Willkommen beim Original und Testsieger.
Online seit 2004, mit über 140.000 Fragen & Antworten. 
00.000
Bewertungen
0,0/5,0
Günstige Rechtsberatung für alle.
Anwalt? Mitmachen

34 Ergebnisse für „mahnbescheid titel inkassounternehmen“


| 3.10.2019
von Notarin und Rechtsanwältin Anja Holzapfel
Sehr geehrte Damen und Herren, auf eine bereits titulierte Forderung i.H.v. ca 6.000€ aus dem Jahr 1999, die im Jahr 2007 an ein Inkassounternehmen ( Intrum) übertragen wurde, habe ich nun von dem Inkassounternehmen einen Mahnbescheid erhalten (damalige Hauptforderung zzgl. aufgelaufener Kosten, Zinsen etc. c. 11T€). Dem Inkassounternehmen weise ich regemäßige meine Zahlungsunfähigkeit nach.

| 11.10.2011
von Rechtsanwalt Steffan Schwerin
-Schwe..ne haben gegen mich einen Titel erwirkt über die Forderung. ... Wie kann ich den Titel anfechten, bzw. ist das überhaupt noch möglich ? ... Die drohen mir nun mit eidesstattlicher Versicherung, und Gerichtsvollzieher. das Inkassounternehmen.
14.3.2007
Folgender Fall ist aufgetreten: Am 10.02.07 traf ein Brief, für meine Frau, von einem Inkassounternehmen vom 08.02.07 bei meiner Schwiegermutter ein. ... Meine Frau hat nie persönliche Mahnungen oder andere Zahlungsaufforderungen dieses Inkassounternehmens, bzw. von dieser Versicherung erhalten. ... Jetzt am 10.03.07 folgte ein weiteres Schreiben des Inkassounternehmens, welches wieder bei Ihrer Mutter aufschlug, mit Drohung eines Gerichtsvollziehers!

| 19.1.2020
von Rechtsanwalt Fabian Fricke
Gestern haben wir nach über 3 Monaten einen Brief der RA Rainer Haas & Kollegen im Briefkasten vorgefunden: diese fordern nun bis zum 22.01.2020 eine Summe von 2.003,88€, gehen nicht weiter daraufein, aus was diese Forderung bestehe, aber haben immerhin die Kopie des Titels beigelegt. ... Daher ist nahe liegend, dass auch der Mahnbescheid und der folgende Vollstreckungsbescheid meines Mannes von seinem Vater "abgefangen" und stillschweigend vernichtet worden ist. ... Oder kann man sich ganz und gar auf Verwirkung des Vollstreckungsbescheids berufen, denn seit 2003 also seit fast 17 Jahren wurde in der Angelegenheit nichts vom Inkassounternehmen unternommen?

| 16.4.2010
Schönen guten Tag, Ich habe folgendes Problem. Ich habe auf einer Internetseite etwas durch eine Internetbezahlfirma bezahlt. Das ganze läuft folgender Maßen ab, die Internetfirma wo ich etwas kaufe erhält ihr Geld durch die Internetbezahlfirma sofort, und diese bucht das Geld dann auf dem angegebenen Konto ab.

| 17.7.2011
Ich habe am 22.06.2011 eine Forderung der Uniscore Inkassounternehmen bekommen, die für einen Deutscher Super Club, Postfach 241 in 1031 Wien einklagt.

| 20.7.2012
Das Problem: Augenscheinlich hat das Inkassobüro über ein Mahngericht bereits einen vollstreckbaren Titel. ... Der Zusteller muss den Mahnbescheid wohl einfach eingeworfen haben bzw. in der Gaststätte abgegeben haben oder was weiss ich.
14.5.2017
von Rechtsanwalt Krim.-Dir. a.D. Willy Burgmer
Kann es sein das das Inkasso genau wusste dass die Mahnungen nicht angekommen, sich aber nicht die Mühe machen wollte meine Anschrift in Erfahrung zu bringen und somit einfach auf einen titel verzichtet hat? Pfänden könnten die bei meinem Gehalt bzw. wäre ein Mahnbescheid zugestellt worden hätte ich mich direkt drum gekümmert.

