Willkommen beim Original und Testsieger.
Online seit 2004, mit über 140.000 Fragen & Antworten. 
00.000
Bewertungen
0,0/5,0
Günstige Rechtsberatung für alle.
Anwalt? Mitmachen

131 Ergebnisse für „titel zwangsvollstreckung“


| 6.10.2011
1771 Aufrufe
Hallo Ich hab eine Frage, kann man einen Gerichtlichen Titel anfechten? Es geht um einen Titel aus dem jahre 2003 wo es gesetzlich noch so geregelt war das er bei der Post hinterlegt wurde und somit als zugestellt galt. und ich Kann mich beim Besten willen nicht daran erinnern den Abgeholt zu haben ok noch eine kurtze Beschreibung dazu, bei dem Titel gehts um eine Videoteck wo ich zwischen 1996 und 1997 etwas ausgeliehen hab, ich hab es wieder abgegeben nur Lief diese Viedeoteck ohne PC nur mit Karteikarten, wenn man etwas zurückbrachte gabs keine Bestätigung und man musste auch selber nirgens unterschreiben. ... Die erste frage die ich mir stelle ist wie haben die den Gerichtlichen Titel bekommen den es gibt Verjährungs Fristen zumal ich alles was ich ausgeliehen hab bei der Videoteck abgegeben hab???

| 14.6.2016
990 Aufrufe
von Rechtsanwalt Dr. Felix Hoffmeyer
2) Sind die "Festsetzungsbescheide" vollstreckbare Titel, wie darin behauptet wird, obwohl ich den Erhalt nicht unterzeichnen musste, und der Brief auch nicht als Einwurfeinschreiben erkenntlich war? ... Kann mir generell eine Zwangsvollstreckung, Gerichtsvollzieher oder Kontopfändung drohen, bevor ich irgend ein gerichtliches Schreiben empfangen und/oder eine Empfangsbekenntnis abgegeben habe? 4) Habe ich vor Durchführung einer Zwangsvollstreckung eine Chance, diese durch Nachweis der geleisteten Zahlung abzuweisen?
28.6.2013
1340 Aufrufe
von Rechtsanwalt Raphael Fork
Der Gerichtsvollzieher schreibt nun (formal zu Recht) daß er den Auftrag nicht durchführen könne, da ich weder im Titel, noch in der Vollstreckungsklausel als Gläubiger bezeichnet sei. ... Oder Muß bzw. kann ich überhaupt den Titel umschreiben lassen, wenn ja - wie?
12.6.2019
| 30,00 €
61 Aufrufe
von Rechtsanwalt Thomas Bohle
guten tag. ich habe heute einen brief meiner bank erhalten, das die UGV inkasso mein koto gepfändet hat. ich habe aber weder vorher irgendeinen brief oder sonstiges bekommen,das ich irgendetwas kegauft oder einen kredit aufgenommen habe. wir haben zwar ein p-konto, aber dürfen inkassofirmen ohne einen titel erwirkt zu haben überhaupt pfänden?

| 22.2.2012
1197 Aufrufe
Die Schuld laut Titel ist nicht hoch. ... (mehr als 10 Jahre) Da wir finanziell einiges zusammenlegen wollen werde ich den Titel bezahlen, aber nicht an obskure Unternehmen. ... "Leiten sie innerhalb von 14 Tagen eine Zwangsvollstreckung ein."

| 12.5.2010
7421 Aufrufe
Wie lange dauert die Zwangsvollstreckung in etwa ?

| 23.3.2015
635 Aufrufe
von Rechtsanwalt Mikio Frischhut
Ich habe eine Titel über 40.000€ + 5% seit 2009.

| 26.2.2016
407 Aufrufe
von Rechtsanwalt Mikio Frischhut
Ich hatte einen Mahnantrag auf beim Amtsgericht Aschersleben gestellt.Daraus ergab sich ein Vollstreckungsbescheid.Einer für den "Antragsteller" und einer für den "Antragsgegner".Daraufhin beantragte ich beim zuständigen Amtsgericht eine Kontopfändung(normaler Antrag aus dem Internet) Mit diesem Antrag übersendette ich auchden Vollstreckungsbescheid "für den Antragsteller". Heute erhielt ich folgenden Hinweis vom Amtsgericht: 1 Es ist die Zustellung des Vollstreckungstitels nachzuweisen,§ 750 Abs. 1 ZPO. 2 Ein Zinsanspruch auf die Hauptforderung ist nicht tituliert. Nehmen Sie daher Ihren Antrag insoweit zurück.

