Willkommen beim Original und Testsieger.
Online seit 2004, mit über 140.000 Fragen & Antworten. 
00.000
Bewertungen
0,0/5,0
Günstige Rechtsberatung für alle.
Anwalt? Mitmachen

55 Ergebnisse für „verjährung urteil“

26.1.2014
von Rechtsanwalt Michael Pilarski
Ist die Mahnung mittlerweile verjährt oder ist durch das Angebot eine Hemmung der Verjährung eingetreten, die wie lange gilt? Und könnte man das bestehende Urteil bzgl. der Deckelung der Abmahnkosten auch auf diesen Fall anwendenoder ist das rückwirkend nicht möglich?
12.5.2013
von Rechtsanwalt Marcus Schröter
Es gibt ein rechtskräftiges Urteil vom 28.03.1972 bezogen auf einen Schuldtitel gegen mich, welcher m.E. seit 2003 verjährt ist. ... Die Beschlüsse des Amtsgerichts in 2013 lassen die Vorladungen zur eidesstattlichen Versicherung (EV) trotz Verjährung weiterhin zu. Meine Einreden der Verjährung und erklärende Gründe werden nicht berücksichtigt.
11.12.2011
von Rechtsanwalt Steffan Schwerin
Wann ist die Verjährungsfrist abgelaufen? ... Was aber bewirkt das Ende der Hemmung 6 Monate nach Rechtskraft des Urteil (Zustellung)?
12.1.2012
Am 23.08.2008 wurde ein Urteil verkündet laut dem das Honorar fällig ist, zzgl. ... Meine Frage lautet - tritt in diesem Fall die Verjährung ein ?

| 26.11.2013
von Rechtsanwalt Jürgen Vasel
Es handelt sich um einen Vollstreckungsbescheid vom Nov 1984. Mit Zinsforderungen laut Aufstellung von 31.12.2001 - 3692.08 DM 21.04.2007 - 557.14€ 11.07.2013 - 653.79 wobei hier wohl Zinsen von 2007 bis 2010 enthalten sind Ich hatte einen Anwalt, der dem gegnerischen Anwalt einen Vergleich angeboten hat und auf verjährte Zinsen allgemein hingewiesen hat, da meine finanzielle Situation keine Tilgung zulässt. Aus Vertrauensgründen und finanziellen Gründen habe ich den Schriftverkehr selbst übernommen und dem gegnerischen Anwalt eine Good will Zahlung für den angebotenen Vergleich von 50€ überwiesen.

| 26.2.2014
Dann über 3 Jahren Pause ohne jegliche Aktivitäten seitens des EVU und dann plötzlich 7 Tage vor Eintritt der Verjährung , am 23.12.2013, Beantragung eines Mahnbescheides. ... Der BGH hat sich zuletzt mit dieser Frage, was „demnächst" sei, mit Urteil vom 10.2.2011 Az. ... Anlage: Link zum BGH-Urteil: http://juris.bundesgerichtshof.de/cgi-bin/rechtsprechung/document.py?
29.10.2010
von Rechtsanwalt Karlheinz Roth
Urteil wurde mir die Verfügung zugestellt, auf Klageerwiderung „nicht eingelassen"). ... Quelle bestellt zu haben und falls doch, so wurde mir 2. nie ein Urteil zugestellt. ... Allerdings: das Urteil hat mich nie erreicht!

| 18.6.2016
von Rechtsanwältin Dr. Corina Seiter
Verjährungsfrist durchsetzen zu können 3.Wie sollte ich nun strategisch korrekt vorgehen? Ausgangslage: Ohne Einkommen im Alter von 76 Jahren müßte ich erneut die EV abgeben, wenn der Fall nicht in meinem Sinn (Verjährung o.ä.) zum Abschluss kommt.

| 1.11.2010
von Rechtsanwalt Ralf Morwinsky
-Falls es nur ein Urteil über die 10.000 DM gibt, ist dann alles darüber Hinausgehende durch die Schuldrechtsreform verjährt? -Würde diese Schuldrechtsreform dann nicht bedeuten, dass alle Urteile (können ja Millionen Urteile in Deutschland sein), die nicht in der vollen Höhe eingeklagt worden sind, neu eingeklagt hätten werden müssen, da ja nur Urteile nicht verjähren? ... Gibt es da klare Urteile oder wie immer einen Kompromiss?

| 15.12.2011
von Rechtsanwalt Daniel Hesterberg
Die Deckelung der Anwaltshonorare nach § 97 Urheberrecht sowie die denkbare Verjährung werden angesprochen, greifen aber nicht.
6.9.2010
von Rechtsanwalt Daniel Hesterberg
Zinsen muß ich bezahlen unter Berücksichtigung der Ratenzahlung seit dem 01.10.2007 bis heute unter Berücksichtigung der Verjährung der Zinsen.
19.5.2017
von Rechtsanwalt Michael Wübbe
Das Inkassobüro weißt mir nicht nach, wie diese zum Titel gekommen ist und hat mir lediglich eine Kopie vom Urteil des AG Chemnitz zugesandt.

| 16.5.2017
von Rechtsanwalt Peter Eichhorn
In einem Rechtsstreit (nach Mahnverfahren) mit meinem ehemaligen Mieter erging im Gütetermin beim Amtsgericht das Urteil, dass der Mieter sechs Monatsmieten nachzuzahlen hat. Diesem Urteil stimmte der Mieter im Gericht zu; auch wurde nachträglich von ihm kein Einspruch gegen das Urteil eingelegt. Inzwischen habe ich vom Gericht das vollstreckbare Urteil erhalten und dem ehemaligen Mieter zugestellt.
25.11.2016
von Rechtsanwalt Dr. Felix Hoffmeyer
Jetzt stellt sich mir die Frage ob man sich in dieser Angelegenheit in irgendeiner Art und Weise auf das Urteil oder auf Verjährung berufen kann, um den Betrag am besten gar nicht oder nur zu einem Teil bezahlen zu müssen.

| 10.2.2015
von Rechtsanwalt Krim.-Dir. a.D. Willy Burgmer
Guten Tag, zwei Forderungen einer Bank aus einem Kontokorrent und einer Bürgschaft bestehen angeblich aus 2004 und 2005. Tatsächlich bestehen die Forderungen eher aus 2003 und 2004 - ist aber erst einmal nebensächlich. Am 22.12.2008 wurde ein Mahnbescheid über die beiden Posten beantragt, der im Februar 2015 letztlich zugestellt worden ist.

| 14.5.2015
von Rechtsanwältin Jenny Weber
Nun die Frage: Ist die Forderung nicht längst verjährt oder haben der Umzug oder andere Umstände die Verjährung bis heute gehemmt? ... -Falls eine Verjährung vorliegt, wie sollte das korrekt dem Inkasso-Dienst mitgeteilt werden? -Falls die Verjährung der Hauptforderung doch nicht vorliegt, ist dann zumindest der Verzugsschaden hinfällig?

| 26.9.2018
von Rechtsanwalt Sascha Lembcke
Creditreform hat ihn eine Forderungsaufstellung geschickt, diese hat er bezüglich der Zinsen und nicht titulierten Kosten mit der Einrede der Verjährung § 214 Abs. 1 BGB am 28.08.2018 widersprochen.
23.6.2016
von Rechtsanwalt Lars Liedtke
Guten Tag. Ich habe hier folgendes Problem: Zunächst mal, Ich bin 29 Jahre alt. Im Alter von 6 Jahren hatte meine Mutter gegen meinen vermutlichen Vater ein Verfahren geführt indem bewiesen werden sollte, dass er der biologische Vater ist.
123