| 29.4.2011
Sehr geehrte Damen und Herren, ich habe Probleme mit einem Inkassounternehmen, welchem ich folgende E-Mail geschrieben habe und auf diese ich keinerlei Stellungnahme erhalte, sondern nur immer wieder die gleiche Aufforderung mit den typischen Drohungen bei Nichtzahlung. ... Ihre Kontoführungsgebühren sind ebenfalls nicht zu berechnen, da es sich hier um die Überwachung des Kontos des Schuldners handelt und dieses zur allgemeinen Geschäftstätigkeit eines Inkassounternehmens gehört und dieses wiederum mit den Inkassogebühren bereits gedeckt ist.
10.12.2014
von Rechtsanwalt Marcus Schröter
. - Trotzdem kam nach geraumer Zeit ein gerichtlicher Mahnbescheid, dem ich mit dem Hinweis auf einer bereits erfolgten Einigung widersprach. - Das Inkassounternehmen besteht nunmehr darauf, dass ich den Widerspruch zurücknehme ansonsten wäre die außergerichtliche Einigung nicht gültig.
7.12.2014
von Rechtsanwalt Peter Eichhorn
Ich habe am 03.12. den offenen Betrag an die BFS Risk Collection überwiesen und heute am SONNTAG ein Schreiben vom 05.12. von dem Inkassounternehmen erhalten. ... Auf dem Schreiben steht dass die einen Mahnbescheid bis zum 12.12. einreichen müssen.

| 25.6.2013
von Rechtsanwalt Peter Trettin
Sehr geehrte Damen und Herren, ich habe eine Frage bzgl. einer Forderung eines (angeblichen) Inkasso-Unternehmens (HÖKA in A-4540 Bad Hall-Österreich ) ohne jeglichen Titel oder anerkannten Forderung. ... Die Frage ist nun, ob überhaupt ohne jeglichen gerichtlichen Titel eine Vollstreckung erfolgen kann ?
17.5.2016
Folgendes wird geschrieben: Sehr geehrte Damen und Herren, uns liegt ein gegen Sie ergangener, rechtskräftiger Titel vor.
20.12.2016
von Rechtsanwalt Michael Wübbe
2) Kann die Bank aus VAE mir in Deutschland Unannehmlichkeiten bereiten, Titel, Haft, Einreiseverbot...? ... Kann mir überhaupt ein Mahnbescheid zugestellt werde? ... Liegt gegen Sie bereits ein gerichtlicher Mahnbescheid vor?

| 7.8.2012
von Rechtsanwalt Peter Dratwa
Meine Frau weiß nichts von einer offenen Forderung aus dieser Zeit, hat weder Mahnbescheid noch Vollstreckungsbescheid erhalten - allerdings wird es m. ... (PS: Es handelt sich definitiv nicht um eine Forderungsabtretung) 2) Beginnt die 30 Jahresfrist für den Titel mit dem Datum des Titels oder dem der Zustellung? ... 4) Wenn eine Zwangsvollstreckung wegen des Verstreichens der 30 Jahresfrist nicht mehr erfolgen würde, kann das Inkassounternehmen Negativdaten speichern lassen?
25.11.2008
von Rechtsanwältin Karin Plewe
Die Inkassofirma muss dann also 1995 wo ich schon in Österreich war einen Titel erwirkt haben. Jetzt meine Frage: Ist es rechtens, auch wenn die UGV einen Titel hat, das man fast 14 Jahre wartet, sich nicht meldet, und dann diese Summe als Forderung stellt? ... Hätte ich eher davon gewusst, hätte ich doch sofort den Titel bezahlt, damit ich Ruhe habe, aber jetzt sind es ja fast 1300€ mehr als die Hauptforderung.

| 28.2.2013
von Rechtsanwalt Heiko Tautorus
Lasse mir den Titel in Kopie schicken.
14.9.2015
von Notarin und Rechtsanwältin Anja Holzapfel
Daher meine Frage, was tut das Inkassounternehmen?
12