“

15.11.2015
von Rechtsanwalt Tamás Asthoff
Zwangsvollstreckung Haftbefehl Guten Abend, ich habe vom GV einen Brief zur Abgabe der eidestattlichen Versicherung erhalten, im Schreiben steht, dass die Forderung über 370 Euro ist. ... Nun muss ich schnell handeln aber möchte nichts zahlen was nicht rechtens ist. ... Kann ich das Geld z.B. unter Vorbehalt zahlen?

| 20.6.2016
von Rechtsanwalt Evgen Stadnik
Sehr geehrte Damen und Herren, ich habe nach einer Zwangsvollstreckung und Kontopfändung mit der Gläubigerin einen Teilzahlungsvergleich verhandelt und vereinbart. In diesem Teilzahlungsvergleich steht: "Die Gläubigerin verzichtet im Fall der pünktlichen Zahlung auf weitere Vollstreckungsmaßnahmen." VOR Abschluss des Teilzahlungsvergleichs habe ich folgendes angeboten: "Sollte es zu einer Investition kommen, erhalten wir ein Nettogehalt von XX€, wovon ich dir gerne xx€ zahle bis unsere Schulden getilgt sind" sowie "Sobald ich regelmäßige Einnahmen über XX€ habe erhöhe ich den Betrag gerne".

| 16.5.2017
von Rechtsanwalt Peter Eichhorn
Dieser hat mir nunmehr eröffnet, dass er zahlungsunfähig sei und eine Zwangsvollstreckung ohne Aussicht auf Erfolg. Mein Anwalt riet mir zu einer Strafanzeige (weil er wissentlich einem Vergleich zugestimmt hat, den er nicht erfüllen kann), aber keine Zwangsvollstreckung zu betreiben.

| 12.5.2010
Wir haben nun eine Bürgschaft über 110 % der zu zahlenden Summe und eine vollstreckbare Version des Urteils. ... Wie lange dauert die Zwangsvollstreckung in etwa ? ... Es ist stark anzunehmen, dass der Bauträger einfach nicht zahlt - trotz des Gerichtsurteils. 4.

| 22.2.2012
von Rechtsanwalt Michael Grübnau-Rieken
Die Forderungen der Inkassounterhmen sind weit überhöht Die Zahlungsaufforderung lautet immer sofort die Forderung des Inkassounternehmens an das Inkassounternehmen bezahlen. ... Ich werde keine Zahlungen an Inkassounternehmen leisten. ... "Leiten sie innerhalb von 14 Tagen eine Zwangsvollstreckung ein."
6.9.2010
Macht es Sinn der Zwangsvollstreckung zu widersprechen? ... Widersprechen und nicht zahlen? ... Antworten wie "...ich würde zahlen usw..." werden nicht honoriert.
2.10.2014
von Rechtsanwalt Mathias F. Schell
Ich hörte dann davon nichts mehr, nun habe ich gestern einen Brief bekommen vom Obergerichtsvollzieher mit einer Zwangsvollstreckung. ... Die Zahlungsaufforderung ist unrechtens und ich sehe es nicht ein dies zu bezahlen. Zumal ich dachte ein Mahnverfahren läuft so ab: Mahnbescheid -> Vollstreckungsbescheid -> Zwangsvollstreckung Wie verhält sich das denn nun?

| 31.10.2018
von Rechtsanwalt Marcus Schröter
Nach jedem Schreiben von mir erfolgt keine Reaktion und ca. ein Jahr später kommt eine neue Zahlungsaufforderung des Inkassobüro und das "Spiel" beginnt von vorn. Nun will ein Gerichtsvollzieher am 13.11. eine eidesstattliche Versicherung von mir, wenn ich nicht zahle. ... Ich zahle lediglich nicht, da die Firma nicht mehr existiert und ich nicht möchte, dass das Inkassobüro sich zu Unrecht bereichert.
20.6.2013
Heute landet eine Zwangsvollstreckungssache in meinem Briefkasten mit der Aufforderung den Betrag, dem ich nicht widersprochen habe zu begleichen. ... Nach Auskunft des Rechtsanwaltes des Handwerkers (eigentlich der Rechtsanwalt des Inkassoverfahrens) haben sie die Zahlung als Bestandteil des Betrages angesehen, dem ich widersprochen habe und dennoch bezahlt habe und er möchte jetzt seinen Titel durchsetzen, da dieser rechtskräftig sein.

