Hilfe & Kontakt
Schnell einen Anwalt fragen:
 Antworten,  Bewertungen
503.783
Registrierte
Nutzer
Anwalt? Hier lang

190 Ergebnisse für „mahnung zahlungsaufforderung“


| 9.7.2009
7515 Aufrufe
von Rechtsanwalt Guido Matthes
Möglicherweise hat er eine Zahlungsaufforderung von der Zugbegleiterin erhalten, mir diese aber nicht gezeigt. (Er verneint dies) Eine Mahnung der DB habe ich ebenfalls nicht erhalten. ... Ich hatte bis zum Erhalt dieser Mahnung keine Kenntnis von allem.
21.1.2015
988 Aufrufe
von Rechtsanwalt Raphael Fork
Mahnung 30,00.- 25.07.2014 2 Mahnung 25,00.- 29.07.2014 Info Nachmeldung 10,00.- 05.08.2013 Mitgliedsbeitrag 15,00.- 05.08.2013 Rücklastschrift 4,00.- 05.08.2013 Aufnahme Geb. 4,50.- 10.09.2013 Aufnahme Geb 10,00.- 14.10.2013 Ermittlungskosten 15,00.- 17.10.2013 1 RA Mahnung 70,20.- 31.12.2013 4,62% Zinsen Basissatz 1,00.- 31.12.2013 4,62% Zinsen Basissatz 0,20.- 31.12.2013 4,62% Zinsen Basissatz 0,35.- 31.12.2013 4,62% Zinsen Basissatz 0,10.- 05.02.2014 Mitgliedsbeitrag 15,00.- 05.02.2014 Rücklastschrift 4,00.- 05.02.2014 Aufnahme Geb 4,50.- 05.03.2014 Aufnahme Geb 10,00.- 30.06.2014 4,37% Zinsen Basissatz 1,90.- 30.06.2014 4,37% Zinsen Basissatz 0,33.- 30.06.2014 4,37% Zinsen Basissatz 0,11.- 30.06.2014 4,27% Zinsen Basissatz 2,32.- Ich möchte gerne wissen: Kann die Inkasso einen Eintrag in der Schufa veranlassen obwohl die Forderung nicht tituliert ist? ... Aufgrund von Formfehlern vom 17.10.2013 weise ich die Zahlungsaufforderung mit Fristsetzung des Rechtsanwaltes Dr.

| 19.11.2014
6571 Aufrufe
Ich hätte die Forderung auch sehr gerne regulär beglichen, allerdings habe ich bis heute weder die in Rechnung gestellte Bahncard 25 für das Jahr 2014 noch eine zugehörige Rechnung, Zahlungsaufforderung oder Mahnung von der DB Vertriebs GmbH oder dem Inkasso-Unternehmen erhalten. ... Dies ist mir nicht aufgefallen, da ich in diesem Jahr noch keine Verwendung für die BahnCard 25 hatte und ich davon ausging, die Zahlungsaufforderung wie in den vergangenen Jahren rechtzeitig von der DB Vertriebs GmbH zu erhalten.
1.12.2008
7599 Aufrufe
von Rechtsanwalt Michael Vogt
Ich leistete keine Zahlung sondern wartete auf eine schriftlich Zahlungsaufforderung. Eine Zahlungsaufforderung, Mahnung etc. von Contipark habe ich NIE erhalten.
31.10.2018
| 35,00 €
51 Aufrufe
von Rechtsanwalt Guido Matthes
Eine Mahnung kam allerdings nie bei mir an. ... (https://www.rug-anwaltsblog.de/2015/04/02/muss-man-inkassokosten-bei-schwarzfahren-in-bvg-oder-s-bahn-zahle/) Infoscore argumentierte daraufhin, dass die ausgehändigte Zahlungsaufforderung im Zug nach BGB §286 Abs. 1 eine Mahnung darstellen würde. ... Der Verlust der Zahlungsaufforderung läge in meinem Verantwortungsbereich und könne zu keiner anderen Beurteilung führen.
29.5.2014
2667 Aufrufe
von Rechtsanwalt Peter Eichhorn
Diese Mahnung blieb aus und da es sich ja "nur" um solch eine geringe Summe handelte, habe ich es schlicht auch einfach vergessen. Und bis heute erhielt ich auch keine Mahnung, kein weiteres Schreiben, nichts!! ... Zunächst wundert es mich bereits, warum der Anwalt in seiner Aufstellung von "Gebühren dieser Mahnung" spricht.
9.8.2016
525 Aufrufe
von Rechtsanwältin Dr. Corina Seiter
Heute habe ich eine Zahlungsaufforderung eines Inkassounternehmens erhalten. ... Keine Zahlungserinnerung, keine Mahnung. ... Ohne Mahnungen ect. ist doch die Beauftragung eines Inkassounternehmens auch garnicht erlaubt, richtig?
16.2.2014
842 Aufrufe
von Rechtsanwältin Silke Jacobi
Ich habe aber nie ein Zahlungsaufforderung erhalten über den Betrag und da ich ja sogar Anspruch auf Geld hab versteh ich diese "Mahnung" nicht so ganz.

