Willkommen beim Original und Testsieger.
Online seit 2004, mit über 140.000 Fragen & Antworten. 
00.000
Bewertungen
0,0/5,0
Günstige Rechtsberatung für alle.
Anwalt? Mitmachen

31 Ergebnisse für „rechnung mahnung verjährung inkassobüro“


| 5.9.2009
Sehr geehrte Damen und Herren, am 19.08.2009 erhielt ich eine Mahnung der Fa. acoreus (www.acs-inkasso.de) über 9,65 EUR (davon Mahnspesen 5,00 EUR) aus Leistungen zweier Rechnungen der DTAG von Juli und August 2005. ... Waren die Mahnspesen der ersten Mahnung rechtens? War meine Begründung der Verjährung gerechtfertigt?
19.12.2016
von Rechtsanwalt Robert Weber
Desweiteren steht in dem Schreiben das der Insolvenzverwalter die Forderung an das Inkassobüro abgetreten hat. Dann darf das Inkassobüro als Forderungsinhaber doch garkeine Inkassogebühren verlangen oder? Zudem befinde ich mich nicht in schuldhaftem Zahlungsverzug weil mir keine Rechnung oder Mahnung seitens Flexstrom zugegangen ist?
11.2.2010
, Rechnung vom?) ... Ich habe bis zum 10.2.10 nie eine Rechnung oder Mahnung eines call by call Anbieters erhalten. ... Hemme ich durch schriftlich/telefonische Kontaktaufnahme die Verjährung und/oder bewirkt dies eine Heilung?
9.7.2010
Letzte Woche kam jetzt ein Inkassoauftrag von einem Inkassobüro an meine alte Adresse, wo ich seit mind. 5 Jahren nicht mehr wohne (aber mein Bruder wohnt dort jetzt). ... Die Sache ist doch sicherlich verjährt, außerdem hatte er meine korrekte Adresse, da hätte ich doch auf dem Postweg eine Rechnung oder ähnliches bekommen müssen, wenn angeblich meine e-mail-Adresse falsch war. 2.
19.6.2010
von Rechtsanwalt Thomas Bohle
. § 670BGB - 7€ Auslagen (Adressermittlung ... ) - 9€ Inkassovergütung - 30€ gesamt: 109,26€ Die noch offene Rechnungssumme soll 51,53 betragen und die Rechnung ist angeblich vom 19.08. 2008. Ich spreche von angeblich, da ich nie eine solche Rechnung erhalten habe und auch keinerlei Mahnungen oder ähnliches. ... Ich kann mir auch nicht vorstellen wie eine Summe von 51,53€ zu Stande kommt - die Faltrate kostete bedeutend weniger und ich habe ja auch alle Rechnungen bezahlt?

| 20.1.2018
von Rechtsanwalt Wolfram Geyer
Die Rechnung belief sich auf rund 1.000 Euro zuzügl. ... Es kam danach eine Mahnung im November und danach nichts mehr. ... Früherer Gläubiger XXX" Fragen: Ist die Forderung noch wirksam (3 Jahre Verjährung?)

| 27.6.2019
von Rechtsanwältin Liubov Zelinskij-Zunik
Ich bezahlte die Gebühren für Mahnung und Amtsgerichtpauschale in Höhe von insges. ca. 50€ Im Juni 2017 zogen wir um. ... Wir haben aber nie eine zweite Rechnung, geschweige denn eine Mahnung bekommen. Das Inkassobüro erlärte mir auf mehrfache Nachfrage, dass die Sache intern bearbeitet würde und ich dann via E mail Bescheid bekäme.
23.3.2017
von Notarin und Rechtsanwältin Anja Holzapfel
Nach einer Internet-Recherche weiß ich von einer dreijährigen Verjährungsfrist, allerdings bin ich mir nicht sicher, ob die Verjährung in meinem Fall tatsächlich eingetreten ist: Laut Insassobüro soll ich angeblich eine Rechnung vom 09.05.2012 nicht beglichen haben. ... Nach einem Anruf beim Inkassobüro habe ich folgendes erfahren: Am 20.09.12 habe mir deren Auftragsgeber selbst eine Mahnung geschickt (aus die ich nicht reagiert haben soll). Am 15.12.14 (also über zwei Jahre später) habe mir daraufhin das Inkassobüro erstmals eine Mahnung geschickt.