| 14.6.2016
von Rechtsanwalt Dr. Felix Hoffmeyer
Offenbar wurden meine Zahlungen nicht richtig zugeordnet. ... Kann mir generell eine Zwangsvollstreckung, Gerichtsvollzieher oder Kontopfändung drohen, bevor ich irgend ein gerichtliches Schreiben empfangen und/oder eine Empfangsbekenntnis abgegeben habe? 4) Habe ich vor Durchführung einer Zwangsvollstreckung eine Chance, diese durch Nachweis der geleisteten Zahlung abzuweisen?
8.10.2013
Auch die Zusendung der Zahlungsaufforderung durch die Post blieb erfolglos."

| 10.7.2015
von Rechtsanwalt Peter Eichhorn
Aufgrund der neuen Rechtslage zum 1.1.2013 gingen mir ab dem 25.7.2014 Schreiben des neuen Beitragsservices zu, in denen ich zur Zahlung des Rundbeitrags aufgefordert wurde. ... Stattdessen traf mit Datum von 2.7.2015 am 10.7.2015 eine Mahnung zu dem geforderten Betrag ein, die eine Überweisung bis zum 16.7.2015 forderte; nach Verstreichen dieser Frist werde Zwangsvollstreckung beantragt. Ist diese Androhung der Zwangsvollstreckung vor einer Zurückweisung meiner Widersprüche überhaupt rechtens?

| 23.3.2015
von Rechtsanwalt Mikio Frischhut
-genutztes Auto in Norddeutschland Riesterrenteguthaben 18.022 €, Sparbuch an Familie in unbekannter Höhe abgetreten Meine Einschätzung: Wohnung und Auto gegen Zahlung?
9.12.2015
Nun will jetzt die Creditreform nach Zahlungseingang der o.g.

| 1.12.2020
| 44,00 €
von Rechtsanwalt Sascha Lembcke
Hallo Berater / Beraterin, Bei einer Verhandlung vor dem Amstericht Warstein gab es zu einer strittigen Forderung eine gütliche Einigung (ich sollte eine weitere Zahlung machen und war einverstanden) "Im übrigen wird die Klage abgewiesen" (Zitat Gericht) Diese gütliche Einigung wurder klägerseitig zurückgezogen und es wurde Berufung beim Landgericht eingelegt und kurze Zeit später zurückgezogen Das Schreiben vom Landesgericht ist angehängt als PDF Wenn die gütliche Einigung klägerseiitig abgelehnt und die Berufung zurückgezogen wurde -> bleibt die Forderung gültiig / valide ?

| 30.1.2017
von Rechtsanwalt Sascha Steidel
Nach drei höftliche Mahnungen und null Reaktion (die Kommunikation verlief per E-Mail und vor Auftragserteilung per Telefon), zahlte die Auftraggeberin nicht. ... Nachdem Sie einen Besucht vom Gerichtsvollzieher bekam, melde sie sich endlich und schrieb mir von einem tragischen Fall in der Familie, von gesundhetlichen Problemen und davon, dass sie nicht mehr tätig ist und den Betrag nicht zahlen kann, höchstens in Raten.
5.2.2014
Vom Inkassounternehmen kam dann ein Schreiben, dass der pfändbare Betrag bei mir 423,00 € sein und ich zukünftig 400,00 € monatlich zahlen soll. ... E eine Rate von 400,00€ zu zahlen. ... Allerdings weiß ich nun nicht mehr weiter, da man mir mit Lohnpfändung und Zwangsvollstreckung droht.

| 16.3.2020
von Rechtsanwalt Malek Shaladi
Es wurden schon mehrere Wohnungen in dem Haus zwangsversteigert, ich habe meine Wohnung auch über diesen Weg gekauft und jetzt fast komplett fertig renoviert. 1a) =Muss= man mir den Titel zuschicken (wenn ich dazu auffordere), nach Zahlung?
123·5·10·11