Hilfe & Kontakt
Schnell einen Anwalt fragen:
 Antworten,  Bewertungen
509.068
Registrierte
Nutzer
Anwalt? Hier lang

950 Ergebnisse für „verjährung kosten“


| 26.11.2013
3421 Aufrufe
von Rechtsanwalt Jürgen Vasel
Es handelt sich um einen Vollstreckungsbescheid vom Nov 1984. Mit Zinsforderungen laut Aufstellung von 31.12.2001 - 3692.08 DM 21.04.2007 - 557.14€ 11.07.2013 - 653.79 wobei hier wohl Zinsen von 2007 bis 2010 enthalten sind Ich hatte einen Anwalt, der dem gegnerischen Anwalt einen Vergleich angeboten hat und auf verjährte Zinsen allgemein hingewiesen hat, da meine finanzielle Situation keine Tilgung zulässt. Aus Vertrauensgründen und finanziellen Gründen habe ich den Schriftverkehr selbst übernommen und dem gegnerischen Anwalt eine Good will Zahlung für den angebotenen Vergleich von 50€ überwiesen.
7.7.2015
566 Aufrufe
von Rechtsanwalt Michael Böhler
Verjährung einer Forderung Rechnung eines Gasanbieters (Schlussrechnung) gestellt im Juni 2011, Forderung wurde nicht bezahlt. ... Ich habe mit Hinweis auf Verjährung der Klage wiedersprochen. ... (um Kosten zu sparen) Ist die Forderung verjährt oder soll ich diese anerkennen?
9.1.2016
634 Aufrufe
von Rechtsanwalt Peter Eichhorn
Verjährung ist dann der 31.12.2015.

| 21.12.2010
1805 Aufrufe
Welche Verjährungsrfist hat so eine Abbuchung eigentlich, vorausgesetzt sie war unrechtmäßig? ... Falls die Verjährung mit Ablauf dieses Jahres eintritt und der Lieferant noch um Zeit bitten sollte um die Sachen zu klären: Wie kann ich die Verjährung verhindern?

| 21.12.2012
894 Aufrufe
von Rechtsanwalt Thomas Bohle
Gegen mich liegt ein titulierter Vollstreckungsbescheid vom 18.03.87 vor: Hauptforderung + Kosten, zzgl., Zinsen auf Gesamtbetrag. ... Verjährung Hauptforderung: 30 Jahre Unterliegen die Zinsen "8,25% jährliche.....BANKKREDIT" der 3-.jährigen Verjährungsfrist (Einrede der Verjährung) oder auch den 30 Jahren? Gemäß angeforderter Forderungsaufstellung wurden u.a. folgende Kosten berechnet: 07.87 Vollstreckungsauftrag 09.87 EV-Antrag 04.98 Einwohnermeldeamtsanfr. 11.99 Anfrage EV 07.01 Einwohnermeldeamtsanfr. 02.05 w.v. 11.12 Anschriftenermittlung Da die Zinsforderung der Inkassostelle mehr als das Doppelte der Hauptforderung beträgt, bitte ich um Beantwortung meiner Frage, ob eine Einrede der Verjährung sinnvoll ist oder ich in den Apfel beißen muss.
10.6.2015
706 Aufrufe
von Rechtsanwalt Robert Weber
Inklusive Kosten wird eine Summe von 4957,- Euro gefordert. ... Die Kosten des Rechtsstreits und des Vergleichs werden gegeneinander aufgehoben. ... Wie würden Sie handeln und welche Kosten könnten mich bei einer Einstellung wegen Verjährung erwarten?

| 21.12.2012
563 Aufrufe
Am 1.10.2012 hat der Schuldner auf Verjährung der Restgeldschuld hingewiesen.