| 14.4.2010
1439 Aufrufe
Ich habe einen Titel Anfang 1980 erworben, welcher bis Ende 2010 läuft. ... Kann ich mir jetzt den Titel an die Wand nageln oder gibt es Möglichkeiten wie Fristunterbrechung, Fristverlängerung oder muss die Forderung neu tituliert werden.

| 1.11.2010
2402 Aufrufe
von Rechtsanwalt Ralf Morwinsky
Ich selbst habe nur Kenntnis darüber, dass der Gerichtsvollzier einmal in den letzten Jahren erfolglos wegen des Titels über 10.000 DM bei meinen Eltern erschienen ist. ... -Ist es üblich, dass nur ein Teilbetrag (10.000 DM) einer großen Forderung (178.000 DM) per Gericht eingeklagt wird, oder handelt es sich evtl. nur um eine Teilforderung (Teil-Titel)?
20.6.2013
1028 Aufrufe
Heute landet eine Zwangsvollstreckungssache in meinem Briefkasten mit der Aufforderung den Betrag, dem ich nicht widersprochen habe zu begleichen. ... Nach Auskunft des Rechtsanwaltes des Handwerkers (eigentlich der Rechtsanwalt des Inkassoverfahrens) haben sie die Zahlung als Bestandteil des Betrages angesehen, dem ich widersprochen habe und dennoch bezahlt habe und er möchte jetzt seinen Titel durchsetzen, da dieser rechtskräftig sein.
9.12.2015
478 Aufrufe
Guten Abend, 1996 konnte ich eine Rechnung nicht bezahlen und wurde zur Bezahlung durch einen vollstreckbaren Titel verurteilt.
17.5.2016
560 Aufrufe
von Rechtsanwältin Silke Jacobi
Folgendes wird geschrieben: Sehr geehrte Damen und Herren, uns liegt ein gegen Sie ergangener, rechtskräftiger Titel vor.

| 22.2.2014
1325 Aufrufe
von Rechtsanwalt Robert Weber
Nach mehreren Zahlungsaufforderungen haben die nun meinen zuständige Stadtkasse mit der Zwangsvollstreckung beauftragt. Ich habe zuerst eine Vollstreckungsankündigung von der Stadtkasse erhalten, die ich per Einschreiben zurückgewiesen habe, und wenige Tage später dann ein Schreiben, das den Titel "Forderungspfändung, Zahlungsverbot, Überweisungs- und Einziehungsverfügung" trägt und meine Bank als so genannte Drittschuldner angibt. ... Nun zur eigentlichen Frage: ### Darf die Stadtkasse einfach mein Konto pfänden und müsste sie hierfür nicht im Besitz eines vollstreckbaren und von einem Richter unterschriebenen Titels sein?
19.11.2008
6407 Aufrufe
von Rechtsanwalt Thomas Bohle
Trotz Titel und Urteil zahlt dieser nicht.

| 25.6.2013
1362 Aufrufe
von Rechtsanwalt Peter Trettin
Sehr geehrte Damen und Herren, ich habe eine Frage bzgl. einer Forderung eines (angeblichen) Inkasso-Unternehmens (HÖKA in A-4540 Bad Hall-Österreich ) ohne jeglichen Titel oder anerkannten Forderung. ... Danach folgend bis heute gehen per Post immer weiter Forderungsschreiben ein mit der Androhung von Zwangsvollstreckungsmaßnahmen etc. und eine bisher aufgelaufenen Summe von 804,29 €. ... Die Frage ist nun, ob überhaupt ohne jeglichen gerichtlichen Titel eine Vollstreckung erfolgen kann ?

| 2.2.2010
6185 Aufrufe
von Rechtsanwalt Dennis Meivogel
Es kam zum Rechtsstreit in dessen Folge wir den Händler verklagen mußten und später einen vollstreckbaren Titel erhielten. Die Zwangsvollstreckung war erfolglos, da keine Geldmittel vorhanden und alle beweglichen Wirtschaftsgüter von Wert bereits verpfändet waren.

| 7.8.2012
1857 Aufrufe
von Rechtsanwalt Peter Dratwa
Titel beauftragt, die sich wie folgt zusammensetzt: Hauptforderung ca. 350 Euro (+ Nebenforderungen, Verzugszinsen, Inkassogebühr inkl. ... Sollte die Frist ergebnislos verstreichen, werden wir den Gerichtsvollzieher zur Zwangsvollstreckung beauftragen. ... (PS: Es handelt sich definitiv nicht um eine Forderungsabtretung) 2) Beginnt die 30 Jahresfrist für den Titel mit dem Datum des Titels oder dem der Zustellung?
123·5·7