| 15.12.2009
von Rechtsanwalt Guido Matthes
Anwalt, am 14.11. diese Jahres bekam ich eine Mahnung von der Fa. ... Am 14.12. bekam ich nochmals eine Mahnung hierrüber, jetzt allerdings über 38 €! ... Eine Rechnung hierüber ist mir nicht bekannt.
29.5.2014
von Rechtsanwalt Peter Eichhorn
Diese Mahnung blieb aus und da es sich ja "nur" um solch eine geringe Summe handelte, habe ich es schlicht auch einfach vergessen. Und bis heute erhielt ich auch keine Mahnung, kein weiteres Schreiben, nichts!! ... Zunächst wundert es mich bereits, warum der Anwalt in seiner Aufstellung von "Gebühren dieser Mahnung" spricht.
21.3.2012
Nun zur Sache: Vor einer Woche habe ich in dieser Sache von einem Inkasso Büro eine Rechnung von über 3000€ erhalten. ... Inkl. ausdrücklich die schriftliche Einrede über die Verjährung der Zinsen beantragt.

| 24.3.2009
von Rechtsanwalt Guido Matthes
Frage: Muss ich eine Rechnung (N-Ergie) aus dem Jahr 2005 die mir jetzt eine Inkassofirma zugeschickt hat bezahlen?
27.12.2017
von Rechtsanwalt Thomas Henning
Hierzu bat ich um Übersendung einer Kopie der Forderung (Rechnung/Mahnung). ... Sollte ich den Betrag - wie ich vermute- im Jahr 2013 zwei mal von der Versicherung überwiesen bekommen haben, endet die Verjährung dann nicht am 31.12.16? ... Oder noch mal ein Schreiben an die Inkasso AG aufsetzten, mit dem Hinweis, dass bereits Verjährung eingetreten ist?
27.2.2016
von Rechtsanwältin Dr. Corina Seiter
Ein Inkassobüro speichert für seinen Auftraggeber Daten über eine Forderung i.H.v. 17,80€ zzgl. ... Es gibt auch keine Rechnung, nur ein Auskunftsschreiben aus dem Jahr 2013. Frage: Ist die Forderung aus dem Jahr 2008 nicht schon längst verjährt und besteht ein Anspruch auf Datenlöschung, wenn die Forderung nicht nachgewiesen oder in Rechnung gestellt wurde?
22.10.2014
von Rechtsanwalt Krim.-Dir. a.D. Willy Burgmer
Von diesem Inkassobüro hatte ich bis dato noch nie etwas gehört.Es wurde ein Betrag in Höhe von 826 € aus dem Jahre 1995 eingefordert ohne irgentwelche Nachweise. ... Nun musste ich feststellen, dass das Inkassobüro einen negativen Schufaeintrag veranlasst hat. ... Kann ich gegen das Inkassobüro Schadensersatz geltend machen?
25.3.2011
von Rechtsanwalt Sebastian Belgardt
Schönen guten tag.Ich bin seit 18 Jahren Witwer nun bekann ich an 20.12 2010 eine rechnung von versandhaus Quelle / Schöpflin über ein Inkasso Dienst.Dernen Hauptforderung von 02.09.1993 ist. Meine Verstorbene Frau mußte wohl noch was offen gehabt haben.Habe schon bei Quelle und bei inkasso nach der wahre gefragt ,aber es liegt nur die Rech- -nung vor auch der Anwalt von den ich jetzt die Rechnung bekann sagte das sie sich über den Nachlassgericht info geholt und ich als erbe gelte, nur die rechnung ist 17 jahre alt und nie ist je eine forderung an mich gegangen . ist nicht schon eine verjährungsfrist abgelaufen?.... und reicht die rechnung ich muß zuminstens wissen was für eine ware es sich handelt?

| 1.10.2009
Da A zu dem Zeitpunkt des Warenerhalts ein größeres Bauvorhaben durchführte und regelmässig, sehr viele Rechnungen zu bezahlen hatte, geht er davon aus, daß er möglicherweise auch nie eine Rechnung von Fa.
30.6.2020
| 35,00 €
von Rechtsanwältin Dr. Corina Seiter
Dies habe ich dem Inkassobüro mitgeteilt. ... Nun stellt sich mir die Frage: Wenn eine Gesamtforderung im Juni 2016 in Rechnung gestellt wird, sich aber auf eine Vorausleistung bezieht, die den Zeitraum bis März 2018 einschließt, wann tritt dann die Verjährung ein? Es gibt nur eine Rechnung aus Juni 2016 mit nur einer RechnungsNummer, auf die sich der gesamte Vorgang bezieht.
12