| 12.4.2011
2139 Aufrufe
Guten Tag, ......kann ein Inkassobüro den Einwand: Einrede auf Verjährung der Zinsen - missachten ?!
30.12.2018
| 69,00 €
93 Aufrufe
von Rechtsanwalt Jürgen Vasel
Dezember schrieb ich der Versicherung das ich die Kosten für Bergung und Fahrten zu Ärzten und Physiotherapeuten ersetzt haben möchte am 15.Dezember erhielt ich einen Brief, die Versicherung hatte eine Rückfrage zu den Fahrtkosten am 16. ... Wie mir in einer anderen Frage mitgeteilt wurde, gibt es die Möglichkeit das die Verjährung durch Verhandlungen gehemmt wird. Ist also davon auszugehen das meine Korrespondenz von mindestens 2,5 Monaten, von Oktober bis Dezember, wo aktiver beidseitiger Schriftverkehr stattfand, an die Verjährungsfrist hinten angehängt wird, oder müsste ich morgen noch einen Mahnbescheid beantragen um die Verjährung ganz sicher zu hemmen.
6.7.2010
2489 Aufrufe
von Rechtsanwalt Mirko Ziegler
Nach BGB gilt eine 3 Jahres Frist zur Verjährung die in dem Jahr in dem die Forderung gestellt wurde ( 13.12.2006 ) beginnt. ... Verjährung 31.12.2009.
23.12.2014
496 Aufrufe
von Rechtsanwalt Michael Pilarski
e) Wie sieht es aus mit Verjährung meiner Ansprüche, Beispiel: Ich mahne heute (im Dezember 2014) erstmalig Beiträge aus 2013 und 2014, könnte ich auch Beiträge aus 2012 oder 2011 erstmalig mahnen? f) Haben diese Mahnungen aufschiebenden Charakter im Hinblick auf die Verjährung, ist die Verjährung damit ausgesetzt? ... b) Gilt hier dasselbe für die Verjährung wie oben?
27.12.2017
125 Aufrufe
von Rechtsanwalt Thomas Henning
Die Forderungsaufstellung enthielt ein Forderungskonto, indem jedoch lediglich aufgeführt war, dass gemäß einer Mahnung vom 23.09.17 sowie einem Aufforderungsschreiben LS-RüFO vom 06.12.17 eine Hauptforderung in Höhe von EUR 812,28 zzgl. unverzinsliche Kosten in Höhe von EUR 11,90 bestehen. ... Sollte ich den Betrag - wie ich vermute- im Jahr 2013 zwei mal von der Versicherung überwiesen bekommen haben, endet die Verjährung dann nicht am 31.12.16? ... Oder noch mal ein Schreiben an die Inkasso AG aufsetzten, mit dem Hinweis, dass bereits Verjährung eingetreten ist?
30.1.2015
1050 Aufrufe
Daher nun meine konkreten Fragen: - Stimmt es, dass ein Mahnbescheid vom Amtsgericht diese Verjährungsfrist aushebelt/verlängert? (Siehe http://www.frag-einen-anwalt.de/Verjaehrung-einer-Stadtwerke-Forderung-aus-2003---f20963.html). Ich vermute, dass der Rechtsanwalt aus diesem Grund schnell noch zum Jahresende einen Mahnbescheid über das Amtsgericht beantragt hat) - Bin ich rechtlich noch verpflichtet, die ursprünglichen Kosten der Rechnung i.H.v. 121,64 EUR zu zahlen oder greift die Verjährungsfrist, da ich erst am 02.01.2015 vom Sachbestand Kenntniss genommen habe?

| 29.8.2018
| 43,00 €
93 Aufrufe
von Rechtsanwältin Dr. Corina Seiter
Gerichtsvollzieher-Kosten aus den Jahren 2005 und 2010 nicht tituliert, unterliegen diese die 3-jährige Verjährung?
28.9.2009
1909 Aufrufe
Aufgrung einer Nebenkosten- und Schadensersatzforderung an einen Mieter, habe ich nach dessen Auszug am 1.11.2005, um eine Verjährung meiner Ansprüche zu verhindern am 28.4.06 einen Mahnbescheid beantragt. ... Der Anwalt der Gegenseite hat alles bestritten und auf Verjährung plädiert. ... Wie kann man zusätzlich zu dem Schreiben meines Anwaltes argumentieren um den Richter von der Hemmung der Verjährung zu überzeugen.
6.10.2015
528 Aufrufe
von Rechtsanwalt Lars Liedtke
Mein Vater ist nicht überraschend verstorben und meine Eltern haben schon eh und je für ihre Beerdigungen und alle dadurch entstehenden Kosten vorgesorgt. ... (Verjährung, Beweispflicht?)
25.9.2014
949 Aufrufe
von Rechtsanwalt Lars Liedtke
Kann ich die mir entstehenden Kosten geltend machen?

| 20.1.2018
139 Aufrufe
von Rechtsanwalt Wolfram Geyer
Früherer Gläubiger XXX" Fragen: Ist die Forderung noch wirksam (3 Jahre Verjährung?)
123·5·10·15·20·25·30·35·40·45·48