Willkommen beim Original und Testsieger.
Online seit 2004, mit über 140.000 Fragen & Antworten. 
00.000
Bewertungen
0,0/5,0
Günstige Rechtsberatung für alle.
Anwalt? Mitmachen

1.106 Ergebnisse für „zahl kosten“

22.10.2014
von Rechtsanwalt Jürgen Vasel
Am Ende meiner Selbständigkeit in 1995 konnte ich eine Rechnung in Höhe von XXX EUR, sowohl eine weitere in Höhe von YYY EUR an ein Unternehmen nicht mehr zahlen, welches daraufhin ein Inkassounternehmen mit der Eintreibung der Forderung beauftragte. ... Sind die aufgeführten Kosten und die angegebene Zinshöhe rechtens?

| 13.1.2014
von Rechtsanwalt Raphael Fork
Ich hatte eine Eigentumswohnung, die ca. 50 Km von meinem Wohnort liegt zu verkaufen. Ich hatte an meinem Wohnort mündlich einen Immobilienmakler beauftragt die Vermittlung zum Verkauf durchzuführen. Der Immobilienmakler hatte auch ein Exposee erstellt in Zeitung und Immobilienscout24 mit Angabe Courtage veröffentlicht.
26.5.2016
Meine Frage ist in diesem Fall, ob die Höhe der Mahnungsgebühren rechtens ist und ob ich diese zahlen muss. ... Falls ich nicht zahle droht man mit Zivilklage. Die 90 € die ich eigentlich zu zahlen gehabt hätte habe ich mittlerweile überwiesen.
8.12.2011
von Rechtsanwalt Steffan Schwerin
Ich möchte die Sache vom Tisch haben und wäre bereit den Artikel zu zahlen. Sind folgende Kosten gerechtfertigt und falls nicht, wie reagiere ich darauf?
19.1.2011
Ich habe am 8.11.2010 eine Schlußrechnung eines Stromanbieters über den Betrag von EUR 288,66 bekommen, zahlbar bis 1.12.2010. ... Zahlbar bis 23.12.2010. ... Oder anders gefragt, in welcher Höhe müßte ich nun noch Zahlungen leisten?

| 17.10.2014
von Rechtsanwalt Andreas Schwartmann
Ich habe gestern von einen Inkasso Unternehmen eine Forderung erhalten diese stellt sich wie folgt dar: 1.Hauptforderung gemäß Titel 13.06.20031309,11 Euro 2.Unverzinsliche Nebenforderung gemäß Titel:28,12 Euro 3.Zinsen aus Hauptforderung (tituliert und laufend)1496,38 Euro 4.Gesamtschuldnerische Verfahrenskosten verzinst151,17 Euro 5.Gesamtschuldnerische Verfahrenskosten unverzinst39,83 Euro 6.Prozesszinsen aus Pos. 2 und 527,60 Euro 7.Auslagen268,41 Euro 8.Gesamtforderung aktuell3320,62 Euro In den letzten 10 Jahren wurde ich weder angeschrieben noch angerufen bzgl. des Vollstreckungsbescheides. Dieser wurde zwar damals an meine Meldeadresse gesandt hat mich aber persönlich nie erreicht, weshalb ich auch keinen Einspruch erhoben habe. Was kann ich tun wie soll ich mich verhalten?
15.5.2017
von Rechtsanwältin Brigitte Draudt
Auch diese Kosten können im Rahmen weiterer Ratenzahlungen erbracht werden. ... oder zahle ich mich am Ende mit Anwalts und Gerichtskosten noch dumm und dämlich. ... Frage 3: Muss ich bei einem Versäumnisurteil die kompletten Gerichts- und Anwaltsgebühren der Gegenseite zahlen?
15.11.2015
von Rechtsanwalt Tamás Asthoff
Die Inkasso Anwaltskanzlei wollte mir keine Auskunft darüber geben wie die Kosten entstanden sind und verwies mich an den GV. Nun muss ich schnell handeln aber möchte nichts zahlen was nicht rechtens ist. ... Kann ich das Geld z.B. unter Vorbehalt zahlen?
12.3.2016
von Rechtsanwältin Brigitte Draudt
Schönen guten Tag, zu meinem Fall: Durch ein Gericht wurde ich zur Zahlung an meinen Gläubiger in Höhe von 1169,33€ verurteilt(Gerichtsurteil vom 8.9.2015). ... Am 9.3 erhielt ich dann einen Teilzahlungvergleich, mit folgenden Posten: + 1171,97€ Forderung gemäß Urteile + Zinsen + 41,40€ Vollstreckungsandrohung + 41,40€ (1.3.2016)ZV-Antrag + 41,40€ (1.3.2016)Vermögensauskunft + 192,50€ Kosten für Teilzahlungsvertrag - 100,00€ Bereits gezahlt = 1388,67€ Noch zu zahlen Meine Frage ist nun wie ich weiter verfahren soll. Und, ob die weiteren Kosten gerechtfertigt sind und von mir getragen werden müssen, bei einer unmöglich einzuhaltenden Frist.