| 7.7.2011
8082 Aufrufe
von Rechtsanwalt Peter Trettin
hallo. folgender fall: meine bekannte hat im dezember 2010 ihren lap-top reparieren lassen. umzug, zahlung vergessen... jetzt kommt eine mail mit zahlungsaufforderung, mahnkosten (in schwindelnder höhe) und androhung von rechtsfolgen. ... 1. auf der rechnung ist kein zahlungstermin angegeben worden (nach erinnerung, die rechnung wird noch gesucht) :-) 2. eine erste mahnung wurde nicht gesendet (muss der gläubiger den versand nachweisen?) 3. erste mahnung mahngebühren zulässig?
22.5.2007
2740 Aufrufe
Jetzt die Frage: Ich habe am 18.5.2007 schriftlich eine Zahlungsaufforderung der Incassofirma Cf. mit Zahlungsziel innerhalb von 5 Tagen bekommen. Es handelt sich um eine Zahlungsaufforderung über den Restbetrag von 185,24 Euro plus Bearbeitungsgebühren und Zinsen von 11%. ... Postalische Zahlungsaufforderungen seitens C. gibt es nicht.
19.6.2006
3622 Aufrufe
von Rechtsanwalt Karlheinz Roth
Von der Firma CenturioNet erhielt ich mit Datum vom 14.06.2006 eine Zahlungsaufforderung für einen Usnet Zugang, den ich am 17.Okt.2005 angemeldet haben soll.

| 30.3.2010
2639 Aufrufe
Am 23.03.2010 habe ich eine Mahnung vom 02.03.2010 vorgefunden: die Forderung 24,60 EUR bis zum 13.03.2010 habe ich vorbehaltlich der rechtlichen Prüfung am 23.10.2010 überwiesen. Erst auf Nachfrage habe ich am 25.03.2010 erfahren, dass die Mahnung wegen fehlgeschlagener Abbuchung von meinem Konto - die Kontonummer war falsch übermittelt - ergangen war; die Mahnungsforderung besteht aus "offener Posten", "Retourengebühr", Zinsen und Mahngebühr. ... Ich habe zwei Fragen: Ist die Mahnung zulässig?

| 7.7.2010
2648 Aufrufe
von Rechtsanwalt Thomas Bohle
Jetzt, 2,5 Jahre später erhielt ich eine Zahlungsaufforderung von einem durch Hansenet beauftragten Unternehmen (SNT Inkasso). ... Ich habe aber nie mehr ein Schreiben von HanseNet erhalten, geschweige denn eine Mahnung. ... Muss ich nicht vorher Mahnungen erhalten haben, um auf die Forderung reagieren zu können?

| 19.7.2013
2253 Aufrufe
von Rechtsanwältin Jenny Weber
(was natürlich sehr ärgerlich ist) Heute (19.07.2013)Habe ich Post von einem Inkassobüro bekommen mit wie ich finde einer sehr hohen Zahlungsaufforderung: - Preis für den Artikel : 9,76 € - Lagerkosten für den nicht versendeten Artikel: 65 € (es handelt sich um eine Stoßstange) - Zinsen: 1,04 € - Auskünfte Mahnkosten Gläubiger: 10,26 € - Mahnkosten nach IKKT: 45 € - sonstige Kosten: (nach 286 BGB): 20 € - Mehrwertsteuer: 12,35€ - Insgesamt: 163,41 € Ich habe nie eine Rechnung bekommen geschweige denn eine Mahnung (welche mir ja dort angerechnet wird) Ich habe heute versucht sofort den Betrag von 9,76 € zu bezahlen leider habe ich keine Kontodaten von dem Verkäufer.
2.11.2016
242 Aufrufe
von Rechtsanwalt Stefan Pieperjohanns
Leider haben Sie auf unsere Mahnung vom 11.10.2016 nicht reagiert.
27.11.2009
4202 Aufrufe
Dann erreichte mich eine 2te Mahnung (wobei ich eine erste Mahnung nicht erhalten hatte!).
12.10.2015
6135 Aufrufe
von Rechtsanwalt Dr. Felix Hoffmeyer
Jetzt habe ich Post von EuroTreuhand Inkasso GmbH erhalten, mit Zahlungsaufforderung, " ... es gilt italienisches Recht" ... und ... ... Zahlungsaufforderung am 17.9.15 Mahnung am 5.10.15 Wie kann ich mich am besten verhalten, um das Thema schnell abzuschliessen?
1.4.2011
1251 Aufrufe
von Rechtsanwalt Guido Matthes
Ich habe von einer Rechtsanwaltsgesellschaft einen Brief mir einer Zahlungsaufforderung erhalten, die eine Zahnarztrechung betrifft.
123·5·10