| 31.8.2006
von Rechtsanwältin Sylvia True-Bohle
Da ich nicht wusste, warum ich zahlen soll stelle ich Nachforschungen an.
15.5.2014
von Rechtsanwalt Michael Pilarski
Muss ich tatsächlich was zahlen?
24.7.2019
von Rechtsanwalt Reinhard Otto
Allerdings besteht noch Uneinigkeit bei der Übernahme der Kosten für den PfÜB, Anwalts- und Gerichtskosten sollen vom Dienstleister als Schadenersatz gezahlt werden. ... Dieser droht nun mit Zwangsvollstreckung durch Gerichtsvollzieher mit weiteren Kosten. ... Muss der Schuldner tatsächlich auch noch für die Kosten aufkommen?
7.4.2007
von Rechtsanwalt Guido Matthes
Es kann doch nicht richtig sein, dass ich zunächst die Kosten für ein Inkassobüro und dann noch in der selben Angelegenheit die Kosten für einen Rechtsanwalt zu tragen habe. ... Ich habe aber dem Inkassobüro schon im Vorfeld zu erkennen gegeben, das ich keine doppelten Gebühren zahlen werde. Antwort:" Ich werde Ihnen schon zeigen, was Sie zu zahlen haben".
3.8.2016
von Rechtsanwalt Peter Eichhorn
Guten Tag, ich habe eine grundsätzliche Frage: Muss ich Inkasso-Gebühren zahlen, wenn man eine Mahnung verschwitzt hat und das Unternehmen ein Inkasso-Unternehmen beauftragt, die Zahlung meinerseits sich aber mit dem Eintreffen des Inkasso-Briefes überschneidet? Das Inkasso-Büro beruft sich nach Hinweis darauf, dass die Zahlung nach dem Zahlungsziel des Gläubigers erfolgte und NACH Beauftragung des Inkasso-Unternehmens, so dass ich die Inkasso-Gebühren deshalb auch zahlen soll. ... Eine Überschneidung kann ja immer eintreten und es wird ja auch in jeder Mahnung gesagt, wenn sich die Zahlung mit der Mahnung überschnitten hat, kann man die Mahnung ignorieren.
19.8.2013
von Rechtsanwalt Sascha Steidel
Die Forderung beläuft sich mit Zinsen und Kosten auf derzeit 3.741,02 €. Man hatte mir angeboten, dass ich den Betrag ratenweise zurück zahle. ... Demnach sollte ich für diese Vereinbarung einmalig 461,13 € und pro Tag 0,33 € Zinsen zahlen.
2.11.2016
von Rechtsanwältin Dr. Corina Seiter
Eine Zahlung innerhalb von 14 Tagen nach Austellungsdatum reduziert die Forderung auf 83.98 Euro. ... 3.Kann ich von Media Inkasso verlangen das Original der ursprünglichen Forderung einzusehen und dann schließlich nur den Erstbetrag oder sogar die Reduzierte-Forderung zu zahlen, indem ich argumentiere ich habe die vorherigen Briefe und/oder Aufforderungen nie erhalten? Daher werde ich nur die Hauptforderung zahlen, nicht jedoch Inkasso oder sonstige Verwaltungskosten?
19.11.2009
von Rechtsanwalt Peter Trettin
Hallo, ich hatte Anfang des Jahres vergessen eine Telefonrechnung zu zahlen, bekam daraufhin am 27.03.09 die 1. ... Am 07.07.09 kam wieder ein Brief vom Inkassobüro: "die an unsere Auftraggeberin geleistete Zahlung in Höhe von 104,19 € haben wir Ihrem Forderungskonto gutgeschrieben. ... Muss ich wirklich zahlen?

| 7.7.2010
von Rechtsanwalt Thomas Bohle
In dem Schreiben hieß es, dass ich "trotz mehrfacher Mahnung" die Rechnung nicht beglichen habe, und jetzt zahlen solle. ... Statt des offenen Betrages von 80,89€, soll ich jetzt 143,77€ zahlen. ... Für mich ist es jetzt wichtig zu wissen, ob ich nicht einfach zahlen soll oder ob die Chance besteht aus der Sache anders herauszukommen.
123·5·10·15·20·25·30·35·40·45·50·55·56